Search the Community

Showing results for tags 'servo'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

Found 8 results

  1. Hallo Zusammen, ein Freund und ich verkaufen einen top gepflegten Audi A2 1.2tdi: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=279332347 Wir konnten den Wagen vor der Schrottpresse retten, da er -> ein Leck im Heizungswärmetauscher hatte (neuer Wärmetauscher ist drin) -> es das Ausdrücklager der Kupplung zerlegt hat (neue Kupplung ist drin + Führungshülse mit noch 0km) Baujahr: 03/2003 Kilometer: >148.000 Service: neu TÜV: fällig Weitere Pluspunkte: -> der Zahnriemen ist erst gute 30 tkm drin, -> er hat ein Becker-Navi-Radio -> er hat ein Rückfahrsystem mit Kamera+Monitor -> Öl- und Filterwechsel werden zum Verkauf gemacht -> GGE wurde gemacht - schaltet butterweich -> professionelle Aufbereitung wurde gemacht (der Lack ist ein Traum) Minuspunkt: -> TÜV ist fällig, den werde ich aber wahrscheinlich noch frisch machen was aber den Verhandlungsspielraum mindert Preis bei Mobile.de ist VHB: 5100 Euro, bei guten Argumenten und nettem Plausch ist noch etwas Spielraum.
  2. Ich suche einen kompletten Kabelbaum (nicht nur den Motorkabelbaum) für einen Audi A2 1.2 TDI. ab ca. Modelljahr 2003 (also MK60 Bremse) Klima Servo Sitzheizung Diversity hintere Lautsprecher (also mit Blaupunktverstärker im Beifahrergeheimfach) elektrische Zusatzheizung Der Kabelbaum/die Kabelbäume sollte(n) nicht zerschnitten sein. Defekte Stecker kann ich reparieren. Falls jemand gerade ein A2 schlachtet, dem könnte ich beim Ausbau behilflich sein. Hab schon mehrere A2s geschlachtet. PS: Ich habe einen Kabelbaum von einer Spardose. Mit keiner Klima, keine Servo, keinen elektrischen Zuheizer, keine Lautsprecher in den hinteren Türen, kein Diversity und Modelljahr 2002.
  3. Hallo zusammen, an dieser Stelle möchte ich von einer längeren Fehlersuche bei meinen Audi A2 1.4l Motorcode BBY, die sich mehr oder weniger über die letzten Jahre hinzog und hoffentlich jemandem mit ähnlichen Problemen weiterhilft. Zwar können einzelne der folgenden Symptome wohlwissend auch unabhängig voneinander auftreten, aber ich vermute, dass sie in Beziehung standen (siehe weiter unten). Die Knutschkugel wird bei uns hauptsächlich auf der Autobahn etwa 1200 km im Monat bewegt. Symptome (in der Reihenfolge des Auftretens) die letzten Monate sogar Jahre hinweg: Leerlaufdrehzahl 1.000 Umdrehungen/Minute oder mehr selbst bei warmen Motor, z.B. nach langer Autobahnfahrt --> eher ein Komfortproblem, aber wichtiger Hinweis! Leerlaufdrehzahl geht bei neuerlichem Starten des Motors während der Fahrt zurück auf die üblichen 500-700 Umdrehen/Minute, steigt aber nicht reproduzierbar nach einigen Minuten wieder an Bordspannung (gemessen am Zigarettenanzünder mit einem 0815-Dongle) nach Kaltstart liegt bei 14,0 V ok, danach rasch auf 12,7V auch ok, geht dann aber während der Fahrt weit unter 12,7V zurück, z.T. bis auf 11,0V (jedoch keine rote Generatorlampe) Beim Neustarten des Motors während der Autobahnfahrt sind die Probleme vorerst behoben, treten jedoch sporadisch wieder auf Servolenkung funktioniert prima, manchmal extrem butterweich, manchmal etwas schwer, sehr selten funktioniert sie scheinbar nicht, nach Neustart jedoch alles wieder okay Motor geht während der Fahrt aus, ohne dass die Generator-Lampe leuchtet, Starterbatterie leer -- nach Starthilfe kurze Weiterfahrt möglich / LiMa-Schaden erfordert Tausch der LiMa gegen Gebrauchte, da passender Regler nicht zur Hand. Gerade mal 1,5 Jahre alte Starterbatterie zeigt nur noch ca. 40% der Original-Kapazität am Testgerät, das magische Auge der Batterie hatte selbst nach langen Fahrten nicht grün werden wollen. Nachdem der Motor im laufenden Betrieb an einer Ampel unweit von Zuhause einfach ausging und kein Starten mehr möglich war (Anlasser gab einfach keinen Ton von sich), hatte ich Glück und bekam rasch Starthilfe. Danach stellte sich heraus, dass die LiMa keinen Saft mehr lieferte und der Motor ausschließlich durch die Batterie gezündet wurde, als diese leer war, ging er folgerichtig einfach aus. Da das zwischen Weihnachten und Neujahr passierte, musste rasch eine -- in diesem Fall gebrauchte -- LiMa her und alles funktionierte scheinbar wieder. Zur Sicherheit, dass es nicht die Batterie war, hatte ich mir ein preiswertes (und erstaunliches akkurates) Voltmeter für den kleinen Geldbeutel (hier) zugelegt, das neben auch zum Laden von USB-Geräten dienlich ist :-) Dennoch war mir trotzt neuer LiMa die hohe Leerlaufdrehzahl und die geringe Batteriespannung immer noch ein Dorn im Auge. Lösungsansätze (nur einige ausgewählte): Test Temperaturfühler für den Kühlerlüfter, ggf. wird die korrekte Motortemperatur nicht erkannt: ohne Befund Test der Massepunkte und Masseleitungen insb. im Motorraum auf gute Kontakte / korrodierte Kabel: ohne Befund Konstante Überwachung der Batteriespannung während der Fahrt mit Voltmeter, um zumindest die Batterie vor falscher bzw. Tiefentladung auf Grund zu geringerer Ladespannung zu schützen Beim Unterschreiten der Bordspannung von 12,7V, Auskuppeln, Leerlaufdrehzahl prüfen, bei über 750 Umdrehungen, Motor neustarten, Bordspannung wieder zwischen 12,7V und 12,9V --> es muss also ein großer Verbraucher angehen, der die LiMa fordert Auslesen der OBD-Schnittstelle brauchte einige ablegte Fehler zu "Bordspannung zu niedrig" zum Vorschein, z.B. im Airbag-Steuergerät --> was aber nicht verwunderlich war Volleinschlag der Lenkung im Stand in beide Richtungen bringt Leerlaufdrehzahl nach oben --> also spring ein hoher Verbraucher an, sollte es die gefräßige Servolenkung sein, die mehr Strom zieht, als die LiMa in der Lage ist auf Dauer bereitzustellen? Lösung nun im April: Letztendlich habe ich mich durchgerungen, den linken Scheinwerfer auszubauchen und einen Blick auf den Servoölbehälter für die funktionierende Servolenkung zu werfen (auch wenn keine Servo-Warnleuchte an war). Dabei ist (wie schon bei meinem rechten Scheinwerfer) die lange Arretierungsschraube trotz Einölens abgebrochen, aber das ist rasch wieder im Kunststoff mit einer passenden Mutter und neuen Schraube befestigt. Servo-Ölstand lt. Niveau an der Außenseite des Behälters zwischen leicht oberhalb von Min. -- im grünen Deckel befindet sich eine Kunststoffnase, diese war jedoch gerade mal benetzt mit Öl. Vorsichthalber hatte ich bereits 1l des Original VAG Hydraulik- und Servo-Öls der neuen Norm G004000M2 bestellt und etwa 75ml nachgefüllt. Ich habe selbst gezweifelt, was 75ml mehr oder weniger ausmachen sollten, da der Behälter bestimmt 1l oder mehr fässt. Seitdem liegt die Leerlaufdrehzahl selbst nach drei Stunden Fahrt bei ca. 600-700 Umdrehungen/Minute, die Bordspannung während der Fahrt stets zwischen 13,0-13,2V und der Säureheber der Starterbatterie zeigt wieder ein grünes "magisches" Auge. Fazit: Offenbar ist die Servopumpe eine der größten Stromverbraucher, sie zieht scheinbar unter Last auf Dauer mehr als die LiMa auf Dauer liefern, so dass sie zu einer höheren Leerlaufdrehzahl führt und der fehlende Strom sogar von der Starterbatterie kompensiert werden muss Scheinbar lief die Servopumpe selbst bei langen Autobahnfahren weiter unter Volllast, so dass der Regler der LiMa stets am Limit arbeitete und die Gleichrichterdioden bald ihr zeitliches segneten Durch die einbrechende Bordspannung und die zusätzliche Last wird ebenso die Starterbatterie in Mitleidenschaft gezogen und über die Maßen strapaziert Im Zweifel bei solch einem Verdacht: die Sicherung der Servopumpe versuchen zu entnehmen und prüfen, ob die Leerlaufdrehzahl wieder runtergeht, dann könnte es am Ölstand des Servoölbehälters liegen oder an der Pumpe selbst. Dies sollte auch durch entsprechende Geräuche im Stand hörbar sein -- bei mir war es jedoch nicht zu hören. Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen etwas Suche/Arbeit erspart. In diesem Sinn, frohes Schrauben!
  4. Habe seit Monaten folgendes Problem mit meinem 1.4 TDI AMF und bis jetzt konnte mir keine Werkstatt dabei helfen, hier die Kurzfassung: Kühlmitteltemperatur max 70-80°C, braucht ungewöhnlich lange um warm zu werden, kühlt sehr schnell wieder ab.nach ca. 6km Fahrt, wenn der Wagen stand und der Motor kalt ist stottert der Motor plötzlich, nimmt kaum noch gas an, läuft sehr unruhig auch im Leerlauf,Fehlermeldung Bremsanlage erscheint, nach direktem Neustart keine Änderung, sofort wieder die Fehlermeldung, wartet man 2-3 min. bei laufendem Motor ist die Fehlermeldung nach einem Neustart weg.Selten kommt dann die Fehlermeldung Servolenkung, fährt man weiter lässt die Leistung der Servo tatsächlich nach, nach Neustart wieder alles in Ordnung.vermutlich temperaturabhängig, keine Probleme bei warmen MotorFehlerspeicher meistens leer, manchmal sporadischer Fehler ABS, oder Fehler Injektor 2 (macht das überhaupt sinn?) Natürlich habe ich schon Foren durchforstet, ohne Erfolg..
  5. Ich finde keine neue 145/80R14 Winterreifen und aus Forum hier scheint mir die 165/70R14 beste Alternative zu sein. Mein 1.2 hat aber kein Servo und ich frage mich ob ich mit den anderen Reifen Probleme habe. Kann mir jemand von seinem Erfahrung mit Servo sagen?
  6. Hallo ich habe folgendes Problem einer der Anschlüsse am Servolenkgetriebe ist undicht siehe Bild. Dazu habe ich folgende frage weis jemand ob der Anschluss verpresst oder verschraubt ist. Vielen Dank schonmal für die Antworten.
  7. Hallo A2 Gemeinde, jetzt will ich mich auch mal mit einer Frage an Euch wenden nachdem ich schon viel interessantes hier gelesen habe. Ich hab mir vor kurzem eine Kugel gegönnt. Es ist ein 1.4 Benziner Bj 2000. Der Vorbesitzer war ein Rentner und ist äußerst sparsam mit den KM umgegangen. Nun mal meine Frage. Über "Anfahrschwächen" hab ich ja schon einiges gelesen aber ich habe auch noch das Problem, oder auch nicht, das beim Gangwechsel - Gaswegnehmen die Drehzahl erst einmal um ca. 200-300 Umdrehungen ansteigt und dann erst fällt! Ist das normal? Zum zweiten ist die Servo mal extrem schwergängig und dann mal wieder extrem leichtgängig - beim Kurvenfahren git das Lenkrad etwas nach - und ab und an geht dann auch mit gepiepse drinnen das Licht an (Lenkrad!) Danke schon mal im voraus
  8. Hallo allerseits. Ich habe vor dem Posten im Forum nach einer Antwort gesucht und habe auch die vorgeschlagenen Themen nach Eingabe des Titels besichtigt. Ich bitte um Verständnis, falls dies ein Doppelpost ist. In kurz: Der Verkäufer eines A2 3L mit Klima und D3-Norm behauptet, das Auto hätte keine Servolenkung. Stimmt das? In lang: Ich habe mich eigentlich schon zu 90% für einen A2 1.2 TDI für rund 10.000 € entschieden (statt dem neuen Honda Insight). In der Anzeige war er mit Klima, Servo und den serienmäßigen Extras angegeben. Bevor ich den Verkäufer (ein Nissan Autohaus) bat, ihn für die Grünplakette umzuschlüsseln, war er auf D3 geschlüsselt. Bei meiner Probefahrt stellte ich fest, dass die Lenkung für eine Austattung mit Servo ein wenig (nicht störend) schwergängig ist. Ich bat den Verkäufer, dies zu überprüfen. An dieser Stelle schon mal die Frage: Ist eine "etwas schwerere" Servolenkung für den A2 3L gewöhnlich? Heute, wenige Tage vor dem tatsächlichen Kauf des Autos, fragte ich nochmal, ob bei den Wartungen auch das Servoöl überprüft wurde. Der Verkäufer antwortete mir, das angebotene Fahrzeug habe gar keine Servolenkung, sondern nur eine "Übersetzung". Das ganze macht mich ein wenig stutzig. Meine entstandene Unmut über die Kaufentscheidung machte den Herren an der Leitung nicht besonders gemütlich, deshalb muss ich mich hier kurzfristig erkundigen. Beim Umhören hatte ich den Eindruck gewonnen, dass der A2 3L in der Ausführung ohne Servo auch keine Klimaanlage hat. Weiterhin wäre die Version ohne Servo & Klima schon ab Werk mit D4 geschlüsselt (also reif für die Grünplakette). Weiterhin erinnere ich mich, bei der Probefahrt in der Mittelkonsole zwei getrennte Digitalanzeigen für die Temperaturregelung zu sehen. Ich bin durch den Anruf so sehr verunsichert, dass ich nicht einmal mehr weiß, ob das Auto nun mit einer Klimaautomatik versehen ist oder nicht. Oder gab es etwa auch Ausführungen mit digitaler Temperaturregelung ohne Klimaanlage? Da ich schon in 2 Tagen das Auto abholen muss, wäre ich euch für eine schnelle Antwort endlos dankbar. Besten Gruß, Gilzad