Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Helene788

Rottweiler im A2…oder doch ein neues Auto?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

völlig überrascht habe ich gestern beim "googeln" diese Forum entdeckt (was es alles gibt -cool-)

Ich bin nämlich auf der Suche nach einer TransportLösung für Rotti Leopold ohne mich von meinem geliebten A2 zu trennen.

 

Beim Suchen bin ich allerdings noch nicht so wirklich fündig geworden, darum frage ich Euch einfach:

Wie transportieren die Hundemenschen hier ihre (großen) Fiffis?

 

Liebe Grüße und tausend Dank

 

Helene

 

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und Willkommen im Forum!

 

Ich glaube nicht, dass du wegen deines Hundes ein anderes Auto kaufen musst! Ich habe zwar selbst keine wirkliche erfahrung mit Hund im A2 gemacht (nicht mangels großem Hund, sondern mangels Hund der nicht panisch auf autofahren reagiert ;) ) aber in diesem Thread wurde bereits teils über den Hundetransport im A2 gesprochen: Hundehaftpflicht

 

gruß

schniggl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Hundethema :) Da schlägt mein Herz gleich dreimal so schnell!! :D

 

Nein, Spaß beiseite. Ich habe einen Labrador (aber noch längen vom Rotti entfernt - sie wiegt nur 27 Kilo).

Finja passt mit eingelegtem doppelten Ladeboden definitv nicht in den Kofferaum, weil sie sonst mit dem Kopf gegen die schräge Heckklappe stößt. Aber ohne den doppelten Ladeboden ist das kein Problem. Dann ist der Kofferraum auch echt groß.

Nur da ich nicht möchte, dass Finja über eine Ladekante springen muss, habe ich mich jetzt entschieden, sie auf der Rückbank zu transportieren. Mein Mädel wird ja auch nicht jünger - da sitzt sie wenigstens komfortabel. Angeschnallt muss sie dann halt auch werden. Ich weiß nicht, wie das bei deinem Leopold (der Name ist echt klasse - passt gut zu nem großen Hund) ist - aber Finja verliert Haare in rauen Mengen (ich werde nachher mal ein Bild vom Kofferraum unseres Touran machen - um ich euch das schreckliche Ausmaß zu zeigen...). Deshalb werde ich sie erst auf den Sitz lassen, wenn ich dafür was genäht habe.

Ich habe die 2-sitzige Rückbank. Finja bekommt dann quasi einen Sitz für sich. Mit Sitzkissen und 4 Seitenteilen, so dass die Kugel hoffentlich einigermaßen haarfrei bleibt. Das Sitzkissen ist schon fertig. Der Rest wird in den nächsten Wochen folgen, nur muss ich erstmal auf meine Oma warten - die hilft mir ein bisschen ;) . Sobald es fertig ist, werde ich dann unsere Konstruktion mal fotographieren und hier reinstellen.

 

Falls Leopold auf alle Fälle in den Kofferraum soll, kann ich nochmal Finja in den Kofferraum springen lassen, damit du dir die Platzverhältnisse besser vorstellen kannst. Dann würde ich ein paar Bilder machen...

 

lg Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Schniggl: Danke…muss dann nochmal genauer stöbern :TOP:

 

@ Lotta: :HURRA: noch ein Wauzi-Mensch!!!

An den Rücksitz ist nicht zu denken…da müssen noch zwei kleine Menschen hin (inklusiver einem Kindersitz)…

 

Hat jeder A2 so einen doppelten Boden?…zu meiner Schande muss ich sagen das ich das gar nicht weiss, obwohl ich die Kugel schon über 2,5Jahre hab :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Helene,

na dann bleibt dir ja nur der Kofferraum. Nicht alle A2 haben einen doppelten Ladeboden, aber fast jeder. Der war im Advancepaket enthalten. Aber wie gesagt, ob du ihn hast oder nicht - damit ein Rotti im Kofferraum angenehm sitzen kann, muss er eh rausgenommen werden....

Wenn du sogar schon stolze Kugelbesitzerin bist, kannst du den Leopold ja einfach mal hinten reinhüpfen lassen, um zu gucken, ob er dann bequem sitzen kann.

Ein Kofferraumgitter braucht mam meiner Meinung nach nicht, denn der Hund sitzt eh so tief, dass er nicht über die Rückbank klettern könnte. Vll wäre so ne Kofferraumplanne (macht man meistens an der Kopfstützen der Rückbank und mit Saugnäpfen am Fenster fest) nicht schlecht. Gerade wenn der Hund nass und matschig ist...

hier wären ein paar Beispiele. Allerdings sind die Meisten für Kombis gedacht.

 

lg Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Helene788

@ Lotta: :HURRA: noch ein Wauzi-Mensch!!!

 

Naja, WAUZZ-Menschen sind wohl alle A2-Fahrer :D

 

Gruß

Mathias *ohneHundabermitMehrschweinenundKater*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

 

Schönes Thema, gefällt mir.

 

Bin auch Hundebesitzerin. Hab nen DSH-Mix, Name: (Hard)Cora, 3 Jahre alt (siehe links) :D

 

Meine Maus darf auf der Rückbank mitfahren (natürlich angeschnallt). Ich hab dazu ne Hundedecke von kleinmetall gekauft, die alle 4 Seiten abdeckt. Damit bleibt mein Auto relativ gut sauber. Muss aber trotzem häufig saugen. Weil ganz kann man das eh nicht vermeiden, diese fliegenden Hundehaare.

 

Liebe Grüße an alle Hundebesitzer hier (an die anderen natürlich auch), peha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

egal wie tief mein hund (kleiner mischling) auch sitzt... er kann über die rückenlehne klettern... vorzugsweise legt er sich dann in den fußraum des beifahrer sitzes :D (jemand ne idee wie man nen hund im fußraum sichert?)

eigentlich habe ich nex box im kofferraum, der doppelte boden ist draußen.

denke du musst es mit dem rotti einfach mal versuchen. notfalls kannst du ja die sitze ausbauen :LDC (je nachdem wie du das auto nutzt) aber sichern ist gesetzlich wohl vorgeschrieben. entweder geschirr, box, oder in deinem fall mit nem gitter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ILOVEA2

:o))) wir haben auch zwei Rottweiler und ich klappe einfach die Rücksitze um und dann Decken drauf, haben dann genug Platz....aber für lange Reisen ist es schon ein bisschen eng. Da wäre ein Sharan oder ähnliches wohl etwas praktischer :o))

 

Noch ein schönes WE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe auch einen Rottweiler und die hat sogar in ausnahmefällen in meinen Smart ForTwo gepasst. Ich denke für kurze Strecken wird ein A2 dicke ausreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle :D

 

Hab am WoEnde den Kofferraumboden rausgeworfen (ich hab' nämlich einen doppelten Boden…), die Rückbank steiler gestellt und siehe da: Die Kugel ist ein wahres Raumwunder!!!

 

Unser Wauzi sitz ziemlich komfortabel…zwar nicht so klasse wie im Kombi meines Freundes aber Leopold muss mit mir nur Kurzstrecke fahre und dafür reichts dicke!!!

 

Danke für Eure Antworten und Tipps :D

 

Diese Alu-Rampe (hab' ich hier in einem Thread entdeckt) hat mich völlig inspiriert!

Werde mir auch so eine Einstieghilfe schweissen lassen, denn unser Hund springt nicht in den Kofferraum, außerdem ist das für seine Hüfte nicht so prickelnd und mein Rücken macht permanentes Reinheben von dem "Kleinen" auch nicht lange mit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Rottweiler-A2-Kombination stellt bei mir kein Problem dar! Im Gegenteil, daß läßt mich schmunzeln! In meinem A2 nimmt der Rottweiler hinterm Steuer platz und hat auch mit Langstrecken keine Probleme!!! Das liegt aber vielleicht daran, daß ich nicht reinspringen muß ;o)

(Erklärung: Ich komme aus Rottweil => bin also ein Rottweiler - ha ha)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen A2 passen zwei Hunde sowie drei Erwachsene. Krümel (Weimaraner) wird zukünftig nicht mehr wie gewohnt den Kofferaum des BMW X5 nutzen sondern in einer sehr guten AluBOX hinter dem Beifahrersitz Ihren Platz haben. Die Box ist von der Seitentür und von der Heckklappe aus begehbar. Socke (JRT) hat seinen Platz hinter dem verbleibenden Rücksitz im Kofferraum. Platz für große Einkäufe ist da nicht mehr (IKEA bleibt mir erspart) aber ich könnte mit Frau, Baby, Kinderwagen, Hunde und 2-3Taschen los ziehen. Könnte......werd ich aber nicht weil der andere Wagen doch größer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast hübschi
egal wie tief mein hund (kleiner mischling) auch sitzt... er kann über die rückenlehne klettern... vorzugsweise legt er sich dann in den fußraum des beifahrer sitzes :D (jemand ne idee wie man nen hund im fußraum sichert?)

 

Ja setze den Hund doch ins Geheimfach :D:D:D

 

Wir hatten letztens unseren Dogge-Mix auch in der Kugel.

Doppelboden war drin und die Sitze hatte ich auf die letzte Raste gemacht.

Da kann man ja 2 Sufen verstellen.

 

Beim zumachen des Kofferraumes musste er sich zwar bißchen ducken, aber danach ging es ganz gut. Von der Breite und Tiefe war genug Platz, halt nur von der Höhe wegen der Abfallenden Scheibe. Aber für Kurzstrecken absolut OK.

 

Aber im Variant fährt es sich defenitiv besser.

Da muss er auch nicht so hochspringen. :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen