Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Cruise

BlueTooth im A2

Recommended Posts

Ich habe im 1.2er die mobile BlueTooth Einheit " Cruiser II " von Hama in der Alukugel". Die Freisprecheinrichtung funktioniert gut mit meinem Sharp-903 Handy. Die BlueTooth Einheit ist magnetisch und hat zusätzlich eine Halter für die Sonnenbrende Montage dabei. Der ideale Platz war für mich am Dachhimmel. Natürlich nutzt das magnetische Crusier II wenig im ALU + Plastik A2. Ich habe eine dezente kleine Chromleiste an den Dachhimmel montiert, und schon war das Problem erledigt. Die Verständigung ist über die Bluetooth Eineit ist prima. Das Freispech Akku hält bis zu 800 Stunden und kann über den Zigarettenanzünden nachgeladen werden.

Man kann durch die Funkübertragung das Handy in der Tasche oder sonstwo lassen. Sobald man sich ins Auto setzt und der Cruiser II eingeschaltet ist , gibts ein Quittungston, und das Gerät ist funktionsbereit.

Zudem kann man die Hama BlueTooth Freisprecheinheit ganz einfach in jedes andere Fahrzeug, oder auch ins Büro mitnehmen.

Preis, € 139.- ( demächst bestimmt noch billiger)

... nur man so...

5893385130958_A2bluetooth-1.jpg.9f90688a6e40fa1d45e33b445c0253da.jpg

589338513374e_A2bluetooth-2.jpg.c981d55b7d1ea4ad0767d2a7773caa5a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht schlecht. Aber, das Teil kann man nicht ruck-zuck in ein anders Auto mitnehmen, oder ?

 

Der Vorteil von Parrot ist der, das man es auf jeden Fall immer an Bord hat. (.. man kann es nicht vergessen mitzunehmen, wie der Cruiser II....)

 

In Zukunft haben eh die meisten neuwagen BlueTooth ab Werk an Bord, dann wird sich diese Diskussion erledigen..

 

Da ich ab und dann mal auf ein Mitwagen zurückgreife und auch so verschiedene Autos benutze, passt mir das Hama Cruiser System recht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Cruiser II" scheint baugleich mit dem "SuperTooth II" zu sein, welches bei AutoBild im März 2005 GUT abgeschnitten hat.

Ich selbst habe das Vorgängermodell "SuperTooth", das mich aber immer noch überzeugt von der Sprach- und Verständigungsqualität, und natürlich von der universellen Einsatzfähigkeit in verschiedenen Fahrzeugen.

 

Ich wollte seinerzeit die originale FSE nachbestellen, aber es war leider schon zu spät an der "Hauptbestellung" noch was zu ändern. Zuerst hab ich mich geärgert, aber mittlerweile bin ich fast froh, dass es damals nicht geklappt hat. Für das "SuperTooth" hab ich knappe EUR60,- bezahlt, die originale FSE hätte mich EUR 450,- gekostet... :)

 

PS: Der Tipp mit "SuperTooth" stammt auch aus diesem genialen Forum... :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Cruise

....das Teil kann man nicht ruck-zuck in ein anders Auto mitnehmen, oder ?

 

nein, das kann man nicht. stimmt. unter diesem kriterium ist das von dir genannte gerät natürlich mobiler....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

für die 450€ hättest Du aber wesentlich mehr Funktionen ehabt! Angefangen von der externen Antenne für wesentlich bessere Verbindungen über Rufnummernanzeige im FIS oder Blättern im Telefonbuch mit dem MFL oder Sprachwahl oder in Kombination mit RNS-E völlig coole Bedienung deines Telefones über das Navi. Desweiteren hättest Du die Radiolautsprecher als Wiedergabe genutzt nicht eine kleine Quäke!

 

Mütze - der voll vom original der Audi AG überzeugt ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Mütze, nicht jeder ist so ein genialer Bastler wie Du! -ORDEN-

 

In der Kombination wie Du es hast, also mit RNS-E und dem beheizten Multifunktionslenkrad ist die originale (oder besser die "Mütze"-)Variante sicherlich die beste Lösung. Und mir wäre es auch lieber, ich hätte die Radiolautsprecher als Ausgabemedium und etwas mehr Bedienkomfort...

Aber Du weisst ja selber nur zu gut, dass beim 1.2TDI die Bestellmöglichkeiten ab Werk doch sehr mager waren.

 

Und ganz nebenbei: ging überhaupt die Sprachwahl bei der Werksoriginalen? Haben doch viele gepostet, dass dieses Feature beim A2 nicht ging (zumindest bei den ersten Modelljahren)... ?ver

 

Ist auch egal, DEINE Version ist die optimalste, aber leider nicht für jeden möglich...

 

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sprachwahl geht ab der FSE ohne Kabel (sollte Modeljahr 2004 sein). Am Anfang war nur das Problem, das im Werk nicht alles richtig freigeschaltet wurde.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mütze

für die [blink]450€[/blink] hättest Du aber wesentlich mehr Funktionen ehabt! Angefangen von der externen Antenne für wesentlich bessere Verbindungen über Rufnummernanzeige....

 

außer die bedienung über navi hat die parrot das alles auch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Parrot sieht schick aus.....

 

Wie gestaltet sich denn der Einbau? Ist das recht komplex, oder nur über Werkstatt?

 

Gibts Bilder von so einer Lösung im A2?

 

Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von vfralex1977

außer die bedienung über navi hat die parrot das alles auch :D

hat das dann auch schon den anschluss an den phone-eingang am radio schon integriert? (oder gibt es zumindest schon mal das signal zur stummschaltung aus? (ja ich weiß dass man das auch nachrüsten könnte))

 

ich brauch sowas aber sowieso nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist eine blackbox wie bei jeder anderen FSE auch. der einbau/anschluß sollte also keine probleme darstellen. zwischen box und bedieneinheit ist dann noch ein verbindungskabel.

 

nähre infos gibt es auf der herstellerseite. da sind auch abbildungen vom einbau zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Parrot für einen Kumpel besorgt. Der Preis für 100€ ist natürlich unschlagbar gut. Dabei sind ISO Adapter, die werden nur zwischen Radio und Anschlussleitung des Radios geklemmnt (Stromstecker sowie Lautsprecherstecker) Eigentlich Plug und Play wie es ausschaut.

Aber der Vorteil der Externen Antenne und der Lademöglichkeit fürs Handy ist nicht gegeben. Und wo baut man die Bedienungs- Displayeinheit hin? Sieht doch alles nach dazugepflickt aus. Die originale FSE ist bis auf den Ladeadapter nicht sichtbar und nutzt das FIS als Display.

 

Mütze - der 1.2er fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Mütze

Aber der Vorteil der Externen Antenne und der Lademöglichkeit fürs Handy ist nicht gegeben.

 

 

Hi,

wenn man bei der Audi FSE das Handy nicht in die Ladeschale legt hat man diese Vorteile aber auch nicht! Dann wird das Handy nicht geladen und auch die Externe Antenne inkl. Handykompensor wird auch NICHT verwendet. Es läuft dann alles über die Handyantenne.

 

Aber ansonsten gebe ich Die vollkommen recht, die Audi FSE ist die beste/eleganteste Lösung im A2

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute die Parrot CK 3100 bei einem Kumpel im 5er Golf einebaut. Dachte es würde Plug und Play sein, habe aber nicht gewusst, das die Radios im Golf V mit einem MOST Lock Stecker wie beim RNS-E und nicht mit ISO augestattet sind. Also ab zum Freundlichen und en passenden Stecker/Kabel für den Telefoneingang besorgt und die ISO Adapter einfach vom Kabelbaum der Parrot getrennt. Dann angeschlossen wie beschriftet war (Dauerplus, Zündungsplus, Masse, Mute und Tel-Signal+ und-) Nur doof das es kein Schaltplus mehr am Radio gibt, da muss dann halt die Klimabedienung herhalten ;).

Eingebaut habe ich das Display im dem Ablagefach überm Mittelausströmer (da wo es beim A2 angedeutet ist). Hat alles Super funktioniert. Die Bedienung der Parrot ist echt einfach, nur die Lautstärke muss man mind. auf die Hälfte reduzeren, da sonst der Pegel verzerrt. Lieber am Radio aufdrehen, klingt einfach besser. Das Micro habe ich am Display festgemacht, so wie vorbereitet.

Zum Schluss wäre zu sagen, für das Geld echt Super. Viel Komfort für 100€.

 

Mütze - der gerne am Auto bastelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mütze

Dann angeschlossen wie beschriftet war (Dauerplus, Zündungsplus, Masse, Mute und Tel-Signal+ und-) Nur doof das es kein Schaltplus mehr am Radio gibt, da muss dann halt die Klimabedienung herhalten ;).

 

Hallo Mütze,

 

von einem alten "Bastler vom Dienst" hätte ich gerne gewußt, ob sich die Parrot CK3100 mit den oben geschilderten Kabelbelegungen auch im A2 für Modelljahr 2004 verbauen läßt. Ab Modelljahr 2004 solll ja einiges mehr über den CAN-Bus laufen. Auch bereibt Audi bei der Original-FSE einiges an Zusatzaufwand (sparater Verstärker für Handy, neues Steuergeät (laut Info von Audi zum Thema Bluetooth)) und außerdem verweist Audi bei Bluetoothadaptern darauf, dass aufgrund der elektromagnetischen Strahlung, diese nur in Handyadaptern mit Außenantennenanschluß betrieben werden dürfen.

Ich hoffe nur nicht, dass es beim FSE-Anschluß von Zubehörfabrikaten ähnliche "proprietäre Schnittstellenproble" gibt wie beim CD-Wechseleranschluß am Chorus II/Concert II.

 

 

fundiesel - mit Spaß an 66kW-Dieselpower im A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fundiesel und willkommen im Forum,

 

ich hab zwar nicht die 3100er, sondern nur die 3000er ohne Display, aber der Einbau war echt einfach. Die Blackbox wird mit den mitgelieferten Kabeln als Radio geklemmt, Stummschaltung funktioniert auch. Ich hab' das so eingebaut wie hier in dem Beitrag, nur das Mikro-Kabel mit spitzen Fingern durch die Verkleidung der Mittelkonsole zum Fahrer-Fußraum verlegt, die Verkleidung vom Lenkrad ausgehängt und das Mikro nun direkt auf die Lenksäule platziert: Bluetooth FSE Parrot CK 3000

 

Natürlich ist die Strahlungsleistung des Handys höher, wenn es sich in einem geschlossenen Auto befindet (Faradayscher Käfig), aber mit einer externen Antenne bist Du ja wieder kabelgebunden.

 

Viel Glück,

Beta

 

PS: Manche Fragen beantwortet auch die Suchfunktion ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey das ging ja fix, A2-Beta,

 

aber bezüglich der "Zwangssbindung" des Handys durch die Ladeschale mit Außenantennenanschluß würde es als Alternative doch auch Handyadapter mit Antennenkoppler geben, die das Antennensignal durch sogenannte Induktion abgreifen. hat jemand damit schon Erfahrung damit gemacht?

Ich würde das Handy dann in der noch einzubauenden Mittelkonsole mit aufklappbarem Deckel optisch unsichtbar und deshalb diebstahlgeschützt aufbewahren. Außerdem könnte ich es dann mit einem Fahrzeugadapter am Zigarettenanzünder gleichzeiig aufladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen