Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
_A2_

Mobile.de neue Preisgestaltung!

Recommended Posts

Die Leute von mobile.de drehen mächtig am Rad!

Die wollen doch tatsächlich nun 10€ (haben die sich an der Praxisgebühr orientiert?) für eine einfache Kleinanzeige haben. X(

Diese gilt aber auch nur 14 Tage, danach sollen noch einmal 10€ (da haben die die olle Gesundheitsministerin aber falsch verstanden - pro Quartal nicht pro 14 Tage!) für eine Verlängerung von 14 Tagen fällig werden! X( X( X(

Vorher war es umsonst, kostenlos, gratis, für lau, niente, Nullinger, nüscht! und nun satte 10€ je 14 Tage.

Diese Preisgestaltung gab es aber schon vor der Übernahme von Ebay.

 

Autoscout24.de hat zum Glück noch nicht nachgezogen, wohl auch nur noch eine Frage der Zeit. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

So neu ist das nicht bei mobile.de:

Der nach eigenen Angaben größte deutsche Anbieter hat angekündigt, zum 8. September zunächst als Einführungspreis acht Euro pro Inserat auch von privaten Inserenten zu verlangen, mit Beginn des kommenden Jahres dann zehn Euro. Offiziell geschieht dies, um nicht ernst gemeinte Angebote auszuschließen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/39868

 

 

Und tschüss

-Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag sein, mir ist es nur aufgefallen, da ich gestern meinen A2 inseriert habe.

 

Die Begründung ist ja der Witz schlechthin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Begründung ist ja wohl völlig an den Haaren herbeigezogen. Wenn Sie nahc dem Verkauf das Geld wieder erstatten würden (wenn auch nur zum Teil) dann könnte ich mit der Begründung leben. Es werden sich dann bestimmt wieder andere Anbieter finden. Was kostet ein Autoinserat bei Ebay eigentlich mit einem Wert von ca. 15000€?

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mütze

Angebotsgebühr 10 Euro

 

Verkaufsgebühr kann ich nur schätzen, schätze ich auf ca. 300-500 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal nachgesehen und gerechnet, es sind 310,50 Euro!

---

 

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, wie sich unsere Verkaufsprovision berechnet:

 

Verkaufspreis Verkaufsprovision

EUR 1,00 - EUR 50,00 5,0% des Verkaufspreises

EUR 50,01 - EUR 500,00 EUR 2,50 zzgl. 4,0% des Preises über EUR 50,01

EUR 500,01 und mehr EUR 20,50 zzgl. 2,0% des Preises über EUR 500,01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, das ging ja fix, ich fauler Hund hätte ja auch mal selber schauen können.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2,

 

das ist nicht korrekt, eBay hat für Mobiles (Autos, Motorräder, Flugzeuge ;) ) andere Konditionen:

10€ fürs einstellen

und dann min. 50 - max. 100€ Verkaufsprovision (100€ ab 10.000 Verkaufspreis als Festwert - bis 9999 sind es 50 + 0,5% des Verkaufspreises)

 

Gruß Klaus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

dann könnt Ihr euch schon jetzt ausrechnen, was Iserate ibei den großen Anbietern in Zukunft kosten werden. Ebay hat vor gar nicht mal so vielen Jahren mit einer ähnlich fadenscheinigen Begründung (ok, war damals wirklich viel Mist in den einzelnen Rubriken)Gebühren eingeführt, Offerto und Ricardo lagen zur Zeit des kostenlosen Einstellens noch in harter Konkurrenz zu Ebay, zumindest in Deutschland. Die (dumme?) Masse hat aber trotz Gebühren weiter bei Ebay ersteigert, höhere erzielte Preise bei Ebay > Verkäufer auch alle dorthin gewechselt, die Gebühren wurden durch den höheren Erlös ja locker wieder hereingeholt. Ende von Offerto und Ricardo. Inzwischen führt bei Auktionen kaum ein Weg an Ebay vorbei, kleinere Auktionshäuser > kleinere Preise > Ebay-Monopol? Inzwischen schlägt Ebay immer fetter zu.

 

Mobile bietet bei Gebühreneinführung ca. 850.000 Autos und Ersatzteile an, nach einem Monat schon wieder fast 700.000 Autos, ETangebote sind ja weggefallen, jetzt schon wieder 821.000 Kfz. Ebay hat diese Entwicklung auch gesehen und wohl danach erst gekauft. In spätestens 3 Jahren zahlen wir auch bei mobile mindestens 30 Euro für den Verkauf. Das ist Wachstumspotential!

 

Ich meine, Autoscout24 hatte aber auch mal kurze Zeit Gebühren fürs Einstellen von Privatanbietern verlangt, auch um die 10 Euro, scheinbar wieder zurückgenommen. Händler zahlen eh bei beiden Anbietern, denen wird Ebays Profitgier noch höhere Steigerungsraten bescheren.

 

Jeder Neuwagenkäufer sollte sich trotdem freuen, dank Inet und Euro sind die Wertverluste momentan mindestens 20 Prozent geringer als früher.

Grüße vom frager

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von _A2_

Ich habe keine speziellen Konditionen für Kfz gefunden, bitte mal einen Link posten.

 

http://pages.ebay.de/help/sell/fees-motors.html

 

Die Verkaufsprovision berechnet sich abhängig vom Verkaufspreis anhand der folgenden Tabelle:

Verkaufspreis des Artikels | Verkaufsprovision
---------------------------+--------------------------------------
Bis EUR 9.999,99           | EUR 50,00 + 0,50% des Verkaufspreises
EUR 10.000,00 und mehr     | EUR 100,00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen