Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OSZ

Grundeinstellung Getriebe nicht obligatorisch beim 1.2er??

Recommended Posts

Heute war ich zur Inspektion (Longlife 30tkm) , da bei mir auch die Kupplung rutscht, war ich natürlich darauf aus, daß eine Grundeinstellung durchgeführt wird.

Wurde aber nicht gemacht, in der Checkliste taucht der Punkt tatsächlich nicht auf! Ich habe bisher immer gelesen, alle 30tkm müßte das sein. Leuchtet mir auch ein. Ist die GE für mein Baujahr 11/2003 nicht mehr obligatorisch??

Wer weiß genaueres??

 

Weiß eigentlich jemand genau, ob Polo 3L und Audi 1.2 Getriebe 100% baugleich sind, oder ob es Abweichungen gibt. Die Getriebebezeichnungen sind wohl unterschiedlich!

 

Zum Fortgang der Reparaturversuche Thema rutschende Kupplung informiere ich euch weiter!

 

Gruß Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner ersten Inspektion ( Mai 2003, 32.000 km) wurde die Grundeinstellung gemacht, tauchte auch in der Liste auf.

 

Bei der zweiten Inspektion ( April 2005, 72.000 km) wurde sie nicht gemacht und war ebenfalls in der Liste nicht aufgeführt. Ich hatte nochmal explizit beim Freundlichen nachgefragt, der mir versichert hat, dass eine explizite Grundeinstellung nicht nötig sei - wobei ich nicht den Eindruck hatte, dass der Freundliche auch nur den blassesten Schimmer hatte..

 

Im aktuellen "Instandhaltung genaugenommen" (Ausgabe 9/2003) ist die Grundeinstellung aber explizit als durchzuführende Arbeit aufgeführt!

 

Ich habe dann selbst über die Diagnoseschnittstelle den Wert des Kupplungsgebers kontrolliert und er war im grünen Bereich. Weil ich außerdem noch CarLife-Plus habe und für eventuelle Probleme nicht selbst zahlen muss habe ich es dabei belassen und nicht weiter nachgehakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Freundlicher hat mir das mal im Servicesystem von VAG gezeigt.

Geht man streng nach Bordbuch und Fahrgestellnummer ist der 1.2er für das Audi-Serviceprogramm wie jeder andere A2. Erst bei Eingabe des Motorkennbuchstaben "ANY" im VAG-Programm wurde die Getriebegrundeinstellung als Wartungspunkt angezeigt, aber erst bei Überschreiten der 30.000. Viele Freundliche scheinen nur nach Standardprogramm vorzugehen, es scheint auch keine umfassende Information zum 1.2er vom Werk selbst vorzuliegen. Wenn es ein Mechaniker weiß, nutzt er die Infos zum 3L-Lupo.

 

Bei 6.000 verkauften Exemplaren ist der 1.2er halt ein Exot.

 

Normal sind die viel teurer :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meiner Wartungs-Checkliste ist oben unter Motorkennbuchstabe "ANY" eingetragen, die Grundeinstellung taucht aber trotzdem nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie geschrieben nicht im Standardbild von Audi, nur in einer konzernweiten Anwendung. Dieser Dialog zeigt dann auch den 3L-Lupo an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Allerseits,

Online hat der Kundendienstberater 30tkm eingegeben. Vielleicht langt das nicht. In der Tat ist es ein Problem, daß man eher einen Sechser im Lotto hat lals beim Autohaus auf Leute zu treffen, die sich mit dem 1.2er auskennen. Dieser Kundendienstberater hatte vom Thema Grundeinstellung definitiv keine Ahnung.

An Martin: kommt man irgendwie an die Seiten in "Instandhaltung genaugenommen" ran, die diesen Punkt betreffen?

 

Gruß Rudi

 

PS: die Serviceanzeige zeigt nur 15000km bis zum nächsten Service. Vermute, daß nicht Longlife gesetzt, berücksichtigt wurde.

Inspek.jpg.d9cbecdc0008699c5dca626b57950a2b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schilchers

ein clubzugang wäre toll! liesse sich sowas einrichten? in einer werkstatt greifen ja auch mehr leute darauf zu.

 

Geht nicht. Die .pdfs sind verschlüsselt und lassen sich nur an einem PC öffnen.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen Allerseits,

wenn man sie ausdrucken kann, so sehe ich das wie Martin!

Wie werden wir konkret?

Grüße Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von OSZ

Hallöchen Allerseits,

wenn man sie ausdrucken kann, so sehe ich das wie Martin!

Wie werden wir konkret?

Grüße Rudi

 

Die Sachen sind copyrighted. Also wird sich hier sicher nix spielen und schon gar nicht im Rahmen des Clubs.

 

Macht sowas per PN aus, so Sachen können ganz böse ins Auge gehen wenn der falsche (bei Audi) in den Hals kriegt.

 

Und nun bitte wieder onT.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein "Freundlicher" meinte auf die Nachfrage, ob denn nicht eine Getriebegrundeinstellung nötig gewesen wäre, zumal es sogar im Service-Heft steht, meinte dieser, nachdem er nocheinmal in seinem "System" nachgeguckt hatte:

" Nein. Sichtprüfung auf undichtigkeiten genügt. Im Übrigen ist das Serviceheft ja schon älter (2 Jahre) und deswegen nicht unbedingt auf dem aktuellen Stand."

 

Nunja, kann mir hier jemand Argumente geben, daß das nachwievor noch nötig ist?!

 

Ansonsten: Naja, ich habe ja dieses Carlife Plus ... sollen die ihren Fehler doch zahlen. Aber: Man muß ja auch eine gewisse Selbstbeteiligung leisten?! Und das sehe ich eigentlich nicht ein. Zumal man sogar darauf hingewiesen hat. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

~08.12.05, 44.770km, telefonische Anfrage bei der Werkstatt bei der ich gerade die Inspektion meines 1.2ers machen ließ: "Haben Sie auch die Getriebegrundeinstellung durchgeführt?"

Antwort ds Meisters: "Wir haben den Fehlerspeicher ausgelesen, aber da war nichts."

Sollte wohl heißen, sie sahen keinen Grund dazu. Der Punkt "Getriebegrundeinstellung" taucht in der ausgedruckten Wartungsliste auch nicht auf.

 

27.12.05, ein paar tausend km später, auf dem Weg nach Norwegen, während der Probefahrt bei einer Werkstatt, zu der ich gelotst wurde, nachdem ich bei der Audi-Hilfe wegen rutschender Kupplung angerufen hatte: "Der Wagen war vor kurzem erst bei der Inspektion. Die haben aber keine Getriebegrundeinstellung durchgeführt."

Antwort des Meisters: "Ja, die wird nur gemacht, wenn etwas nicht stimmt. Das Steuergerät hängt sich während des Einstellens gerne auf und dann braucht man ein neues."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Stahl ...

 

Na juhu. DAnn weiß ich ja schon, was mich erwartet.

Also ist CarLifePlus wohl obligatorisch beim 1.2er?

Naja, sonst ist's ein Klasse Auto.

(Naja sie Seinwerfer sind ein ELEND -- schlecht die Birnen zu wechseln, dann beschlagen sie.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, CarLife Plus muss sein beim 1.2.

 

Mein erster regulärer Service wird wohl bei ca. 45.000 km nach 2 Jahren erfolgen, und die Getriebe-Grundeinstellung werde ich nicht vehement einfordern, falls alles noch rund läuft - never touch a running system ... und im Falle eines GAU sichert mich die CarLife Plus (bereits abgeschlossen bis 2010 !) ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen