Jump to content
Shadout

GPK Getriebe 5.Gang: Schraube locker -> doof

Recommended Posts

Brauche grad mal bitte die geballte Forumsintelligenz:

 

Nachdem es zuerst ein knackendendes, dann ein schleifendes Geräusch von vorn gab und sich dann der Schaltknüppel bei Lastwechsel bewegte habe ich mal das Deckelchen geöffnet:

 

Deckel von innen:

attachment.php?attachmentid=58429&stc=1&d=1440002610

Gefundene Kleinteile im Deckel:

attachment.php?attachmentid=58430&stc=1&d=1440002610

Istzustand Zahnrad:

attachment.php?attachmentid=58431&stc=1&d=1440002610

 

Die M10x1 Schraube war recht lose.

 

Sieht das für euch so aus, als wäre der Synchronkörper auf der Welle gewandert?

Muss das Teil runter um es wieder zu kompletieren?

 

 

Was meint ihr, wie gehe ich da am Besten vor?

5893421d415ab_20150819_Deckel(Medium).jpg.416ec11b7d375f61fb91136ba979d547.jpg

5893421d46b12_20150819_Kleinteile(Medium).jpg.506b81de1a459d57b576b4765849ef52.jpg

5893421d523c9_20150819_Zahnrad(Medium).jpg.4ba6ff110bb3b034402e4e8c7d1d547a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich in Legden auch schon gemacht,

und dabei die 3 Sperrsteine und 2 Federn erneuert.

Geht einfacher wenn ab, ist kein Ding, Abzieher dran ...

Beim Zusammenbau drauf achten dass die Sperrsteine richtig sitzen,

erklärt sich aber eig von alleine beim Zusammenschrauben.

 

5.Gang und Syncronring sehen noch passabel aus, das was man sehen kann, ist halt nicht mehr neu, die Schüssel,

ich hab den Syncronring damals auch ersetzt, musste eig nicht.

Edited by Durnesss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas ähnliches ist hier schonmal repariert worden:

 

Deckel

attachment.php?attachmentid=47916&d=1387748857

 

Altteile

 

attachment.php?attachmentid=47920&d=1387748857

 

 

Schraube auf zweiter Getriebewelle hatte sich gelockert, dadurch rutschte anscheinend im Schiebebetrieb das Zahnrad vom Gangrad und drückte dadurch den Syncronkörper nach aussen und damit den Gang raus. Wellengewinde war i.O. die Schraube abgenudelt.

Latürnich am Samstagnachmittag ohne Ersatzteilzugriff.

Also wurde das Feingewinde nachgeschnitten und alles mit Gewindesicherung montiert. Auf der Getriebeeingangsachse haben wir mit Alexanders Hilfe -ORDEN- die Syncroneinheit abgezogen, Syncronring, Federn und Sperrsteine ersetzt und ebenfalls mit Schraubensicherung wieder montiert. Eine Feder war verrutscht gewesen und hatte einen Sperrstein nur einseitig gehalten. Ob das Auswirkungen hatte (er syncte im 5. etwas schlecht), weiss ich nicht, zumindest schalteter jetzt wieder wie neu.

 

attachment.php?attachmentid=47919&d=1387748857

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sofern der innere Spreizring ganz ist würde es auch so gehen, denke aber auch wenn du es abziehst kannst'e nochmal nachschauen :D

 

Und Schraube hinterher wieder Festziehen :rolleyes:

 

Gutes gelingen

 

Brauche grad mal bitte die geballte Forumsintelligenz:

 

Nachdem es zuerst ein knackendendes, dann ein schleifendes Geräusch von vorn gab und sich dann der Schaltknüppel bei Lastwechsel bewegte habe ich mal das Deckelchen geöffnet:

 

Deckel von innen:

(Bild)

Gefundene Kleinteile im Deckel:

(Bild)

Istzustand Zahnrad:

(Bild)

 

Die M10x1 Schraube war recht lose.

 

Sieht das für euch so aus, als wäre der Synchronkörper auf der Welle gewandert?

Muss das Teil runter um es wieder zu kompletieren?

 

 

Was meint ihr, wie gehe ich da am Besten vor?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, dank euch!:)

 

Das Abziehen der Synchroneinheit wollte ich möglichst umgehen, da ich hier grad keinen passenden Abzieher habe.

Ich hoffe nur, dass der Synchronkörper nicht nach außen gewandert ist. Sonst muss die Schraube es schaffen ihn wieder in Position zu drücken. Ist das realistisch?

 

Thomas, wie habt ihr für die 80 Nm +90° die Welle blockiert?

(Lt. Leitfaden sollen dafür 1. und 5. Gang eingelegt werden.)

Eine Feder war verrutscht gewesen und hatte einen Sperrstein nur einseitig gehalten.
Das ist lt. Rep.-Leitfaden so gewollt. Das abgewinkelte Endstück der Feder soll in das hohle Sperrstückgreifen. Beide Federn um 120° vesetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

5. Gang rein und bremsen

oder nen alten Lappen zwischen die Zahnräder.

 

Hab die Federn so montiert das die Sperrsteine ganz gefedert werden,

hält seit 70000km.

 

80Nm +90°, soso.

Ich hab es mit Schraubenicherung FEST angezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, feddich.

 

Am Ende war das ganze einfacher als ich befürchtet habe.

 

Der Synchronkörper blieb drauf. Konnte keinen Abzieher in der Firma auftreiben.

Sperrstücke ließen sich auch so einfach einsetzen.

Mit einlegen 1. und 5. Gang lassen sich die Wellen super festsetzen.

 

Ursache war aber wohl nicht die gelöste Schraube (die war noch ganz drin, wenn auch nicht ausreichend fest).

Es hat wohl nur die äußere Feder aufgegeben und irgendwann sind die Sperrstücke rausgerutscht.

 

Also doch erst einmal kein neues 6-Gang-Getriebe...

 

Dank euch für eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abschließend für das Archiv bzw. für alle, die irgendwann mal auf diesen Thread stoßen:

 

Eine schlechte Synchronisation hatte sich schon seit geraumer Zeit gezeigt. Zu merken, dass es nicht mehr so schön schaltet, war das schon sehr lange. Wenn ich den 4. hochgezogen habe musste ich mir in den 5. immer mehr Zeit lassen.

Schlussendlich gipfelte das in "Knack.Schleif", kurz blockiertem Schaltgesränke und dann permanenten Bewegungen im Schlatknüppel bei Lastwechsel.

 

Nun, 400km nach der Reparatur: Schaltet und synchronisiert wieder wie es soll. Heißt, ohne Erneuerung der Synchronringe, mit langem 5. Gang und mit 225tkm schaltet es bestens.

Erneuert wurden nur Sperrstücke, Haltefeder und die Zentralschraube am Synchronkörper (80Nm+90° + Schraubensicherung).

 

Dank nochmal an an alle für die Hilfestellung hier.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.