Ringfuchs

AUA läuft unrund nach Standzeit

Recommended Posts

Hi,

 

hier nicht wirklich ein Problem, aber etwas seltsam finde ich es schon.

 

Wenn unsere Kugel 2-3 Tage oder länger mal nicht bewegt wird und dann wieder angeworfen wird, läuft er wie ein Sack Nüsse und klingt als würde ein Zylinder nicht mitlaufen.Das ganze Auto wackelt und vibriert und am Auspuff hört man das ein Zylinder vermutlich aussetzt.

 

Das macht er allerdings schon seit Jahren, er steht aber nunmal selten und wird täglich bewegt.

 

Sonst läuft er sehr gut und das Phänomen hört auch nach wenigen Meter oder ein paar Gasstößen wieder auf.

 

Hat dazu jemand eine Idee ? Sifft evtl eine Inspritzdüse herum und es säuft ein Zylinder ab während er steht ?

 

Im täglichen Gebrauch stinkt er beim Kaltstart jedenfalls gar nicht nach unverbranntem Sprit und auch Abgaswerte sind bei warmen Motor i.O.

 

Gruß

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt kein Experte, aber könnte es an Undichtigkeiten im Einspritzsystem liegen (Luft)? Nach ein paar Hundert Metern entlüftet sich das Ganze... Bin schon mal hier im Forum über einen Artikel gestolpert, wo es um einen porösen Schlauch zw. Ausgleichs / Druckbehälter und dem Einspritzstrang ging, finde es aber nicht mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm was du meinst wäre z.B. ein poröser Schlauch zwischen ANsaugbrücke und Bremskraftverstärker. Dann würde er aber immer so besch..... laufen und nicht nach kurzer Zeit aufhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zündkabel (mal im Betrieb etwas Wasser mit der Gieskanne drüber leeren und gucken ob sie durchschlagen), Zündkerzen, Drosselklappe, Tankentlüftung (zu viel Benzindampf im Aktivkohlefilter) ?

 

Einspritzdüsen lassen sich leicht testen.

 

Einspritzdüse lösen und samt allen Ventilen aus dem Saugrohr ziehen. Mit Löschpapier oder ähnlichem gucken ob Treibstofftropfen an der Düse hängen. Dann mit zweitem Mann den Motor orgeln lassen und mit Löschpapier oder normalen Druckerpapier an die Düsen halten und gucken ob sie ein gleichmäßiges Spritzbild haben.

 

Wenn die Düsen nach Demontage trocken sind und das Spritzbild einigermaßen gleich ausschaut, sind es eher nicht die Düsen.

 

Ob sich Benzin im Brennraum ansammelt kann man auch gucken indem man vor dieser Prozedur die Zündkerzen raus schraubt und mal ein Stabfeuerzeug in den Brennraum hält. Ggf. gibts ne Miniverpuffung sofern Benzin drin steht.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zündkabel, Zündkerzen und DK kann ich ausschliessen.

 

Das mit dem Aktivkohlefilter klingt plausibel, nur die Frage was die Standzeit damit zu tun hat. Wäre ja eher dann täglich der Fall wenn sich der AK Filter innerlich zerlegt hätte und Benzin zusätzlich angestaut wird.

 

Einspritzdüsen werde ich mir mal anschauen, die sind beim A2 aber generell eher unauffällig, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das mit dem Aktivkohlefilter klingt plausibel, nur die Frage was die Standzeit damit zu tun hat. Wäre ja eher dann täglich der Fall wenn sich der AK Filter innerlich zerlegt hätte und Benzin zusätzlich angestaut wird.

 

 

Vielleicht einfach mal per Schlauchklemme den Gummischlauch der Tankentlüftung abklemmen und schauen, ob das Problem dann weg ist.

 

 

Einspritzdüsen werde ich mir mal anschauen, die sind beim A2 aber generell eher unauffällig, oder ?

 

Ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden