Jump to content

A6 2,4 verkaufen und dafür A2 1,6FSI Kaufen.Was meint Ihr?????


heinzi01

Recommended Posts

Hi, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen bei meiner Entscheidung.

Ich, fahre jetzt seit einem Jahr einen A6 Limo 2,4 Schalter aus erster Hd,Bj12/99 Md. 2000 52300km erst gelaufen Scheckheft mit z.B. Recaro Leder, Bose 40er Federn neue 19" S-Line, elektr. Rollos, FIS,Sportlenkrad...uvm.Außerdem habe ich jetzt Zahnriemen mit allem drum und dran+ Bremsen komplett vorne+ gr. Inspektion machen lassen.8-fach bereift alle 8 neu Alus auch neu. Habe vorher schon immer nur Audi gefahren bin aber aufgrund der Spritpreise am überlegen ob ich auf einen sparsameren also einen A2 umsteige. Leider habe ich meinen jetzigen A6 vor einem Jahr mit Topausstattung gekauft und mir würde es glaube ich schwerfallen das wieder gegen was "einfacheres" zu tauschen, trotzdem rege ich mich jedesmal an der Tanke auf wenn ich dann in mein Portmonaie schaue.Verbraucht ein 1,6l wirklich nur 6-8l auch bei zügiger Fahrt?? Deshalb meine Frage an Euch was meint Ihr verkaufen oder behalten. Ich weiß auch nicht ob der A2 anfällig für irgendwelche Sachen ist, mit dem A6 habe ich bis jetzt keine Probleme gehabt auch mit dem A6 davor gab es gar keine Probleme, habe Angst jetzt Mist zu kaufen.Man liest ja viel hier über Elektrik Probleme leuchtene Lämpchen Vorderachsprobleme usw. Außerdem werde ich wohl 4000€ Verlust machen. Vor einem Jahr 12500€ bezahlt und jetzt habe ich noch Zahnriemen, gr.Insp., Bremsen, Felgen+Reifen Fahrwerk, Radio gemacht für ca. 3000€.Hier mal ein Foto von meinem A6.

 

Achso fahre ca. 7500km im Jahr 98% Stadt und einmal im Jahr zur See.

 

Also Eure Meinung bitte.

 

Behalten oder verkaufen?

a3.jpg.602cca87c51b820e571c19aa2e843ab0.jpg

a63.jpg.35ac59d4638b906a8bd23bed3a2808c7.jpg

Link to comment
Share on other sites

Kleine Beispielrechnung dazu:

 

Der FSI braucht bei zügiger Gangart größzügig gerechnete 8 Liter, dein A6 12 Liter. Beide werden mit Super betankt. Der Liter Super kostet €1,45. Differenz beim Sprit auf 100km sind also €5,80. Sind bei dir dann €435 im Jahr. Ergo fährst gute 9 Jahre, bis du den Verkaufsverlust wieder drinnen hast...

 

Alle Fragen beantwortet?

Link to comment
Share on other sites

Da hast du recht aber der A2 kostet mich ca. 50€ Steuern pro Jahr weniger und 240€ Versicherung im Jahr weniger. Habe nur Angst das er nicht so zuverlässig ist wie mein dicker und reparatur anfälliger wo ich mit meinem ja gar keine probleme bisher habe. Auch sind laut A6 Forum kaum probleme bei dem 2,4l zu erwarten oder bekannt. Meine frau würde mir glaube ich den kopf abreißen wenn ich einen A2 kaufe und da nur Probleme mit habe.

Link to comment
Share on other sites

Auf der Vorteilsseite des A2 steht sicher noch der geringere Unterhalt (Steuer+Versicherung).

Achso fahre ca. 7500km im Jahr 98% Stadt und einmal im Jahr zur See.
In der Stadt fahre ich im Jahr weit mehr, öffentlich! Was dann zu Fuß und mit dem Rad hinzu kommt, will ich nicht wissen. Für die Gesamtfahrstrecke lohnt aus wirtschaftlicher Sicht kein eigenes Fahrzeug. :o Außer du benötigst ein eigenen Wagen, da Arbeitszeiten nicht kompatibel zum ÖPNV sind, die nächste Haltestelle einen halben Tag Fußmarsch entfernt liegt, Bus/Bahn selbst kurze Wege mit einer Stadtrundfahrt verbinden ... .
Also Eure Meinung bitte.

 

Behalten oder verkaufen?

Verkaufen, ohne jetzt einen direkten Nachfolger zu kaufen. (s.o.)

Wenn das Fahrzeug eher zur Befriedigung der eigenen Freiheit dient, würde ich den A6 behalten. Den kennst du und hast ihn an deine Wünsche angepasst, beim A2 hast du Zweifel. Abgesehen davon ist der Markt für den 1.6 FSI recht klein und individuelle Wünsche müssen teuer nachgerüstet werden.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Unter angebetracht des Verlustes würde ich nicht verkaufen.....ein gleichwertig ausgestatter A2 Kostet auch an die 13500.-.....bis du das Geld wieder drin hast kannst du lange mit Oberklassefeeling rumfahren.

Link to comment
Share on other sites

Dann vergiss die Kostenargumente gegen ein eigenes Auto und behalte den A6. Mit dem bist du zufrieden.

 

Eventuell wird der A1 ein passender Nachfolger für deinen A6, mit geringem Kraftstoffverbrauch und ohne den Nachteil recht knapp am Markt zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Wirtschaftlich wäre es Schwachsinn den Wagen zu verkaufen. Das bischen mehr an der Tankstelle macht doch den Bock nicht fett wenn man den Wertverlust gegenrechnet. Außerdem sind knapp 8kkm im Jahr ja auch extrem wenig. Von dem her ganz klar behalten ansonsten machst du zuviel Geld kaputt.

 

Youngdirver

Link to comment
Share on other sites

Obwohl ich ja nun selbst begeisterter FSI Fahrer bin, würde ich Dir auch empfehlen den Wagen nicht zu verkaufen, da momentan die Preise für den A2 im Allgemeinen einfach vollkommen überzogen sind.

 

Für die, die einen haben, sicher ein angenehmer Zustand (obwohl es einem ja auch nichts hilft, der wer will ihn schon verkaufen? ;)); für die, die einen kaufen möchten, eigentlich ein KO-Kriterium. :o

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Bin auch der Meinung, den A6 nicht verkaufen (wenn man nicht muss). Ein Wechsel jetzt, wo der A6 schon auf dem Hof steht, auf den A2, der im Gebrauchtwagenmarkt derzeit viel zu teuer ist, wäre wirtschaftlich unsinnig und obendrein noch mit Risiken behaftet. Für einen gebrauchten guten FSI legst Du sicherlich über 12 T€ hin und würdest nochmal eine Menge Geld zusätzlich reinstecken, bis alle Macken repariert und gewünschtes Zubehör nachgerüstet ist. Beim Deinem A6 weißt Du im Moment schon, was Du hast. Beim Verkauf des A6 kommt noch ein Verlust obendrauf.

 

Dass der Unterhalt eines A6 nicht billig ist, wußtest Du ja vor einem Jahr schon. In Summe käme Dir jetzt der Umstieg auf den Kleinwagen auf ein paar Jahre umgerechnet nochmals teurer, als alles so zu belassen.

 

Es ist halt so: Hohes Niveau weiter unterhalten ist teuer. Vom hohen Niveau runtersteigen ist auch teuer. Der Spareffekt kommt nie sofort.:(

Link to comment
Share on other sites

Schonmal an ne Gasumrüstung vom A6 gedacht?

 

Das wird sich bei der geringen Fahrleistung nicht rechnen (sollte beim A6 zwischen 2500 und 3000€ kosten) - es sei denn, er will den A6 noch einige Jahre fahren, aber selbst dann ist es fast noch uninteressant.

Wir fahren mit beiden Gasautos zusammen ca. 25000 km im Jahr (ja, wir leben auf dem Lande...), da kommt man schnell wieder raus mit den Kosten.

 

Bei seiner geringen Fahrleistung dürfte auch ein A2 lange brauchen um sich zu rentieren - denn soooo viel kann man am Sprit auch wieder nicht sparen...

 

Gruss, Zurbel

Link to comment
Share on other sites

Moin!

 

Ich stimme da auch "Fuchs" zu. Natürlich ist es toll, einen FSI zu fahren :rolleyes:

aber aus wirtschaftlichen Gründen lohnts wohl eher weniger.

 

Daher mein Vorschlag: A6 behalten und zusätzlich A2 kaufen :D:D:D

 

Gruß

 

svenno

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

so einen Tausch habe ich vor zwei Monaten vollzogen. Der FSI Mj. 2005 hat mit rund 35.000km und guter, aber nicht luxuriöser Austattung inkl. Open Sky 12.550€ gekostet, 500,-€ sind für Nachrüstungen fällig - insgesamt ist das in meinen Augen zur Zeit kein schlechter Preis. Allerdings hatte mein A6 knapp 200.000 km drauf - und ich fahre rund 20.000 km im Jahr und wollte ein deutlich neueres Auto, daher rechnet sich das. Der FSI fährt logischerweise vollkommen anders, macht mir persönlich aber nicht weniger Spass als der A6 und ist im Alltag jenseits der Autobahn eindeutig praktischer. Er ist natürlich im Unterhalt unter allen Gesichtspunkten preiswerter, aber selbst, wenn der Sprit 2,-€ kosten sollte, hast Du insgesamt frühestens in 5 Jahren den Verlust wieder kompensiert.

Das Reparaturrisiko des A2 halte ich - wenigstens ohne Open Sky - nicht für größer als beim A6 - auch der geht mit zunehmendem Alter bzw. steigender Laufleistung mal kaputt, was fast immer direkt kostspielig wird (Radaufhängungen vorne, Antriebswellen, Bordelektronik). Defekte am A2 scheinen mir tendenziell oft eher Kleinigkeiten zu sein, die sich in den Griff kriegen lassen.

LPG-Umrüstung lohnt sich bei der Jahresfahrleistung auch erst nach langer Zeit.

So lange Du nicht wesentlich mehr fährst, würde ich nicht wechseln - es sei denn, Du willst einen A2:D

Grüße

Holle

Link to comment
Share on other sites

Ja, ob es sich rechnet is ne andere Frage ... Aber wenn heinzi01 seinen A6 gegen den A2 eintauscht 4.000€ Verlust, die er teilwesei wieder gut macht. Mit nem Gasumbau ca. 3.000€ Neuinvestition, die er teilweise wieder rausbekommt.

Aber dafür hat er eben auch nen A6 und keinen A2. Is ja auch n Unterschied.

 

Und da er sehr viel Stadt fährt, verbraucht er ja auch mehr, wie wenn er die 7.500km über Land fahren würde --> höherer Spareffekt durch Gas.

Link to comment
Share on other sites

Ja, ob es sich rechnet is ne andere Frage ... Aber wenn heinzi01 seinen A6 gegen den A2 eintauscht 4.000€ Verlust, die er teilwesei wieder gut macht. Mit nem Gasumbau ca. 3.000€ Neuinvestition, die er teilweise wieder rausbekommt.

Aber dafür hat er eben auch nen A6 und keinen A2. Is ja auch n Unterschied.

 

Und da er sehr viel Stadt fährt, verbraucht er ja auch mehr, wie wenn er die 7.500km über Land fahren würde --> höherer Spareffekt durch Gas.

 

Rechnet sich bei dieser geringen Fahrleistung trotzdem nicht - ich denke mal, das die Anlage nach ca 4 Jahren bezahlt wäre und dann der Spareffekt rauskommt, aber wer weiss schon, was in vier Jahren los ist?

Ich rate ja ansonsten gerne mal einer Umrüstung zu, aber hier wäre es das sprichwörtlich "rausgeschmissene Geld", es sei denn, er will den A6 noch mindestens 6 Jahre fahren.

 

Gruss, Zurbel

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.