Gast Audi TDI

Sch..... Zimmermann-Bremsscheiben vorne

Recommended Posts

Gast Audi TDI

Ich habe jetzt endgültig die Nase voll von Zimmermann Sportbremsscheiben in der gelochten Ausführung für den A2.

 

Eben gerade hats mir den 4ten Satz auf der Autobahn zerrissen und ich hab endgültigtig die Nase voll. Es kann nicht sein dass die Drecksdinger immer nur 5000km einwandfrei funktionieren und danach verzogen sind und anfangen zu rubbeln. Diese Risse sind ja normal laut Aussage von Zimmermann, aber 2cm lassen sich nicht mehr verleugnen. Wenn ich die Dinger ausgebaut habe stelle ich Detailfotos ein. Ich habe sie mit 4 verschiedenen Belägen gefahren und jedes Mal sagte Zimmermann es läge daran, aber bei 4 verschiedenen kann das ja nicht mehr sein. Es handelte sich um Ferrodo DS Performance, Lucas, ATE Powerpad und EBC green.

 

Gehalten hat der erste Satz genau 10000km, der 2. 12000km der 3. 20000 un der letzte 40000 (aber auch nur weil ich zurzeit spare auf eine andere Bremse und schon lange nicht mehr mit fahren wollte, aber jetzt bleibt mir nichts anderes übrig.

Ich kann mittlerweile jedem nur abraten von Zimmermann (insbesondere dem Kundenservice) und zu Sandtler oder ATE verweisen.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

probiere mal die Brembo Sport Max. Ich habe sie mit EBC Green Stuff seit 30tkm drauf und bin zufrieden.

Die S-Klasse unter den Bremsscheiben sollen die von SHW sein. Leider habe ich bei denen keine in unserer Größe gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Mir reichts jetzt, ich mach keine Experimente mehr. Jetzt kommt was anständiges drauf. Diese Serienteile sind sowas von zum K..... ich mach da nicht mehr mit.

 

Aber vielleicht liegts ja auch an mir, dass ich nicht bremsen kann. Naja ich änder jedenfalls weder was an meinem Fahrstil noch an mir selbst :D

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab bislang keine Probs mit Zimmermann und Greenstuff (seit 17000 km). Soweit keine radiale Rissbildung und keine Eierei bei zum Teil recht sportlicher Fahrweise. Auch auf der Nordschleife scheint sich diese Kombi bewährt zu haben, siehe Thomas’ (ex-) R-TDI.

 

Lag ursächlich vielleicht an einer schlechten Charge (zu weiches Material) bei Dir? :ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von Schnelletrecker

Auch auf der Nordschleife scheint sich diese Kombi bewährt zu haben, siehe Thomas’ (ex-) R-TDI.

 

der R-TDI hatte ne andere Kombi...

 

Aber es kann nicht sein, dass ich bei 4 Sätzen die gleichen Probleme habe, und mit Serienscheiben und Belägen keinerlei Probleme habe/hatte. Da Zimmermann mir immer die gleiche Aussage nach einer angeblichen Materialprüfung gab, glaube ich auch das nicht mehr, denn komischerweise antworten sie immer mit dem selben Standardbrief.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von KalleMinogue

Hier http://cgi.ebay.de/ATE-POWER-DISC-BREMSSCHEI-MIT-BELAGEN-AUDI-A2-A3_W0QQitemZ190099103422QQihZ009QQcategoryZ57406QQrdZ1QQcmdZViewItem

der Preis ist Okay. Vielleicht haste damit mehr Glück. Wolltest Dir die sowieso holen oder?

Gruß Kalle

 

Nee sind nicht die richtigen, sind nur normale Beläge nicht die Powerpads. Deshalkb werde ich wohl noch ein paar Tage sparen auf die 312er-Bremse und fahre ab heute wieder Originalscheiben mit ATE-Belägen für 80€ komplett.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Audi TDI
Original von KalleMinogue

Hier http://cgi.ebay.de/ATE-POWER-DISC-BREMSSCHEI-MIT-BELAGEN-AUDI-A2-A3_W0QQitemZ190099103422QQihZ009QQcategoryZ57406QQrdZ1QQcmdZViewItem

der Preis ist Okay. Vielleicht haste damit mehr Glück. Wolltest Dir die sowieso holen oder?

Gruß Kalle

 

Nee sind nicht die richtigen, sind nur normale Beläge nicht die Powerpads. Deshalkb werde ich wohl noch ein paar Tage sparen auf die 312er-Bremse und fahre ab heute wieder Originalscheiben mit ATE-Belägen für 80€ komplett.

 

Gruß Audi TDI

Die 312er ist vom TT???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

..oder S3. Den TT gibts auch mit einer noch größeren :D also 334mm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von KalleMinogue

Hm,passt dat dann noch mit 17 Zöllern?

 

die 312er verlangt mind. ne 16", die 334 ne 17".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Da ich meinen A2 noch nicht hier habe, habe ich mal ein Bild gesucht, das genauso aussieht wie meine Scheibe.

 

Ich werde mich weder nochmal mit Zimmermannscheiben auf die Strasse trauen noch kann ich sie jedem der mir am Herzen liegt empfehlen. Ich werde auch keine Kulanz mehr beantragen, nach 3 erfolglosen Versuchen bringt das bei denen eh nichts. Die anderen Bremsscheiben wiesen auch Risse und Hotspots auf, aber die jetzige ist der Knüller. Zimmermann sagt und schreibt das Hitzerisse bis 5mm normal sind, meine wiesen Risse bis 15mm auf und die wären kein Grund zum Austausch. Ich male mir nicht aus was passiert wäre wenn...

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

So anbei noch ein Standardschreiben für die Unterlagen :D Das bekommt man auf die Anfrage wegen Hitzerissen.

 

Otto Zimmermann Aktennotiz

GmbH Erstellt: LQS

Rissbildung bei Bremsscheiben Seite: 1 von 2

AN-Rißbildung.DOC

Rissbildung bei Bremsscheiben

Grundsätzlich werden ZIMMERMANN-Bremsscheiben (Standard und perforierte Ausführung) hinsichtlich

der Dimensionierung und des verwendeten Werkstoffs entsprechend dem jeweiligen Original-Ersatzteil

gefertigt.

Perforierte Ausführungen wurden bezüglich Funktionsfähigkeit, Betriebssicherheit und Verschleißverhalten

durch den RWTÜV getestet und durch das KBA für den bestimmungsgemäßen Einsatz in

Serienfahrzeugen freigegeben, d. h. die BS genügen den Anforderungen, wie sie bei zweckbestimmtem

Einsatz hinsichtlich mechanischer und thermischer Beanspruchung üblicherweise gestellt sind.

Beim Betreiben von Bremsscheiben in getunten Fahrzeugen, im Ralley- / Renneinsatz oder auch bei

entsprechend ähnlicher Fahrweise und / oder unter Einsatz von Rennbelägen werden naturgemäß

wesentlich höhere Anforderungen bezüglich mechanischer und thermischer Belastbarkeit an die

Bremsscheiben gestellt.

Risse entstehen ausschließlich durch mechanische und / oder thermische Überbeanspruchung. Ursachen

hierfür können sein:

* Missachtung der vorgeschriebenen Einfahrphase (siehe Einbauhinweise)

* individuelles Fahrverhalten

* intensive Nutzung

* ungeeignete Bremsbeläge (hart, verglast, beschädigt, abgenutzt)

* fehlerhafte Montage (BS und / oder Beläge)

* Fehler anderer Komponenten (Bremssystem, Achsaufhängung, Lenkanlage)

Material- / Werkstoff-Fehler sind dagegen auszuschließen, da, wie bereits oben erläutert, die gleichen

Werkstoffe wie beim Original-Ersatzteil verwendet werden.

Eine nachträgliche zeit- und kostenintensive Wärmebehandlung im Sinne von Spannungsarm- bzw.

Weichglühen ist nicht erforderlich, da das Auftreten innerer Spannungen durch die gesteuerten Gieß- und

Abkühlprozesse während der Rohteilherstellung verhindert wird.

Im Übrigen sind radial verlaufende Risse gemäß des Richtlinienentwurfs „Anforderungen für die Prüfung

von Ersatz- u. Sonder-Bremsscheiben und –Tommeln für Fahrzeuge“ des TÜV SÜDWEST bis zu einer

gewissen Größenordnung zulässig.

Ein Schadensbild im Sinne dieser Richtlinie liegt nicht vor, wenn folgende Grenzwerte nicht überschritten

werden:

Länge max. 0,5 x Reibringbreite

Breite max. 0,2 mm

Tiefe max. 0,2 mm

Eine netzartige Ausbildung der Risse ist immer zulässig.

Gez. Achim Kerstan

Leiter QS u. Dipl.-Ing. (BA)

Verteiler: PM QS VL VLE

Otto Zimmermann Aktennotiz

GmbH Erstellt: LQS

Rissbildung bei Bremsscheiben Seite: 2 von 2

 

Dann bekommt man nach Einsenden der Scheiben ein weiteres Schreiben in dem es heißt, nach eingehender Prüfung liegen Montagefehler, falsche Beläge blabla vor........ komischerweise sind die Scheiben genauso eingepackt wie beim Einsenden, also gehe ich von aus dass die weder geprüft wurden noch irgendwie angeschaut wurden. Das ganze ist mir wie gesagt schon 3x passiert, also kein Einzelfall. Und immer wieder unterschreibt der selbe Herr.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende spezialgenutete + bis außen geschlitzte Scheibe wird wahrscheinlich meine nächste werden, da auf die hauseigenen Bremsbeläge optimiert und mögliche Rissbildung hier so gut wie ausgeschlossen:

 

EBC Turbo Groove Disc

 

http://www.ebc-bremsen.de/Produktuebersicht.htm

 

Ich weiß leider nicht, ob die Homologisierung für ABE bereits abgeschlossen ist für A2...

 

 

Bezüglich Hitzerisse bei den Zimmermännern für A2, vielleicht meldet sich Thomas hier einmal. Ich bin mir sicher, dass er Zimmermann mit EBC greenstuff auf der Nordschleife ohne derartige Probs gefahren hat bevor er letztlich auf eine andere Kombi umgerüstet hat. Bin ja damals durch seine nicht negativen Erfahrungen gerade auf diese Bremse aufmerksam geworden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo Schnelletrecker,

ich weiß das Thomas damit zufrieden ist, ich kenne einige, aber ich bin es definitiv nicht. Deshalb bin ich der Meinung was soll er neues dazu sagen?

Sein R-TDI hatte definitiv keine Zimmermannscheiben in gelochter Ausführung drauf.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab auch welche drauf seit ca. 15000km hab aber keine probleme bisher.

 

werde aber nach diesem thread jetzt, das genauer beobachten.

 

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zimmermann und EBC Green ringsum waren auf meinem Ersatz-Ringtool, dem 1.6 FSI.

Die hatten zwar auch kleine Risse um die Bohrungen, aber das ist normal. So lange die Risse nicht bis zum Rand oder von Bohrung zu Bohrung gehen.

Die Dinger waren nie krumm oder hatten Hotspots. Die müssen halt durch eine geschickte Linie und bremsenschonenden Fahrstil geschützt werden.

Gestorben sind sie, weil die Kiste zu lange rumstand und die Scheiben zu stark verrostet waren.

Unter Belastung bekommt jede gelochte Scheibe Risse um die Bohrungen. Selbst die 32-34mm starken Porsche Scheiben haben nach schnellen Runden kleine Risse. Nur sind solch starke Scheiben unempfindlicher gegen Fehlbehandlung.

Fehlbehandlung wäre z.B. lange Standzeit mit Rost, dann hohe Belastung. Oder auf der Autobahn 120-180-120-180 und dann Stau. Da gibts fast Rissgarantie. Unter 80km/h ist die Bremsenkühlung nicht mehr ausreichend. Wenn ich auf der Autobahn heize wie verrückt und dann durch die Stadt tuckle, dann machts auch pling.

 

Mittlerweile bin ich beim Ersatzauto auf Sandtler RS mit Tarox umgestiegen, weil die Kiste mehr Immobilie, wie Automobil ist. Längere Standzeiten können die Zimmermänner nicht ab.

 

Bin übrigens auch schon mit (orig. Audi) Serienscheiben und Belägen auf die Schleife gefahren. Die waren zwar ruck zuck weg, aber es ging auch.

 

Vor der nächst größeren Bremse, kommt erst die Belüftung. Sonst geht die nächste Bremse gleich wieder in die Tonne. Passende Belüftungsrohre, siehe google, sandtler, isa-racing, timms autoteile usw.

 

Der R-TDI hatte verschiedene andere Lösungen. Die helfen hier aber nicht weiter.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

So, seit heute nacht fahre ich normale Scheiben ohne Firlefanz.

Zum Zustand der Scheiben Risse von 0,3-1,9cm um die Löcher. Die linke Scheibe durchgerissen, und was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass die äußeren komplett an der Verschleißanzeige waren, im Gegensatz die inneren noch mind. 3mm aufwiesen und somit hätte mir die Verschleißanzeige zu spät gemeldet und die Scheiben wären hinüber da innen noch genug Belag war.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe für meinen 3L Zimmermann Beläge gekauft. So sehen jetzt die Bremsscheiben nach 1000 km aus. Ich frage mich was so große Metallstücke in dem Bremsbelag verloren haben. Werde ich jetzt beim Händler reklamieren. Bestimmt wird man mir Fehler beim Einbau unterstellen.

 

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=53075&stc=1&d=1416834729

 

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=53076&stc=1&d=1416834729

k_20141124_082547.jpg.72eaa539f15b89b3c766ca9222e76192.jpg

k_20141124_082959.jpg.42512612d0e6aabe8ea308832745a1f9.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden