Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2AS

Abrollumfang der Reifen vs. Verbrauch

Recommended Posts

Hallo Ihr,

 

finde gerade keinen passenden Thread per Suche. Wurde das Thema des Mehrverbrauchs der 17 Zöller schon einmal diskutiert, im Bezug auf den Abrollumfang der Reifen vs. Tacho ? Das Tacho muß doch von irgendeinem Abrollumfang ausgehen (welchen ?), der doch bestimmt nicht kodiert ist ? Habe mich gefragt, ob die SLines gar nicht soooo viel mehr Sprit verbrauchen, sondern ob das Tacho nur einfach etwas weniger Kilometer anzeigt, als mit anderen Reifen ? Wurde hier bestimmt schon geklärt. Sorry ggf. für die Nachfrage und falls die Frage stussig ist, heute ist Samstag und "wir" haben gerade die erste Flasche Riesling weg 8) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde hier irgendwo schonmal diskutiert.

Weiß aber nicht mehr so genau, es müsste da eine Standard-Einstellung geben. Würde mich auch mal interessieren, denn wenn 17" Serie eingestellt ist, müsste das Tacho, wenn ich 15" aufziehe ja mehr KM anzeigen, als ich tatsächlich gefahren bin.

 

Ist das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte, der TÜV misst(und reguliert gegebenenfalls) die Tachoabweichung auf einem Rollenprüfstand? Auf jeden Fall lassen die kein Kfz durchgehen, das auf dem Tacho 10 km/h zuwenig anzeigt.

 

Mal kurz rechnen: 17 Zoll Durchmesser ergibt 1356 mm Abrollumfang,

15 Zoll ergibt 1197 mm. Macht ein Verhältnis von 1,1328 : 1. Wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe, müsste dein Tacho dann auf 100 echt gefahrene km 113 km anzeigen. ?(

Das muss irgendwie justiert werden...

 

Schließlich würde dein Tacho dann auch 13 km/h bei 100 km/h zuviel anzeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Die Lösung des Rätsels liegt in der Bereifung:

 

Bei großem Felgendurchmesser ist der Reifen weniger hoch als bei kleinerem Felgendurchmesser -dort ist der Reifen dann höher. So ist der Abrollumfang des Reifens (in gewissen Grenzen) nahezu gleich.

 

Daher auch die folgenden, beim A2 zusammengehörenden, Reifen/Felgen Kombinationen:

 

205/40/17

195/45/16

185/50/16

195/50/15

175/60/15

155/65/15

 

Der erste Wert steht für die Reifenbreite, der 2, für die Höhe des Reifens in % von der Reifenbreite, dann der Felgendurchmesser.

 

Auf dem A2 werden also eher kleinere Räder gefahren.

 

Autos wie A4, A3,Golf, 3er BMW usw. fahren meines Wissens nach auf größeren Rädern, nämlich:

 

205/55/16

195/65/15

 

Autos vom Kaliber A8 fahren noch eine Nummer größer... .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...mal alngsam mit den Berechungen. Ihr überseht ein ganz entscheidendes Detail: Die Reifenflankenhöhe

 

Die Reifenflanke eines für den A2 zugelassenen 17" Reifens ist niedriger als die eines 15".

Die Zollangabe bezieht sich nur auf den Felgendurchmesser. D.h. die Reifenflankenhöhe muss noch 2x addiert werden, um den Abrollumfang zu erhalten.

 

Mal ein Beispiel:

Felgendurchmesser 15" Felge: 15 x 2,54cm (1 Zoll) = 381mm

+ Reifen 175/65 R15 (also 175mm breite Laufläche und einer Flanken-

höhe von 65% der Laufflächenbreite,

also 175mm x 0,65 = 113,75mm

(die Flanke hat der Reifen ja rund um , also 2mal 113,75mm)

 

= 381mm + (2 x 113,75mm) x Pi (da wir ja den Umfang haben wollen)

 

= 1910mm (der Wert stimmt nicht ganz, da der der Reifen etwas gestaucht wird durch das Fahrzeuggewicht).

Realistischer (Ergebnis 1856mm) ist es, wenn man hier nachrechnen lässt: http://www.vw-page.at/pages/trickkiste_reifenrechner.php

 

Bei 17" ist die Felge zwar größer, die Flanke aber niedriger (205/40 R17), also nur 82mm Flankenhöhe. Deshalb hat der 17" keinen größeren Abrollumfang als der 15", sondern laut Reifenrechner nur 1817mm.

 

mfg, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bingo. Das wirds wohl sein. Konnte mir auch nicht vorstellen, dass der Reifenumfang niedriger sein soll und damit der Tachowert nicht mehr stimmt, wenn man die Felgengröße einhält. Man muss eben nur die Herstellerangaben bzgl. der Dimensionen einhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

mit sicherheit kann man das ganze auch ausrechnen, aber bevor man sich tausendmal verrechnet, und dann 10 verschiedene Werte für 1 Reifengröße rauskommen, könnte man doch einfach ein Maßband nehmen und um den Reifen (wenn er neu ist) legen, und schon hab ich den Umfang.

 

Bis dann

 

Tobias P79

 

P.S.

 

Da könnte man ja noch nen neue Thread aufmachen "Reifen/Abrollumfang mit Maßband gemessen"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man kann auch einen Reifenrechner bemühen. Ich fahre einen 215/45R17, durch den größeren Abrollumfang ist die Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit und Gang um 5% gesunken, was beim Spritsparen hilft. Verbrauch ist wie bei den 185/50R16, die ich vorher drauf hatte.

 

http://www.vw-page.at/pages/trickkiste_reifenrechner.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten, aber was heißt das jetzt für den Verbrauch !!! Von welchen Umfang geht der A2 für die KM Berechnung also aus ? Erst dann macht es Sinn zu schauen, ob die genutzen Reifen drüber oder drunter liegen. V-Maxx wurde hier schon zum Reifenumfang diskutiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich behaupte mal, dass der 175/60-15 die Standard-Bereifung beim A2 (nicht 1,2TDI) ist.

Am nächsten kommt der 205/45-16, der hat 0,04% Abweichung!

Also muss ich von meinem Spritverbrauch 0,0004 mal Verbrauch abziehen, um einen Vergleich zu ziehen!

Der 155/65-15 hat m.E. nach -1,16% Abweichung! Das hat zur Folge, dass ich meinen Spritverbrauch mit 1,0116 malnehmen muss, um ein vergleichbaren Verbrauch zu der Standardbereifung zu errechnen!

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir ist das ganz einfach - 15" zu 17" haben 5% Abweichung - soll heissen 5 liter verbrauch lt. FIS mit 17" entsprechen 4,75 Liter mit 15" lt FIS - tatsächlich ist dr verbrauch gerade mal 0,2 liter höher - nicht wie das FIS vorgaukelt rund 0,4-0,5l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, würde also bedeuten, wenn ich 205er Slines fahre, hat es praktisch keine Auswirkungen auf den Spritverbrauch was die Kilometeranzeige betrifft. Schade auch, ich dachte schon was rauskitzelen zu können ;).

 

PS: huch sehe gerade die Antwort von Speedster, also doch 0,2 bis 0,3 Liter Differenz ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Josh, das stimmt nicht! niemals 5%! 0,81% ist der Reifenumfang der 17" größer! Also muss du die 0,81% vom Verbrauch abziehen um ein verhältnisgleiches Ergebnis zu bekommen!

 

CU Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die differenz ist ganz einfach: nicht theoretisieren sondern mit maßband messen - und gleiche wegstrecken vergleich:

 

meine Hausstrecke: Amberg - München

mit 15": 189,7 km (Anzeige km-zähler)

mit 17": 179,9 km (Anzeige km-zähler)

die beiden ins verhältnis gesetzt - und man erhät etwas über 5% differenz. bestätigt durch die abrollumfangmessung.

 

p.s. das navi sagt 180 km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI.. also es kommt auch auf den Reifen selber an. die Angabe 205/40 17 ist nur eine "grobe" Angabe. Messt mal nen Dunlop SP 9090 und nen Pirelli Abrollllumfang.. ihr werdet staunen.

 

meine 17er sind definitiv GRößer als meine 15er.

 

Tachoabweichung werd ich demnächst mal messen lassen. meinerzeiggt recht wenig an mit den 17ern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm.....wobei ich mich frage, man nimmt doch wohl eher den Reifenumfang während höherer, also eher durchschnittlicher Geschwindigkeit, oder ? Da wirken doch auch Zentrifugalkräfte und nicht jeder Reifen verhält sich hier gleich, oder wie ? Wenn ich also den Reifen abmesse oder langsam mal fahre und mit Kreide den Rollumfang markiere komme ich dann vielleicht zu falschen, zu ähnlichen Resultaten. Da könnte dann doch 5% realistisch sein ? Oder weiß dies alles der Reifenrechner ? Echt kein einfaches Thema.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, den Reifenrechnern aus dem WWW traue ich net mehr. Die haben immer Daten ausgeworfen und mein NAVI hat verrückt gespielt.

 

Hier ein Beispiel:

 

Werte von Audi zum A2:

145/65 R14 = 1790

165/65 R15 = 1815

175/60 R15 = 1803

185/50 R16 = 1806

205/40 ZR 17 = 1818

 

155/65 R15 = 1775 (Winterreifen)

 

 

Werte von den Reifenrechnern:

175/60 R15 = 1857

195/45 R16 = 1828

 

 

Und dann nach Anfrage bei Continental:

 

195/45 R 16 = 1804

 

und siehe da - mein NAVI arbeitet wieder normal.

 

Ich würde also immer beim Reifenhersteller direkt anfragen.

 

 

Gruß

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man darf ja auch die feinen unterscheide nicht vergessen ...

umfang im stand ist nicht gleich umfang bei fahrt - will heißen der dynamische abrollumfang ändert sich auch aufgrund der anderen flankenhöhen - breiten verhältnisse. viele rechner sind nur statisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Bruno, laß mal bei "Verbrauch" bleiben (siehe Name von diesem Thread). Danke dafür. Bis jetzt ist ja immer noch nicht raus, welcher Reifenumfang denn nun vom Tacho als Standardwert genommen wird....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen