ICEMAN.

Ölservice fällig, ist es sinnvoll nochmal Longlife bzw. WIV zu machen?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bei mir steht wieder ein großer Ölservice an (120tkm).

Bisher hat mein 75PS TDI immer am Longlife Programm teilgenommen.

Ich bin Selbstschrauber. Die Ölpreise schrecken mich nicht ab, ich würde ein Longlife III Öl bei ebay besorgen. Öfters mal Öl- und Filterwechsel macht mir auch nichts aus. Aber was ist denn das beste für den Wagen? Kann ich einfach so auf Intervalle von 25tkm oder 30tkm umsteigen. Mit welchem Öl könnte ich dann fahren?

Welche Viskosität ist denn nun die optimale? (5W-30 oder...)

Kann man evtl. später wieder auf Longlife umsteigen oder geht das dann nicht mehr?

 

Sind die Ölfilter in beiden Fällen gleich?

Bin trotz der vielen Beiträge die es hier im Forum schon gibt noch ahnungslos, was ich jetzt am besten machen soll...

 

Gruß ICE

bearbeitet von ICEMAN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ice,

 

das generell Beste für einen Motor ist Ölwechsel alle 10.000km.

 

Dies ist mit dem Longlifeöl aber meiner Meinung nach übetrieben, ich habe einfach die Intervalle halbiert und wechsle alle 25.000km mit LL3 Öl der Viskosität 5W-30 (Norm 50700). Denke das ist der optimale Kompromiss aus Motorschonung und Arbeitsaufwand. Allerdings fahre ich auch recht viel und hab die 25.000km in deutlich unter einem Jahr zusammen.

 

Generell würde ich sagen bei Wenigfahrern einmal im Jahr Ölwechsel. Wenn du weniger als 15.000km im Jahr fährst, wechsle einmal im Jahr und verwende ein Öl nach 50700 oder 50501, zwischen 15.000km und 25.000km mit 50700 und über 25.000km alle 25.000km mit 50700. Das LL2-Öl nach 50601 würde ich komplett außen vor lassen, da der abgesenkte HTHS eine deutlich geringere Schmierfähigkeit verrät, als diese LL3 Öle haben.

 

Das Öl muss auf jeden Fall Pumpe-Düse geeignet sein, drum gehen Standartöle mit 10W-40 im TDI nicht. Denke bei 120.000km auch an die Nebenarbeiten wie Diesel- und Luftfilter. Zahnriemen wurde schon gemacht? Ölfilter ist immer der Selbe. Die Standartintervalle bei den neuen TDIs aus dem VW-Konzern wurden übrigens von max. 50.000km wieder auf max. 30.000km reduziert, kann sich jeder seinen Teil denken ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus meiner sicht sind die longlife-intervalle ein zugeständnis bzw. verkaufsargument.

 

wer etwas gebat ist wie du sollte sen service selbst in die hand nehmen und durch den günstigen einkauf auch nicht teuer kommen bei 2x service in der gleichen zeit. dazu kommt die motorschonung durch neues öl bzw dessen reinigung der rückstände. das standardöl nach 507.00 kann andere eigenschaften erfüllen da weniger kompromisse gemacht werden mußten bzgl der lebensdauer.

daher wie oben den standardzykl. und bitte gute filter wie mann o.dgl. es gab mal einen link auf bilder von geöffneten filtern wo mann eindeutig mehr qm hatte als noname oder a-t-u-0-marken; im inet auch nicht teuerer als 08/15.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

die Antworten haben erst mal geholfen. Ich werde dann wohl einfach nen Öl-und Filterwechsel mit Castrol Edge 5W-30+Dieselfilterwechsel +das was sonst noch dazwischen kommt machen. Und dann einfach die gleiche Prozedur 1x im Jahr.

Zahnriemen ist bei mir schon gemacht, da habe ich beim Kauf schon drauf geachtet.

 

Das einzige größere Verschleißteil was mir noch einfällt ist die Kupplung.

Die ist bestimmt noch die erste, und fühlt sich komisch an. Durchrutschen tut sie aber nicht. Nur halt beim anfahren ruckelt die so komisch. Aber evtl. liegts daran, das ich direkt vom 6-Zyl. 2,5 ltr. 5er BMW auf nen 3-Zyl. 1,4ltr A2 umgestiegen bin. Möglicherweise ist das also normal mit der Kupplung. Ich sollte mal Gelegenheit haben einen anderen zu fahren.

 

Falls mir noch jemand sein Lieblingsöl empfehlen will, das könnt Ihr gerne tun.

 

Also danke nochmal!

Gruß ICE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Marke das Öl hat ist sowas von egal, da ist eines so gut wie das andere, Hauptsache sie erfüllen die 50700.

 

Dieselfilter reicht alle 60.000km wenn du fossilen Diesel fährst. Ebenso ist der Luftfilter auch nur alle 60.000km vorgeschrieben, dieser Angabe trau ich allerdings nicht, der sieht bei mir nach 50.000km schon immer aus wie Sau. Ich mache Luft- und Dieselfilter alle 50.000km mit dem Ölwechsel gleich mit, ebenso wie den Pollenfilter. Dann ists fertig.

 

Der 3Zylinder-TDI mit 75PS fühlt sich immer etwas unrund an, rappelt und schüttelt ein wenig und lässt den feinfühligen Automobilisten öfters mal einen Defekt vermuten. Aber das gehört so ;). Kupplung sollte bei normalem Gebrauch schon 200.000km halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden