Jump to content

[1.4 TDI ATL] Einmaliges Anlasserversagen - kurios?!


Dr. Desmo
 Share

Recommended Posts

Tach zusammen.

unser ATL hat vorgestern (6°C AT) beim Kaltstart komplett den Anlaßvorgang per Anlasser verweigert. Licht an, geht, Hupe geht, also Spannung gemessen: 12,0V, Batterie Varta Silverline 26 Monate alt. Erst gab der Anlasser gar kein Geräusch von sich, später war dann ein leises Klacken zu hören, könnte das Anlasserrelais gewesen sein. Nachmittags war es sagenhafte 16°C warm, da kam der Wagen sofort als sei nie etwas gewesen, seltsam.

 

Vorgeschichte:

Vor gut 2 Jahren dreht der Motor beim Anlassen bei kalter Witterung merklich langsamer. Je kühler desto lahmer. Zeit für eine neue Batterie, denke ich und kaufe die Varta Silverline. Der Anlasser dreht damit deutlich flotter. Diesen Herbt-Winter fällt mir auf: Bei 5°C dreht der Anlasser merklich langsamer, bei 0°C denkt man die Batterie ist fast leer so langsam dreht der Anlasser. Ja die Batterie ist arg geschunden im Kurzstreckenverkehr der letzten Wochen, bringt aber morgens immer 12-12,2V Leerlaufspannung.

 

Was habe ich geprüft: Die Batteriepole sind mit Polfett eingestzt, alles ok. Der Massepunkt unter dem Scheinwerfer sieht gut aus und ist fest. Aber ich weiß auch nicht wie man den lösen soll, ich komme da mit keinem Werkzeug brauchbar ran. Ideen dazu? Der Pluskontakt am Anlasserrelais war ohne Korrosion, ist aber jetzt mit Kontaktchemie eingesetzt. Das dicke Pluskabel auf dem Anlasserrelais sieht von außen  auch ohne Korrosion aus.

 

Meine Diagnose: Das Anlasserrelais schaltet den Strom nicht richtig zum Anlaser durch, da es bei kühler Witterung gegen das 15 Jahre alte Fett im Lager nicht ankommt. Aber wie bekomme ich das Anlasserrelais einfach runter...?

 

Oder habt Ihr noch weitere Ideen? Natürlich will mich der Motor foppen, und springt mit geladener Batterie göttlich an. Aber das die Batterie nach 2 Jahren einen Plattenschluß hat mag ich auch nicht glauben, denn Licht und Hupe gingen tadellos und 12 V LLspannung ist ja auch nicht schlecht.

Und nun?

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Dr. Desmo:

Der Massepunkt unter dem Scheinwerfer sieht gut aus und ist fest. Aber ich weiß auch nicht wie man den lösen soll, ich komme da mit keinem Werkzeug brauchbar ran. Ideen dazu?

Das wäre trotz gutem Aussehens mein erster Verdächtiger. Es gammelt ja unter der Befestigungsschraube und evtl. im ersten Stück Kupferkabel nach der End-Öse.

Die Befestigungsschraube dürfte sich am besten von vorne lösen lassen, wenn der linke Scheinwerfer ausgebaut wird.

 Auch Deine Theorie mit dem Anlasserrelais könnte gut sein. Da würde ich den ganzen Anlasser ausbauen und zerlegen, und nach Reinigung neu schmieren. (Anleitung irgendwo im Forum).

Neue Bosch-Anlasser kosteten letztes Jahr ca. 125,-€ in der Bucht.

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 TDI ATL] Einmaliges Anlasserversagen - kurios?!
  • 1 month later...

4 Wochen später wieder das plötzliche Anlasserversagen. Kein Klacken nichts. Den Massepunkt vorne links an der Karosserie losgeschraubt, sah ganz brauchbar aus. Mit feiner Messingbürste die Schraube und Kabelöse gereinigt und dann mit Batteriepolfett geschmiert wieder eingesetzt. Keine Besserung. Also solange auf dem Anlasserrelais rungehämmert bis er irgendwann einmal Klack gemacht hat. Aha. Weiteres hämmern. Klack-Klack-Klack-usw. in ganz schneller Folge aber kein Anlasserdrehen. Weiteres Hämmern. Anlasser kommt, Auto in Garage gefahren Motor aus. Starter an: Ein 30cm hohes Funkenfeuerwerk aus den Tiefen der Plusverschraubung am Anlasser bei abgenommener Schutzkappe überraschen mich. Noch zweidreimal probiert, kein Kurzschluß an den Kabeln feststellbar. Sowas habe ich in 40 Jahren noch nicht erlebt. Neuer Boschanlasser rein, alter raus, Anlasser mach jetzt deutlich höhere Drehzahl, Motor startet sofort. Auch hier alle elektrischen Teile mit Batteriepolfett eingestrichen und verschraubt.

Am alten Anlasser sind keine Brandspuren erkennbar. Trotzdem hoffe ich das der Spuk vorbei ist. Aber ich habe auch Marder(?) Spuren in der Nähe des Anlassers gefunden.... die Kabelisolierung sorgfältig kontrolliert und sieht heil aus.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.