Jump to content

BOSE um Subwoofer ergänzen - extra Verstärker an Subwooferausgang?


herr_tichy
 Share

Recommended Posts

So, jetzt hab ich ja meinen A2 und weil ich ja jetzt Käse in Großpackungen kaufe kann ich evtl. mal wieder am Auto basteln.

 

Ihr hattet Recht: Die Boseanlage ist recht mittenbetont und der Sub - naja, also, sagen wir mal, untenrum hätte ich gern etwas mehr. Jetzt hab ich in meinem Teilelager gekramt und hab tatsächlich einen Subwoofer (hier, so ne Kiste: Blaupunkt - Lautsprecher - GT-Serie - GTb 1200 Mystic Series ), dicke Stromkabel, Sicherung und einen Verstärker mit Hochpegeleingang gefunden (fragt micht jetzt nicht nach dem Verstärker, dafür müsste ich nochmal 5 Kilometer fahren). Das würd ich jetzt gern verbauen und weil ich ja auch ein großer Freund des ordentlichen Pfuschens bin hab ich mir gedacht, dass ich doch einfach den Bose-Sub im Kofferraum abklemmen und das Signal an den Verstärker verfüttern könnte. Weiß jemand, wo der Bose-Verstärker nach oben hin so abschnippelt? Ist das überhaupt ne gute Idee?

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Jo das ginge schon aber es müsste ja nicht ein High-power Eingang sein...

Wo der aufhört? So geschätzt bei 200Hz aber das bekomtm man nicht so leicht raus. Hier genau in der Mitte um die drei Drosselspulen ist der fünfte Kanal für den Sub: attachment.php?attachmentid=9865&d=1188144528

 

In anderen Fällen machen sie es sich sehr leicht und nehmen 220µF Kondensatoren als Hochpass um die kleinen Breitbänder, die eigentlich nur Mittel-Hochton können zu schützen (im A4, TT etc). Aber die Tiefpassfilter machen sie in der Vorverstärkerplatine oben im Bild ganz links ist der fünfte (Sub-) Kanal.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ja das geht schon nur bring es Verluste mit sich. Erst verstärken, dann wieder ein Vorverstärkerlevel erzeugen, dann wieder verstärken. Aber klar geht das.

Link to comment
Share on other sites

Also, wahrscheinlich mal wieder ein Fall für "Ausprobieren", oder?

 

Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du wahrscheinlich eher das komplette NF-Signal vor der BOSE-Kiste abgreifen und an den Verstärker für den Sub weiterleiten? Aber bekomm ich da nicht Probleme mit der Phasenlage? Filtert BOSE vor oder nach den "Endverstärkern"? Tut mir leid, dass ich sowas fragen muss, aber ich hab von E-Technik ungefähr gar keine Ahnung... :(

 

Ich hab mir das auch schon so gedacht, mit den Verlusten, aber wir reden hier ja über <200Hz, da sind die Signale ja noch recht robust.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Einfach probieren. Also erstmal die einfache Variante wie du es vor hattest. Denn das Line-out abgreifen, da musst du dich für linken oder rechten Kanal entscheiden und dann hängt noch ein Vorverstärker mehr an diesem Signal...

Link to comment
Share on other sites

@herr_tichy

 

ich möchte dir ja die Bastellaune nicht verdreben, aber die Chance zu besserem Klang zu kommen, wenn Du da irgendwo irgendeine Krawallbox anschließt, ist sehr gering.

Die Themen Phasenlage und Frequenzgang bekommst du so nämlich garantiert nicht in den Griff und alles was dann dabei rauskommt ist ein schlapper Bomerbass, der dreimal mehr kapputt macht als nutzt.

 

Wenn du klanglich vorankommen möchtest, würde ich also eher empfehlen, das Radio zu tauschen und dann damit gezielt an der Tonalität zu spielen. So bleiben dir die Übernahmen zwischen den einzelnen Lautsprechern erhalten und du kannst das System trotzdem wärmer und basskräftiger klingen lassen.

 

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Ok, klar - normalerweise wäre das eine vernünftige Vorgehensweise. Phasenlage ist übrigens am Verstärker einstellbar, also ist das ganze nicht ganz so hoffnungslos ;) Der Frequenzgang ist eh ab Werk durch BOSE verhunzt, würd ich mal so vom Hören sagen. Ich muss aber mit wenig Geld und noch weniger Zeit hinkommen - die drei Stunden für den Einbau des H&K Adapters hab ich nur ganz ausnahmsweise mal gefunden.

 

Also:

 

Eigentlich sollte ich richtig Geld ausgeben und das halbe Auto zerlegen um eine ordentliche Klanglösung hinzubekommen.

 

Praktisch verbringe ich alle 6 Wochen mal zwei Stunden im Auto und sonst steht das Ding in der Tiefgarage. Deswegen bin ich auch mit einem Kompromiss zufrieden, der einfach der vorhandenen Anlage ein halbwegs knackiges Bassfundament verpasst. Und deswegen werd ich erstmal ausprobieren, wie sich die Basskistenlösung anlässt.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich dann mal Lust hab, den ganzen Bosekram rauszureißen, neue Kabelbäume zu verlegen, die Türen zu dämmen, einen CAN-Bus <=> Radioadapter zu verbauen und deshalb dann Bedarf an neuen Boxen hab, meld ich mich :P

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Vielen Leuten reicht einfach mehr Schalldruck unter 70Hz bei sonst identischem Klang. Das sollte man respektieren, Fuchs, da bringen Diskussionen nix. Als Ratschlag ok, keine Frage aber ev. fast OT ;)

Link to comment
Share on other sites

Vielen Leuten reicht einfach mehr Schalldruck unter 70Hz bei sonst identischem Klang.

 

das Problem des Bose Systems liegt aber darin, daß auch der untere Mittelton viel zu dünn ist und wenn man nun eine Bassrolle hinten reinwirft und solange am Pegel dreht bis das tonal leidich paßt, dann spielt alles nur noch aus dem Kofferraum, die Bühne ist im Arsch und sämtliche Präzision zum Teufel.

Natürlich kannst du sagen, mir ist Klang ja egal, hauptsache es wummert von hinten - dann ist die Rolle eine gute Lösung. ;)

 

Mit meiner 15jährigen Erfahrung als professioneller Akustikentwickler wette ich aber, daß man ein Bose System viel besser klingen lassen kann, wenn man eben das Radio gegen ein Exemplar mit mindestens 7 parametrierbaren EQ Bändern tauscht und die Tonalität damit aufpoliert.

Denn dann hat man auch mehr Bass und Grundton, aber ohne daß deshalb die Bühne im Eimer wäre, oder alles nur noch wummert.

 

Einziger Nachteil der Lösung ist, daß natürlich der Maximalschalldruck im Bass nicht steigt, aber was das angeht, finde ich das Bose ausreichend gut.

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Ja gut, aber wo finde ich ein ebensolches, das, wie jemand hier im Forum mal geschrieben hat, sich wenigstens ETWAS Mühe gibt, ins Armaturenbrett eines normalen Fahrzeugs zu passen? ;) Gibt ja nur noch bunt und hässlich heute, mit riesigen blinkenden Anzeigen und kleinen Fuddelknöpfen und trotzdem ist der MP3-Titel auf dem Display halb abgeschnitten... Die einzig wohltuende Ausnahme, Becker, bietet eben genau das nicht (7-Band EQ). Also bliebe mir für deinen Vorschlag eigentlich nur, einen EQ zwischen Original-Radio und BOSE zu hängen. Naja, ich werd mal sehen.

 

@erstens: stimmt, danke :)

 

Bei manchen Sachen bekomm ich auch Magenschmerzen, wenn ich z.B. sehe, wie die Fachschaft Lehramt ein Turnschuhnetzwerk in Ihrem Raum aufbaut. Aber dann denk ich mir: "Reicht für die" und jut ist ;)

Link to comment
Share on other sites

@herr_tichy

 

Ich möchte mich korrigieren:

Die Bassrolle ist für dich die perfekte Lösung.

 

Sie ist für jeden die perfekte Lösung, der gerne einen größeren, äh ... Soundeffekt haben möchte.

 

Die gibts bei ebay übrigends auch mit Beleuchtung, das sieht dann Nachts sehr hübsch aus.

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Gut, ich bin also in mich gegangen, hab mir die Anlage nochmal mit verschiedenster Musik angehört und ich denke mittlerweile, dass Fuchs recht hat: Ohne etwas mehr Aufwand werde ich da dauerhaft nicht glücklich. Wir haben hier ja nun wirklich kein lineares Klangbild, dem ein wenig Bass fehlt, sondern da ist echter Korrekturbedarf. Mein neuer Plan lautet:

 

- 7 Band Equalizer zwischen Audi-Radio und Bose, es gibt da ein 1/2 DIN Gerät von Clarion, was auf dem US-Markt noch erhältlich ist und keinen Arm und ein Bein kostet. Gleichzeitig Hochpass für alles >60Hz

 

- trotzdem der zusätzliche Sub in den Kofferraum, allerdings nur für alles <60Hz

 

Möchte da noch jemand zusätzliche Bedenken anmelden? :)

Edited by herr_tichy
Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Das wird mäßig gut, weil der Bose AMP selbst begrenzend ist (vor Übersteuern schützt). Also mehr reinregeln ist nicht so ohne weiteres..

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 363

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    2. 74

      Liste CAN-IDs

    3. 157

      Handbremsknopf

    4. 157

      Handbremsknopf

    5. 74

      Liste CAN-IDs

    6. 4

      Jubiläumstour des Audi Club Nürnberg e.V. am 07.08.2021

    7. 1

      Wo kann ich den Lenkwinkel Geber bekommen? Habe schon alles versucht ohne erfolg. AUDI A2 Baujahr 3/2000 1.4 Benzin AUA

    8. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    9. 157

      Handbremsknopf

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.