Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
hapese

1,2 TDI, ABS-Block MK60 austauschen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

kann man einen MK60 ABS-Block inklusive Steuergerät so ohne weiteres gegen ein Gebrauchtteil (beide 1,2 TDI) ersetzen oder gibt es da Probleme mit der Elektronik (z.B. Codierung erforderlich).

8ZO 614 517 G, 8ZO 907 379 D verbaut und defekt (ATE, Bj. 2005)

8ZO 614 517 E, 8ZO 907 379 C Ersatzteil (ATE, Bj. 2003, scheinbar eine Gerätegeneration früher)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.6.2017 um 08:51 schrieb hapese:

Hallo zusammen,

kann man einen MK60 ABS-Block inklusive Steuergerät so ohne weiteres gegen ein Gebrauchtteil (beide 1,2 TDI) ersetzen oder gibt es da Probleme mit der Elektronik (z.B. Codierung erforderlich).

8ZO 614 517 G, 8ZO 907 379 D verbaut und defekt (ATE, Bj. 2005)

8ZO 614 517 E, 8ZO 907 379 C Ersatzteil (ATE, Bj. 2003, scheinbar eine Gerätegeneration früher)

Zur Info, Antwort aus dem VCDS Forum war: nein

 

G eingebaut

E geht nicht (Vorgänger)

F ???

G geht

H geht (Nachfolger)

 

Habe jetzt ein gebrauchtes G (von einem A2 mit identischen Teilenummern) bestellt, muss man das nur einbauen und funzt oder irdendetwas neu anlernen/codieren? Im Ross Tech Wiki ist nichts zu finden. Ich vermute deshalb es ist nichts weiteres zu tun.

 

Hinweis für ABS-Leidensgenossen: Eigentlich wollte ich einen überholten Hydraulikblock einbauen (reparabel, wenn links im silbernen Hydraulikblock 2054 eingaviert ist). Aber leider wollte sich mein Hydraulikblock nicht vom Steuergerät lösen. Hier "nicht" mit einem Schraubenzieher nachhelfen, sonst bricht ggf. ein festkorridierter Sensor des Steuergerätes ab. So wie bei mir 8o. Hier WD40 zwischen Steuergerät und Hydraulikblock sprühen und hoffen dass es sich nach ein paar Minuten löst. Wenn nicht einsenden und machen lassen.

 

Bilder folgen noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Elektronikteil mitgetauscht wird, muss das ABS-Steuergerät neu angelernt werden (Sensoren für Querbeschleunigung sowie der Lenkwinkelsensor). Müsste in dem Grundeinstellungsblock von VCDS beschrieben sein.

 

Ein Codieren o.ä. könnte notwendig sein, wenn das Steuergerät aus einem anderen A2 stammt. Dann ist nämlich die Motorisierung und die verbaute Lenkung zu codieren. Ggf. erhält man aber direkt nach dem Anstecken schon einen entsprechenden Fehlereintrag, da ein Teil der Codierung über Brücken im Stecker gemacht ist.

Hier am besten die alte Codierung 1:1 übertragen und gut. Ansonsten hilft auch VCDS hier mit den Tooltips weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Mankmil:

Hier am besten die alte Codierung 1:1 übertragen und gut. Ansonsten hilft auch VCDS hier mit den Tooltips weiter.

Danke das hört sich gut an, die alte Codierung habe ich ausgelesen. Muss man sich einloggen (Passwort), um die Codierung durchzuführen zu können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb hapese:

Danke das hört sich gut an, die alte Codierung habe ich ausgelesen. Muss man sich einloggen (Passwort), um die Codierung durchzuführen zu können?

Aus dem Kopf weiß ich das nicht, aber VCDS weist einen ggf. darauf hin. Während ich das schreibe fällt mir ein, dass man für das Anlernen der Sensoren einen Login benötigt. Der wird aber auch von VCDS 'verraten', wenn man die entsprechende Maske öffnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Mankmil:

 

Danke für die Hilfe, wenn etwas nicht klappen sollte werde ich mich melden. Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Block eingebaut (10/2003 zuvor 05/2005), 2l Bremsfluessigkeit durchgepumpt, umcodiert von 1,6 Fsi nach 1,2 Tdi (wird alles per Toolbox angezeigt). Fehlermeldung Lenkwinkel stimmt nicht. Lenkwinkel neu angelernt. Keine Fehler mehr in VCDS und im FIS. Fertig. Danke fuer die Hilfe.

bearbeitet von hapese

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6/12/2017 um 09:32 schrieb hapese:

Hier "nicht" mit einem Schraubenzieher nachhelfen, sonst bricht ggf. ein festkorridierter Sensor des Steuergerätes ab.

Kein Sensor sondern eine Spule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja beim Entlueften des ABS-Blocks per VCDS kommte eine Anweisung die nicht voellig klar ist: (bei offener Entlueftung VL, VR) 10x Pedal treten; Entlueftung zu. Muss man da 10x bei offener Entlueftung (VL, VR) pumpen und dann erst zu machen? (hier koennte m.E. Luft in die Bremszylinder kommen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb hapese:

Ach ja beim Entlueften des ABS-Blocks per VCDS kommte eine Anweisung die nicht voellig klar ist: (bei offener Entlueftung VL, VR) 10x Pedal treten; Entlueftung zu. Muss man da 10x bei offener Entlueftung (VL, VR) pumpen und dann erst zu machen? (hier koennte m.E. Luft in die Bremszylinder kommen)

Imho soll hier erst das Entlüftungsventil geschlossen werden, bevor das Bremspedal 10x betätigt wird.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.6.2017 um 00:24 schrieb Phoenix A2:

Imho soll hier erst das Entlüftungsventil geschlossen werden, bevor das Bremspedal 10x betätigt wird.

 

Ich habe im Internet einen Hinweis gefunden, dass die Anweisung doch zu beachten ist. Also Ventile offen, dann 10x treten und Ventile zu. Das hatte ich auch so gemacht. Zur Sicherheit aber mit gefluteten Ablaufschläuchen auf beiden Ventilen, die in einem Behälter mit Bremsflüssigkeit standen damit keine Luft gezogen wird. Der Bremsdruck ist nach 1 Woche unverändert gut, somit scheint es geklappt zu haben.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen