Jump to content
Sign in to follow this  
Geizhals

Problem Anhängerkupplung abnehmen

Recommended Posts

Liebe Forenmitglieder,

ich hatte über mehrere Jahre meine abnehmbare Anhängerkupplung nicht abgebaut und hatte erhebliche Probleme, diese nun mal wieder abzunehmen. Nachdem ich hier im Forum nichts Hilfreiches zur Abnahme der Kupplungskugel (Haken) gefunden habe, nun meine Beschreibung aus meinem Selbstversuch:

Zunächst muss mittels des Schlüssels das Schloss entriegelt werden (Schlüssel entgegen Uhrzeigersinn drehen, bis Pfeil auf roter Markierung steht). Dann kann der Drehknopf etwas herausgezogen werden und muss im Uhrzeigersinn gedreht werden. Das war bei mir schon nicht mehr möglich, da die Verriegelungsmechanik im Inneren der Kupplungskugel bereits festgerostet war. Ich habe dann solange an dem Drehknopf hin und her gerüttelt, bis ich den Drehknopf in der Hand hatte. Durch die nun freigewordene Bohrung ist die Zahnstange zu sehen, die durch den Drehknopf eigentlich nach oben bewegt werden muss, durch die Korrosion aber nicht mehr bewegbar war.

Von unten betrachtet, erkennt man an der Kupplungskugel eine Bohrung von ca. 6 mm Durchmesser. Wenn man einen passenden Bolzen von unten in die Bohrung steckt, kann man versuchen, die Zahnstange nach oben zu drücken. Damit entriegelt man die Kupplungskugel. Wenn dies gelingt, müsste sich die Kupplungskugel abnehmen lassen. Das Problem ist nur, dass während des Hochdrückens der Zahnstange die möglicherweise klemmende Kupplungskugel nach unten abgenommen werden muss. Das war bei mir nicht möglich.

Ich habe darum die Bohrung auf 6,5 mm Durchmesser aufgebohrt und ein 8 mm Innengewinde geschnitten. Mit einer entsprechend langen Schraube kann dann die Zahnstange nach oben gedrückt werden. Dabei durch die seitliche Bohrung die Bewegung der Zahnstange beobachten. Wenn man glaubt, der Bolzen (Zahnstange) ist nun oben, kann man durch Rütteln und Klopfen versuchen, die Kupplungskugel nach unten abzubekommen. Bei mir bedurfte es mehrerer Versuche durch hoch und runter Drücken der Zahnstange mittels der Schraube die Verriegelung zu lösen, was letztendlich unter Zuhilfenahme von Rostlöser irgendwann gelang.

Nach dem Abbau der Kupplungskugel muss man dann die Verriegelung mit Rostlöser und durch hin- und herbewegen der Zahnstange richtig gangbar machen. Das Verriegeln der Kupplungskugel erfolgt beim Aufstecken auf den Halter der AHK durch den kleinen Verriegelungsstift. Wenn durch Hochdrücken der Zahnstange der Verriegelungsbolzen ca. 1 cm heraussteht, kann dieser kleine Stift durch Hereindrücken betätigt werden, der Verriegelungsbolzen springt dann wieder heraus.

Grundsätzlich bleibt noch festzustellen, dass man entweder die Kupplungskugel so belässt wie sie ist oder wenn man erst einmal an der ganzen Verriegelung herumgefummelt hat, aus Sicherheitsgründen die Kupplungskugel auch richtig entfernt.

Kupplungskugel1.JPG.504c227d01297913d21319366d4fb257.JPG

5893437f3b48a_Kupplungskugel2(vonunten).JPG.bb9a75681b3507d73480a24b2774ccf9.JPG

Kupplungskugel3.JPG.180e4c9bb3b1eed1ef870092b95f23ea.JPG

Edited by Geizhals

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.