Jump to content
eisdieler

Diagnose mit Webasto Thermo Test für Zuheizer und Standheizung

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

nachdem nun endlich der Winter einkehrt - verbunden mit entsprechenden Temperaturen - lässt mich mein Webasto Diesel-Zuheizer (eigentlich inwischen Standheizung) im Stich. Regelmäßige Störungen (Flammabbruch erkannt) treten auf. Die Ursache dafür meine ich auch zu kennen: Das Brennervlies ist verkokt, dadurch stimmen die Werte am Flammwächter nicht mehr (Kok-Schicht wirkt isolierend). Darüber hinaus gelangt weniger Brennluft durch das verstopfte Vlies und der Diesel wird nicht richtig zerstäubt / verbrannt, was wiederum weitere Verkokungen nach sich zieht.

 

 

Also: Tausch des Brenners und Flammwächter/Glühstift (ist ja ein einzelnes Teil). Damit dann aber das Gemisch wieder stimmt nach dem Tausch, möchte ich den Zuheizer richtig einstellen. Dafür wird im Abgas der CO2-Gehalt gemessen. Dieser sollte bei der Webasto Thermo Top C (DIESEL) zwischen 8 und 12 vol% betragen.

 

Einstellen lässt sich das Gemisch über die Diagnose-Funktion der Webasto. Das geht auch mit VCDS (habe ich erfolgreich getestet). Jetzt möchte ich aber die Webasto Software (Webasto Thermo Test - "WTT") verwenden, da sie einige weitere Funktionen bietet und detailliertere Informationen liefert. Beim Versuch eine Verbindung aufzubauen bin ich aber bisher gescheitert.

 

Ich nutze:

 

 

  • billiges KKL Interface an der Fahrzeug-eigenen OBD Buchse
  • Webasto Thermo Test V2.16

 

Das Interface funktioniert und wird auch von WTT erkannt.

Hat jemand mit ähnlicher Hardware/Software bereits erfolgreich eine Verbindung über die OBD-Buchse bekommen? Ich habe mehrfach gelesen dass WTT nicht am Fahrzeug-BUS hängen sollte, sondern nur direkt mit der Diagnose Leitung des Zuheizers (Klemme 15 am Auto aus) kommunizieren kann. Ist das korrekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Direkt übers Fahrzeug lief die KKL Diagnose bei mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Direkt übers Fahrzeug lief die KKL Diagnose bei mir.

 

 

 

Also auch mit Webasto Thermo Test und billigem KKL Interface?

 

Mit speziellen VCP Treibern lässt sich ja anscheinend aus dem VCDS Interface auch ein simpler Pegelwandler machen der dann hierfür genutzt werden kann. Das werde ich wohl auch mal noch versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach nur billiges OBD KKL Kabel und Thermo Test. Gingen soweit alle Funktionen. A2-D2 hatte die KKL direkt angeschlossen, ich kann also direkt über die OBD Buchse des Autos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, dass ich nochmals nachfragen muss:

 

was meinst du mit "die KKL direkt angeschlossen"?

Standardmäßig hängt ja der W-BUS der Webasto auf der K-Line vom A2, richtig? (Darüber kommuniziert dann ja auch z.B. VCDS via OBD-Buchse mit dem Zuheizer)

 

Was müsste man noch anschließen damit es so läuft wie bei dir?

 

 

Irgendwo hatte ich gelesen, dass Webasto Thermo Test Probleme hat wenn Klemme 15 (Zündung am Fahrzeug) an ist und daher das Interface separat mit Spannung versorgt werden muss und die Diagnose Leitung direkt am Zuheizer angezapft wird. Ob diese Information stimmt weiß ich aber nicht, evtl. stimmt sie eingeschränkt (wenn eine Standheizung nachgerüstet wurde und die Software auf dem Webasto Steuergerät nichts mit der Diagnose im Auto am Hut hat und dennoch der W-BUS auf die K-Line an der OBD Buchse gelegt wurde).

