Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Frau Schulz

Was kriegt man noch dafür?

Recommended Posts

Hallo

 

meine Freundin möchte ihren A2 verkaufen.

Also hier mal die Daten:

Baujahr:2003

Benziner 1,4 75 PS

Laufleistung: ca 74.000 km

Farbe: schwarz metallic

Ausstattung: Advance Paket allerdings plus Zentralverriegelung mit Funkschlüssel und FIS!

Inklusive Winterreifen.

Alle Inspektionen wurden bei Audi durchgeführt. Neue Bremsen. Nichtraucherfahrzeug.

 

Ein Händler hat ihr 7000 Euro geboten. ist das ok oder könnte sie von privat mehr bekommen?

 

Danke und viele Grüße

Frau Schulz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Naja inzwischen gibt es den A2 für unter 6000€. Also die älteren mit >100tkm. Von daher.. Es ist nur ein normaler 1,4er Benziner. Von daher ist das Angebot für einen Händler doch schon nicht schlecht. Ev. kann man auch 7,5k von privat bekommen (zumindest sollte es drin sein wenn der Händler 7k bietet).

Der da will 7800€: Pkw-Inserat: Detailansicht

 

2003 und 74000km.

bearbeitet von erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von 2003 mit den Kilometern würde ich ihn mal für 9000VB inserieren. Für 8000€ wird den sicher jemand nehmen.

 

Warum will sie verkaufen? Besseres Auto gibts doch net...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum will sie verkaufen? Besseres Auto gibts doch net...
Das weiß ich auch nicht. Sie hat grad die Bremsen machen lassen und jetzt muss sie zur Inspektion. Außerdem braucht sie sicherlich auch bald einen neuen Zahnriemen. Sie ist der Meinung dass es sich nicht "lohnt" noch so viel Geld in so ein altes Auto zu stecken!

Sie hat sich am Wochenende einen Peugeot 207 angesehen! :eek:

Ich verstehe sie nicht.... vor allem weil ich denke dass ein 207 einen A2 nicht ersetzten kann. Aber naja wenn sie meint?! ;)

 

Grüße

Frau Schulz

 

PS: hat vielleicht jemand Erfahrungen wie sich so die Inspektions- und Ersatzteilkosten von Audi und Peugeot unterscheiden?

bearbeitet von Frau Schulz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub der 207 ist nicht wirklich was... aber erzähl das mal einer Frau!

Meine hat sich nen neuen Fiesta gekauft in diesem abgefahrenem Grün, also für das Geld ist das Auto absolut ok, allein schon die Ausstattung. Was kostet der 207?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht was der 207 kostet, glaube aber sie möchte einen Gebrauchtwagen kaufen. Sonst käme noch ein C4 in Frage. Also wenn ihr mich fragt, wenn ich den Innenraum von den beiden sehe, könnte ich ;heu

Das ist doch alles kein Vergleich zum A2!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab da mal ein Gerichtsverfahren, wo es darum ging wieviel ein Käufer bei einer Wandlung für die gefahrenen Kilometer eines Peugeot 307 zahlen mußte bzw. wieviel Abschlag er auf den ursprünglichen Neupreis hinnehmen mußte. Viele Richter gehen heutzutage von Laufleistungen von 200 - 250.000 km aus, die ein Auto schaffen sollte.

Peugeot hat jedoch ein Gutachten vorgelegt, wonach sie von einer maximalen Haltbarkeit von nur 150.000 km ausgehen, somit mußte der Kunde höhere Abzüge bei dieser Wandlung hinnehmen.

Allein die Tatsache, daß Peugeot seinen Autos nur max. 150.000 km Lebensdauer zubilligt, sagt in meinen Augen alles über die Qualität dieser Autos aus. Daher kommt mir so eine Klapperkiste nicht ins Haus!

Wir haben derzeit 3 Audis (A2, A3, A4) mit 128.000, 378.000 und 176.000 km zuhause. Wenn das alles Peugeots wären, hätte ich mir wohl schon längst neue Autos kaufen müssen.

Versuche Deine Freundin von dem Kauf des 207 abzubringen, da wird sie mehr Ärger als mit dem A2 haben. Oder schau bei Fahrzeugsuche: DAT AUTOHUS in Bockel an der A1 mal nach günstigen Audi-Leasingrückläufern mit Händlergarantie zu guten Preisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ehemaliger Fahrer von Fahrzeugen aus dem PSA- Konzern (Citröen) kann ich die Konstruktionsgrenze nur bestätigen.

Hatten zwei XM V6, die genau bis zu diesem Kilometerstand störungsfrei liefen (bei unserer damaligen km-Leistung nicht einmal 2 Jahre). Danach fing der Ärger an und jede Reparatur hat dann 500 Mark gekostet, da die Teile nur im Paket zu bekommen waren.

Irgendwann war die Fass dann so voll, dass die frankophile Prägung durch ein rationelles deutsches Auto ersetzt wurde und es war Schluß mit den vielen Defekten.

Also Peugeot und Citröen haben als Verfallgrenze 150 tkm und sind dadurch für mich kein Thema mehr.

 

Gruß Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen