Jump to content

Ausfahr-Bildschirm verdeckt Warnblinkschalter


Recommended Posts

Ich habe ein neues Radio im Blick. Ein Pioneer AVH-Z7200DAB. 1-Din mit Android Auto und 7"-Bildschirm. Der allerdings klappt nach oben aus und verdeckt somit im Betrieb den Warnblinkschalter.

 

Hat jemand schon so ein Problem gelöst? Der TÜV wird das sicher auch meckern - und das wohl zu Recht.

Wie wäre es zB. mit einem zweiten Schalter an anderer Stelle? Ist sowas zulässig?

Link to post
Share on other sites

Ich habe genau das gleiche Radio verbaut. Ich löse das "Problem" bisher so, dass ich das Display für den TÜV einfahre und es in diesem Zustand belasse. Ein zweiter Schalter scheint mir aber auch die bessere Lösung. Eventuell lässt sich dieser im Ablagefach unter dem Klimabedienteil oder unter dem ASR-Schalter realisieren.

Link to post
Share on other sites

Ja, die Stelle am ASR-Schalter würde sich anbieten.

Bleibt die Frage nach der technischen Umsetzung. Wenn der Warnblinkschalter ein einfacher Schließer ist, könnte man ja einen zweiten parallel dazu schalten. Wenn er mehrere Kontakte hat, wirds schwierig. Und dann ist ja noch die Frage, ob zwei Warnblinkschalter überhaupt zulässig sind?

Link to post
Share on other sites

Naja wenn der eine dann vom Display verdeckt wird, hast du faktisch ja nur noch einen.

 

Ich habe mir gerade mal den Stromlaufplan angesehen. Demnach ist der Warnschalter (PIN 6) am Warnblinkerrelais (PIN 1) angeschlossen.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich Zeit habe probiere ich mal folgendes aus:

 

Ich werde einen einfachen Kippschalter parallel zum Warnblinkschalter schalten, um ihn in der Mittelkonsole zu verbauen, siehe hier:

 

Das Plussignal zweige ich mir am Warnblinkschalter an PIN 6 ab, schalte dahinter dann den zusätzlichen Schalter und lasse es an PIN 4 am Warnblinkschalter wieder zurückkommen. Beleuchtung spare ich mir, wäre aber auch möglich.

Link to post
Share on other sites

Das wäre interessant!

 

Ich hab übrigens dem DEKRA eine E-Mail geschrieben. Das war die Antwort:

 

 

 

Zitat

 

Die Anzahl der möglichen Warnblinkschalter ist nicht begrenzt. Sie können somit, solange die Schaltung und Funktion sichergestellt ist gerne einen oder mehrere zusätzliche Schalter nachrüsten, die dann aber auch über eine eindeutige Kennzeichnung verfügen, woraus hervor geht, dass es sich um den Warnblinkschalter handelt.

Gem. § 53a StVZO gilt:
1. Für die Schaltung muss im Kraftfahrzeug ein besonderer Schalter vorhanden sein.
2. Nach dem Einschalten müssen alle am Fahrzeug oder Zug vorhandenen Blinkleuchten gleichzeitig mit einer Frequenz von 1,5 Hz ± 0,5 Hz (90 Impulse ± 30 Impulse in der Minute) gelbes Blinklicht abstrahlen.
3. Dem Fahrzeugführer muss durch eine auffällige Kontrollleuchten nach § 39a angezeigt werden, dass das Warnblinklicht eingeschaltet ist.

 

Also zulässig ist es. Es muß aber ein eindeutig der Funktion Warnblinker dienender Schalter sein.

 

Mich beschäftigt immer noch die Vielzahl der Kontakte, die der Originalschalter hat. Auch Zubehörschalter haben meist sehr viele Kontakte. Ich hab mich jetzt nicht mit dem Schaltplan beschäftig,t aber wäre es möglich, daß der Schalter die Blinker direkt ansteuert? Also einen Plus als Zuführung, eine Masse für die Signallampe im Schalter und vier Abgänge an die Blinker?

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites

Der originale Warnlichtschalter hat 6 Pins, wovon aber nur 5 angeschlossen sind.

 

2 davon sind für die Ansteuerung des Warnblinkrelais zuständig (siehe oben). Die anderen 3 für die Beleuchtung des Warnschalters (ein Pin für die Hintergrundbeleuchtung bei Kl. 15, ein Pin für das Blinkersignal, das aus dem Warnblinkrelais stammt, einer Masse).

Link to post
Share on other sites

Weiß jemand, was das für ein Stecker ist, der da zum Einsatz kommt? Und wo man solche Teile her bekommt?

Also Stecker mit Pins und eine Buchse, um einen Y-Verteiler zu crimpen?

s-l1600.jpg

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites

@MustPunish

 

Kannst du im Stromlaufplan mal nachschauen, welchen Kabelquerschnitt die Leitungen des Warnblinkschalters haben? Wegen der Wahl der Stromdiebe...

 

Ps.. habs selbst gefunden.... 0,35..... Das ist für Stromdiebe zu dünn..

Bleibt die Variante Y-Verteiler bauen. Was auch für den Rückbau im Falle eines Falles die sauberste Lösung wäre. Aber dazu müßte es den Stecker und das Gegenstück irgendwo zu kaufen geben....

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites

Kabelquerschnitt ist - wie du richtig geschrieben hast - 0,35. Stecker und Gegenstück gibt es sicherlich zu kaufen, wenn man die Teilenummer hat :D Ich weiß sie aber selbst leider auch nicht.

Der Schalter selbst hat die Teilenummer 8Z0 941 509 A.

 

Ich werde allerdings eh auf die o.g. Variante mit dem einfachen Kippschalter setzen, da ich für einen anderen (und größeren) Schalter keine Unterbringunsmöglichkeit sehe. Ist dann zwar nicht 100% TÜV-Konform, weil der Schalter dann kein Warnblinksymbol hat und nicht leuchtet, aber das ist mir dann egal. Mir geht es darum, eine praktische und optisch passende Lösung zu finden.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir einen Warnblinkschalter bei Ebay bestellt. War mit 8 Euro billig, und hat 7 Pins für Steckschuhe. Könnte daher zur Belegung des originalen Schalters passen. Ich werde das anhand des Schaltplanes mal durchmessen, wenn er da ist. Wenn ich Glück habe, paßt der in die Aussparung am ASR-Schalter. Wenn nicht, suche ich weiter.

Mal schauen. Es gäbe da noch die Möglichkeit, die Pins im Stecker zu ziehen, und jeweils ein Kabel anzulöten. Das wollte ich eigentlich vermeiden, da ein Lötkolben im Auto immer so eine Sache ist...

 

Hab das Radio heute mal probeweise angeschlossen. Scheint ein hübsches Teil zu sein. Jetzt muß ich halt die finale Verkabelung lösen. USB fürs Handy, Aux.... Hab ich mal wieder was zu basteln! ;)

Das Teil ist ja ein ganz hübsches Trum. Da muß ich im Schacht erst mal Platz schaffen, und den Tuner hinten verschwinden lassen.

Wo stellt man eignetlich die Display-Position ein?

Und ist es richtig, daß man das Handbremshebel-Kabel nur irgendwo auf Masse legen muß, um die DVD-Funktion freizuschalten?

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Klassikfan:

Wo stellt man eignetlich die Display-Position ein?

 

Unten rechts die Open/Close-Taste gedrückt halten, dann erscheint das Einstellungsmenü für die Displayposition.

 

IMG_20200823_191645.thumb.jpg.eadf7485da75c5dd243a4a60112e4e73.jpg

 

vor 35 Minuten schrieb Klassikfan:

Jetzt muß ich halt die finale Verkabelung lösen.

 

Teile der Verkabelung habe ich übrigens hinter dem Handschuhfach verbaut, um genug Platz im Radioschacht zu haben.

 

vor 35 Minuten schrieb Klassikfan:

Und ist es richtig, daß man das Handbremshebel-Kabel nur irgendwo auf Masse legen muß, um die DVD-Funktion freizuschalten?

 

Ja

 

Edited by MustPunish
Link to post
Share on other sites

Ok. Die Display-Einstellung hab ich hinbekommen, Ich hätte schwören können, daß ich das intuitiv scon mal versucht hätte, aber nichts passiert ist.

 

Was ich jetzt aber festgestellt habe ist, daß die Sortierung von Titeln auf dem USB-Stick nach dem Mond geht, Und daß Pioneer es immer noch nicht hinbekommen hat, die "Sytem Volume Information" von Windows einfach mal auszublenden. Was machen die da bei Pioneer? und wie soll ich die Titel jetzt in die richtige Reihenfolge bringen? Bei einem Live-Konzert ist das ein Unding, wenn nach Titel 1:01 Titel 2:11 kommt (Dateiname) .... Bei dem JVC-Radio hat das anstandslos geklappt.

 

Also echt! Pioneer! Weltmarke??

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Klassikfan:

Ich habe mir einen Warnblinkschalter bei Ebay bestellt. War mit 8 Euro billig, und hat 7 Pins für Steckschuhe. Könnte daher zur Belegung des originalen Schalters passen. Ich werde das anhand des Schaltplanes mal durchmessen, wenn er da ist. Wenn ich Glück habe, paßt der in die Aussparung am ASR-Schalter. Wenn nicht, suche ich weiter.

(...)

 

Das wird nicht passen. Aber wenn ich mir einen zweiten Schalter legen würde, dann würde ich den an die Plastikwand unter dem Aschenbecher in der Ablage einsetzen. Dreieck sauber reindremeln und dann befestigen.

Gut erreichbar und dennoch nicht penetrant im Blickfeld.

Link to post
Share on other sites

An solch eine Möglichkeit habe ich auch schon gedacht. Auch wenn der Schalter dann vielleicht für den TÜV zu tief "versteckt" ist.

Wenn ich allerdings einen originalen Schalter benutze, benötige ich unbedingt die Stecker als crimpbare Teile, um einen Y-Adapter zu basteln. Hast du eine Ahnung, wo ich das finde?

Gab es da nicht mal eine Seite mit allen möglichen Steckern aus dem VW-Regal mit Artikelnummern?

Link to post
Share on other sites
Am 24.8.2020 um 17:37 schrieb Klassikfan:

Wenn ich allerdings einen originalen Schalter benutze, benötige ich unbedingt die Stecker als crimpbare Teile, um einen Y-Adapter zu basteln. Hast du eine Ahnung, wo ich das finde?

Gab es da nicht mal eine Seite mit allen möglichen Steckern aus dem VW-Regal mit Artikelnummern?

 

Hier findet sich eine Auswahl an Crimpkontakten inklusive Teilenummer/Bezugsquelle:

 

Link to post
Share on other sites

Danke!

 

Werd ich mal durchwursteln... Die Passatplus-Seite hab ich schon durchforstet. Dort taucht diese Steckerform nicht auf.

Gib es einen Händler, den man direkt anschreiben kann, und der die Teile dann ausfindig macht?

Link to post
Share on other sites

Teilenummer für den Anschlussstecker vom Warnlichtschalter laut Teilekatalog:

4B0 971 636 (6-polig)

 

Vielleicht findet sich damit auch das passende Gegenstück, falls nicht kann man immernoch einen alten Warnlichtschalter modifizieren und als Buchse umfunktionieren.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hab mittels der Teilenummer jetzt einen polnischen Anbieter in der Bucht gefunden, der zwei Stecker verkauft. Habbich zugeschlagen.

Zudem findet man, wenn man nach Warnblinkschaltern sucht, auch immer wieder mal einen, bei dem zumindest auf dem Produktfoto der Stecker mit abgeschnittenem Kabel noch mit dran ist. Mal schauen, wie sich so ein Schalter in eine Buchse verwandeln läßt. Außerdem gibt es recht häufig einen viereckigen Schalter aus dem A4, dessen Schaltfläche das Montageloch überdeckt. So einen werde ich dann im Ablagefach einbauen. Der originale des A2 wäre eher schwierig zu montieren.

 

Ich werde berichten!

 

 

Link to post
Share on other sites

Der erste Warnblinkschalter mit Stecker ist da. Er stammt aus dem A4 8E mit der Teilenummer 8E0941509

 

Kleine Problematik dabei: Er ist nur mit 4 Kabeln angeschlossen. Der Taster ist wie beim A2 an Pin 4 + 6, Pin 5 ist leer und über Pin 2 + 3 dürfte die Beleuchtung des Schalters gehen. Es fehlt allerdings ein Kabel an Pin 1. Das geht beim A2 auf Sicherung 38. Was wäre das?

 

Der Stecker ist leicht zu öffnen und die Pins können ersetzt werden. So wie es aussieht, passen da die N 907 647 01 rein. Steckerseitig wäre der Adaper also leicht zu crimpen. Buchsenseitig muß ich mal schauen. Hab den Schalter noch nicht geöffnet. Zur Not kann man das Gegenstück zu N 907 647 01 ja manuell stecken und isolieren

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Klassikfan:

Es fehlt allerdings ein Kabel an Pin 1. Das geht beim A2 auf Sicherung 38. Was wäre das?

 

Da ist Zündplus (Klemme 15) drauf. Ich vermute, dass das für die (nicht essentielle) Hintergrundbeleuchtung ist. Auf Pin 2 wird die Beleuchtung für das Blinken bei eingeschalteter Warnblinkanlage gesteuert.

Link to post
Share on other sites

Dient also wohl dazu, daß man den Schalter im Dunklen sieht?

Ich hätte ja erwartet, daß da ein  dimmbares Plus von der Beleuchtung drauf ist, das zusammen mit dem Licht und der Instrumentenbeleuchtung kommt. Ist der Warnblinkschalter also permanent beleuchtet?

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Das Radio ist allerdings in einem Punkt leider wieder einmal unterirdisch: Wenn man einen USB-Stick als Quelle für Musik nimmt, hängt die Reihenfolge, in der die Dateien eines Ordners abgespielt werden, allen Ernstes davon ab, in welcher Reihenfolge sie auf den Stick kopiert wurden! Hat mir Pioneer gerade per E-Mail bestätigt!

 

Was für eine "Weltfirma", die es immer noch nicht auf die Reihe kriegt, Sortierungskriterien wie Dateiname, Tag-Name etc.  in die Software einzubringen!

Ich werde das Radio trotzdem verbauen. Denn immerhin kann man am Smartphone Musik starten, die dann per Android-Auto-Verbindung am Radio auch so wiedergegeben wird.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

So! 

 

Hab jetzt mal mit den Umbauten begonnen. Erstes Ergebnis: Der Warnblinkschalter aus dem A4 8E funktioniert am originalen Stecker! Somit dürfte einem parallelen Betrieb mittels Y-Verteiler nichts im Wege stehen. Allenfalls die Einbautiefe an der Stirnseite der unteren Ablage könnte etwas knapp werden. 

Link to post
Share on other sites

Hab schon mal zwei Bilder im Angebot. Das ist die Ablage mit eingebautem Schalter. Da kommt dann noch eine Klinkenbuchse für den Aux mit drauf. Die USB-Buchse hab ich früher schon mal an der Stelle verbaut. Was da serienmäßig vorgesehen ist, weiß ich gar nicht. Telefonvorbereitung? 

Als nächstes bastele ich den Y-Adapter.

Ablage 1.JPG

Ablage 2.JPG

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Sieht schonmal gut aus. Bin gespannt ob am Ende alles funktioniert.

 

vor 2 Stunden schrieb Klassikfan:

Was da serienmäßig vorgesehen ist, weiß ich gar nicht. Telefonvorbereitung? 

 

Richtig. Die erste Generation der Handyhalterung war noch kabelgebunden und wurde an der besagten Stelle angeschlossen.

Edited by MustPunish
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

So! 

Y-Adapter ist fertiggecrimpt. Kurz probeweise angeschlossen, und alles funktioniert, wie gewünscht. Die beiden Schalter laufen absolut synchron. Sie blinken syncron, sie leuchten bei eingeschalteter Zündung matt, und man kann sie nach Belieben benutzen. Also auch an einem den Warnblinker einschalten und am anderen wieder aus - da es ja beides Taster sind. 

 

Alles super! 

 

Als Material habe ich einen von zwei Warnblinkschaltern 8E0941509 aus dem A4 auseinandergerupft und als Buchse benutzt (interne Platine ausgelötet und meine Kabel dort angelötet.) Dazu zwei originale Stecker mit neuen Pins  N 907 647 01. Der zweite Schalter ist in der Ablage eingebaut. 

Y-Weiche.JPG

Edited by Klassikfan
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.