 

Außerdem liest man auch dass der Zugriff auf die Webasto nur während des Betriebs stattfinden kann, was ich aber nicht glaube, da ich mit VCDS auch im Zustand "Heizer aus" darauf zugreifen kann.

 

 

Irgendwie kursieren da recht viele Halbwahrheiten und Falschinformationen. Ich würde das gerne ein bisschen ordnen. Natürlich mache ich dann auch ein kleines Dokument daraus mit den Infos :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei Eberspächer geht nur entweder herstellerspezifische Diagnose oder Eberspächer-Diag-Software, aber nicht beide.

Hast du denn Info, dass es bei Webasto-STGs geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rgendwo hatte ich gelesen, dass Webasto Thermo Test Probleme hat wenn Klemme 15 (Zündung am Fahrzeug) an ist und daher das Interface separat mit Spannung versorgt werden muss und die Diagnose Leitung direkt am Zuheizer angezapft wird.

Na dann lass Kl.15 aus, die Interfaces versorgen sich ja über Kl.30.

Oder verstehe ich dich gerade falsch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, ist schon richtig. Das hatte ich nicht bedacht :)

Ändert aber zumindest in meinem Fall leider auch nichts, da keine Verbindung aufgebaut werden kann. Die Initialisierung von Webasto Thermo Test schlägt fehl. Offensichtlich muss es ja aber gehen, ich frage mich nur was bei Tho geändert wurde damit es gehen kann.

 

Nächster Test bei mir wird der direkte Anschluss von WTT am Zuheizer sein. Habe inzwischen auch mal mit dem VCP Treiber für VCDS gespielt. Der Treiber und das Umschalten (int. Boot mode an oder aus) in VCDS funktioniert einwandfrei, es wird ein COM-Port erstellt, welcher auch von WTT akzeptiert wird. Baudrate usw. sind nach Empfehlungen in diversen Foren eingestellt - eine Verbindung kann leider dennoch nicht aufgebaut werden :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe aber auch keinen Zuheizer, sondern eine ganz normale Thermo Top E. Evtl. andere Firmware drauf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, das ist dann natürlich eine mögliche Erklärung :D

 

Ich ging (ganz selbstverständlich) davon aus dass du auch die Webasto Thermo Top C als serienmäßigen Zuheizer drin hast. Hätte ich mal eher auf deine Motorkennung geguckt wäre es nicht dazu gekommen :)

 

Bei einer nachgerüsteten Standheizung funktioniert die Kommunikation über WTT ja in jedem Fall, da keine Kundensoftware (in meinem Fall: Audi) in der Steuerung. Hat denn schon mal jemand mit einem originalen Zuheizer über Webasto Thermo Test eine Verbindung aufgebaut? Oder geht hier tatsächlich nur VCDS?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, wie sollen die auch in so einem MicroController beide Protokolle unterbringen ...

Beim T4 ist es auch so: 3kW Zuheizer nur via EDiT-Software, 4kW Zuheizer nur über VAG-Software, beide Eberspächer-Systeme herstellerseitig verbaut...

Sobald eine Fahrzeug-Hersteller-Nr auf dem Typenschild steht, geht wohl nur das Fahrzeug-Protokoll, alle universellen nur mit Heizungshersteller-Protokoll.

Wäre mal interessant zu wissen, wie das nun bei den neueren CAN-Bus Heizungen ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, ich komm ja mit VCDS ja auch nicht an meine nachgerüstete Webasto ran. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

... es ist übrigens einem privaten Nutzer unmöglich an eine neue Version der Thermo Test Software heranzukommen. Ich hatte mir einen gebrauchten Adapter nebst Software gekauft und wollte diese dann auf den aktuellen Stand bringen. Leider hat mir dann Webasto bestätigt daß dieses Softwareupdate nur für gewerbliche Nutzer bestimmt ist :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.