Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Spardose

1.2er: Schon gewußt - wir fahren Reifen fürs Elektroauto!

Recommended Posts

Beim Stöbern im Internet hab ich folgendes (über den Google) auf der Bridgestone Seite gefunden:

So entwickelte Bridgestone eine eigens für Elektrofahrzeuge spezifizierte Profilreihe mit dem Namen ýEcopiaý. Der wirtschaftliche Einsatz eines Elektrofahrzeuges zeigt sich in der Länge der Strecke, die pro Batteriefüllung zurück gelegt werden kann. Die Reifen spielen hier eine entscheidende Rolle, denn je geringer der Rollwiderstand, umso gröýer ist der Aktionsradius, da weniger Energie verbraucht wird.

 

http://www.bridgestone.de/articles.asp?ID=9446&menuID=1255&myID=1284&siteID=24

 

Eine andere Info gibts zu unseren Teersägen leider nicht; tauchen nicht mal bei den "normalen" Reifen auf. Auf meine Anfrage bei Reifendirekt warum die Teersägen nicht mehr bestellbar sind - wie übrigens überall - wurde mir nicht mal eine Bestellmöglichkeit genannt. Toll - in Zukunft wohl 5 Jahre alte ""Neureifen" vom Freundlichen oder Audi-Restbestand? ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Goggomobil1960

Hallo,

 

na ja so ein paar Alternativen gibt es schon

 

Vorrat anlegen!

Abgefahrene Reifen zu einem Vulkanisateur bringen

Wenn Audi und das KBA reagieren, einfach auf eine andere Reifendimension umsteigen.

Abwarten ob eine High Tech Reifenschmide in Swaziland od. Vietnam die Produktionslinien erwirbt und neu produziert oder

wenn gar nichts geht, Auto stehenlassen da Betriebserlaubnis an die Reifendimension gebunden. :D

 

Ernsthaft, frag mal bei Audi nach!

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du da auch wirklich nachgefragt? Wäre ja erschreckend...

Auf den Seiten anderer Online-Händler (reifen.com, profildirekt.de) sind die zumindest "optisch" problemlos lieferbar, habe aber bisher mangels Notwendigkeit dort noch nicht bestellt, kann also über die tatsächliche Lieferbarkeit nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Reifen sind bei den meisten Online-Händlern zwar im Programm aber nicht auf Lager. Bei Reifendirekt gingen zuerst die Winterreifen aus, mittlerweile auch die Sommerreifen. Auf Anfrage bei Reifendirekt (ja Holger, ich hab da wirklich angefragt und eine Antwort bekommen! ;)) wurde mir mitgeteilt dass mir die Firma Reifendirekt im Moment trotz"intensiver Recherche" leider nicht weiterhelfen kann. Da Reifendirekt zumindest einer der größten in der Branche ist gehe ich davon aus dass auch die anderen bei evtl. Anfrage Lieferprobleme bekommen würden.

 

Ich habe nochmal eine E-Mail an Reifendirekt geschickt mit dem Hinweis ob sie mir vielleicht mitteilen könnten WARUM keine Reifen mehr lieferbar sind. Bis jetzt leider ohne Antwort. Parallel dazu habe ich eben eine E-Mail an Bridgestone geschickt, mal sehen was dabei rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich seh schon. Irgendwann werden wir armen 1.2TDI Fahrer vom A2-Forum Sammelbestellungen bei Bridgestone für Sommerreifen und bei Continental für Winterreifen aufgeben müssen... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

 

ich hole mir von Turtle diese Woche die 175/60er mit den Rial Flair Alus, da der TÜV hier im Westen nicht mitspielen wollte habe ich im ehemaligen Osten gefragt, dort ist das kein Problem mit Euro4 und 3L Status, wäre Ermessenssache.

 

Ich fahre dann 175/60 im Sommer und 145/80 im Winter, Winterreifen gibt es ja von drei Herrstellern, von Conti, Dunlop und Brigdesstone.

 

Derzeit ist es bei allen Reifenhändlern ziemlich Mau mit den 145er Donuts.

 

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe Reifen bestellt und Liefertermin Ende Juni genannt bekommen.

hoffentlich stimmts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reifen waren dann doch "schon" nach 2 Wochen da Prod.Datum 05 KW8 (Bezugsquelle: Reifenhändler um die Ecke) - scheint also doch kein Problem zu sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Euch gehts in 30 Jahren wie mir. Die Reifen für meine DS stellt nurnoch Michelin her. Pro Reifen 280€.....

 

Ernsthaft: Ich frag bei uns im Mitarbeiter Fahrzeug Center mal nach. Meine Freundin will nämlich auch den 1.2er,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wusste gar nicht dass es für die ds selbiges problem gibt, wie weit ist michelin hier bereit weiter zu produzieren? bei den stückzahlen zum 1,2l ist die ds jedoch ein massenprodukt, auch die produktionszeit ist ein vielfaches und citroen war immer bemüht die ds hoch leben zu lassen, war ja in der geschicht der jackpot, auch topgewertet als jahrhundertauto. da sind wir mit dem a2 weitentfernt, weder audi steht zu diesem produkt noch die akzeptanz bei kunden ist da. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ schilchers

 

Sehe ich genauso :(!

 

Ernsthaft: Ich frag bei uns im Mitarbeiter Fahrzeug Center mal nach. Meine Freundin will nämlich auch den 1.2er,

 

Danke, das wäre sehr informativ!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte Audi ein Fahrzeug produzieren und dafür nach kurzer Zeit keine Reifen mehr anbieten kann, dann ist das ein Fall für die Anwälte.

Also , nur keine Panik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen