msl

Gangsteller, Getriebe, neu, gebraucht - was denn nun?

Recommended Posts

Hallo,

 

nachdem ich mich eine gute Weile mit meinem A2 rumgeschlagen habe wurden die Probleme nun so stark, dass ich die Fahrt zur Werkstatt auf mich genommen habe.

Das Problem ist dieses hier.

 

Nachdem 3 Werkstätten keine Hilfe leisten konnten (nur einmal den Fehlerspeicher auslesen) bin ich dann zum AUDI Händler gefahren. Dort wurde ein defekter Gangsteller und ggf. defektes bzw. neu einzustellendes Getriebe diagnostiziert.

Daraus wurde mir ein Kostenvoranschlag mit folgenden Posten erstellt:

 

34841550 GANGS TELLER EINGESTELLT
34841900 GANGS TELLER AUS- U.EINGEBAUT
34351914 GETRIEBE AUS- U.EINGEBAUT
30501954 KUPPLUNG AUS- U.EINGEBAUT
085 142 409 1 GANGSTELLE
028 141 036 QX 1 KUPPLUNG
028 141 026 AX 1 DRUCKPLATT
085 141 165 H 1 LAGER
085 141 181 1 HUELSE
N 101 010 01 6 SCHRAUBE
N 102 862 05 1 SCHRAUBE
N 106 403 01 1 SCHRAUBE
N 106 403 01 1 SCHRAUBE

Aufgrund des hohen Preises bin ich dann zu einer freien Werkstatt gefahren, wo ein ehemaliger Audi Mechaniker sich gleich das Problem angeschaut hatte und meinte am besten direkt ein komplettes Getriebe besorgen, da dies alles miteinander zusammenhängt und bei 250k km eh "uppe" sei.

 

Nun meine Frage - ein komplett überholtes Getriebe ist vom Preis her identisch mit einem neuen Gangsteller - daher die Frage, ob der freie Mechaniker richtig liegt, oder ob erstmal eine gezielte Reparatur des Gangstellers (wo natürlich noch immer die gefahr besteht, dass das Getriebe hinüber ist) sinnvoll wäre...

 

Vielen Dank für Eure Meinungen

 

P.S. selber kann ich leider nichts dran schrauben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich ein Klassiker - bloß weg mit dem Kunden, der so ein komisches Auto fährt. Das Getriebe hat mit dem Gangsteller erst mal wenig zu tun, jedenfalls ist es recht unwahrscheinlich, dass beides gleichzeitig kaputt geht.

Hatte ja angeboten, den Fehler auszulesen und den Fehler ggf. einzukreisen.

" direkt ein komplettes Getriebe besorgen, da dies alles miteinander zusammenhängt und bei 250k km eh "uppe" sei."

Sehr schöner Spruch, irgendwie hängt beim A2 alles zusammen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe - ja hatte es irgendwie telefonisch versucht, wo ich dich nicht erreichen konnte und dann wollte ich auch nicht mehr nerven ;-)

 

den fehlercode haben wir ja bereits bekommen - allerdings konnte die werkstatt nicht im detail alles auslesen (weil kein audi gerät).

Jedenfalls haben die AUDI Leute das dann ja geschafft und aufgrund des Fehlerberichtes das Angebot erstellt.

Ich kann da nochmal nachfragen, ob wir den Bericht bekommen (haben wir ja schließlich auch bezahlt).

 

Das nen Gangsteller mitm Getriebe nix zu tun hat hab ich schon fast befürchtet - sind ja auch zwei Positionen auf dem Kostenvoranschlag. Dennoch habe ich gehofft mit einer Überholung des Getriebes beides mit einem Schlag zu richten...

 

Hmm nun bin ich so schlau wie vorher und weiss nicht wirklich was ich machen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Angebot haben die erstellt, um dich abzuschrecken, bzw. um auf jeden Fall im grünen Bereich zu sein. Die Fehlercodes abzufragen dauert nur ein paar Minuten, diesen zu löschen, eine Grundeinstellung zu machen, Kupplung einzustellen und wieder Fehler auszulesen, Messwerte zu überprüfen natürlich etwas länger.....

Fehlt eigentlich noch die komplette Hydraulik auf dem Zettel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe - ja irgendwie ist das Auto nicht wirklich beliebt bei den Werkstätten ;-)

Aber was schlägst Du vor? Nochmal - unabhängig von den Einschätzungen der AUDI Werkstatt - alles neu prüfen und ggf. andere Schritte einleiten?

 

Hatte ein wenig gehofft nun das Getriebe samt Gangsteller ausbauen, überholen und wieder einbauen zu lassen, um damit alles erschlagen zu haben... aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.

 

Bin für andere Wege und Zaubereien offen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer und zu welchem Preis hat dir denn hierzu ein Angebot gemacht? Ob man vorsorglich Getriebe und Kupplung überholt/austauscht ist sicherlich eine Geschmacksfrage, meins hat es schon vorher "zerrissen". Hier ist aber offensichtlich schon an der Fehleranalyse im Anfangsstadium Schluss gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst Du das Getriebe? Da habe ich eine Anfrage bei gebrauchte Autoersatzteile der Autoverwerter im VerwerterNetz gestellt und prompt ein Angebot über 850€ netto für die Generalüberholung bekommen. Müsste das Getriebe ausbauen lassen, es dort hinschicken und dann bekomm ich es fertig wieder... (alternativ direkt generalüberholtes Getriebe für 1400€)

 

Nur wenn ich danach nicht sicher sein kann, dass wieder alles tut.. ist halt auch ordentlich Holz... und wenn der Gangsteller da nicht mal mit drin ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du hast gar kein Angebot, bzw. schnell gerechnet - 3000 Euro. Ich würde eher versuchen, den Fehler einzukreisen - das Protokoll wäre ein Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Angebot der AUDI Werkstatt beläuft sich auf 2600€. Die Teile die oben gelistet sind.

 

Problem ist - ich habe keine Zeit und kein Know-How und kein Geld um alles haarklein herauszufinden, wo der Fehler liegt. Daher hoffte ich mit der "großen" Lösung einfach alles zur Überholung schicken zu können. Den Ein- Ausbau benötige ich ja anscheinend eh - alles andere wird dann so berechnet, wie es erneuert werden muss.

Ich bin für andere Ideen offen - die entsprechend unter meinen Umständen realisierbar sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das richtig sehe, kommt bei dem Audi-Angebot noch die Getriebeüberholung dazu, also dann etwa 3700,- Euro. Der Ein- und Ausbau des Getriebes ist, wenn nicht defekt, auch nicht notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Problem ist - ich habe keine Zeit und kein Know-How und kein Geld...

 

Genau das ist dein Problem, sowas lässt sich mit einem 1.2TDI nicht verbinden.

 

Wer den fährt braucht alle drei genannten Merkmale.

 

Die Achillesverse ist und bleibt das Getriebe mit dem Gangsteller.

Entweder bist du Schrauber mit Zeit oder hast Geld und Zeit.

 

Ohne fachkräftige Unterstützung aus dem Forum kostet dich der Spaß nun richtiges Geld ... selbst mit einem guten, günstigen Gebrauchtgetriebe/Gangsteller. Dazu kommt das du dich nicht mit der Technik des 1.2 auseinander gesetzt hast und einfach ohne konkrete Aufträge die Werkstätten auf den Wagen loslässt. Die allerwenigsten Audi-Werkstätten können mit dem 1.2 umgehen (wie auch, der ist exotischer als ein R8).

 

Nun ist guter Rat teuer, vor allem weil du kein Geld investieren magst.

 

Mein Tipp: such dir eine kompetente Audi-Werkstatt und bespreche vorher im Forum mit den 1.2 Experten was die machen sollen ... danach schaut man dann mal weiter. Funktionierenede Gangsteller wird es wohl noch geben.

 

Das kostet allerdings Zeit und Aufwand (neben der Kohle) ;)

 

Als erfahrener Schrauber mit ein wenig Zeit und etwas Geld fährt der 1.2 fast ewig ... siehe Mütze oder timd und noch einige andere hier im Forum.

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gangsteller und Getriebe werden oft zusammengewürfelt.

 

Gangsteller und Getriebe gleichzeitig kaputt? Unwahrscheinlich.

 

 

Ohne Zeit und/oder Geld fährt kein Auto nirgends.

 

 

Das Auto hat 250.000 km drauf, da kann schon mal was sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ohne Zeit und/oder Geld fährt kein Auto nirgends.Das Auto hat 250.000 km drauf, da kann schon mal was sein.

 

Das stimmt wohl.

 

Ein Problem das bei JEDEM 1.2 auftreten wird, ist ein Problem mit dem Getriebe (da gehört der Gangsteller letzendlich zu).

 

Entweder man hat Schraubertalent, etwas Zeit und ein bischen Geld ... oder kennt eine fähige Werkstatt und ein bischen viel mehr Geld.

 

Hat man aber beides nicht und einen defekten 1.2, wir es zu einem ausgewachsenen Problem, bis hin zur Aufgabe des Autos.

 

Ein 1.2 ist nur etwas für Liebhaber eines wirklich besonderen Autos!

 

Obwohl ich dem erstgenannten Klientel voll entspreche bin ich froh mir keine 1.2 gekauft zu haben ... obwohl diese Herausforderung in den Fingern juckt ... wer weiss, vielleicht kaufe ich mir einfach mal einen defekten 1.2 für kleines Geld ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wer weiss, vielleicht kaufe ich mir einfach mal einen defekten 1.2 für kleines Geld ;)

Vielleicht ist ja bald einer aufm Markt ;-)

 

Ja ok ich verstehe - aufgeben ist aber nicht so mein Ding bei dem Auto - dafür ists mir zu sehr ans Herz gewachsen.

 

Dann nehme ich mir Zeit und Geld - nur dann bräuchte ich Tipps, was ich nun wie wem am besten sage, damit ich am Ende nicht mit einem neuen Getriebe das Problem letztlich gar nicht löse...

 

Am besten wäre nen Tipp für eine wirklich kompetente Werkstatt mit 1.2er Know-How in Hamburg...

 

Irgendwie frage ich 100 Leute und bekomme 100 verschiedene Antworten - langsam bin ich mir gar nicht mehr sicher, was ich machen soll ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ende der nächsten Woche könnten wir nochmal versuchen, den Fehler einzukreisen, ansonsten kann ich dir für HH schon mal sagen, dass meine Suche nach einer entsprechenden Werkstatt erfolglos blieb. Lasse mich im Zweifelsfall nach Berlin transportieren...

Wenn du über das Forum Tipps haben möchtest, musst du, wie andere schon bemerkten, mit Fehlercodes und einfachen Diagnoseergebnissen rüberkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider konnte ich keinen Fehlerbericht mehr bekommen, da dieser nicht digitalisiert vorlag. Nur folgende Aussage:

 

Hallo,

 

bei ihrem Fzg ist der Gangsteller undicht und sollte ersetzt werden, dieser muss nach dem Wechsel neu eingestellt werden.

Sollte die Einstellung nicht möglich sein da die Kupplung zu weit verschliessen ist, müsste diese auch ersetzt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Auto-Wichert GmbH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Christoph

 

Wir haben im 1.2 ein ganz normales Schaltgetriebe. Dieses wird durch ein automatisiertes Hydraulik-System mit einem sog. Gangsteller geschaltet. Getriebe und Hydraulik-System arbeiten quasi zusammen. Schäden am Getriebe sind genau so häufig oder selten wie an jedem anderen Auto auch.

 

 

 

 

"bei ihrem Fzg ist der Gangsteller undicht und sollte ersetzt werden"

 

Hier wäre genau einzukreisen: Wo ist das Hydraulik-System undicht?

 

Das braucht etwas Zeit.

 

Manchmal ist es nur ein Schlauch.

 

1.2 TDI: Es muss nicht immer der Gangsteller sein...

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=35153&highlight=Gangsteller

 

 

Mittlerweile gibt es aber auch alle Gangsteller-Dichtungen beim :).

 

Der Gangstellerdichtungssatz bei VW

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=38975

 

:rolleyes:

 

 

Zum Einlesen in ganze Thematik:

 

[1.2TDI / ANY Linkliste] Alles zum 1.2er Probleme & Lösungen

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=35928

 

@ Christoph

Ich bin kein Liebhaber des 1.2, ich finde Kupplungtreten doof.

bearbeitet von Jim Lovell
#

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde schnellstens zu einen anderen VAG-Betrieb fahren und dort die "Undichtigkeit" einkreisen lassen. Damit meine ich auch eine VW-Werkstatt - dort sind die 3L Lupo´s häufiger vertreten, als die 1.2er Audi´s beim :)

 

das hört sich nach "wir haben keine Ahnung und tauschen eben mal alles"

 

Bei meiner Kugel -war das Hydrauliksystem auch mal undicht, aber es waren nur die Dichtungen an den Hydraulikschläuchen.

Und dies war "recht kostengünstig" zu beheben.

 

Habe seit 267.000 Km den ersten Gangsteller und Getriebe in meiner Sparkugel:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben im 1.2 ein ganz normales Schaltgetriebe. Dieses wird durch ein automatisiertes Hydraulik-System mit einem sog. Gangsteller geschaltet. Getriebe und Hydraulik-System arbeiten quasi zusammen. Schäden am Getriebe sind genau so häufig oder selten wie an jedem anderen Auto auch. ... Ich bin kein Liebhaber des 1.2, ich finde Kupplungtreten doof.

 

Klaro, weiss ich doch alles ;)

 

Trotzdem wird JEDER 1.2-Fahrer irgendwann ein für ihn größeres Problem mit dem Getriebe bzw. Gangsteller bekommen. Das kostet Geld, Zeit und Aufwand ... oder man kann es selber richten.

 

Ich habe kein Poblem mit dem Kupplungtreten, ich fahre ja noch einen Passat mit Automatik und kann mich nicht wirklich an dieses Teufelszeug gewöhnen ;) ist einfach nur bequem

 

Wie gesagt vielleicht leiste ich mir ja mal so nen 1.2er Nervenkitzel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Christoph

 

um was geht es dir hier....nochmal nachtreten...

wir Wissen jetzt alle das du keinen 1.2er fährst..

 

mit wieviel Beiträge hier in dem Thread möchtest du -als nicht 1.2er Fahrer-

Beiträge abliefern, die nichts zur Problemlösung beitragen.:puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... back to Topic, please.

 

@Threadstarter: ab zum neuen Freundlichen und ein echtes Protokoll holen, Elektronisch. Alles andere ist nur rätselei.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem mir die AUDI Werkstatt kein Protokoll liefern konnte, wurde mir von einem sehr netten - und vor allem über alle Maße kompetenten - Mitglied dieses Forums geholfen.

 

Letztlich brauchte er nicht einmal das Fehlerauslesegerät sondern lediglich den gesunden Menschenverstand, dass man auch mal die Motorhaube aufmacht, um zu gucken (was anscheinend nicht in der Werkstatt geschehen ist).

Dann hätte nämlich jeder halbwegs KFZ affine Mensch bemerkt, dass der Kanister mit der Hydraulikflüssigkeit leer ist (das Schlauchsystem ist wohl dezent undicht, was sich über die Zeit halt bemerkbar gemacht hat)

 

Sprich - aufgefüllt und damit eine von AUDI (und diversen anderen Werkstätten) prognostizierte Reparatur von knapp 3000€ umgangen...

 

An dieser Stelle nochmal einen riesen Dank, an den freundlichen Helfer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Also wird jetzt eine dauerhaft vorhandene Undichtigkeit durch Nachfüllen behoben oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein - aber nun komme ich mit der Karre wieder von A nach B, um die Schläuche auszuwechseln... Ich bin ja erstmal dankbar, dass er wieder fährt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Audi TDI Ja, das hast du falsch verstanden ;-). Habe mir ja den Wagen angesehen. Es ist etwas feucht, wo die Schläuche in den Gangsteller gehen. Die berühmte Klammer, wie auch die Schlauchenden selber unterliegen mit der Zeit einer gewissen Verformung. Ein Wechsel ist in absehbarer Zeit angeraten, auch weil das Leck natürlich größer wird.

Aber meine Vermutung ist zunächst, dass die 100 ml, die fehlten, über eine längere Zeit ausgetreten sind, akut ist es tatsächlich mit Nachfüllen getan. Der Stand wird weiter beobachtet und dann wird ebtsprechend gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden