Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AAAudi

Nun isser da, Tipps die dritte ;-)

Recommended Posts

Hallo an alle,

 

da ich noch nie ein so neues Auto hatte, einige Fragen an euch.:

 

1. Mein A2 (1.4 Benziner) ist EZ 12/04. Er soll demnach bis 12/06 Garantie von Audi (nicht vom Händler) haben.

Kann ich, ohne zukünftig (nach den 24 Monaten Herstellergarantie) Probleme mit dem Servieheft zu haben, einen Service z. B. Ölwechsel bei jedem Meisterbetrieb machen lassen? Also auch ATU oder Peugeot?

 

2. Zum Kauf habe ich kostenlos dazubekommen, eine Carlife-Pro beginnend nach Ablauf der 24-monatigen Herstellergarantie. Also ab 01/07 bis 12/07.

Bin ich bei dieser zusätzlichen Garantie an eine Werkstatt gebunden bezüglich des Services?

 

3. Ich möchte Longlife überhaupt nicht, sondern das Öl spätestend alle 15.000KM wechseln. Ich möchte auch kein 0-W30 sonder eher 5-W30.

 

Beißt sich das irgendwie mit der Garantie?

 

Gruß

uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Ölwechsel kann man zwar eigentlich nicht viel falsch machen, aber für die Wartung gibt es eine Menge Spezialwerkzeug und besondere Arbeitsanleitungen, die in der Regel nur eine Audi-Werkstatt hat. Auch wenn freie Werkstätten auf gewisse Dinge Zugriff haben, würde ich mich nicht darauf verlassen, dass Dein Schrauber erst in den Unterlagen recherchiert, bevor er sich Deine Alukugel zur Brust nimmt.

 

Gerade in der Garantiezeit würde ich mich - auch um unschöne Diskussionen im Garantiefall zu vermeiden - auf eine Audi-Werkstatt verlassen. Auch wenn es ein wenig mehr kosten kann (nicht muss). Immerhin fährst Du einen teuren Neuwagen, keine 500-Euro-2-Jahre-TÜV-Schüssel. ;)

 

Beim Öl musst Du Dich, was die Viskosität betrifft, schon an die Audi-Spezifikationen halten. Die Sorten werden nicht ohne Grund ausgewählt: Die Audi-Ingenieure wissen schon, was sie dem Kleinen verschreiben, auch wenn für den Laien nicht alles sofort ersichtlich ist.

 

Was Du allerdings machen kannst ist, eigenes Öl zur Inspektion mitzubringen. Im Basar gibt's eine günstige Ölquelle, da kostet der Liter Longlife unter 10 Euro. Da kann so manches Nicht-Longlife-Öl aus dem Supermarkt preislich nicht wirklich mithalten. Dann pfeif lieber auf den jährlichen Ölwechsel (der ja auch Geld kostet), kauf' das Longlife-Öl günstig ein (Quittung aufbewahren!) und lass das Öl alle zwei Jahre im Rahmen der Inspektion wechseln. Langfristig dürfte das der preiswerteste Weg sein. Es sei denn, Du fährst im Jahr wesentlich mehr als 20.000 km, dann könnte sich normales Öl und ein häufigerer Ölwechsel finanziell rechnen.

 

Viele Grüße,

A2Beta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

wenn du das Service nicht bei einem Audi-Betrieb machen lässt, hast du keinen Anspruch mehr auf die Mobilitätsgarantie.

Durch ein Service beim Freundlichen verlängerst du die Mobilitätsgarantie um weitere 2 Jahre.

 

Liebe Grüße

 

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

 

Ich wollte das 0-W30 eigentlich deshalb lieber nicht, weil ich hier im Forum soviel über einen hohen Ölverbrauch gelsen hatte.

Ein nicht ganz so dünnflüssiges Öl, jedoch immer noch für den "normalen" Service von Audi freigegebenes Öl wie z. B. 5-W30 wäre vielleicht, weil etwas dickflüssiger, gut für den Ölverbrauch bzw. hätte eben keinen Ölverbrauch.

 

Vielleicht liege ich da aber auch falsch?

 

Mit meinen "alten" Autos (Benziner mit gut über 200.000KM) hatte ich garkeine Problemem bezüglich des Ölverbrauchs. Immer 10-W40 genommen und nach 10.000KM gewechselt sowie stets ganz schonend warngefahren (ersten 20KM nie über 2500 U/min.) Verbrauch lt. Meßstab 0.

 

Wie oft bzw. wann muß ich denn eigentlich "pflichtmäßig" zum Service um ein lückenloses Serviceheft zu haben?

