Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
newBE

Tachoanpassung bei 18" Felgen?

Recommended Posts

hi erstma,

 

hoff mal das ist die richtige rubrik, meine frage:

 

ich war gestern beim a.t.u. wegen 18" felgen für meine kugel und der verkäufer meinte, dass ich da unter umständen meinen tacho anpassen lassen muss. laut vw-page.at/tachorechner läuft meine kugel im vergleich zu 15" felgen mit 18ern 2.83 km/h schneller als angezeigt werden würde. muss ich jetzt für 29 € meinen tacho anpassen lassen? Bei 17er beträgt der unterschied auf 15" auch 1,71 km/h oder so?

 

wo sind die leute mit 18ern? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Um nachzuschauen brauchen wir ein paar daten mehr.

 

Felgengröße und Reifengröße

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tachoanpassung in der Regel erst notwendig wenn der Radumfang im Vergleich zur Originalgröße mehr als 2% beträgt.

 

Im Gutachten der Felgen wird meist die zugelassene Reifengröße angegeben. Bei dir wären es denke ich 215 35 R18. Mit dieser Größe ist die Tachoabweichung innerhalb des Grenzbereichs.

 

Das größere Problem wäre bei 18" und A2 der Platz im Radkasten (Distanzscheiben nötig ect.?!), dazu wirst du mit der Suchfunktion fündig...

 

Aber überleg es dir nochmal zwecks 18"...Sieht zwar sehr gut aus, jedoch denke an den Kosten/Nutzen- Faktor :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also reifen sind 215/35/r18. fahre zurzeit 175/60/15 auf 6 arm audi felgen. bei der felgen größe 7,5x18" braucht man normalerweise keine distanzen. erst bei 8,0x18".

 

kosten/nutzen. wenn ich das so sehe, kosten 17" und 18" fast gleich. ebenso die reifen. interessant wird es beim mehrverbrauch des kraftstoffes bzw. mehr kraftaufwand beim beschleunigen. die auswahl an 17er für den a2 ist natürlich auch großer als die der 18"er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von newBE

also reifen sind 215/35/r18. fahre zurzeit 175/60/15 auf 6 arm audi felgen. bei der felgen größe 7,5x18" braucht man normalerweise keine distanzen. erst bei 8,0x18".

 

kosten/nutzen. wenn ich das so sehe, kosten 17" und 18" fast gleich. ebenso die reifen. interessant wird es beim mehrverbrauch des kraftstoffes bzw. mehr kraftaufwand beim beschleunigen. die auswahl an 17er für den a2 ist natürlich auch großer als die der 18"er.

 

 

18er und 215 35 R18 sind etwas teurer als die entsprechenden 17er und z.B. 205 40 R17 (beim selben Hersteller und dasselbe Modell)!

Der Fahrcomfort wird auch bisschen drunter leiden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Abweichung exakt 2% zwischen einer 7x17 ET 38 S-Line und Deiner genannten, somit keine Tachoangleichung notwendig...

 

Die ET bestimmt darüber, ob Du Distanzen brauchst, entscheidend ist auch der Abstand innen. Die Kante kann man ja bearbeiten, genauso wie den Innenkotflügel.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja gut das mit dem fahrkomfort ist mir klar, ist ja weniger gummi zwischen straße und felge.

 

ich spiel mit dem gedanken mir auf eine 7,5x17" felge 215/40/17 reifen drauf zu machen. was sagt der tüv? irgendwelche erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

215/40 17 hab ich zurzeit auf 7,5x17 ET 32 Felgen. Ich weiss dass deckwise und vfralex1977 das gleiche Format auf 7,5x17 bzw. 7x17 fahren. Beiträge dazu gibst meines Wissens genügend. Zu Problemen mit dem Format schau mal hier im Beitrag: 215/40-17.... eine (fast) unendliche geschichte....

 

Ich bin ehrlich ich hab sie noch nicht eintragen lassen. Aber ich hatte noch nie Probleme mit Rädern auf dem A2 und passenden Reifen (mittlerweile 9 eingetragene Radsätze)

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sind eigentlich auch 8x17" felgen möglich? gibts von borbet schöne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von newBE

sind eigentlich auch 8x17" felgen möglich? gibts von borbet schöne

 

Wie so oft schon gesagt, es kommt darauf an. Auf die ET und die verwendeten Reifen (auch gleiche Reifenbreite kann ein unterschiedliches Mass bedeuten). Steht der A2 im Gutachten? Fragen über Fragen, die aber teilweise nur ein Test klären kann, außer es hat jemand zufällig exakt die gleichen Felgen mit den gleichen Reifen montiert. Und ganz wichtig, ist Dein A2 tiefergelegt oder nicht? Wenn ja mit Begrenzern oder ohne, Gewinde oder normal.... usw.

 

Gruß Audi TDI

 

Ich kann Dir sagen, dass bei Dir sicherlich eine Felge mit 7,5x17 ET 32 mit 215/40 17 Dunlop SP9000 passen werden. Oder aber 7,5x17 ET 30 mit 8mm Spurplatten hinten und 205/40 17 Yokohama Parada, Dunlop 9090, Michelin Pilot Sport, Pirelli Zero Nero... denn was bei mir passt passt sicherlich auch bei Dir... und wenn muss man halt etwas ie Radlaufkanten, Innenkotflügel bearbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Audi TDI
Original von newBE

sind eigentlich auch 8x17" felgen möglich? gibts von borbet schöne

 

Wie so oft schon gesagt, es kommt darauf an. Auf die ET und die verwendeten Reifen (auch gleiche Reifenbreite kann ein unterschiedliches Mass bedeuten). Steht der A2 im Gutachten? Fragen über Fragen, die aber teilweise nur ein Test klären kann, außer es hat jemand zufällig exakt die gleichen Felgen mit den gleichen Reifen montiert. Und ganz wichtig, ist Dein A2 tiefergelegt oder nicht? Wenn ja mit Begrenzern oder ohne, Gewinde oder normal.... usw.

 

Gruß Audi TDI

 

Ich kann Dir sagen dass bei Dir sicherlich eine Felge mit 7,5x17 ET 32 mit 215/40 17 Dunlop SP9000 drunterpassen werden. Oder aber 7,5x17 ET 30 mit 8mm Spurplatten hinten und 205/40 17 Yokohama Parada, Dunlop 9090, Michelin Pilot Sport, Pirelli Zero Nero... denn was bei mir passt passt sicerlich auch bei Dir...

 

hab das sline fahrwerk drin. dürfte daher 1,5 cm tiefer als serie sein. ich hab mit reifen und felgen noch nicht sehr viel ahnung und da frag ich lieber, bevor ich lange suche und meine frage vll. doch nicht beantwortet wird :WTR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Das hab ich auch so verstanden, aber wie soll jemand sagen etwas passt oder nicht wenn keine Daten vorliegen. Alles andere hat etwas von einem Blick in die Kristallkugel. Wenn also ein Gutachten für den A2 vorliegt, dann ist ja die zulässige Reifengröße mit drin. Alles andere sind Versuche bzw. eventuell das Glück, jemanden zu finden, der das göleiche Format hat. Aber ohne Daten halt kaum möglich.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo newBE,

 

ich habe die gleichen Felgen wie Audi TDI. Das sind 7,5 x 17 ET 32 mit 215/40 17 Bereifung.

 

Ich hatte kein Gutachten für diese Felge, trotzdem war die TÜV Einzelabnahme völlig problemlos. Der Prüfer hat sich unter dem Auto alles angeschaut und für gut befunden. Er hat den Abrollumfang mit der Originalbereifung verglichen und festgestellt, dass dieser innerhalb seiner Toleranz von 3% lag, und nach 15 min war alles erledigt.

 

Es gibt ein Gutachten von Zender für diese Felgengröße und Bereifung mit einer ET von 35 mm, hier sind auch noch Spurplatten genehmigt. Das hatte ich ihm auch noch mitgebracht.

 

Also alles gut! Ne Tieferlegung verträgt das ganze auch noch locker.

 

8x17 würde ich mir nicht antun, der Reifen wird so auch schon genügend aufgespreitzt, jedenfalls für meinen Geschmack. Die ganz Harten werden das vielleicht anders sehen :D

 

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also war grad bei meinem örtlichen reifen händler und hab ihm folgende liste gegeben:

 

Dezent Typ M 7,5x17 ET 35

Dezent Typ F 7x17 ET 35

Dezent Typ F 7,5x18 ET 35

 

Borbet FS 7,5x18 ET 35

 

AEZ Wave 7,5x17 ET 35

 

Dotz Daytona 7,5x17 ET 35

Dotz Daytona 7,5x18 ET 35

 

die meisten haben ein gutachten zur abe erteilung für den a2 dabei!

 

er meinte in einer stunde hat er preise und ähnliches. was habt ihr eigentlich so für reifenhersteller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pirelli PZero Nero. Super Reifen. Ein wenig Schwäche auf nasser Fahrbahn. Ein super Preis Leistungsverhältnis.

Du hast was von 29€ für ne Tachoangleichung geschrieben. Ist das nen Angebot von ATU?? Weil mir das so wenig vorkommt. Eigentlich legt man da bei Bosch nen paar dicke Scheine für auffen Tisch.

 

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KalleMinogue

Pirelli PZero Nero. Super Reifen. Ein wenig Schwäche auf nasser Fahrbahn. Ein super Preis Leistungsverhältnis.

Du hast was von 29€ für ne Tachoangleichung geschrieben. Ist das nen Angebot von ATU?? Weil mir das so wenig vorkommt. Eigentlich legt man da bei Bosch nen paar dicke Scheine für auffen Tisch.

 

Gruß Kalle

 

also der von atu hätte mich zu einer örtlichen werkstatt geschickt, die machen das für 29 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dunlop Sport Maxx - den habe ich genommen, weil der Händler ein gutes Angebot gemacht hat. Ich bin damit rundherum zufrieden.

 

Alternativ hätte ich auch den Pirelli P Zero Nero genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie es aussieht werden es die 18" felgen mit falken reifen. der unterschied zu 17" ist minimal. 17" felge kostet mehr wie die 18" felge, von daher :D

 

edit:

 

was muss ich eigentlich noch tun, wenn für den a2 ein "gutachten zur abe" bei der felge beiliegt? muss ich noch zum tüv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo newBE,

 

das Gutachten dient als Grundlage, die ABE für das Fahrzeug mit den Felgen zu erlangen. Ich würde schon sagen, dass du damit zum TÜV musst. Der guckt dann, ob alles prima ist und passt, gibt dir ne Bescheinigung (sofern alles ok ist, nix schleift) und damit gehst du dann los und lässt die Felgen/Reifenkombination in die Fahrzeugpapiere eintragen.

 

Was meinen die anderen hier?

 

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so hab ich das auch irgendwie verstanden. wobei es immer heist, dass der wisch ein abe ist, aber es heist nur "gutachten zur abe".

 

meine einzige angst liegt darin, dass es heist, die kotflügel müssen bearbeitet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von newBE

meine einzige angst liegt darin, dass es heist, die kotflügel müssen bearbeitet werden.

 

Das hört sich viel mehr an als es in Wirklichkeit ist. Alles relativ einfach. Aber erst einmal drauf mit den Rädern, was nicht passt wird passend gemacht.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so war grad beim tüv und die nase meinte ich müsste eine tachanpassung vornehmen, ansonsten sollten die felgen passen? hallo? net mal im gutachten steht davon was drin? sind jetzt alle beamten übergeschnappt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen