Jump to content

maxxl

User
  • Posts

    493
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (BHC)
  • Production year
    2004
  • Color
    Delfingrau Metallic (F5)
  • Summer rims
    15" Stahlräder
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    Nossen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

maxxl's Achievements

  1. Nach meinen Infos sollten die vom 6R Polo die Gleichen sein. Lemförder im Satz gut 20 Euro.
  2. Ich biete für den 1,2er TDI ein generalüberholtes Getriebe an. Das Getriebe wurde von mir komplett neu gelagert, Schwachstellen verstärkt, mit neuen Dichtungen versehen und getestet. Neue Führungshülse ist auch schon dabei. Aufgrund der schwierigen Ersatzteilversorgung (viele Teile gibt es nicht mehr neu) kann ich das Getriebe nur noch im Austausch gegen das Alte anbieten. Preis: 600 Euro
  3. Der Preis für die Instandsetzung ist meines Erachtens sehr hoch, aber leider durchaus üblich. Die Zeiten sind in etwa die Vorgabezeiten (von Audi) und der Verrechnungssatz für die Region leider auch normal. Das Ersatzteile in der Werkstätten mit über 100 % Gewinn verkauft werden, ist seit Jahren gängige Praxis. Das Problem ist, dass es fast überall nur noch ums Geld geht und erst danach ums Auto. Das Problem war in dem hier geschilderten Fall sicherlich die Kommunikation. Wenn die Preise vorher transparent offengelegt werden, ist es nachher für beide Seiten einfacher. Die Instandsetzung für die 085er Getriebe ist keine große Herausforderung für Jemanden der im Getriebegeschäft tätig ist. Es ist eher schwieriger Ersatzteile zu bekommen. Ich sage mal im Ganzen war es leichte Arbeit für viel Geld. Das Ausbauen ist für viele ein Problem die es noch nie gemacht haben. Die Achse nehme ich selbst nie mit raus, da ich sonst immer eine Achsvermessung nachschieben müsste, um sicher zu sein, dass die Werte noch passen. Steht denn die Achsvermessung mit auf der Rechnung?! Von den Teilen her, denke ich mal, dass sehr viele Teile nicht unbedingt neu mussten. Die Bronzebuchsen zB vom Hebel der Kupplungsbetätigung musste ich noch nie ersetzen, Auch Sicherungsringe von den Wellen, kann man immer wieder verwenden. Erfahrungsgemäß brauche ich 1 bis max 3 Einstellscheiben neu bzw gebraucht, wenn ich das Getriebe neu einstelle. Da gibt es sicher viele Teile die nur als "Kassenfüller" dienen. Aber wie geschrieben - es geht oft in erster Linie nur ums Geld verdienen. Ich bin immer noch der Meinung, dass es erst ein gutes Geschäft ist, wenn beide alle Beteiligten zufrieden sind. Hat man dir denn angeboten die Altteile zu zeigen und erklärt warum diese getauscht werden mussten?
  4. Es gibt mittlerweile recht viele Karosseriebetriebe die auch die Alukarossen wieder richten. Gerade die aktuellen Fahrzeuge haben recht häufig eine Alukarosse. Einfach mal im Netz danach suchen. Da finden sich einige. Audi selbst müsste es auch können. Am Ende ist es aber wahrscheinlich eine Preisfrage... bis wann lohnt es sich. Wenn unklar ist, ob es verzogen ist, kannst du dir eine Frontmaske und 2 Träger gebraucht kaufen und einfach mal anbauen und schauen ob es passt. Wenn die Maske vorn montiert ist und die Löcher zu den Längsträgern passen, dann sollte es gehen. Oben die Träger unter den Kotflügeln sind auch hin und wieder mit verbogen. - Je nach dem wie heftig der Aufprall war.
  5. Schau dir auch mal das Radlagergehäuse richtig an. Ich hatte einen Fall, da war das Gussgehäuse verbogen/verzogen und der Bremsklotz lag nicht mehr sauber an der Scheibe an. (hatte 5mm Luft zur Mitte) Wenn die auf der Presse ausgepresst werden, ist es ganz wichtig das Gehäuse richtig abzustützen. Ich flexe dann lieber vorn die Nabe ab und lege es auf den Außenring, als dass ich nachher ein defektes Gehäuse habe. Bis ca 8 Tonnen sollte das Gehäuse es abkönnen (je nach dem wie man es abstützt), aber wenn es drüber geht, gehe ich mittlerweile auf Nummer sicher. Theoretisch lässt sich das Lager auch mit dem entsprechendem Werkzeug ausziehen, allerdings sitzen die oft sehr fest, wodurch recht häufig die Drucklager aufgeben.
  6. Das N255 kann auch hin und wieder mal kaputt gehen. Ich hatte schon 3 defekte, die ich geöffnet und instandgesetzt habe. Du könntest dazu mal schauen, ob das Ventil brummt, bzw ob die Kupplung öffnet, bzw sich Gänge einlegen lassen. Der Motor muss dazu nicht laufen. Das Ventil sitzt an der Pumpe hinten. Gehen 2 grüne Kabel rein. Wenn die GGE läuft, sollte die Kupplung während der GGE mehrfach öffnen und schließen. Ist auch deutlich in denn Messwerten zu sehen. Das N255 soll laut Rep-Leitfaden einen Widerstand von ca 6,5Ohm haben Schaltet er denn bei der GGE die Gänge hörbar? Pumpe läuft dann auch immer wieder mal an? Der G270 sollte bei unbetätigter Bremse einen unendlichen Widerstand haben, Bei betätigter Bremse max 2 Ohm
  7. Das Getriebe lässt sich sicherlich instandsetzen. Evtl ist auch Wasser drin, durch einen undichten Wellendichtring an der Schaltwelle. Ist ein recht häufiges Problem. Die Instandsetzung könnte ich dir auch anbieten, komme allerdings aus der Nähe von Dresden. Der Fehler an der Heizung ist oft der Stellmotor bzw das Poti. Also nix Großes. Den Stellmotor (Mahle/Behr) gibt es im Zubehör neu für ca 60 Euro, oder eben instandsetzen.
  8. Das Fett für die Tripode wäre: G 052 186 A2 (60G Tube), oder G 052 186 A3 (140G Tube)
  9. Wie hoch war denn die Trübung? Zu der Nocke wurden sicher auch die Hydros mit getauscht? In der Kipphebelwelle sind außen 2 kleine Löcher drin, welche durch Alustopfen verschlossen sind. Hin und wieder fliegen die Stopfen raus (oder einer). In der Folge drückt es dort Öl raus, wodurch dann im Zylinderkopf etwas wenig Öldruck vorhanden ist. Dadurch öffnen die Hydros nicht vollständig und der Wagen rußt weiter wie mit eingelaufener Nockenwelle. Ansonsten schau mal, dass die VTG sauber läuft. (Grundeinstellung Kanal 11) Danach bleiben fast nur noch die Düsen bzw das Kennfeld. Erfahrungsgemäß steht bei der AU die Trübung am Tester auf Grenzwert 2.0, weil viele zu faul sind am Fahrzeug zu schauen wieviel der bekommt. Der Wert steht auf dem Aufkleber im Beifahrerfußraum.
  10. Vorlauf überbrücken und Rücklauf überbrücken - also je zusammenstecken. Rücklauf sollte im Idealfall blau markiert sein. Ansonsten - wenn man es vor sich liegen hat - Schrauben von oben, direkter Blick auf die Anschlüsse (schauen mich dabei an) Rechts oben - Vorlauf zum Motor Rechts unten - Vorlauf vom Tank Links oben - Rücklauf zum Tank Links unten - Rücklauf vom Kraftstoffkühler Habe aber gesehen, dass es hier Unterschiede in der Beschreibung gibt - im ETKA ist es etwas anders dargestellt, da müssten die beiden oberen Schläuche und die beiden Unteren gebrückt werden. Müsste ich mir nochmal in Farbe am Fahrzeug anschauen. Ansonsten eben die Leitungen verfolgen. Vom Kraftstoffkühler soll es in den Tank gehen (Rücklauf, blaue Leitung) und vom Tank zum Kraftstofffilter (Vorlauf zum Motor)
  11. Ist nur eben nicht um die Ecke. Warum wurde denn das Gaspedal gewechselt? Der ist mit Sicherheit nur in den Notlauf gegangen, weil in der Steuerung fürs Getriebe ein Fehler aufgetreten ist. (Vielleicht nur zu wenig Hydrauliköl? )
  12. Wäre es nicht einfacher, mal testweise 3 funktionierende PDE aus einem anderem Fahrzeug einzubauen? Ich hätte auch noch 3 Generalüberholte liegen.
  13. Lässt sich denn die Kraftstoffpumpe bzw auch das Relais per Stellglieddiagnose ansteuern? Wird die Motordrehzahl beim starten sauber erfasst? (KI und MSG) Wie kam es denn zu dem Fehler?
  14. Hin und wieder geht mal das Thermostat, oder der Temperatursensor kaputt. Ansonsten ist es häufig so, dass bei niedrigen Außentemperaturen und einer hohen Wärmeanforderung von der Heizung, der Motor sehr schlecht warm wird. Zum Testen könntest du mal mit ausgeschaltener Heizung fahren. Den Temperaturfühler mal mit VCDS prüfen. Die Werte sollten im Motorsteuergerät und im Kombiinstrument in etwa den gleichen Wert anzeigen. Ansonsten lässt sich noch prüfen, ob der Kühler vorn warm wird, wenn die Temperatur nicht weiter steigt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.