 

Gruß

uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freigegeben ist Öl nach den VW-Normen 503.00 und 503.01 (beides 0W-30). Das solltest Du auch benutzen, um die Garantien in Anspruch nehmen zu können.

 

Ob die Viskositätsklasse wirklich so viel beim Ölverbrauch ausmacht, wage ich zu bezweifeln, zumal ich bisher immer nur kurz vorm Service mal einen Schluck Öl nachgefüllt habe - also weniger als 1 Liter Öl auf 58.000 km! Der Unterschied zwischen 5W-30 und 0W-30 ist nicht so riesig, das 5W ist im Kaltstartverhalten etwas zähflüssiger und im warmen Zustand ist die Viskosität identisch.

 

Der A2 hat eine Anzeige und zeigt Dir frühzeitig (2000 km vor dem Service), dass er zum Freundlichen möchte. So sind maximal 30.000 km drin, spätestens alle zwei Jahre musst Du aber hin. Wenn Du nicht im Kurzstreckenbetrieb mit Dauervollgas fährst, solltest Du die 30.000 km in etwa erreichen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

 

ich habe jetzt im Servieheft nachgesehen, dort steht EZ 29.12.2004 und Longlife angekreuzt.

 

Wenn ich jetzt im Stand (Motor an und kein FIS) den Knopf beim Drehzalmesser drücke, steht dort etwas von 6300KM (kann mich irren, schon ein paar Stunden her, aber ganz klar unter 10.000KM).

 

Kilometerstand ist jetzt 2600.

 

Das wären demnach insgesamt weniger oder allerhöchstens 10.000KM zum nächsten Service.

 

Ich möchte aber sowieso keinen Longlife-Service sondern lieber einmal im Jahr das Öl wechseln lassen. Dann aber natürlich nicht das spezielle.

 

Mal sehen ob es nicht vielleicht doch ein 5-W30 mit der VW-Freigabe gibt.

 

Gruß

uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal ein "Wunsch-Öl" von Castrol:

 

Castrol LongLife 3 TOPUP

 

SAE 5W-30 Freigaben: VW 504 00/ 507 00 Weiterhin einsetzbar in allen Fahrzeugen der VW Gruppe, die darüber hinaus folgende Spezifikationen erfordern: VW 500 00/502 00/505 00/503 01/503 00/506 00 und VW 505 01*/506 01*

 

*ausgenommen R5- und V10-TDI-Pumpe-Düse-Motoren in Phaeton und Touareg sowie VW Pumpe-Düse-Motoren ohne LongLife-Service.

 

Die Infos habe ich von der Castrol-Website.

 

Das müsste doch für den "Normal-Service", also nicht Longlife sondern jährlicher Ölwechsel zulässig sein, oder?

 

Übrigens, meint Ihr ich kann "mein" Öl zum Audi-Händler mitbringen?

 

Gruß

uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist ja ein komischer Vogel. :D

 

Das ist das ganz neue Longlife-Öl. Wieso um Himels Willen

traust Du einer Horde studierter Ingenieure nicht über den Weg,

wenn Sie zusammen mit hochkarätigen Chemikern das Zeugs

entwickeln und trotz aller Aspekte der Produkthaftung für ein

Ölwechselintervall von zwei Jahren freigeben? Alle neuen Audis

haben ab Werk die Longlife-Füllung, aber AAAudi weiß es besser

und kippt jedes Jahr über 100 Euro unnötigerweise in den Ausguß? ?(

 

Das verstehe, wer will. Ich nich. :):Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2Beta,

 

ok, das habe ich falsch gelesen bzw. gedeutet und mich wohl auch unverständlich ausgedrückt.

 

Ich möchte jährlich einen Ölwechsel machen und deshalb auch nicht das (teure) Longlifeöl nutzen. Ob das sinnvoll ist oder nicht, können wir ja ein anderes mal diskutieren :P

 

Deshalb meine Frage etwas klarer.

 

Welches Öl darf ich nutzen, wenn ich einmal pro Jahr den "normalen" Ölwechsel machen lassen möchte und auf Longlife völlig verzichte.

 

Gruß

uwe, der keine Geld zu verschwenden hat :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon klar, war ja auch nur Spaß. :D Wobei ich denke, dass Du am meisten sparst, wenn Du das Castrol SLX 2 über diese Ölquelle hier im Basar beziehst, das sind alle zwei Jahre dann 40 Euro für die 3,5 Liter. Welches normale Öl für den 1.4er geeignet ist, weiß ich nicht. Die entsprechende Norm sollte aber in der Betriebsanleitung auch angeführt sein, vielleicht weiß aber auch ein anderer Foriker, der ebenfalls kein LongLife-Öl benutzt, welches man da nehmen kann ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen