Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'motorkontrolleuchte'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 4 results

  1. Hallo liebe A2-Experten, mein A2 1,6 FSI BJ 2003 mit > 250.000 km Laufleistung hat unerklärliche Probleme. Meine sehr A2-erfahrene Werkstatt des Vertrauens steht vor einem Rätsel. Nachdem die Motorkontrollleuchte (MKL) zunächst im Herbst 2018 anging, wurden Zündaussetzer festgestellt, die Einspritzdüse am Zylinder 3 wurde wegen zu großer Einspritzöffnung ausgetauscht. Danach blieben jedoch noch vereinzelte Aussetzer, ohne dass die MKL reagiert hat und ohne spürbaren Leistungsverlust. Seit Dezember nach einem Kaltstart bei ca. 5 °C ist die MKL jedoch wieder an, teilweise blinkend. Und vermehrt sind Zündaussetzer zu hören. In der Werkstatt wurde jetzt folgendes überprüft: - Austausch der anderen drei Einspritzdüsen - Zylinderkompression gemessen: alle noch wie bei einem jungen A2 - Zündkerzen relativ neu - Zündspulen relativ neu - Zündfunken funktionieren - Abgasrückführung funktioniert normal - Lambdasonda in Ordnung (Ist: 0,96, Soll: 1,00) --> minimal fetteres Gemisch wird eingespritzt - Nockenwellenversteller funktioniert tadellos - Falschluft, z.B. vom Bremskraftverstärker, wird nicht angesaugt - Klopfsensor in Ordnung - Diagnose erkennt Zündaussetzer an Zylinder 1, 2 und 4 bei fast jeder Umdrehung - Dennoch kein Leistungsverlust und nach dem Austausch der drei weiteren Einspritzdüsen keine Zündaussetzer zu hören - Leerlaufdrehzahl konstant - MKL im Stand blinkend, bei normaler Last konstant - Klopfsensorspannung: gerade Linie --> de facto keine Zündaussetzer Der Verdacht lag auf einem Elektronikfehler, oder dass z.B. eine falsche Messung der Kurbelwellenbeschleunigung die angeblichen Zündaussetzer vortäuschen würde, aber vom Motor her an sich alles in Ordnung sei. Daher einen Tag weiter gefahren, 200 km Autobahn ohne Probleme. Dann bei der darauffolgenden Kurzstrecke: anfangs problemlos, beim Versuch mit dem warmen Motor im 5. Gang bei 2.500 U/min zu beschleunigen: starkes, schnelles Ruckeln. Im 4. Gang bei ca. 2.500 U/min ebenfalls, bei anderem Drehzahlbereich hingegen nicht. Im Stand dann wieder stark schwankende Leerlaufdrehzahl und Zündaussetzer. Habt ihr noch eine Idee? Viele Grüße Frank
  2. Hallo zusammen, da dies mein erster Post ist, nutze ich das erstmal zur eigen Vorstellnung. Meine Mutter fährt einen A2 FSI ColourStorm in gelb. Meine Mutter wollte aufeinmal nurnoch den haben , weil Sitzheizung, Schiebedach und halt Gelb EZ 07/03 und 20tkm gelaufen, Vorführwagen Ich war anfänglich nicht begeistert von auto und farbe, aber mittlerweile gefällt er mir auch ganz gut. tja dann nach ein paar monanten war die freude vorbei, ich hatte mit dem Fahrzeug einen Unfall. Ich war zwar nicht schuld, aber der schaden war übel. Karosse vergzogen ... knapp am Totalschaden vorbei.. egal der musste wieder hergerichtet werden... Den kompletten Schaden hat die gegnerische Versicherung bezahlt. Die Reperatur hat lange sehr lange gebraucht, fast zwei Monate, war auch Weihnachten dazwischen. Motor getriebe und schiebedach raus und in Köln bei Fleischauer auf die Richtbank. unser lokaler Händler hat dann wieder alles zusammengebaut. Wir haben den Wagen wiederbekommen und meine Mutter war überglücklich, nur seit dem geht etwa grob alle 1000 km die Motorkontrollleuchte an. Wir sind jedes mal hin zu Audi und es wurde angeblich behoben ... tja die Lampe geht immer wieder an. War heute nocheinmal da, Der azubi zähle immer weiter dinge auf die man machen könnte und der Meister immer nur "ja haben wir schon gemacht" Bekomme nicht mehr alles auf die Reihe aber so grob auf jedenfall Luftmassenmesser+Sensoren+dann ansaugbrücke , mehr hab ich nicht behalten:D Ich wurde einfach danach nach Hause geschickt, fehler gelöscht... Der Fehler der immer wieder auftritt ist: 17559 P1151 035 Bank1,Gemischadaption Bereich 1 Magergrenze unterschritten sporadisch Wer hatte diesen Fehler auch schoneinmal? was wurde getauscht? wie kann ich weiter vorgehen ? habe in nem anderen thread gelesen das bei diesem Fehler das Steuergerät getauscht wurde. Deutlich ist nur das der Fehler erst seit dem unfall auftritt... ich bin ein wenig enttäuscht, dass sich der Fehler nicht beheben lässt... also würde ich mich über Idee euer seits sehr freuen
  3. Hallo ich habe ein Problem mit meinem 1.4l BBY, gestern habe ich bei laufendem Motor den Öldeckel auf dem Zylinderkopf geöffnet um zu sehen ob da solcher Schleim dran ist. Ich konnte beim abziehen des Deckels einen starken Unterdruck feststellen. In dem Moment in dem ich den deckel entfernt hatte, fing der Motor an extrem zu stottern und unrund zu laufen und war kurz davor auszugehen. Sobald der Deckel wieder aufgeschraubt war, lief er wieder normal. Habe das 2-3 mal probiert und mich dann wieder ins auto gesetzt. Im FIS wurde jetzt "ABS Sensor Fehler" angezeigt und die Motorkontrolleuchte leuchtete. Nach einem Neustart war keine Fehlermeldung mehr im FIS, aber die Motorkontrolleuchte leuchtet weiterhin. Ist es denn "verboten" den Öldeckel bei laufendem motor zu öffnen? habe das bei meinem 1.0l Arosa auch schon oft gemacht und da gab es keine Probleme. gruß simon
  4. Seit einem halben Jahr bin ich A2 Fahrer. Mit dem Auto soweit zufrieden. Vor kurzem hat angefangen mit Ruckeln bzw. Motoraussetzer, die ESP und Motorkontrollampen sind angegangen. Nach einigen Recherchen in Forum, habe ich die Drosselklappe gereinigt. Nur bedingt geholfen - ESP ausgegangen. Leider weiterhin Motoraussetzer insbesondere im kalten Zustand. Im Fehlerspeicher steht etwas über vorkat Lambdasonde. Wobei der Vorbesitzter was über Lambdasondewechseln gesagt hat. Bevor ich die Lambdasonde wechsle, wollte ich den Kraftstofffilter kontrolieren, den finde ich nicht. Weisst Ihr wo der Filter sitzt? Bzw. könnt mir weitere Tipps geben?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.