Jump to content

Audi RNS-E Android Clon mit Carplay und DAB+


Krebserl

Recommended Posts

Am 17.2.2024 um 18:36 schrieb Krebserl:

 

IMG_7169.jpeg

 

Das muss jetzt aber noch dicht werden, der originale Deckel, der abdichtet, passt nicht mehr über die Kamera, hier müsste jetzt noch eine passender Rahmen mit Schaumstoffdichtung angepasst werden, wenn ich das richtig verstanden habe. An der Stelle darf keine Feuchtigkeit eindringen, hier muss noch gegen die Alu Klappe abgedichtet werden, dahinter ist kein Wasserdichter Bereich, der beginnt erst nach dem Alu. Hast du da schon eine Idee?

Kann man vielleicht den alten Rahmen aufschneiden und zum abdichten verwenden?

Oder Kappe von oben kleben, im Idealfall 3D Druck mit Klips zum Einrasten in die Klappe?

Oder einfach rundum ein pasendes Mossgummi kleben, dass dann beim Hochdrücken der den Kennzeichenhalters rundrum abdichtet.

Link to comment
Share on other sites

...wenn du die Heckklappe NICHT verändern willst musst du das bisherige Gehäuse des A2-Tasters zersägen.

Es bleiben dann nur ca 4-5mm unten übrig (gerade soviel, dass es noch in den Bajonettverschluss eingerastet werden kann).

Darauf machst du ein passendes Blech und den Deckel 5J0... musst du auch nachbearbeiten (in der Höhe kürzen) sonst sind die Gewindestifte der Kamera zu kurz. Diese 3 Teile verklebst du wasserdicht.

Dann kannst du von unten die Kamera befestigen und mit den 2 Schrauben ziehst du die Kamera an die Kennzeichenverkleidung. Das Ganze ist 100% dicht, wenn du verstehst wie ich es meine. Da brauchst innen auch nichts mehr mit Moosgummi o.ä. abdichten.

Wenn du die Kamera je ausbauen willst und den alten Taster wieder verwenden willst must halt ein neues Tastergehäuse besorgen.

 

Link to comment
Share on other sites

Die Abdeckung habe ich schon verändert, die Halterung vom alten Schaltergehäuse habe ich auch wie bei dir bereits abgeschnitten. Sonst passt auch die Metallkappe nicht drüber, diese Halterung muss vermutlich ich jedem Fall ab.

 

Kompriband sollte gehen. Oder vielleicht eine Schicht Armafkex rundum hatte ich vielleicht gedacht.

Ich warte noch auf neue Kennzeichenleuchten und Edelstahlschrauben, dann geht's bei mir weiter.

Wo laufen denn die Kabel für den Rückfahrscheinwerfer? Im Dachrahmen oder am Schweller entlang?

 

@Krebserl

 

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/befestigungsteile-8z0898963-9

 

Sollen wir da gleich 2 Sätze betellen um die Versandkosten zu teilen? Die sind mit 7,90 echt heftig, ich würde es dir dann als Brief weiter schicken? Vielleicht noch jemand, der gerade diese Teile braucht, weil mit der Kamera experimentiert?

 

 

 

oder passt vielleicht das ?

 

https://www.pkwteile.de/romix/17364287

 

 

oder das

 

https://www.ebay.de/itm/181955494817

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

Sieht zumindest so aus, als ob auch die Nachbauten passen könnten. Aber warum willst du die neu bestellen?
Die gehen beim Ausbau der Kennzeichenverkleidung ja nicht kaputt….. ich brauche keine, verwende die Originalen weiter.

Das einzige was manchmal problematisch ist sind die 2 Blechschrauben, mit denen die Verkleidung innen an der Heckklappe verschraubt ist, die gammeln gerne, aber da passen 08/15 Allerweltsblechschrauben.

Link to comment
Share on other sites

….so hatte mal wieder Zeit weiterzumachen. Die Rückfahrkamera, die weiter oben beschrieben wurde ist zwar nicht schlecht, passt aber nicht ganz so, wie ich mir gewünscht hätte.

Sie schaut etwas zu weit nach unten raus und dann musste man den Kennzeichenhalter oben auch ausschneiden, dass ich den hinter der Kamera durchbekam und das Nummernschild noch montieren konnte. Das sieht gebastelt aus….
Ich habe dann die Kamerahalterung 8W8 827 566 D wie im A5, Q5, T-Cross usw. aktuell im Konzern verbaut in die Heckklappe eingebaut und das sieht jetzt so OEM aus wie ich mir das vorgestellt habe.
Dadurch dass die gesamte Kamerahalterung mit Gummi überzogen ist, dichtet sie auch sauber nach aussen ab. Man muss zwar auch in der Heckklappe am Alu etwas rausschneiden, dass es passt, aber das sieht man ja nicht mehr.


 

IMG_7401.jpeg

IMG_7561.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Kamera ist ja inzwischen in der Heckklappe eingebaut und verkabelt, anbei mal ein Bild. Was auch echt gut funktioniert ist das Mute beim Rückwärtsfahren, damit hört man auch die Parkpiepser recht gut.

IMG_7626.jpeg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

…. Dann hab ich jetzt mal die App Torque Pro installiert und mit dem passenden Dongle verbunden. Das ist auch ne nette Spielerei. Man kann Fehlerspeicher auslesen (bei mir zeigt er nur gerade nichts an 😉) und sich diverse Livedaten anzeigen lassen. 

IMG_7644.jpeg

IMG_7645.jpeg

IMG_7646.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Krebserl:

Kamera ist ja inzwischen in der Heckklappe eingebaut und verkabelt, anbei mal ein Bild. Was auch echt gut funktioniert ist das Mute beim Rückwärtsfahren, damit hört man auch die Parkpiepser recht gut.

IMG_7626.jpeg

 

Das Kabel um die Linien auszublenden könnte man noch durchschneiden, die Linien sind ja sinnlos.,.ansonsten sieht das sehr gut aus! Gute Arbeit!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Für die Rückfahrkamera am Blech rumzuschnitzen wäre mir bissl zu weit draußen.

Ich habe heute einen Adapter konstruiert, der sich an den Rippen der Verschraubungspunkte positioniert und wie der Originalöffner unterhalb der Heckklappe steht, so dass man ihn mit Schaumstoff wieder zur Heckklappe abgedichtet bekommt.

Adapter Rückfahrkamera.jpg

Adapter von oben.jpg

Kameraposition.jpg

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Mein Kollege hat zwei Profiscanner, aber das hab ich mit Photogrammetrie gemacht.

Bist du mit nem Zehner + 2,75 Versand einverstanden? Ihr habt ja quasi die Vorarbeit gemacht. :)

Dann schicke ich Dir auch noch ne Beschnittschablone mit.
 

Beschnittschablone.jpg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

 

 

@onkeljoern gute Arbeit ! Ich gehe mal davon aus, dass das Bild täuscht.
Der Adapter darf ja nur genauso hoch sein, wie die beiden Rückfahrleuchten OHNE Moosgummi. 

Die Unterseite klebst du dann am Kennzeichenhalter fest, damit es da dicht ist, korrekt?

IMG_4448.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

…. So ich habe inzwischen mal mit der DAB+ Antenne weitergemacht. Aufgrund der Vorarbeit von @Ralf17x und @HerrLandmann in diesem Fred

 

habe ich mich auch an das Thema Scheibenantenne gewagt. 
 

ich habe dazu den passiven Antennenverstärker ohne Bandpass für DAB von Calearo 7590008 und den zugehörigen aktiven FM / DAB Calearo Splitter 7560004 gekauft. Sowie passende Kabel von Fakra auf DIN, SMA,…

 

Da ich Antenneneiversity habe und die verschiedenen Antennen auch weiterhin nutzen will, habe ich mir folgendes überlegt.

 

Den Calearo Verstärker mit Bypass für DAB habe ich in den linken Holm der Heckklappe verbaut (Fahrerseite) und den vorhandenen Verstärker 225A  ausgebaut. Dann habe ich von der Antenne am linken Verstärker 225B einen Abzweig zum Calearo angelötet und diesen in Pos. 2 (Mitte) des dreipoligen Steckers eingepinnt. Damit habe ich für DAB+ eine vertikale und eine horizontale Antenne. 
Auf der rechten Seite wo die AM und FM Antenne sind, mit Verstärker 225 habe ich alles gelassen. Auch die beiden kleinen Verstärker 225B blieben drin. Das heisst am Diversity Verstärker kommen weiterhin 4 Signalkabel an, 3 ausschliesslich für Radio und einer für DAB/FM mit 2 Antenneneingängen. 
 

Ich habe jetzt in der ersten Stufe mal den Splitter vorne am Radio eingebaut. Das ist aber noch nicht optimal. DAB geht erstaunlich gut, aber Radio ist eher schlecht.

Ich werde es in Stufe 2 so machen, dass das Signalkabel für DAB am Diversity Verstärker ausgepinnt wird und in den Splitter geht, der wird nach hinten verlegt. Vom Splitter wird die ZF-Leitung als Ausgang zum Radio laufen nur für DAB+. Der FM-Ausgang am Calearo Splitter bleibt frei. Für Radio nutze ich weiter den Diversity Verstärker mit 3 Eingängen und dem bisherigen Ausgang zum Radio. Das sollte hoffentlich auch für FM gute Ergebnisse bringen. 

IMG_7777.jpeg

 

IMG_7775.jpeg

Edited by Krebserl
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Krebserl:

 

 

@onkeljoern gute Arbeit ! Ich gehe mal davon aus, dass das Bild täuscht.
Der Adapter darf ja nur genauso hoch sein, wie die beiden Rückfahrleuchten OHNE Moosgummi. 

Die Unterseite klebst du dann am Kennzeichenhalter fest, damit es da dicht ist, korrekt?

IMG_4448.jpeg

Interessanter Punkt. Das Bild täuscht zwar, aber die Fläche steht tatsächlich 1mm höher, als die Flächen der Kennzeichenleuchten. Die Maße entsprechen aber exakt denen vom Originaltaster.

@A2 HL jenseKannst Du das bitte nochmal checken, wenn Du den Öffer nochmal reinhältst, ob der mit den Kennzeichenleuchten fluchtet?

Link to comment
Share on other sites

Der Öffner fluchtet nicht, der ist höher und ragt durch das Loch im Alu nach oben durch. Fluchten muss am Ende nur der Rand von deinem Abdapter. Ist aber Overkill, die ganze Kappe zu drucken, ein simpler rechteckiger Rahmen, der die richtige Höhe - Moosgummi hat um um den neuen Schalter passt, würde ja ausreichen. Mit der Metallkappe funktioniert es ja auch.

 

Ich kann es momentan nicht nachgucken, bei mir ist die Blende und Kennzeichen usw. zur Zeit moniert. Aber die Höhe des Adapters muss mir der Höhe der Kennzeichnen Abdichtung fluchten, das würde ich auch annehmen.. Wobei auf der alten Abdeckung des Schalters bei mir kein Moosgummi war, sondern so eine Art Gummi auf gespritzt. Vielleicht braucht diese Art der Dichtung weniger "Quetschung" als die Moosgummis der Leuchten, zumal da ja auch direkt die Schrauben sind. Das würde den mm erklären. Es könnte also durchaus sein, das es auch original höher ist... Vielleicht schaffe ich es am WE, die Blende bei meinem Schlachter raus zu nehmen und zu gucken.

 

Warum kannst du es nicht messen? Auch alles schon provisorisch verbaut?

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

Ich meinte schon die Fläche mit der Dichtung, die mit den Anlageflächen der Kennzeichenleuchten fluchten müsste.
Dass der Dom durchs Blech guckt, ist ja klar.

Mein Adapter ist schon eingeklebt und die Blende wieder am Auto. Die Dichtungen der Kennzeichenleuchten liegen aber nicht sauber an. Darum habe ich das Modell inzwischen geändert, so dass mehr Platz für das Schaumstoffband wird.

Mal schauen, ob ich den verbauten Adapter nochmal abschneide, oder einfach mit Butyl abdichte. Das spart vermutlich 1mm Höhe.
 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe es vorhin mal schnell nachgmessen. Es ist tatsächlich so, dass der Taster in der Mitte ca. 1.5-2mm höher steht als die Kennzeichenbeleuchtung. Das macht aus meiner Sicht aber keinen Sinn, da damit der Gummi total zerdrückt wird. Auch steht das Niveau höher als die gelben Anschraubpunkte. Wenn man also die Schrauben voll anknallt zerquetscht es die Dichtung am Taster, siehe Bilder der Dichtung bei einem gerade ausgebauten Taster und einem vergleichbaren „neuwertigen“ Taster.


@onkeljoern ich denke es macht Sinn die Auflagehöhe so zu reduzieren, dass sie auf dem gleichen Niveau wie die Kennzeichenhalter sind bzw. so hoch, dass sie mit 1mm Moosgummidichtung (also vergleichbar mit der an den Kennzeichenleuchten) genauso hoch (bzw. minimal höher) sind wie die beiden gelben Anschraubpunkte. 

 

IMG_7841.jpeg

IMG_7842.jpeg

IMG_7843.jpeg

IMG_7844.jpeg

Edited by Krebserl
Link to comment
Share on other sites

Mal eine ganz andere Frage.

Wie zufrieden bist Du mit dem Klang (Sound) im Vergleich zu dem originalen RNS-E? 

Ich hatte damals von Symphony II auf RNS-E umgebaut und der Klang wurde deutlich besser.

Meine Frage zielt daher darauf ab ob es auf vergleichbarem Niveau

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Krebserl:

Ich habe es vorhin mal schnell nachgmessen. Es ist tatsächlich so, dass der Taster in der Mitte ca. 1.5-2mm höher steht als die Kennzeichenbeleuchtung. Das macht aus meiner Sicht aber keinen Sinn, da damit der Gummi total zerdrückt wird. Auch steht das Niveau höher als die gelben Anschraubpunkte. Wenn man also die Schrauben voll anknallt zerquetscht es die Dichtung am Taster, siehe Bilder der Dichtung bei einem gerade ausgebauten Taster und einem vergleichbaren „neuwertigen“ Taster.


@onkeljoern ich denke es macht Sinn die Auflagehöhe so zu reduzieren, dass sie auf dem gleichen Niveau wie die Kennzeichenhalter sind bzw. so hoch, dass sie mit 1mm Moosgummidichtung (also vergleichbar mit der an den Kennzeichenleuchten) genauso hoch (bzw. minimal höher) sind wie die beiden gelben Anschraubpunkte. 

 

IMG_7841.jpeg

IMG_7842.jpeg

IMG_7843.jpeg

IMG_7844.jpeg

 

War bei Euch Mossgummi auch auf der Schalterabdeckung?  Bei mir, wie oben beschrieben nicht, das könnte den Höhenuterschied doch erklären, der ursprücnglich verwndete Gummi war einen mm dünner als das Moosgummi, so dass die "Dichtebene" am Ende die gleiche war?.

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb jungerA2ler:

Wie zufrieden bist Du mit dem Klang (Sound) im Vergleich zu dem originalen RNS-E? 

Schwierig, weil ich ja noch ein paar Themen mit Empfang (Rauschen) habe.  Aber wenn ich z.B. Musik über Carplay laufen lasse oder ne DVD abspiele finde ich den Sound schon satt und voll. Also mir reichts :D

vor 10 Stunden schrieb A2 HL jense:

War bei Euch Mossgummi auch auf der Schalterabdeckung? 

ja siehst ja in den Bildern, dass da ein Dichtgummi drauf ist. Ist kein Moosgummi, sondern nur eine 1mm Profildichtung, aber so wie die aussah, vermute ich sieht es auch an meinen anderen A2's aus, sprich wenig Funktion da entweder verquetscht oder aus dem eigentlichen Bereich verrutscht. Sieht für mich aus, wie wenn da bei der Konstruktion bei Audi was schiefgelaufen ist...

 

Ich habe jetzt ja 2RFK's eingebaut und jedesmal mit Kompriband abgedichtet, da weiss ich dass es dicht ist.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass das ab Werk schon nicht richtig gepasst hat, weil ich mich beim Ausbau schon gewundert habe, dass die Kennzeichenblende im Bereich des Schalters ein wenig unter der Klappe rausguckte.
War nur nicht sicher, ob das nur an meinem Auto so aussieht. Aber wenn die Flächen bei Krebserl auch nicht fluchten, ist das wohl ab Werk so.

Ich habe, wie gesagt, die Dichtfläche des Adapters um 1,5mm nach unten geschoben, so dass jetzt alles fluchten sollte.

 

Zum Thema Klang:
Ich hab das Android-Radio bisher nur testweise (2020) mal im A2 montiert und als Vergleich habe ich nur das Chorus, aber der Klang war schon deutlich voller. Liegt vermutlich an der größeren Ausgangsleistung des eingebauten Verstärkers.
Hab das gleiche Radio auch im Cabrio, aber da ist der Verleich schwierig, weil dort ein Bose-System drin ist. Der FM-Empfang ist jedenfalls bescheiden. Mal schauen, was Krebserl dafür für ne Lösung findet.


Wenn mein 2DIN-Armaturenbrett vom Sattler wieder da ist und ich es umgebaut habe, kann ich weiter testen.

Edited by onkeljoern
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

…so hab jetzt noch den DAB+ Splitter nach hinten gebaut und nutze die ZF Leitung damit nur noch für DAB+ .

Am Diversity Verstärker ist das gelbe Antennenkabel ausgepinnt und im Splitter als Eingang verkabelt. 
…und was soll ich sagen, funktioniert einwandfrei.
Sowohl bei DAB+ als auch bei FM habe ich nun guten, rauschfreien Empfang und einen satten Klang. Auf einer kurzen Teststrecke wo ich vorher immer mal Aussetzer hatte, immer voller Ausschlag des Signals und keine Unterbrechungen. 
Werde das noch über längere Zeit testen, aber ich glaube das passt so wie es ist und deckt sich auch mit den Erkenntnissen aus dem Fred „Antennensplitter für DAB“, den ich ja oben verlinkt hatte.

….und die Spannung für den Calearo nehme ich vom Diversity Verstärker (rotes Kabel) ab, da liegen 12V an.

 

IMG_7861.jpeg

IMG_7865.jpeg

IMG_7862.jpeg

Edited by Krebserl
Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich nun alle Kabel verlegt habe und alles so funktioniert , wie ich mir das vorgestellt habe, habe ich alle Verkleidungen wieder montiert und schliesse den Umbau für mich ab.

 

ich fasse nochmals zusammen:

  • Einbau RNS-E Clon Bosion mit 4GB Arbeitsspeicher und 64GB Hauptspeicher (A3 Front passend auf A2 zugeschnitten), Betriebssystem Android 12 mit CANBus Dekoder.
  • Drahtloses Apple Carplay mit allen Funktionalitäten. Nach dem ersten Verbinden eines Telefons wird das automatisch bei jedem Starten wieder verbunden.
  • Freisprechen über Apple Carplay oder über die eingebaute original FSE. Da ich ja eine BT Freisprecheinrichtung mit aktuellem BT Empfänger aus nem A4 (Index S) drin habe sehe ich auch weiterhin im FIS die Telefonnummer bzw. den Namen des Telefonanrufers /Angerufenen. Das finde ich echt gut. Warum das so ist, keine Ahnung aber mir gefällt es. 
    Das beiliegende Mikrofon habe ich nicht verbaut, ich nutze weiterhin das im Innenlicht oben im Dach.
  • DAB+ mit einem einfachen DAB+ Empfänger an USB (Siehe Anhang) und Original Heckscheibenantenne vom A2 mit Calearo Splitter und Calearo Bypass Antennenverstärker mit DAB+ Programm dab-z mit Anzeige vom Radiologo und aktuell laufendem Programm.
  • FM Radio mit RDS, PTY, TP usw. Anzeige der Programmnamen, 3x6 Speicher. AM nutze ich nicht wäre aber auch da. Guter Empfang, weil ich 3 Heckscheibenantennen über Diversity weiterhin nutze.
  • DVD Laufwerk spielt DVDs auch während der Fahrt (einstellbar über Menü). Gutes Bild und guter Sound.
  • Torque pro installiert zur Abfrage vom Fehlerspeicher und Anzeige diverser Daten über CAN-Bus BT Dongle (5€ in der Bucht).
  • Navigation entweder über Google oder waze mit Carplay oder offline als App im Radio installiert mit dem mitgelieferten GPS-Empfänger (den habe ich hinterm Kombiinstrument verbaut) und Navi-Apps wie Waze, TomTomAMI-Go oder Here we Go. Man lädt sich einfach die passende *.apk Datei aus dem Netz runter und spielt sie per USB-Stick auf das Gerät und schon kann man damit navigieren. Auf dem Radio ist bereits eine App zum Prüfen der Sat-Signale installiert. Hatte bisher immer mindestens 4 Satelliten und keine Empfangsprobleme.
  • Rückfahrkamera mit Taster (passend vom Audi A1) in die Heckklappe integriert. Da man Kameras mit AHD Auflösung (1920 x 1080) integrieren kann ist das Bild sehr gut. Das steht von der Qualität mit aktuellen Audi /VW Fahrzeugen auf einer Stufe, wenn nicht sogar etwas besser. Mute beim Rückwärtsfahren geht und auch automatisches Umschalten beim Einlegen Rückwärtsgang.
  • Lenkradfernbedienung über Original Multifunktionslenkrad lässt sich auch passend einstellen (Laut /Leise, Vor /Zurück, Wechsel Apps, Radio mute) habe ich auf die 6 Tasten gelegt.
  • 2 USB Anschlüsse sind noch frei für Abspielen von +.mp3 über Stick oder von HDD oder Integration von z.B. Reifendrucküberwachung. Das werde ich ggf. noch installieren. 

Damit konnte ich mit diesem Radio alle Features ich mir vorgenommen habe umsetzen und der Klang ist auch satt und klar. Ich empfinde im Vergleich zum echten RNS-E steht er nicht nach. Aufgrund der umfangreichen Einstellungen über Equalizer und digitalem Soundprozessor findet sicher jeder eine passende Klangcharakteristik. 

 

Ich bin jedenfalls rundum zufrieden und baue mir das vielleicht in noch einen A2 ein.
 

Gesamtkosten inkl. Radio, DAB+ Empfänger, DAB Verstärker, Splitter, mehrerer Rückfahrkameras (3 habe ich ausprobiert) und diverser Kabel etc. waren dann ca. 400€, das passt.

Viel Spass beim Nachbauen B|
 


 

 

IMG_7695.jpeg

  • Like 2
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Hallo Krebserl!

Bin tief beeindruckt von Deinem Umbau - vor allem aber auch von Deinem Engagement, uns alle hier so daran teilhaben zu lassen. Von solchen "Leuten" und "Aktionen" lebt ein Forum - und dies hier ist für mich immer wieder ein ganz besonders tolles Forum - passend zu einem besonders tollen Auto ;-)

 

Ich würde Deinen Umbau gerne auch "nachbauen"....

Die Frage ist jetzt, ob Du eventuell irgendwann auch noch so nett sein könntest und eine Art "Stückliste" zusammenzustellen? 

 

In jedem Fall von mir nochmals ein ganz großes "DAUMEN NACH OBEN!!!"

Beste Grüße und ein schönes Wochenende!

Jurij

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Blumen.

Als A2 Infizierter habe ich immer irgendwelche Ideen und meistens lassen sich diese auch entsprechend umsetzen, einer muss halt mal was ausprobieren und natürlich auch was investieren. Da ich durch dieses Forum auch schon sehr viel profitiert habe teile ich meine Ideen und Erkenntnisse gerne. 
 

… eine Anleitung zum Umbau werde ich nicht schreiben, wenn du alle Beiträge liest, ist eigentlich alles beschrieben was man braucht und wie man es macht. Der Umbau ist auch nicht unbedingt für jeden geeignet. Ein bisserl Eigeninitiative, handwerkliches Geschick und Grundkenntnisse in Elektrik (z..B.  Schaltpläne lesen können) ist notwendig, damit das Projekt auch gelingen kann. Ich kann für die Umsetzung keine Verantwortung übernehmen und deswegen gibts auch keine Bedienungsanleitung dafür. Hoffe du verstehst das. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Habe das selbe Radio auch "dir nachgekauft", aber für den A3 von meiner Frau.

Ist aber erst diese Woche angekommen, habe es noch nicht komplett verkabelt usw...

Aber der erste Eindruck ist sehr gut 👍 

Screenshot_20240324_003341_Gallery.thumb.jpg.32b8da77a8445f3eab74962ff95d41f6.jpg

Link to comment
Share on other sites

@Krebserl Hast Du eigentlich FIS? Wenn ja, werden da mit dem Radio-CAN-Adapter irgendwelche Informationen ans FIS übermittelt?
Meiner har bisher nur das kleine Display und da gibt es keine Infos aus dem Infotainment-Bus.

 

Ich hab gerade noch ne Color MFA ergattert. Jetzt stellt sich die Frage, ob ich ein KI mit FIS besorge, oder ob auf dem Infotainment-Bus vom neuen Radio eh nix mehr kommt.
Dann kann ich mir die Investition sparen und das vorhandene KI umbauen.

Edited by onkeljoern
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Krebserl:

Ich kann für die Umsetzung keine Verantwortung übernehmen und deswegen gibts auch keine Bedienungsanleitung dafür. Hoffe du verstehst das. 

Volles Verständnis und in der Tat sollte ich schon anhand Deiner Beschreibung hier im Thread weiterkommen. Auch hoffe ich im Fall der Fälle eine Frage hier im Forum posten zu dürfen - bzw. gehe ich davon aus, dass Du nicht nur mich "angefixt" hast und vielleicht noch einige mehr den gleichen Umbau in Angriff nehmen. 

In jedem Fall nochmals vielen Dank für die Initiative, die Idee und die Zeit, die Du Dir genommen hast, um uns alle daran teilhaben zu lassen!

 

Beste Grüße vom Ammersee,

Jurij

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb jurij68:

Auch hoffe ich im Fall der Fälle eine Frage hier im Forum posten zu dürfen - bzw. gehe ich davon aus, dass Du nicht nur mich "angefixt" hast und vielleicht noch einige mehr den gleichen Umbau in Angriff nehmen. 

Klar Fragen, die allen weiterhelfen werde ich (oder gerne auch andere) natürlich beantworten :janeistklar:

 

vor 6 Stunden schrieb onkeljoern:

Hast Du eigentlich FIS? Wenn ja, werden da mit dem Radio-CAN-Adapter irgendwelche Informationen ans FIS übermittelt?
Meiner har bisher nur das kleine Display und da gibt es keine Infos aus dem Infotainment-Bus.

Ja, habe ich, aber ausser den Telefondaten beim Telefonieren, wird nichts ans FIS übertragen (siehe oben).
Der CANBus-Adapter ist auch nur dafür da Beleuchtung und Radio an mit Zündung sowie Tasten am Mufu zu steuern.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 22.3.2024 um 18:36 schrieb Krebserl:

Nachdem ich nun alle Kabel verlegt habe und alles so funktioniert , wie ich mir das vorgestellt habe, habe ich alle Verkleidungen wieder montiert und schliesse den Umbau für mich ab.

 

ich fasse nochmals zusammen:

  • Einbau RNS-E Clon Bosion mit 4GB Arbeitsspeicher und 64GB Hauptspeicher (A3 Front passend auf A2 zugeschnitten), Betriebssystem Android 12 mit CANBus Dekoder.
  • Drahtloses Apple Carplay mit allen Funktionalitäten. Nach dem ersten Verbinden eines Telefons wird das automatisch bei jedem Starten wieder verbunden.
  • Freisprechen über Apple Carplay oder über die eingebaute original FSE. Da ich ja eine BT Freisprecheinrichtung mit aktuellem BT Empfänger aus nem A4 (Index S) drin habe sehe ich auch weiterhin im FIS die Telefonnummer bzw. den Namen des Telefonanrufers /Angerufenen. Das finde ich echt gut. Warum das so ist, keine Ahnung aber mir gefällt es. 
    Das beiliegende Mikrofon habe ich nicht verbaut, ich nutze weiterhin das im Innenlicht oben im Dach.
  • DAB+ mit einem einfachen DAB+ Empfänger an USB (Siehe Anhang) und Original Heckscheibenantenne vom A2 mit Calearo Splitter und Calearo Bypass Antennenverstärker mit DAB+ Programm dab-z mit Anzeige vom Radiologo und aktuell laufendem Programm.
  • FM Radio mit RDS, PTY, TP usw. Anzeige der Programmnamen, 3x6 Speicher. AM nutze ich nicht wäre aber auch da. Guter Empfang, weil ich 3 Heckscheibenantennen über Diversity weiterhin nutze.
  • DVD Laufwerk spielt DVDs auch während der Fahrt (einstellbar über Menü). Gutes Bild und guter Sound.
  • Torque pro installiert zur Abfrage vom Fehlerspeicher und Anzeige diverser Daten über CAN-Bus BT Dongle (5€ in der Bucht).
  • Navigation entweder über Google oder waze mit Carplay oder offline als App im Radio installiert mit dem mitgelieferten GPS-Empfänger (den habe ich hinterm Kombiinstrument verbaut) und Navi-Apps wie Waze, TomTomAMI-Go oder Here we Go. Man lädt sich einfach die passende *.apk Datei aus dem Netz runter und spielt sie per USB-Stick auf das Gerät und schon kann man damit navigieren. Auf dem Radio ist bereits eine App zum Prüfen der Sat-Signale installiert. Hatte bisher immer mindestens 4 Satelliten und keine Empfangsprobleme.
  • Rückfahrkamera mit Taster (passend vom Audi A1) in die Heckklappe integriert. Da man Kameras mit AHD Auflösung (1920 x 1080) integrieren kann ist das Bild sehr gut. Das steht von der Qualität mit aktuellen Audi /VW Fahrzeugen auf einer Stufe, wenn nicht sogar etwas besser. Mute beim Rückwärtsfahren geht und auch automatisches Umschalten beim Einlegen Rückwärtsgang.
  • Lenkradfernbedienung über Original Multifunktionslenkrad lässt sich auch passend einstellen (Laut /Leise, Vor /Zurück, Wechsel Apps, Radio mute) habe ich auf die 6 Tasten gelegt.
  • 2 USB Anschlüsse sind noch frei für Abspielen von +.mp3 über Stick oder von HDD oder Integration von z.B. Reifendrucküberwachung. Das werde ich ggf. noch installieren. 

Damit konnte ich mit diesem Radio alle Features ich mir vorgenommen habe umsetzen und der Klang ist auch satt und klar. Ich empfinde im Vergleich zum echten RNS-E steht er nicht nach. Aufgrund der umfangreichen Einstellungen über Equalizer und digitalem Soundprozessor findet sicher jeder eine passende Klangcharakteristik. 

 

Ich bin jedenfalls rundum zufrieden und baue mir das vielleicht in noch einen A2 ein.
 

Gesamtkosten inkl. Radio, DAB+ Empfänger, DAB Verstärker, Splitter, mehrerer Rückfahrkameras (3 habe ich ausprobiert) und diverser Kabel etc. waren dann ca. 400€, das passt.

Viel Spass beim Nachbauen B|
 


 

 

IMG_7695.jpeg

Servus zusammen,

 

kann jemand bitte noch die Info geben

 

- Welche Rückfahrkamera (Teilenummer, Bezugsquelle) nun final sich unter den drei getesteten als geeignet herausgestellt hat

- Welches Kabel für die Kamera verwendet wurde, ggf. auch wo das Kabel entlang gelegt wurde

- Welche Bearbeitung der Heckklappenabdeckung für die gewählte Kamera die geeignete ist (die von onkeljörn beschriebene mit Adapterplatte?)

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Hier die (aktuelle) Bezugsquelle für die Kamera.
https://de.aliexpress.com/item/1005005907338943.html?spm=a2g0o.order_list.order_list_main.5.7a245c5f3D635J&gatewayAdapt=glo2deu

Farbname: 8011-AHD1080P-175deg

 

Das Kabel ist im Lieferumfang.

 

@jungerA2ler

Entweder Du nutzt den Adapter, was imho die eleganteste Lösung ist, oder Du basteltst Dir selbst was aus Blech und Kompriband.

 

 

Edited by onkeljoern
Link to comment
Share on other sites

Kabel habe ich am rechten Radkasten vorbei bis Beifahrersitz und dann von dort zur Mittelkonsole hochverlegt. Ist so einfach zu bewerkstelligen und lang genug.

Link to comment
Share on other sites

…. Heute früh auf dem Weg ins Büro ist mir noch ein interessantes Phänomen im Zusammenhang mit DAB+ und der genutzten Heckscheibenantenne aufgefallen. 
Der Empfang ist ja wirklich ausserordentlich gut mit der Calearo Lösung, hatte bisher immer volles Signal und rauschfreien Empfang, egal wo ich bisher rumgefahren bin.

 

Heute früh war es dann recht frisch also musste ich die Heckscheibenheizung anmachen. Das hat offenbar merklichen Einfluss auf den DAB- Empfang. Jedenfalls hatte ich da Empfangsprobleme, das Signal rauschte von 0 (bestens) bis 7 ( sehr schlecht) hin und her. Heizung aus und es war wieder top.

Vielleicht kann ein E-Techniker das mal erläutern. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Probleme mit dem FM Empfang habe ich teilweise mit aktiver Heckscheibenheizung auch bei einem meiner SerienA2´s. Ich vermute das liegt an einem Masseproblem. Hast Du mal versucht ob die Störung identisch ist ob der Motor läuft oder aus ist? Wenn es mit Motor an schlechter ist liegt es ggf. an Restwelligkeit in dem Ladestrom des Generators.

 

Bzgl,. Antenne habe ich noch grundlegende Fragen / Anmerkungen.

Ich bin der Meinung das AntennenDiversity (für FM) gar nicht mehr funktioniert wenn die ZF Leitung nicht mehr für die Box zur Verfügung steht da anhand dieses vom (Werks-)Radio zurückgespiegelten Signal die Antennenauswahl stattfindet. Ob das jedoch noch so relevant ist wenn man DAB hat ist die andere Frage

Falls es entgegen meiner Erwartung auch ohne angeschlossene ZF Leitung funktioniert wäre es ggf. sinnvoller den werkseitigen AM/FM Verstärker in der Heckklappe gegen den DAB auszutauschen. Damit würde man auf AM verzichten aber hätte noch drei vollwertige FM Antennen zur Verfügung.

 

 

 

Am 28.1.2024 um 17:01 schrieb Krebserl:

Die Verkabelung  werde ich in den nächsten Beiträgen behandeln.

Wunsch: Wäre schön wenn zum Thema Verkabelung noch weitere Infos folgen. Die Anleitung ist sehr dürftig und es sind mehrere Kabel dabei deren Funktionen gar nicht beschrieben sind.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Die Verkabelung ist abhängig von was du nachrüsten willst. 
Im einfachsten Fall mit Navi ohne RFK brauchst du halt den passenden Stecker (Quadlock oder Iso) die ja beiliegen.

dann steckst alles was dabei ist ans neue Navi inkl. der Canbus Box.

Das blaue Kabel mit Aufschrift ANT muss an das blaue Kabel des Antennenverstärkers. Dieser liegt bei.

Die beiden Cinch stecker mit Aufschrift AUX RL IN bzw. AUX RR IN müssen an die beiden Cinch Stecker mit Aufschrift RCA RL bzw. RCA RR damit die hinteren Lautsprecher funktionieren. Der kleine weisse Stecker passt nur in einer Position am Navi.


Wenn du RFK einbauen willst muss das rosa Kabel REVERSE mit dem roten Kabel der RFK Kabelbaums verbunden werden. Das gibt das Umschaltsignal für den Bildschirm wenn Rückwärtsgang eingelegt ist.  Das rote Kabel wird hinten mit dem roten Kabel der Kamera UND dem blau-schwarzen Kabel des Rücklichts gebrückt.  Das heisst 12V liegen nur an wenn das Rückfahrlicht angeht, also wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist. Dann bekommt die Kamera vom Rückfahrlicht Spannung und über das rosa Kabel bekommt das Navi die Spannung und schaltet den Bildschirm auf Videoeingang.

das Gelbe Cinchkabel für Kamera mit dem weissen Stecker musst natürlich auch verbinden und hinten ins Navi einstecken. Liegt auch bei. 

FÜR DAB+ habe ich oben beschrieben brauchst den Dongle und der geht an einen der 3 USB Anschlüsse. 

 

Da das Ganze Kabelgedöns sehr viel Platz baucht und alles viel zu lang ist, habe ich mir die Kabel passend zusammengelötet, so dass ein paar Stecker wegfallen.

IMG_7618.jpeg

IMG_7616.jpeg

Edited by Krebserl
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

...so noch ein Hinweis auf Einstellung für den CAN-Bus. Dann funktioniert Beleuchtung, Ein-Ausschalten mit Zündschlüssel, Lenkradfernbedienung etc. wie es soll.

 

Dazu i Hauptmenü unter "Set up" die Einstellungen auswählen. Im neuen Bildschirm mit vielen Buttons  runterscrollen zum Symbol "original car" 

Auswählen und Passwort 0000 eingeben und dann aus den vielen möglichen Settings das CAN-Protokoll

"Raise" wählen, dann "Audi" und dann "347" und mit der Pfeiltaste rechts bestätigen.

 

Damit funktioniert bei mir alles.

 

Es gibt noch weitere CAN-Protokolle, wo Audi vorkommt:

"Hiworld" dann "Audi" dann "202"

"Oudi" dann "Audi" dann "4"

"Luzheng" dann "Audi" dann "355"

Die waren aber (zumindest bei mir mit meiner Konfiguration) nicht vollständig funktionsfähig.

Aber kann ja jeder mal ausprobieren, kaputt gehen kann nichts. Ggf. Einfach neu starten und dann wieder ändern....

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 9.4.2024 um 18:00 schrieb Krebserl:

...so noch ein Hinweis auf Einstellung für den CAN-Bus. Dann funktioniert Beleuchtung, Ein-Ausschalten mit Zündschlüssel, Lenkradfernbedienung etc. wie es soll.

 

Dazu i Hauptmenü unter "Set up" die Einstellungen auswählen. Im neuen Bildschirm mit vielen Buttons  runterscrollen zum Symbol "original car" 

Auswählen und Passwort 0000 eingeben und dann aus den vielen möglichen Settings das CAN-Protokoll

"Raise" wählen, dann "Audi" und dann "347" und mit der Pfeiltaste rechts bestätigen.

 

Damit funktioniert bei mir alles.

 

Es gibt noch weitere CAN-Protokolle, wo Audi vorkommt:

"Hiworld" dann "Audi" dann "202"

"Oudi" dann "Audi" dann "4"

"Luzheng" dann "Audi" dann "355"

Die waren aber (zumindest bei mir mit meiner Konfiguration) nicht vollständig funktionsfähig.

Aber kann ja jeder mal ausprobieren, kaputt gehen kann nichts. Ggf. Einfach neu starten und dann wieder ändern....

 

 

 

Ein Hinweis noch - ich habe lange gesucht. Bei mir hat das Einschalten mit der Zündung nicht funktioniert.

Ich habe dann wie beschrieben auf "Raise" dann "Audi" dann "347" und wichtig dann "A4" ausgewählt. Mit "A3" hatte es bei mir nicht funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Das ist interessant.
Bei mir gibt es keine Auswahl unter dem Profil Raise/Audi/347, siehe Bild

Offenbar hast du eine andere Firmware oder ein etwas anderes Gerät 

IMG_9254.jpeg

Edited by Krebserl
Link to comment
Share on other sites

Genau die selbe Ansicht habe ich auch, wenn jetzt rechts auf das Feld mit 347 geklickt wird geht bei mir nochmal eine Maske auf wo das Fahrzeug ausgewählt werden kann

Link to comment
Share on other sites

Du hast Recht, da hab ich wohl nur halbherzig geschaut.
Danke für die Richtigstellung!

 

Hab jetzt auch nochmals die anderen Typen probiert, nur bei A4 geht das Radio mit Zündung aus, bei A3, TT bleibt es an.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 145

      Anleitung: Trommelbremsen hinten auf Scheibenbremsen umbauen

    2. 2

      [1.2 TDI ANY] Schaltprobleme mit der Automatik. Rückwärtsgang und 3 Gang geht nicht mehr rein.

    3. 10

      Programm für das Jahrestreffen vom 05.07. bis zum 07.07.2024 am Grohnder Fährhaus

    4. 10

      Programm für das Jahrestreffen vom 05.07. bis zum 07.07.2024 am Grohnder Fährhaus

    5. 32

      Jahrestreffen 2024 Unterkunft

    6. 4

      USB Steckdose 2024

    7. 0

      Felgen Dezent 17 Zoll

    8. 14

      Bremsen blockieren beim Anfahren

    9. 14

      Bremsen blockieren beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.