Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
JoSt

A2 zieht zur Seite nach Reifenwechsel

Recommended Posts

Hallo erst mal in die Runde!

 

Ich habe anscheinend ein Problem in Verbindung mit einer bestimmten Reifenmarke.

 

Ich habe auf meinen A2 1.4 TDI neue Winterreifen von Vredestein (165/65 R15 Snowtrac 5 DA) montieren lassen als Nachfolger für Michelin Alpin A4 (gleiche Größe).

 

Vor dem Wechsel war der Geradeauslauf in Ordnung, mit den neuen Reifen fährt das Fahrzeug nach links, wenn ich nicht aktiv gegensteuere (Lenkrad ca. 1/2 1 bis 1 Uhr).

 

Es wurden folgende Versuche durchgeführt:

- Reifendruck kontrolliert -> alle Reifen gleich 2,2bar

- Reifen (neu) von hinten nach vorne getauscht, jeweils eine Seite -> Keine Änderung

- Spur vermessen -> Spur in Ordnung

- Sommerreifen montiert -> Geradeauslauf in Ordnung

- Reifen (neu) auf den Felgen ummontiert und von links nach rechts getauscht -> Fahrzeug zieht wieder/immer noch nach links

- Neue Reifen gleicher Größe eines anderen Herstellers (Conti TS860) auf die Vorderachse montiert -> Mein Eindruck: Geradeauslauf in Ordnung/wie früher, lt. Reifenhändler "deutlich besser als vorher", lt. KFZ-Meister meiner Hauswerkstadt "top".

 

Es zeichnet sich also ab, dass das Problem an der Marke hängt.

 

Ist Euch so was schon mal vorgekommen?

 

Danke schon mal für Eure Kommentare!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, das macht absolut keinen Sinn. Und alles, was infrage kommt, hast du schon ausprobiert bzw gecheckt. :/

Ich könnte jetzt gehässigerweise fragen, ob du stark übergewichtig bist und sich deshalb (zumindest mit den Vredestein) der Rollwiderstand auf der linken Seiten so sehr erhöht, daß der Wagen nach links zieht...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die Felgen mit ummontiert worden? Von links nach rechts. Nicht, das eine Felge einen Höhenschlag hat. Dadurch verändert sich leicht der Abrolldurchmesser. Das Auto zieht dann zur Gegenseite des Höhenschlages. Die Felge mit dem Höhenschlag wird dann hinten montiert und zwar auf der Seite des größten Gewichtes. Dort sind die Auswirkungen am geringsten.Bei mir ist es die Fahrerseite.:rolleyes:

Habe ein ähnliches Problem bei unseren Sommerrädern. (17 Zoll S-Line mit Conti Sport Contact)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass es an meinem Gewicht liegt (knapp 80kg dürfte so im Normalbereich liegen ...)

 

Die Zuordnung Reifen - Felgen sind gleich geblieben. Auf Höhenschlag wurden die Reifen ebenfalls kontrolliert. Da ist nichts aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich Laufrichtung/Montageseite kenne ich 3 Sorten von Reifen:

 

1. Laufrichtung egal (gibts das heute überhaupt noch?)

2. Laufrichtungsgebunden mit Beschriftung "Rotation" und Richtungspfeil

3. Reifen bei denen eine Seite mit "Outside" beschriftet sind, z.B. Hankook Optimo 4S (der auch bei richtiger Montage nicht viel taugt).

 

So, meine dumme Frage lautet nun: Ist das ein Reifen der 3. Art? Wenn nicht, dann verstehe ich das Ganze auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine dumme Frage. Aber die Reifen gehören zur Kategorie 2 (Pfeil Rotation) und wurden richtig montiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen