Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Comdr

Federbein hinten , Puffer wechseln?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

Nachdem ich die Suche erfolglos bemüht habe.. nach Federbeinen Anschlagspuffern,etc.. wende ich Mich an Euch!

 

Mein Tüv Mensch hat bei mir ein paar kleinere Reparaturen angefordert. Vorher bekomme ich keine Plakette:erstlesen:. Unter anderem sieht er einen Tausch der Anschlagspuffer(Hartschaum Teile, ca. 15cm lang) an den hinteren Federn an, weil diese an den geringelten Stellen gerissen sind!

Die Teile habe ich mir letzte Woche vom :)besorgt, inkl. Neue Schrauben.

 

So nun zu meiner Frage, da ich alles alleine machen möchte.:rolleyes:

 

Kann einer von Euch mir eine kurze Anleitung zum Austausch posten, bitte??!

In einem Tread hier ist lediglich kurz erwähnt, dass ich keinen Spanner für hinten brauche. Was aber muss ich tun, in welcher Reihenfolge, losen+abschrauebn,etc ……:confused:

 

Ich wäre Euch für eine kleine Info sehr dankbar!!!

 

 

Comdr

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Schnelle Reparatur:

Die Plastikrohre mit kabelbindern an dem Schaumzeugs festmachen und fertig.

 

Austausch:

Fahrzeug anheben,

Rad abnehmen,

Radhausschale ausbauen (auf die Plastiknieten achten, besser gleich welche besorgen, kosten ein paar Cent)

Stossdämpfer oben und unten losschrauben

Teile tauschen

Zusammenbauen

Fertig

 

Ungeübt und ohne Bühne ne knappe Stunde pro Seite, sonst 30minuten

 

Viel Erfolg,

HolgiA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder du schaust einfach hier in der "Suche" nach:

 

Anzugs-Drehmomente + Einbauanleitung + Liste Verschleißteile für die Fahrwerksmontage

 

 

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich ja im ersten Moment einfach an...

 

eines ist aber noch ein wenig unklar..

 

In der Beschreibung steht "eingefedert".. in der Anleitung aber, als auch von Harri geschrieben muss das Rad doch angehoben werden( für mich ausgefedert..

Wie nun:kratz:

 

oder bezieht sich das auf die Vorderachse!

 

 

Sorry bin angehender Leie mit dem Hang zum geübten Schrauben!!:crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mittlerweile 3 TÜV-Termine mit abgerissenen Puffern hinter mir, wurde nie beanstandet. War jedesmal ne andere Prüfstelle/Prüfer, von daher frag ich mich, warum sich einige wenige Prüfer deswegen so anstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab mittlerweile 3 TÜV-Termine mit abgerissenen Puffern hinter mir, wurde nie beanstandet. War jedesmal ne andere Prüfstelle/Prüfer, von daher frag ich mich, warum sich einige wenige Prüfer deswegen so anstellen...

 

Mein Standlicht war aber auch defekt und das linke Stopplicht.. naja kein Witz!:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja nu auch eigene Schuld...die Beleuchtung ist das mindeste, was man vorm TÜV-Termin selber überprüfen kann und sollte. Also die 5 Minuten hat jeder über, alles andere ist grob fahrlässig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hilfe...

 

dank der Infos aus dem Forum konnte ich enorm viel sparen. Vorder und Heckachse, Stabis, usw... selbst gemacht.:eek:

 

Dank einiger bebilderten Anleitungen ist das auch für Mich als interessierter Laie kein Problem gewesen.:D

 

 

Comdr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder du schaust einfach hier in der "Suche" nach:

 

Anzugs-Drehmomente + Einbauanleitung + Liste Verschleißteile für die Fahrwerksmontage

 

 

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen