Jump to content
Sepp

FSI Thermostatgehäuse, wie lange noch verfügbar?

Recommended Posts

Momentan ist das ja noch kein Problem, aber irgendwann werden wir für den FSI kein Thermostatgehäuse mehr kaufen können. Das ist ja was seltenes, ausser beim Lupo FSI passt das nirgends.

 

Wieso haben die da für den FSI was eigenes konstruiert, passt das vom BBY nicht weil die Hochdruckpumpe im Weg ist?

 

 

Wie auch immer, vielleicht kann man den Kühlkreislauf ja ohne Plastikgehäuse umsetzen:

 

In die Pumpe kommt ein Original-Kühlwasserrohr rein, am anderen Ende wird das über ein Stück Blech befestigt. Dann folgt ein Schlauch und ein X1.102.80 BMW-Thermostat. Der Abgang mit dem schrägen Rohr läuft über ein Stück Schlauch und einen Metall-Flansch in den Zylinderkopf (kleiner Kreislauf), der gerade Abgang führt zum Kühler.

 

Natürlich muss man noch über T-Stücke den Ölkühler und die Heizung einbinden (beide im kleinen Kreislauf?)

 

Die Drosselklappenheizung möchte ich weglassen (Probebetrieb läuft seit 30.01. ), ebenso den einen oder anderen Entlüftungsschlauch nebst zugehöriger Y-Sollbruchstelle :)

 

Ich bin mir auch nicht sicher ob der Platz für den ganzen Brimborium reicht.

 

 

Übrigens: den Thermostaten X1.102.80 gab es bereits im 1602 und er wurde bis in die 90er in 4-Zylinder-Mühlen verbaut. Den kann man bestimmt in 30 Jahren noch kaufen. Ebenso denke ich dass man das Kühlwasserrohr noch lange kriegt, das wurde ja in vielen Modellen verbaut.

 

Ich schreib das jetzt nicht in "Technik" weil es noch unausgegoren ist. Es wäre schön wenn jetzt diskutiert wird :)

BMW-Thermostat_X1_102_80.JPG.49b7d470be2f99b0de2dea051183ab21.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

War es nicht so, dass von Golf und co das Gehäuse baugleich war bis auf einen Schlauchstutzen der praktisch "blind" ausgelegt war? Ich meine ich hätte das mal so gelesen. Könnte man den dann nicht einfach aufbohren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war bestimmt Goerdi mit seiner FSI-Kollektion :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
dann nicht einfach aufbohren?

Oder was ausdrucken...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mag mal jemand das Volumen berechnen? Bei Shapeways kostet Stahl 5€/cm^3.

 

Hab das Thermostatgehäuse ja noch nicht im ausgebauten Zustand gesehen, aber so 100 bis 150 cm^3 werdens schon sein, das wird nicht ganz billig. Kann aber in einigen Jahren ganz anders aussehen.

 

Ich denke gerade eher in eine andere Richtung:

 

an die Öffnung an der heute das Gehäuse sitzt kommt ein "Alublech" mit 8 ... 10 mm Dicke als Adapter, so ähnlich wie die Adapterplatten für Felgen mit anderem Lochkreis. Darauf dann ein Metallflansch vom T3 Bully für €5,90. In das Blech wird auch ein Loch zur Aufnahme des Kühlwasserrohres gebohrt. Aber nur als Halterung, auf das Rohrende kommt ein Schlauch. Dann noch eine Handvoll T-Stücke und Schläuche und fertig. Das Ganze natürlich als 90-Grad-Version, keine Zündspulen-kaputtkoch-Kennfeldkühlung.

 

Eigentlich eine ganz einfache Sache, die Frage ist nur ob das vom Platz her ins Auto passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.