Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ulrich

A2 EU-Neuwagen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

für diejenigen , die noch schnell zuschlagen wollen, hier mal reinschauen.

Meiner Meinung nach gute Preise und der Konfigurator schlägt den von Audi um Längen. Einfach mal ausprobieren.

Habe meine Kugel erst ein Jahr und will sie noch nicht eintauschen, sonst wäre das einen Versuch Wert.

 

http://www.ims-makler.de//Startseite/

 

dann auf Fahrzeugsuche gehen und die Marke auswählen...

 

Gruß

Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sahnemäßig!

 

..wenn´s seriös ist..was ich eben auf die Schnelle nicht eindeutig absichern konnte..

 

Aber da bekommt man schon arg Lust auf´nen Neuen, bei 4.450 € Einsparung.. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir gerade meinen A2 durchgerechnet, da gab es ca. 1000,- € Mehrkosten gegenüber dem Listenpreis bei deren Kalkulation des Listenpreises. Außerdem sind beim Audihändler derzeit gut 12% drin (ohne verhandeln), wenn man Bar und ohne Inzahlungnahme kauft (das legen die ja auch zugrunde). Das verringert den Preisvorteil doch erheblich. Ich kenne den Laden nicht, aber mir wäre dass das Risiko nicht Wert.

 

Gruß Klaus

 

:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KWH

Habe mir gerade meinen A2 durchgerechnet, da gab es ca. 1000,- € Mehrkosten gegenüber dem Listenpreis bei deren Kalkulation des Listenpreises. (...)

:rolleyes:

 

?(

 

1000,- € teurer? Wie hast Du das geschafft?

 

Mein durchgerechneter hätte bei Audi 27.930 (ohne Rabatt)

und beim Makler 23.480 € gekostet.....

Das Risiko sprach ich ja auch schon an.

Wenn sich aber Seriösität darstellt, käme man auch mit 12% Rabatt

bei Audi NIE in den Ersparnis-Bereich des Maklers!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Audiator

 

1000,- € teurer? Wie hast Du das geschafft?

 

Mein durchgerechneter hätte bei Audi 27.930 (ohne Rabatt)

und beim Makler 23.480 € gekostet.....

Das Risiko sprach ich ja auch schon an.

Wenn sich aber Seriösität darstellt, käme man auch mit 12% Rabatt

bei Audi NIE in den Ersparnis-Bereich des Maklers!

 

Hi Audiator,

 

... also bei mir sind das 24.578,40 wenn du 12% bekommst. Macht exakt 1098,40 mehr als bei dem unbekannten Makler. Wäre mir das Risiko nicht Wert.

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe bei Audi sogar 8,5% bei Finanzierung bekommen....

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anika,

 

auch das ist im Moment normal, je nach Höhe der Finanzierungskosten variiert der noch mögliche Nachlass. Der Händler muß nämlich einen Teil der Finanzierungskosten bezahlen - wenn der Zinsaatz unter dem üblichen Marktzins liegt. Ich hätte 12% ohne bekommen und ca. 9% mit 4,9% Finanzierung (bei meiner aktuellen Anfrage).

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DSTA

Die A2 sind in "Rest-Europa" schon billiger und/oder besser ausgestattet als hier, ist bloss nicht so ein riesiger Unterschied wie bei andren Modellen. Ich glaube auch nicht, dass die Maklerbude irgendwie unseriös ist (trotzdem nicht auf irgendwelche Anzahlungen einlassen!).

 

Beispiele:

 

In Frankreich hat die Kugel z. B. das Advance Paket und AFAIR FunkZV serienmässig, ein A2 mit "Pack Plus" hat quasi Vollausstattung (Advance, Style, Hightech, FIS, Concert, Ledersitze...). Bei Elite-Auto gibt's 14,5% auf den französichen Listenpreis. Ein 66kW TDI mit "Pack Plus" kostet dann umgerechnet (deutsche USt) € 20.756.-, ein 1.4 Benziner "Reference" € 15.183.-

 

In Belgien ist der Listenpreis bei allen Modellen € 250.- bis € 600 niedriger als in Deutschland, dabei habe die da 20% USt (keine Lust jetzt Preise umzurechnen). Serienmässig übrigens das X-Tend Paket (Alarm, Klima, FunkZV, Alus, höhenverstellbare Sitze)...

