Recommended Posts

Servus, die erste Fahrt nach den diversen Modifikationen, danach habe ich mit dem AutoDia diese Fehler ausgelesen:

 

P1504

Ansaugsystematik - Undichtigkeit festgestellt, Einlassseitige

Was kann die Ursache sein?

Die ungleichmäßigen Verdichtung?

 

00701

Entfrosterklappenstellmotor V101

das deutet auf das vielfach beschriebene defekte Potentiometer hin

 

ZV-Komfortsystem

Schlüssel 1

Schlüssel 2

funktioniert alles, mit FB auf-/zusperren, Fenster auf/zu

ebenso mit Schlüssel im Schloss

Der Fehler kommt wieder nach dem Löschen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem mit der Entfrosterklappe wirst Du den Stellmotor tauschen müssen. Such mal im Forum was dazu.

Und der Fehler zur Ansaugsystematik: Erstmal den Motorraum durchsuchen, ob da eine Undichtigkeit ist. Er scheint wohl Falschluft zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen Falschluft würde ich auch mal die "diversen Modifikationen" ansehen, insbesondere den geänderten Öleinfüllstutzen mit Ölrücklauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Sepp:

den geänderten Öleinfüllstutzen mit Ölrücklauf.

der ist am Gelben, der FSI hat den Rücklauf in die Ölwanne an der Ablasschraube.

Am Ansautrakt habe ich nix gemacht, außer Adrians update, der K&N LuFi wird wohl nicht die Ursache sein.

Ich werde den Fehlerspeicher nach der gestrigen Beschaffungsfahrt noch mal auslesen,

vll. wars nur ein Ausrutscher nach der langen Standzeit.

Die beiden anderen Fehler sind vmtl. nicht substanziell, es fährt auch so, den V107 hat der Gelbe auch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Übeltäter ist gefasst!

Nach intensiver Lektüre des Forums zu 17912 aus der Fülle der Informationen die Stellen rausgefischt, an denen ich gearbeitet habe.

Ich nenne mal Adapterplatte - Ölfilter original - Nebenstromölfilter.

Der Einbauort des Original Ölfilters ist mehr als bes....n.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse kommt man nicht umhin, am Geweih des Ölmessstab/ Öleinfüllstutzen zu ruckeln und zu drücken.

Das Ergebnis ist im Bild dargestellt.

371942153_lmessEinfll17912.thumb.JPG.3656720d05b531ae9270347395991a1f.JPG

Das Neuteil soll beim Clubdealer mit Hitzestrumpf um 100€€ kosten.

Ich habe das Teil mit - Sepp, du weißt mit was - Coroplast, geflickt. Der Fehler ist weg.

 

Ins Wiki sollte ein Hinweis aufgenommen werden, dass bei Arbeiten am Ölfilter das "Öleinfüllrohr 8Z0 115 302S" demontiert werden sollte,

um Beschädigungen zu vermeiden. Geht ganz leicht, Hitzeschutz ab + oben die Klammern öffnen + 1 Schraube an der Ölwanne.

Wenn ich den Ölfilter jemals wieder demontieren sollte, mache ich das so!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merke: Coroplast ist an dieser Stelle ungeeignet - hat nur wenige km zu Erfolg geführt.

Ich hab mir die Idee von Aluboy geklaut:

"Öleinfüllstutzen modifizieren ( Riss in Riffelschlauch ) und 105 Euro sparen ( FSI +"

Das Ganze ist verbunden mit einer Gewichts-Tuning-Maßnahme!

351 g weniger, dazu kommen die 4 JackPads mit 347 g, sind in Summe 4 g weniger :)

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FSI-Freunde, ich brauche euren Rat!

Am Wochenende 250 km nach Süden und wieder zurück,

BAB, Bundes- und Landstraßen, gefahren, ohne von den dort Lebenden überholt zu werden, Verbrauch um 6 Liter/100km SuperPlus.

Die Öltemperatur erreichte um 100 °C, der Öldruck bei 2000 UpM 2bar, bei 3000 3bar.

Jetzt ist er wieder da, der verhasste 17912, und der 16891, zusätzlich erhöhter Leerlauf bei ca. 1000 UpM,

Vorher hatte ich die DK betriebswarm zurücksetzen lassen, da war die LLDZ bei ca. 700 UpM.

Der 17912 kann doch nur von einer Undichtigkeit nach der DK kommen, also kommt in Betracht

die Tankbelüftung    (da ist ein Standard-Benzinfilter statt des Aktivkohlefilters eingebaut)

die Saugrohrumschaltung   (da war proboost dran)

die AGR  (da war proboost dran)

der Bremskraftverstärker     (da wurde nix gemacht, funktioniert: bei stehendem Motor leerpumpen, beim Anlassen auf die Bremse treten, Pedal sinkt ein)

die DK nach dem LMM ist blitzeblank.

Es sind nirgends Unregelmäßigkeiten zu erkennen.

Zündkerzen sind neu, gleichmäßige Farbgebung, zieht sauber und regelmäßig (die bEvA ist begeistert).

Man findet zwar jede Menge Hilferufe zu diesen Fehlern, aber wenige Lösungen ....

WAS kann denn noch sein??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb amoA4:

da ist ein Standard-Benzinfilter statt des Aktivkohlefilters eingebaut

Wenn Audi da was spezielles anstatt von Standardbauteilen verbaut dann hat das wohl seinen Grund. Irgendjemand hatte auch mit einem Benzinfilter statt Schwingungsdämpfer schonmal über Probleme berichtet, kann aber leider nicht mehr sagen wer das war :(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden