Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Putenschnitzel

Minus 17°, Motor geht aus

Recommended Posts

Und hier nun mal wieder das beliebte Spiel mit den Ferndiagnosen... Die Suchfunktion habe ich (zumindest gefühlt) ausgereizt und kein Problem gefunden, was ich 1 zu 1 mit dem meinigen gleichzusetzen vermag.

 

  • Also, A2, 1,4 TDI
  • EZ 10-2003 (kriege ich das BJ ohne Brief auch raus?)

Fahrzeugführer / Eigentümer mit fachlichen Kenntnissen die bestenfalls an Hören/Sagen angrenzen.. mit folgendem Problem:

 

Heute morgen bei Minus 17 Grad (hier in und um WOB scheint es ein Kälteloch zu geben) bin ich wie allmorgentlich Richtung Arbeit gefahren. Das Thema mit den Innentemperaturen war kein großes, mit Econ und nur zwei drei 'Gebläse-Balken' sowie Handschuhen war verhältnismäßig schnell ein Hauch von Nicht-Kälte zu verzeichnen. Auch die Motortemperatur war nach rund 20 km bei der 90 Grad Marke angelangt. Bis auf den üblich zeitlichen Verzug (in der Angelegenheit des pünktlichen Erscheinens auf Arbeit) schien es ein guter Tag zu werden. Bis...

 

... der Motor (nach erreichen der 90°) bei ca. 2000 Umdrehungen nicht mehr mochte und mit zunächst noch leichtem ruckeln die Rückmeldung gab, das mehr nicht geht. Zunächst noch sehr zögerlich. Dem üblichen Straßenkonvoi schuldend, waren aber auch höhere Drehzahlen nicht erforderlich.

 

Nach ca. 30 km (Motortemperatur ca. 80°, ich hatte in einem Anflug von Leichtsinn eine Hitzeorgie im Innenraum vollzogen - Econ aus, Auto an, 25° zunächst vorgegeben aber dann doch wieder auf die o. g. Variante umgestellt) ruckelte es wieder bei knapp 2000 Umdrehungen. Die technische Abteilung des A2 signalisierte dann deutlich, jetzt nun aber sowas von gar kein Bock mehr zu haben, und nahm überhaupt kein drücken des Gaspedals mehr war, Drehzahl ging runter, Motor aus. Längeres Anlasseranlassen blieb ohne gewünschten Erfolg. Nach einer Ewigkeit (verm. 2 Minuten) sprang der Motor aber wieder an. Allerdings lief selbiger nur auf zwei 'Pötten', der Gasbefehl wurde nur widerwillig angenommen. So ging nach 5 km der Motor wieder aus (auf der Berliner Brücke, Küstenbazi wird mir zustimmen, kein guter Ort für sowas). Nach erneuten zwei, drei Minuten sprang der Motor wieder an und mit vorhin geschilderten ruckeln und mit reduzierter Zylinderzahl rettete ich mich in eine (leider offene) Tiefgarage.

Außer Frustschieben und die Arbeit aufnehmend unternahm ich in Sachen des A2's erstmal nichts. Nach einigen Stunden habe ich dann den A2 ruckelnder aber nicht ausgehender Weise in eine richtige Tiefgarage bewegt und den Guten dort für 5 Stunden bei wohligen 12 Grad auftauen (?) lassen. Das hat in der Tat geholfen, die Rückfahrt vorhin bei 11 Grad Minus Außentemperatur ver'lief' ohne Zwischen'stände'.

Im letzten Winter hatte ich dieses Erlebnis auch schon zwei Mal und hatte dann auch eine Werkstatt aufgesucht (Skod.) die aber nichts gefunden hat und eine vorübergehende Vereisung von irgendwas vermutete.

Mit Fehler auslesen ist nischt, ich werde kurzfristig eine andere (freie) Werkstatt heimsuchen, in der ein Freund meines Vertrauens Chef ist. Ich habe nur etwas Sorgen, dass der 'Fehler' schwierig zu reproduzieren ist, und so auch wieder keine Problemlösung gefunden werden kann.

Von daher würde ich mich über mögliche Ursachenvorschläge freuen, damit sich die Suche evtl. auf einige Bereiche einschränkt.

Dank schon jetzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieselfilter ...

 

Was dagegen spricht: Normalerweise existiert ein Rücklauf des warmen Diesels vom Motor in den Tank, daher sollte er schon nach einiger Zeit auftauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Schritt: Diesel-fließ-fit von LiquiMoly dem Diesel beimischen.

2. Schritt: Dieselfilter entwässern oder besser noch, wechseln. Sitzt links vor der Hinterachse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die zu ist, haut es das Öl oben raus. War letzte Woche beim 1.4er Polo einer Freundin so. Sah aus, als wäre soeben die Ölwanne explodiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich Ölspuren noch nicht wirklich wahrgenommen habe, werde ich mal das Thema Dieselfilter und Diesel-fließ-fit in Angriff nehmen (lassen).

 

Besten Dank schon Mal, ich mach Meldung wie das Thema weiter und hoffentlich bald zu Ende geht.

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen