Recommended Posts

Hallo miteinander,

mein Kleiner hatte sich letztens mit einem Kurbelwellenbruch verabschiedet. Ursache hierfür war eine abgerissene Hauptlagerschraube!

Ich habe über die Firma Turnau-Motoren einen generalüberholten Rumpfmotor gekauft. Nach Tausch des Motors wurde das gebrauchte ZMS wiederverwendet. Der Motor lief nach Erststart wunderbar ruhig und vibrationsarm. Also eigentlich alles top.

Jedoch stellten sich nach ca.200km erste Geräusche ein, nach weitereren km war dann ein deutliches Schlaggeräusch warnehmbar und Vibrationen schüttelten durch das Fahrzeug.

Also Nachsehen - dabei fiel sofort auf, dass das ZMS ein hohes Vertikalspiel hatte, welches über der zulässigen Toleranz lag (ich glaube 2..3mm sind zulässig).

Also ein neues ZMS von LUK bestellt, eingebaut und es war wieder Ruhe. Diese hielt jedoch auch nur wie zuvor ca. 200 km, danach kam das Schlagen und die Vibrationen zurück! O.o

 

Hat Jemand solch ein Problem schon einmal gehabt oder kann sich wer einen Reim darauf machen??? Ich freue mich über Eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb jupprider:

Hallo miteinander,

mein Kleiner hatte sich letztens mit einem Kurbelwellenbruch verabschiedet. Ursache hierfür war eine abgerissene Hauptlagerschraube!

Ich habe über die Firma Turnau-Motoren einen generalüberholten Rumpfmotor gekauft. Nach Tausch des Motors wurde das gebrauchte ZMS wiederverwendet. Der Motor lief nach Erststart wunderbar ruhig und vibrationsarm. Also eigentlich alles top.

Jedoch stellten sich nach ca.200km erste Geräusche ein, nach weitereren km war dann ein deutliches Schlaggeräusch warnehmbar und Vibrationen schüttelten durch das Fahrzeug.

Also Nachsehen - dabei fiel sofort auf, dass das ZMS ein hohes Vertikalspiel hatte, welches über der zulässigen Toleranz lag (ich glaube 2..3mm sind zulässig).

Also ein neues ZMS von LUK bestellt, eingebaut und es war wieder Ruhe. Diese hielt jedoch auch nur wie zuvor ca. 200 km, danach kam das Schlagen und die Vibrationen zurück! O.o

 

Hat Jemand solch ein Problem schon einmal gehabt oder kann sich wer einen Reim darauf machen??? Ich freue mich über Eure Antworten!

 

Hört sich nach dem Antrieb für die Ausgleichswelle an.

Was war denn genau bei dem Rumpfmotor dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, es war nur der Block, Kolbentrieb komplett ohne Ausgleichswelle. Diese habe ich wiederverwendet, neue Kette und Spanner natürlich. Von den Steuerzeiten der Ausgleichwelle kann man ja prinzipiell nicht verkehrt machen durch die farbigen Kettenglieder und den definierten Zahnradpositionen.

Sollte es wieder Erwarten dennoch hier zum Fehler gekommen sein, würde sich der schleichende ZMS-Tod dadurch erklären, dass das ZMS anfangs die Unwucht noch dämpft, jedoch über eine gewisse Dauer durch diese Unwucht zerstört wird???

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb jupprider:

Hallo, es war nur der Block, Kolbentrieb komplett ohne Ausgleichswelle. Diese habe ich wiederverwendet, neue Kette und Spanner natürlich. Von den Steuerzeiten der Ausgleichwelle kann man ja prinzipiell nicht verkehrt machen durch die farbigen Kettenglieder und den definierten Zahnradpositionen.

Sollte es wieder Erwarten dennoch hier zum Fehler gekommen sein, würde sich der schleichende ZMS-Tod dadurch erklären, dass das ZMS anfangs die Unwucht noch dämpft, jedoch über eine gewisse Dauer durch diese Unwucht zerstört wird???

 

 

Genau so stelle ich mir den Effekt vor ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen