Jump to content

Erfahrungen mit Motor spülen, reinigen?


Neos
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Forumsmitglieder,

 

ich habe zum Thema Motor spülen oder reinigen mit Mitteln verschidener Hersteller z.B. Liqui Molly usw. hier im Forum nichts gefunden und habe jetzt mal ein neuen Thread  eröffnet.

Falls es doch einen Thread gibt, bitte ich den Admin diesen hier zu verschieben.

 

Hat jemand hier im Forum positive oder negative Erfahrungen mit solchen Motorreinigungs- Mitteln gemacht?

Oder ist sowas bei einem Motor der auf Langstrecken betrieben wird aufgrund von ständigem und erhötem Ölfluss im Motor nicht notwendig, weil sich dadurch vieleicht kein Ölschlamm oder Klumpen so leicht bilden?

Auch ein ständiger Ölwechsel alle 15.000km wirkt dem entgegen oder?

 

Aber vielleicht hat jemand so eine Spülung gezwungenermaßen machen müssen oder wollte sie machen?

Bin auf eure Erfahrungen gespannt!

 

Edited by Neos
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Neos:

hier im Forum nichts gefunden und habe jetzt mal ein neuen Thread  eröffnet.

 

Versuch's doch bitte mit einer bekannten Suchmaschine in dieser Form:

 

Suchbegriff(e) site:a2-freun.de

 

Damit wirst du garantiert fündig.

Link to comment
Share on other sites

@ArturAlles klar habe tatsächlich etwas älteres gefunden, es geht aber hauptsächlich um die sogenannte BEDI Reinigung, leider nicht viel über die Zubehör-Chemie-Reinigung.

Danke für den Tip!

Edited by Neos
Link to comment
Share on other sites

Na sowas. Meine mich zu erinnern dass das Thema schon ausgiebig durchgekaut wurde. Momentchen, ich such mal für dich...

 

Ah, hier war's:

Vielleicht steht auch hier was interessantes:

https://a2-freun.de/forum/forums/topic/11213-ölwechsel-mit-liqui-moly/

 

 

 

Edited by Artur
Suchergebnisse
Link to comment
Share on other sites

@Artur Ja diesen Additiv-Thread kenne ich lieber Artur, habe dort auch schon geschrieben und wenn du ihn genau durchliest, merkst du dass es höchstens 3 Beiträge zu Motorspülung/Reinigung gibt und der Rest über Kraftstoffsystemreinigung(Injektorreiniger) um Verbesserunge der Schmierfähigkeit(Ceratec) und um Kraftstoffe an sich geht.

Aber wenn es dich beruhigt, bitte ich den Admin meinen Thread zu schließen bzw. dorthin zu wechseln.

Nochmal danke für deine Mühe!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Neos,

ja ich habe schon mehrfach, bei verschiedenen Fahrzeugen, Liqui Moly Motor Clean benutzt.

Zitat aus dem "Beipackzettel":

Für alle handelsüblichen Motoröle in Benzin- und Dieselmotoren mit und ohne Dieselpartikelfilter (DPF) geeignet. Turbo- und Kat-getestet. Zugabe vor dem Ölwechsel zum betriebswarmen Motoröl. Reinigungsdauer ca. 10 Minuten

Zitat Ende.

 

Bei einem Fahrzeug (Mercedes 220CDI 180000km) das ich gebraucht gekauft habe, kam bei dem ersten Ölwechsel, den ich mit Motor Clean gemacht habe, einiger "Unrat" mit raus. Ob das ohne Motor Clean auch der Fall gewesen wäre ist natürlich unklar.

Ob, und wenn ja was, die dauerhafte Nutzung bei jedem Ölwechsel bringt, kann ich nicht sagen. Dazu müsste man ja ein Vergleichsfahrzeug ohne Motor Clean Anwendung haben.

Ich benutze es einfach bei jedem Ölwechsel und habe keinerlei negative Auswirkungen feststellen können!

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

 

Link to comment
Share on other sites

@Unwissender danke für deine Info, dass einzige was mich zu grübeln bringt ist, dass wenn das Zeug verbranntes und verkoktes Öl löst, es nicht auch vieleicht irgendwelche Dichtungen angreifen kann?

Ich habe so eine Spülung(Firma Pro-Tec) vor 3-4 Jahren gemacht an meinem Passat 2.5TDI und war der Meinung zum einen dass sich weder der Verbrauch noch die Leistung verbessert haben (Gechipt und Langstrecke) und im Gegenteil der Ölverbrauch gestiegen ist, den ich mal pauschal auf angegriffene Dichtungen schiebe.

Deswegen frage ich hier ob jemand etwas ähnliches hatte oder eventuell was gute empfehlen kann bedenkenlos.

 

Link to comment
Share on other sites

Wie schon gesagt, ich mache das schon seit langer Zeit, bei verschiedenen Fahrzeugen und habe noch nie irgendwelche Probleme gehabt.

 

Warum sollten sich Verbrauch oder Leistung verbessern? Das war bei meinen Fahrzeugen auch nie der Fall.

Ob der "Unrat" verbranntes und verkoktes Öl war ist deine Interpretation, ich habe das nicht weiter geprüft. Kann aber schon sein.

Aber Dichtungen werden bestimmt nicht angegriffen. Das könnte sich Liqui Moly nicht erlauben. Und welche "angegriffenen Dichtungen" sollten für einen höheren Ölverbrauch verantwortlich sein?

Es könnte höchstens sein, dass dadurch Ablagerungen an den Kolbenringen gelöst und entfernt werden. Aber das kann ich mir, bei der kurzen Einwirkzeit, eigentlich nicht vorstellen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Unwissender:

 

Es könnte höchstens sein, dass dadurch Ablagerungen an den Kolbenringen gelöst und entfernt werden. Aber das kann ich mir, bei der kurzen Einwirkzeit, eigentlich nicht vorstellen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

 

Wenn Du schon einmal gesehen hast, wie schnell der "Drosselklappenreinger" diesen festsitzenden Schmutz löst, kann ich mir diese kurze Einwirkzeit gut vorstellen.

Eine längere Einwirkzeit würde ich nicht empfehlen, weil ev. der Schmierfilm an wichtigen Stellen nicht mehr geährleistet ist.

 

Link to comment
Share on other sites

Das Zeug ist aber nicht aggressiv!

Drosselklappenreiniger auf die Hand bekommen, entfettet die Hand. Liqui Moly Motor Clean ist selber "fettig". Fühlt sich, zwischen den Fingern, ähnlich wie Öl an.

Link to comment
Share on other sites

@Unwissenderwas ausser Verkokungen und verbranntes Öl sollen diese Klumpen oder der sogenannte Ölschlamm sonst sein?

Es könnten z.B. die Ventilschaftdichtungen angegriffen werden das zu einem höheren Ölverbrauch führt.

Oder wenn die Ölkanäle verstopft sind oder verengt durch den Ölschlamm, kann sich kein richtiger Öldruck aufbauen und die Hydrostössel werden nicht richtig mit Öldruck versorgt und die Ventile dadurch nicht richtig geöffnet, somit ist die richtige Gasgemisch-Füllung nicht gewährleistet, also ensteht Leistungsverlust, aber da ja eine Reinigung beabsichtigt wird und im Erfolgsfall die Kanäle wieder frei werden und der Druck wieder gut ist, sollte dadurch auch wieder ein kleines bischen die richtige  Leistung erreicht werden.

Die Ventilschaftdichtungen können verhärten, da ja das Zeug eigentlich Ölschlamm wieder Flüssig macht um in durch das Öl ablassen auswaschen(die Weichmacher der Dichtungen könnten dabei auch ausgewaschen werden), dadurch werden die Dichtungen hart und dichten nicht mehr sauber ab.

Sicher kann sich Liqui Moly solche Schäden nicht leisten Image mässig aber wen das Zeug falsch gehandhabt wird kann das durchaus passieren dass doch etwas mehr gereinigt wird als gut ist.

Ich denke so abwegig ist mein Gedanke nicht.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Von Klumpen habe ich nichts geschrieben! Der "Unrat" waren z.B. flache Plättchen, können eventuell Reste einer Dichtungsmasse vom eindichten der Ölwanne gewesen sein. Es war jedenfalls blau.

Ein wenig Ölschlamm war es auch, aber tatsächlich sehr wenig.

 

Verbranntes Öl ist ja verbrannt und verschwindet durch das Auslassventil und Verkokungen entstehen an den Ventilen oder den Einspritzdüsen oder (beim Diesel) an der Drosselklappe, jedenfalls kommen sie eher nicht in die Ölwanne.

Wenn durch diese Reinigung "mehr gereinigt wird als gut ist", und vorher nur der Ölschlamm die Ventilschaftdichtungen dicht gehalten, oder die Ölkanäle schon durch Ölschlamm verstopft sind, nützt eine Reinigung sicher nichts und man sollte über eine Überholung des Motors nachdenken!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo liebe A2-Freunde,

ich habe mit Liqui Moly Motorspülung und Ceratec sehr gute Erfahrung in einem BMW 325i von 2004 gesammelt. Der Wagen lief in erster Hand bei einer Rentnerin (!) wohl nur im Stadtverkehr, geringe Laufleistung, Öl sehr dunkel. Da kam nach der Zugabe bei warmem Motor und unter Beachtung der Vorschriften eine dann dünne, dreckige Suppe raus! Ölwechsel nach BMW Vorschrift, gefahren, dann das gesamte Prozedere nochmal! Resultat: Motor läuft deutlich weicher und besser ( dürfte wohl noch jedem Ölwechsel so sein). Fahre nun  das recht neue Mobil 5W-50 (Gans damals noch nicht) und bin begeistert. Extrem guter Lauf (6-Zylinder), kein Ölverbrauch.

Ich glaube kaum, dass sich so eine Marke wie Liqui Moly Mist erlauben kann! In älteren Fahrzeugen und nach Motorrevisionen wurde mir vom Motoreninstandsetzer auch Ceratec wärmstens empfohlen.

Kaufen kann man gut in der Bucht, da sind die Preise deutlich günstiger als im Handel vor Ort!

Beste Grüße von der südlichen Nordsee Manfred

Link to comment
Share on other sites

Seit 580000 km wird meine Kugel weder aussen besonders gereinigt noch das Innere des Motors mit irgendwelchen Mittelchen behandelt.

Er bekommt alle 15000 ein gutes Öl ( Motul 8100 X-clean 5W40 ) und fertig.

 

Edit: Ceratec in Motor und Getriebe haben bei mir kaum was bewirkt. Ich brauch die Pampe auf und dann lass ich es.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

 @Boecker @Durnesss danke für eure Antworten, nun sieht man dass tatsächlich der eine positive Erfahrungen macht und der nächste keine Wirkung erkennen kann bei der Nutzung solcher Reiniger bzw. Reibminderer.

Dann ist es wohl in der Tat so, dass jeder seine Erfahrungen durch ausprobieren machen muss.

Ich denke dass wenn jemand viel Langstrecke fährt und auch seine Ölwechselintervalle einhält sehr gut auf solche Mittelchen verzichten kann, da sich z.B. nicht so leicht Ölschlamm ansammlen kann.

Wobei jemand der durch Kurzstrecken und Longlife Intervallen eher eine Besserung durch Nutzung solcher Mittel bemerkt, weil sich durch diese Fahrprofile eher Ölschlamm und Ruß ansammeln kann.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 23.6.2018 um 15:04 schrieb Durnesss:

Seit 580000 km wird meine Kugel weder aussen besonders gereinigt noch das Innere des Motors mit irgendwelchen Mittelchen behandelt.

Er bekommt alle 15000 ein gutes Öl ( Motul 8100 X-clean 5W40 ) und fertig.

 

Edit: Ceratec in Motor und Getriebe haben bei mir kaum was bewirkt. Ich brauch die Pampe auf und dann lass ich es.

naja... das kann jetzt nicht mehr so stehen bleiben.....

ich sag nur MaxxMotion :mmph:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 13

      Multibox-Halter nachfertigen

    2. 5
    3. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    4. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    5. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    6. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    7. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    8. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    9. 17

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechanismus aus?

    10. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.