Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HolgerBY

Trommelbremsen nach 35tkm abgefahren - Kulanz?

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

 

während der grossen Kupplungsrevision wurden auch gleichzeitig die hinteren Bremsbacken ersetzt, da diese völlig abgefahren waren (nach knapp 35tkm, bzw. 13 Monaten). Dies ist mir völlig unverständlich, da der Wagen nur auf Langstrecke bewegt wird, und die vorderen Bremsbeläge eine noch mehr als ausreichende Dicke aufweisen. Und nach meiner Erfahrung halten Trommelbremsen weitaus länger als Scheibenbremsen.

 

Ich hab den Verdacht, dass entweder bereits im Werk gepfuscht wurde (Handbremse hatte nie eine wirklich ausreichende Wirkung) oder bei der letzten Einstellung der Handbremse hat die Werkstatt geschlampt und die Backen zu dicht an die Trommel anlegen lassen. Beweisen kann ich aber beides nicht.

 

Nun habe ich eine Rechnung über EUR 170,- erhalten für den Austausch der Bremsbacken. Glaubt ihr, ich habe da eine Chance auf Kulanz? Oder können die behaupten, dass das normaler Verschleiss ist?

 

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus meiner sicht riecht das nach nicht gewöhnlichem verschleiß, bei meinem ersten a2 hatte ich bis zu 40.000km keinen notwendigen bremsbelagwechsel an den trommeln. ich rate zu einer gewissen hartnäckigkeit, aus einem anderen fall weiß ich, das sich dann der händler mit audi einigen muß und es sich bei solch ungewöhnlichen "verschleiß"erscheinungen lohnen kann, hart zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0