 

Mein Fazit: wer in Deutschland einen Neuwagen kauft wird über den Tisch gezogen. Die 12% für die man vermutlich noch Betteln und Zetern muss sind für den Händler vermutlich schmerzlich, aber Audi kann besser ausgestattete Fahrzeuge anderwärts für deutlich weniger Geld verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der nachlass ist nett aber nur ein kurzes vergnügen. wäre einige jahre früher auch ein probates mittel für absatzsteigerung gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die französische Audi A2 Seite macht mir einen etwas mauen Eindruck.

 

Meine französisch-Kenntnisse sind ja nicht gerade die besten, aber einen A2 Konfigurator habe ich nicht finden können.

 

Und wenn man sich die Zubehörlisten auf der A2 Seite ansieht, dünkt mich dass es keine Sportsitze gibt, und keine Sitzheizung (zumindest finde ich nichts in der Liste).

 

Hat jmd. Erfahrung mit Elite-Auto in Frankreich?

Kann man da eigentlich noch Zubehör beim A2 dazukonfigurieren?

Macht eher den Eindruck, dass nein.

 

OzBert, "welcher Händler gibt 12% in Deutschland?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Habe auch einen bei denen konfiguriert, Preis wäre (!) ok - aber da muss (!!!) ein haken dabei sein:

A2 TDI ist mit Klima ... nur Euro3 - die dürfen seit 1.105 nicht mehr neu zugelassen werden - genau das haben die aber versprochen

Audi und ein paar Händler sagen, dass nirgendwo in einer ecke noch einer rumsteht - bei denen soll es plötzlich der Fall sein !?

Auf meine Frage am Telefon, ob sie wirklich einen neuen liefern können, kam sehr schnell "ja alle denken, der wird nicht mehr gebaut - aber der wird nach einem "Facelist" noch gebaut" - Audi sagt das gegenteil - leider ;-)

 

Also: Ich mach das nicht und halte das auch aus den o.g. Gründen für nicht seriös - wenn wer was anderes weiss - bitte melden

 

Grüße von der RennMaus - die ja immer noch einen suchen würde - es jetzt aber auch aufgegeben hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von RennMaus

Also: Ich mach das nicht und halte das auch aus den o.g. Gründen für nicht seriös - wenn wer was anderes weiss - bitte melden.

 

Ich melde mich! ;)

 

Das ganze muss nicht unseriös sein. Ich kenne einen anderen Vermittler, der macht es genau so:

 

1. Du wendest Dich an einen Makler in Deinem Umkreis und suchst Dir ein passendes Auto inkl. Wunschausstattung aus

 

2. Der Makler macht mit Dir einen Vertrag und vereinbart mit Dir einen Kaufpreis. Du bestellst beim Makler, und dann bestellt der wiederum beim Autohersteller.

 

3. Der Makler bekommt Sonderkonditionen, an die man, als Privatmann, angeblich kaum herankommen kann (behaupten zumindest die Makler...). Der Makler lebt also davon, Dir das Auto teurer zu verkaufen, als er es "einkaufen" muss.

 

4. Weitere Aufgabe des Maklers ist nun, das Auto dem Käufer auszuliefern. Der Makler sollte also schon in der Lage sein, Autoanlieferungen entgegennehmen zu können (braucht also entspechende Räumlichkeiten, denn unangemeldete Kfz dürfen ja bekanntlich nicht auf öffentlicher Verkehrsfläche abgestellt / gelagert werden).

 

5. Der Makler sorgt auf Wunsch des Käufers gerade mal noch für die Anmeldung. Mit dem alten Gebrauchten will er hingegen gar nichts zu tun haben. Klar, denn das Loswerden des Gebrauchten ist ja mit einigem Aufwand und Kosten verbunden (Annahme, Aufbereitung, Wiederverkauf...).

 

6. Erst, wenn die Auslieferung erfolgt ist, zahlt der Kunde den Kaufpreis. Alles andere wäre unseriös - in diesem Falle Finger weg!

 

Nur mal so zum Nachdenken:

 

a) Dieses Geschäft als Makler zu betreiben, scheint auf den ersten Blick sehr lukrativ. Es gilt aber zu bedenken, dass die ganze Organisation drumherum auch nicht gerade wenig Geld kostet, denn das Neufahrzeug muss ja irgendwo zwischengelagert werden und v.a. gg. Beschädigungen durch Dritte versichert sein. Und dann stellt sich auch noch die Frage, was passiert, wenn das Fz. schon beim Makler beschädigt ankommt, er es aber nicht bemerkt, dafür dann aber der Kunde... Der Ärger ist vorprogrammiert, und auf den Instandsetzungskosten bleibt dann wohl der Makler sitzen.

 

b) Die Autohersteller zahlen schon so wahnsinnig hohe Prämien für die Entgegennahme von Gebrauchtfahrzeugen. Da könnte es schon noch sein, dass man unter Ausschöpfung aller Mittel beim Freundlichen um die Ecke auch nicht mehr so viel schlechter dasteht. Und weil die Hersteller das wissen, nehmen sie dieses Zusatzgeschäft gerne noch mit, ohne dass sie den Konkurs ihrer Vertragspartner befürchten müssen.

 

Ich weiß allerdings auch nicht, ob ich mir über einen windigen (?) Makler, den ich nicht kenne, ein Auto kaufen würde. Das käme allenfalls noch infrage, wenn ich mir keine Gedanken um mein noch in meinem Besitz befindliches Altfahrzeug machen müsste. Muss aber jeder selbst entscheiden.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

mir ging's beileibe nicht darum, Makler schlecht zu machen. In diesem Fall KANN er m.E. nicht liefern, und kein Makler sollte was versprechen, was nicht zu halten ist ... deshalb die speziellen Gedanken hierzu.

 

Oder: Kennt irgendwer eine Möglichkeit, einen neuen 1,2er, als 3-Liter definiert ... NEu zuzulassen? Euro 3 geht doch seit 1.1.05 nicht mehr bei Neuwagen.

Grüße

Rennmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder: Kennt irgendwer eine Möglichkeit, einen neuen 1,2er, als 3-Liter definiert ... NEu zuzulassen? Euro 3 geht doch seit 1.1.05 nicht mehr bei Neuwagen.

 

Soweit ich weiß geht es doch um den 01.01.2006!

 

Denn bis zur Produktionseinstellung respektive Ende der Bestellmöglichkeit eines neuen A2 war der 1.2er Euro 3 noch im Programm. Und Audi kann ja kaum ein Auto verkaufen welches ich gar nicht mehr zulassen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Heute stand es in kleiner Meldung im Wirtschaftsteil vom Kölner Stadtanzeiger: gegen IMS-Makler wird wegen Betrug ermittelt. Trick ist genau der, auf den ich auch fast (!!!) reingefallen wäre: Super Preisnachlass und dann die Bitte um die kleine Vorauszahlung von 3%.

 

Manchmal hat man ne Nase (ich hatte Glück und meine Gier nach dem Schnäppchen war dann doch nicht sooo groß) - manchmal hilft hier vielleicht auch nochmal der Hinweis.

 

Grüße von der Rennmaus - die letztens die 88.888 km begrüßt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute nene Beitrag im TV gesehen...Achtung Betrug ... 100erte sind über den tisch gezogen ... Lasst Bloss die finger davon....

 

die leute haben alle ihr geld verloren!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der aktuellen Autobild ist auf S.52 ein Bericht über die Fa. IMS-Makler. Ein Teil der Lieferungen platzt wohl immer wieder; die IMS gab der Zulieferfirma CTN in Holland die Schuld daran.

Inzwischen hat man sich angeblich von der CTN getrennt und einen neuen Lieferantenvertrag mit der Fa. Salega abeschlossen.

 

Nur: Die Salega wusste von alledem nichts.

 

Als man die IMS damit konfrontierte, zauberten sie flugs einen neuen Lieferanten aus Holland aus dem Hut!

 

Wenn das nicht dubios ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt vorgestern oder wann das war ist das gesellschafterpärchen in dänemark festgestzt worden...nachdem sie geflohen sind weil pleite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen