Recommended Posts

Moin!

 

Ich hatte in den letzten Tagen ein paar traumatische Erlebnisse mit dem Kleinen:

 

Vergangenen Mittwoch fahre ich zur Arbeit. Hab wegen des Stop-and-Go´s den ECO-Modus abgeschaltet und wundere mich, daß das Getriebe nicht mehr hochschaltet. Irgendwann ein böses Ruckeln: die Karre abgewürgt. :(

 

Hab mir nix weiter gedacht, schließlich bin ich in Sachen A2 ja leidgeprüft und hatte am Morgen mal wieder ne halbe Minute gewartet, bis der 1. Gang drin war...

 

Auf dem Heimweg trat das Phenomän wieder auf: Wieder hatte ich auf die ECO-Taste gedrückt, diesmal blieb der 2. Gang drin. Unweigerlich. Und diesmal hatte ich auch die Möglichkeit, ein bißchen zu experimentieren: Also: Manuelle Gasse: Schalten? Fehlanzeige! Zurück zu Automatik - Kickdown: nix als hochdrehen den 2. Ganges...

 

Bin dann heimlich über Nebenstraßen nach Hause geschlichen... ?(

 

 

Dann war zwei Tage nix. Weil ich ECO-Taste und manuelle Gasse nicht mal angeschaut habe.

 

 

Gestern aber der Hammer: Ich - wieder mutig geworden - schalte auf der Autobahn beim Überholen die Zusatz-PS zu (nur den Hebel in die mauelle Gasse...). Am nächsten Autobahnkreuz dann die Erkenntnis: Man fühlt sich wie Sandra Bullock, wenn man nicht langsamer als 50 fahren darf, weil man das Gefühl hat, es fliegt einem sonst das Getriebe um die Ohren...!

 

Ihr ahnt es schon: kein Gangwechsel möglich:

 

- mauelle Gasse, Schalten: immernoch 5. Gang

- ECO-Taste aus/an: 5. Gang

- Ganghebel in Leerlauf: 5. Gang

 

:WB2

 

 

Hab den A2 dann kontrolliert auf dem Seitenstreifen abgewürgt. Neustart: fährt wieder...

 

 

Was könnte das denn sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

bei dir ist der gangsteller hydraulisch undicht.

 

kosten ca 1200 eur.

 

rep-preis ist von werkstatt zu werkstatt unterschiedlich.

 

das lieg an denpreis für die aws.

 

hast du eine carlif versicherung über ninnt die die kosten.

 

plus selbst beteidigung.

 

leihwagen kostet bei audi ca 21, 00 euro.

 

gruss leo5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehrere Möglichkeiten:

 

1. Grundeinstellung durchführen lassen, weil irgendein Wert außer Toleranz ist

(-> Grundeinstellung durchführen lassen)

 

2. Ein Mikroschalter der Schaltgassenerkennung ist defekt

(-> neuer Schalthebel)

 

3. Gangsteller defekt

(-> neuer Gangsteller)

 

4. Hydraulikeinheit defekt

(-> neue Hydraulikeinheit)

 

5. Getriebesteuergerät defekt

(-> neues Getriebesteuergerät)

 

oder eine Kombination der o.g. Fehler

 

:rolleyes:

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dank euch erstmal... hab den wagen heute morgen beim Verblüfften abgeliefert und bis jetzt (abend) noch keinen anruf erhalten...

 

man darfgespannt sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo nochmal...

 

die diagnose hat nix genaues ergeben: die jungs bei audi wissen nun auch nicht, was sie machen sollen: wir haben uns nun auf die preiswerte variante geeignet, nämlich den tausch der hydraulikeinheit... plan B wäre das ganze getriebe...

 

mit diesem werkstattbesuch hat mein A2 in den kosten meinen bisherigen Alltagswagen überholt: Einen Mercedes W123 300D von 1984, der 10 Liter Diesel braucht und 840 EUR Steuern gekostet hat. ?ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen,

 

mein 1.2er hat letztens auch nicht mehr geschaltet. Der Freundliche hat dann festgestellt, das zuwenig Hydrauliköl vorhanden war. Nach dem Auffüllen war denn erst mal alles wieder in Ordnung. Jedoch sinkt der Hydraulik-Ölstand schon wieder, und ich habe immer ein paar kleine Ölflecken unter dem Auto. Auch hier soll eine undichtigkeit am Gangsteller das Problem sein. Da ich keine Garantie mehr habe und ein Gangsteller schweineteuer ist, habe ich mich dazu entschieden, regelmäßig Hydrauliköl nachzufüllen. Habe mal hochgerechnet, bei dem jetzigen Ölverlust entstehen mir kosten von ca. 20 € pro Jahr an Hydrauliköl, was ja deutlich günstiger ist als ein neuer Gangsteller. Leider auch nicht ökologisch einwandfrei.

 

Leider muß Dein Problem ja etwas anders sein, da der Wagen ja antscheinend auch nicht mehr auskuppelt. Müßten doch zwei getrente Hydaulische Kreisläufe sein oder ???

Vielleicht gibt es ja noch Tipps im 3Liter Forum.

 

Gruß aus Bremen

MAZDON30

 

P.s. Habe heute gelesen, wir befinden uns erst am Anfang einer großen Ölkrise. Bald 100 Dollar / 1 Barrel Öl. Der 1.2er wird sich also bald trotz hoher Reperaturkosten immer rechnen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich habe die gleichen fehler gehabt. der fehlerspeicher wurde 4 x ausgelesen.

jeweils 20 bis 30 fehler. aber keine erklärung.

 

steller wurde gewechselt. getriebe schaltet jetzt einwand frei.

öl nachfüllen ist nicht so einfach. es muss der druckspeicher gelöst werden . das öl muss in den behälter zurück laufen und jetzt kann erst öl nach gefüllt werden.

leo5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

namd!

 

Die Problematik mit der Ölkrise ist mir durchaus bewußt und war für mich auch kaufentscheidend. Das Problem ist nur, daß ich anscheinend echt Pech mit meinem A2 habe. In meine Kostenbilanz fließt auch eine inzwischen fast komplett erneuerte Vorderachse mit ein, die mich alle drei Monate für 800 EUR in die Werkstatt gezwungen hat. Da mag es zwar sein, daß der 1.2 eigentlich jede Kostenbilanz gewinnt, aber psychologisch flattern mir inzwischen die Nerven... Es heißt jetzt, weg mit dem Ding, ehe wieder was ist...

 

Ich hab mir ja nach jeder Rep. gesagt, ab jetzt muß eigentlich Ruhe sein, aber inzwischen steht er im scout und bei mobile....

 

Da es mir im Prinzip nur darum geht, jeden Tag zuverlässig zur Arbeit zu kommen, spielt der Spritpreis für mich nicht die entscheidende Rolle (mehr).

 

Dann lieber mit 16 Litern Super Plus, aber dafür nur zur Insektion in die Werkstatt. Das streichelt dann die Seele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

abend!

 

Heute hab ich die Rechnung bekommen (Der Wagen ist "schon" vor einer Woche fertig gewesen...:

 

Es war tatsächlich die alte leidige Geschichte mit dem Gangsteller. Kostet in Köln bei 70% Kulanz auf die Teile 707,46 EUR.

 

Auf meinen Brief an Herrn Winterkorn, den ich mir nicht verkneifen konnte, hab ich noch keine Antwort (ist jetzt auch schon zwei Wochen her...).

 

Meine Kosten- /Nutzenrechnung mit dem 1.2 TDI geht jedenfalls nicht auf. :FLOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden