cybermoses

215/40 - 17 auf 7,5" TT-Felgen

Recommended Posts

Hallo A2 Fahrer!

 

ich suche A2 - Fahrer, welche solche Rad-Reifen-Kombination fahren (215/40 - 17 auf 7,5" TT-Felgen) oder sich damit beschäftigt haben.

 

Mein A2 fährt die Felgen derzeit mit 205er Reifen. Da der Reifen aber eher zu schmal für die Felge ist würde ich lieber 215er montieren. Da würde auch der Reifen etwas mehr über den Felgenrand schauen und die Felge wäre damit besser gegen Bordsteinschäden geschützt.

 

Eigentlich könnte ich auch die originale 17" S-Line Felge fahren, welche ja nur 7" breit ist. Leider hat die aber nur ET38 und die TT-Felge hat ET32. Somit steht die TT-Felge halt wesentlich besser im Radhaus.

 

Gibt es bemerkenswerte Nachteile die gegen eine 215er Bereifung sprechen, oder kennt ihr technische Probleme die bei dieser Reifengröße entstehen?

 

Danke schon mal für eure Erfahrungen und Meinungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Tacho wird genauer und die Beschleunigung durch die etwas längere Übersetzung schlechter. Der Federungskomfort ist bei den 215ern auch besser. Das Felgenhorn ist auch besser gegen Boardsteinkannten geschützt. Ich würden in jedem Fall die knapp 40€ für den Einzeleintrag der 215/40R17 ausgeben.

Meine 215/45R17 sind nur mit einigen Umbaumaßnahmen an allen 4 Radkästen zu machen und die Tachoabweichung ist sehr grenzwertig und wird bestimmt nicht von jedem TÜV eingetragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Der Tacho wird genauer" - versteh ich nicht, es sei denn es bezieht sich auf deinen 45er Queerschnitt.

 

"...und die Beschleunigung durch die etwas längere Übersetzung schlechter" wieso längere Übersetzung? - ich denke es liegt an der größeren Reifenauflage sprich Reibungsverlust!?

 

Könntest du mir mal ein Bild von deinem Auto (mit den Felgen/Rädern)posten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er meint damit das die Tachovoreilung schrumpft. Bei mir waren mit den 215/40ern 100km/h Tacho eff. 99km/h. 215/45 eingetragen zu bekommen ist übrigens ein Mords-Act, Eddy musste sogar Metallteile bearbeiten bis nix mehr geschliffen hat. Also lieber 215/40, war zwar bei mir mit ET35 auch schon eng, aber hat ohne Nacharbeiten gepasst.

 

Gegenüber 205/40 wird der Komfort besser und die Felge ist besser gegen Bordsteine geschützt.

 

Hab dir mal ein Bild von meiner Kugel mit BBS 7,5x17 ET35 und 215/40er Reifen angehängt. Deckwise fährt übrigens Parabols mit 215ern.

A2-6klein.jpg.0234a99be4b44719ad67b39324000fe1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

"....lieber 215/40, war zwar bei mir mit ET35 auch schon eng,

aber hat ohne Nacharbeiten gepasst"

 

wo wurde es eng? - innen z.B. an den Innenkotflügeln, Federbein (ABS-Sensor) oder am Radhaus aussen?

 

Weil die TT-Felge ET32 hat, kommt die ja weiter aus dem Radhaus raus - also weg von den Innenkotflügeln. Dann sollte allerhöchstens die Radabedeckung den TÜV zu wenig sein oder das Umbörteln der Kotflügelkante ein Thema sein - was ich definitive nicht tun werde!

 

cu. Jürgen

 

PS: schönes Auto hast du da!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problemzonen waren die Innenseiten an der Hinterachse. Da hätte laut TÜV ein Kugelschreiber zwischen Radhausschale und Reifen passen sollen...Kommentar war dann nur: "Na ja wenns nicht schleift dann gehts wohl." Radhauskanten hinten waren beim TÜV gar kein Problem, haben jedoch bei voller Beladung und ostdeutschen Landstraßen schon ab und an mal geschliffen...

 

Vorderachse war gar kein Problem.

 

Umbördeln geht übrigens garnicht, da Plastik. Wenn dann Dremel, ist mir aber auch zu viel Action...

 

Radabdeckung dürfte kein Problem sein, es sei denn du machst noch Monsterspurplatten drauf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe nokians und ET35, glaube ich. passt ohne probleme. Bilder gibt's einige, neuen kommen nächste woche wenn geputzt ist.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

heute war ich beim TüV und ich muß sagen total unspektakulär. Hatte die Broschüre vom Abt A2 sowie Gutachten von Dunlop 215/40R17, Zender über 7 1/2 J 17 allerdings ET35 u. das Tragfähigkeitsgutachten von Audi dabei. Eingetragen wurden 7 1/2J 17 ET32 mit 215/40R17 Pirellireifen :D. Der gute Tüvmann hatte sich die Blätter nur ganz kurz angeschaut und meinte bis auf das Tragfähigkeitsgutachen brauche ich nichts und zog nach der Begutachtung von dannen. Nach 10 min war alles eingetragen. Dauer Gesamt keine 25 min.. Ist echt prima gelaufen, hier nochmal den Dank an das tolle Forum. Hatte schon echt muffensausen, da meine Achse leicht versetzt eingebaut ist. Zuhause hatte ich davor noch ein einbißchen mit 5mm R/L Spurverbreiterung gespielt, doch mit dem Versatz der Achse war es auf der einen Seite Außen prima auf der anderen mit Verwindungstest grenzwertig.

Da die Felge ET 32 eh schon weiter nach außen steht finde ich es so optimal.

Zur Felge selber es ist ein Flügelrad vom TT 8N0601025AA.

Resultat: 215/40R17 auf Audi A2 kein Problem:jaa:

Gruß

Toby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

hier ein Bild:cool:, weitere Bilder unter Plauderecke (Endlich Kugelfahrer)

Gruß

Toby

 

PS: Die kleinen Umbauten können weiter gehen, muß ja noch etliche Jahre aufholen, als frisch gebackener Kugelfahrer:D.

Audi2.JPG.a774ad9a5007d7132df336b2f6c265f2.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.