Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×
[done] Wartungsarbeiten: Downtimezeit zwischen 13 und 14 Uhr. ×

Weiße Wolke nach Warmstart


cer
 Share

Recommended Posts

Die Suche gab nichts her, daher hier nun ein neues Thema:

Seid dem Frühjahr habe ich sporadisch das Erlebnis, dass nach einigen Stunden Standzeit beim Wiederanlassen eine dicke weiße Wolke hinter dem Auto steht. Und ich meine: steht. Ich sehe sie beim Wegfahren im Rückspiegel und sie löst sich nicht schnell auf.

Das Auto springt völlig problemlos an und hat auch sonst keine Auffälligkeiten. Das Phänomen hat auch nichts mit der Beschleunigungs-Rußwolke zu tun, die wir in Stolpen als für den 66kW-TDI als wohl doch relativ typisch befunden haben (fendent, hirse etc.).

 

Ich würde ja sagen: Ventildeckel- bzw. Zylinderkopfdichtung. Aber der Meister meint: Alles i.O. Auch keine Eintragungen im Fehlerspeicher.

(Eine sporadisch ausfallende Glühkerze wurde in Ordnung gebracht, das Phänomen kehrte auch danach wieder).

 

Muss ich mir Sorgen machen, oder soll ich einfach warten, bis was ernstes passiert?

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

hmm...bin zwar kein KFZ-Fachmann,

aber das sieht irgendwie nach Wasser aus, das verbrannt wird.

Sicher daß der Zylinderkopf ok ist? Wird sowas überhaupt im Fehlerspeicher angezeigt?

 

Gruß Michael

 

PS: mal so ne Laienfrage: Kann es sein, daß der Dieselfilter Wasser hat und das mit in den Motor einbringt?

Der Filter muss doch ab- und an entwässert werden...oder?

Link to comment
Share on other sites

Mir fällt da grad was ein:

Man kann doch recht einfach testen, ob der Zylinderkopf defekt ist...oder?

Mal den Kühlwasserbehälter aufmachen (VORSICHT Heiß !!) und wenns blubbert, ist da was nicht i.O.

 

Habe ich das noch richtig im Kopf?

 

Gruß Michael

Link to comment
Share on other sites

Es gab früher 3 verwertbare Hinweise bei Abgaswolken:

 

1. Schwarzer Rauch: zuviel Sprit (Gemischeinstellung ist Müll)

2. Blauer Rauch: Öl wird verbrannt (hellblau: Ventilschaftdichtungen, dunkelblau: Kolbenringe)

3. Weißer Rauch: Wasser im Abgas, also auch im Brennraum (Zylinderkopfdichtung im Po, Stegriss im Kopf, Wasser im Bauch (Tank))

 

Ob das Heutzutage noch gilt kann ich so nicht sagen (besonders nicht für Diesel), aber normal ist eine weiße Wolke nicht. Schon mal dran geschnuppert? Ist ein Eigengeruch der Wolke feststellbar?

Link to comment
Share on other sites

Das müsste heute auch noch zutreffen.

 

Gruß Michael

 

Es gab früher 3 verwertbare Hinweise bei Abgaswolken:

 

1. Schwarzer Rauch: zuviel Sprit (Gemischeinstellung ist Müll)

2. Blauer Rauch: Öl wird verbrannt (hellblau: Ventilschaftdichtungen, dunkelblau: Kolbenringe)

3. Weißer Rauch: Wasser im Abgas, also auch im Brennraum (Zylinderkopfdichtung im Po, Stegriss im Kopf, Wasser im Bauch (Tank))

 

Ob das Heutzutage noch gilt kann ich so nicht sagen (besonders nicht für Diesel), aber normal ist eine weiße Wolke nicht. Schon mal dran geschnuppert? Ist ein Eigengeruch der Wolke feststellbar?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Hallo,

 

sag mal, hast Du damals was rausbekommen mit der weißen Wolke?

Ich habe auch das Problem, nur das meine Wolke nicht nur stehen bleibt, sondern auch hinterher fährt.

-findest den Beitrag wenn Du weiße Wolke eingibst-

 

Gruß Markus

Link to comment
Share on other sites

Ist es nicht so, dass man eingerungenes Wasser auch am Öl sehen kann? Das war (damals) bei meinem LJ80 so (defekte Zylinderkopfdichtung).

 

Das Öl oben am Öleinfülldeckel des Motors war braun und hatte eine ziemlich denkwürdige Konsistenz. Vielleicht mal nachschauen?

Link to comment
Share on other sites

Das wurde geprüft: Kein Wasser im Öl.

 

Das Phänomen ist übrigens seit Wiederherstellung eines kleinen Unterdruckschlauches (der Marder hatte einmal reingebissen, der Schlauch war aber wohl nicht nach seinem Geschmack – man sah vier Löchlein von den Zähnen) praktisch weg – ebenso wie der sporadische Notlauf bei Vollast.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Update: Nachdem der "Nebelwerfer beim Start" sich in letzer Zeit wieder häufiger und stärker gezeigt hat (und nun unverkennbar auch verbrannte Erdölprodukte im Rauch waren) ist dann auch gleich die Lösung in Form eines defekten Kühlwassertempertaur-Sensors (MKL und Fehlermeldung im Protokoll) aufgetaucht.

Meine neue Haus- und Hofwerkstatt sagt, das wäre ein bei VW und Audi übliches Problem (ähnlich dem berühmten Bremslichtschalter). Der Sensor liefert eine falsche Temperatur, das Gemisch wird falsch eingestellt und schon springt er sehr schwer an – oder gut, aber viel zu fett.

 

Die Bremsen macht die Werkstatt jetzt übrigens nicht, das heißt: Wir haben am 29. in München was Schönes zu tun! (Hat jemand einen Messtaster?)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Dafür sollte doch eine handelsübliche messuhr mit magnetständer reichen.

am z.b. querlenker befestigen und dann die messkugel an die außenfläche (anlagefläche der bremsscheibe) anlegen und die nabe drehen, nun sieht man ob sie "eiert".

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 1

      1-DIN-Radioblende 8Z0 051 459 5PR

    2. 169

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    3. 169

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    4. 169

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    5. 169

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    6. 169

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    7. 3

      [1.4 TDI ATL] Frage zum Simmerring auf der Stirnradseite

    8. 51

      Possible ATL turbo upgrade?

    9. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    10. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.