Jump to content

[1.4 TDI ATL] Motorkennbuchstabe auf Block finden


Recommended Posts

Hallo, 

Ich möchte einen Atl Motor kaufen. Wie gehe ich sicher das es sich auch um den Motor handelt, ist das irgendwo eingegossen oder gelasert? Die Zahnriemenabdeckung kann man ja leicht tauschen. Eigentlich optisch ist ja fast alles gleich bis auf den Wärmetauscher. 

 

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.4 TDI ATL] Motorkennbuchstabe auf Block finden

Moin,

direkt dort wo das Getriebe angeflanscht wird, ist eine kleine Erhöhung, auf der es steht.

Ist aber kaum zu lesen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo,

diese Lösung ist aus meiner Sicht so wie die Antwort auf Frage eines Ballonfahrers in der Luft zu einem auf den Boden stehenden Einheimischen: Ballonfahrer: „Wissen sie, wo ich hier bin?“ Einheimischer: „ Ja, ca. 30 m über dem Erdboden.“ Für wahr, eine doch sehr klare Antwort auf die gestellte Frage. Nur, ob eine solche Antwort dem Fragenden hilft?

 

Die Stelle, wo das Getriebe an den Motor angeflanscht wird, umfasst meistens 360 °, quasi einmal rund. Hilfreich wäre  jetzt hier auch zu wissen, an welcher Stelle des Flansches, dieses quasi 360 ° Kreises diese Erhöhung zu finden wäre. Also z. B. oben an der Zylinderreihe oder beim Anlasser oder nach hinten zum Fahrgastraum oder gar unten, und da auch nur nach Abnahme der Bodenplatte usw.

Aus meiner ganz persönlichen Sicht halte ich es schon für wünschenswert, dass man hier die Stelle der Erhöhung mit dem Kennbuchstaben doch etwas ausführlicher beschreibt. Das würde die Suche beim eingebauten Motor doch erheblich vereinfachen. Die Angabe mit dem Flansch grenzt aber die Suche grundlegend schon erheblich ein. Dafür danke.

Grüße
Kalla

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Freakazeut:

Hallo ich habe ein Bild vom BBY.

Vor dem Thermostatgehäuse am Übergang zwischen Kopf und Block

MKB.jpg

Vielen Dank 👍

Das hilft mir weiter. 

Link to post
Share on other sites

@kalla hast du dir schon mal einen ausgebauten Motor angeschaut. 
Da bleiben, dort wo das Getriebe angeflanscht wird, nur ganz wenige Möglichkeiten. 
Der untere „Halbmond“ fällt ja von vorn herein weg, weil da 1. keine Fläche ist um etwas einzustanzen und es 2. wenig bis keinen Sinn machen würde, den Motor auf den Kopf stellen zu müssen, um die Bezeichnung zu lesen. 
Und auch bei dem oberen „Halbmond“ sind die Möglichkeiten, an der von mir beschriebenen Stelle, extrem begrenzt. 
Daher finde ich meine Beschreibung  schon ziemlich konkret, und deinen Vergleich mit dem Ballonfahrer völlig unzutreffend. 
 

Das Obere ist die Teilenummer des Blocks, rechts steht der MKB

5201DDE4-9403-4B6A-BCB8-D93577D6052D.jpeg

Link to post
Share on other sites

Hallo,

der Themenstarter wollte einen ATL Motor erwerben und dabei sicher gehen, einen solchen (ATL) zu bekommen. Dazu hatte er nach der Kennzeichnungsstelle (…irgendwo eingegossen oder gelasert?) gefragt. Nähere Angaben zu Zustand oder Örtlichkeit des Motors fehlten.

Offen blieb daher auch für die interessierten Leser der o.g. Frage also, wo finde ich diese spezielle Motorbezeichnung, z. B. bei dem bei mir (ich meine den Leser) eingebauten Motor? Wo kann der Fragesteller (oder zukünftige Forumsteilnehmer) die Kennzeichnung bei einem z.B. verunfallten Fahrzeug, dessen noch eingebauter Motor sehr wohl infrage kommen kann, dort finden?

Die Motorkennzeichnung an einem von allen Seiten visuell problemlos zugänglichen Motorblock zu erkennen, wäre sicher auch dem Themenstarter relativ leicht gefallen. Schließlich hatte er ja sogar eine mögliche Demontage der Zahnriemenabdeckung erwähnt.

Die im Forum mit dem grün? unterlegtem Kennwort „Lösung“ gekennzeichnete Antwort, die zweifellos richtig und zutreffend war und ist (nämlich ..“direkt ….Getriebe angeflanscht….kleine Erhöhung…“), erschien mir jedoch bei den vielen offenen Randbedingungen schlichtweg als viel zu pauschal. Daher meine auch näher mit „wo denn..“ tatsächlich begründete Anmerkung. Und um diese für die Leser begrifflich noch deutlicher zu machen, das Beispiel mit dem Ballonfahrer.

Ob die vor meiner Anmerkung als „Lösung“ gekennzeichnete Antwort dem Fragesteller geholfen hat, kann jetzt hier offen bleiben. Meine Nachfrage führte jedenfalls zu weiteren Informationen sogar mit Bildern. Dadurch können jetzt alle Interessierten den Kennbuchstaben finden.

 

Wenn meine beispielhafte Anmerkung als begriffliches Beispiel für die erbetene doch etwas genauere Beschreibung der Örtlichkeit des Kennbuchstabens für „Unwissender“ hier „völlig unzutreffend“ war, bitte ich ihn hiermit um Entschuldigung. Mir ist halt nichts Besseres für diese Situation eingefallen.

Grüße

Kalla

Link to post
Share on other sites

Aber hilft denn nicht gerade das Bild eines frei sichtbaren Motors, dies auch im eingebauten Zustand finden zu können? Den Block wird wohl auch jeder im eingebauten Zustand erkenn und so kann man einfach versinnbildlichen wo sich die entsprechenden Markierungen befinden :)

Eine noch genauere Beschreibung als Bilder mit Markierung wird wohl nicht möglich sein, zumindest nicht bildlich.

Edited by biohaufen
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.