Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Knapp an Motorschaden vorbeigeschliddert - Zahnriemen muss gewechselt werden?!


S.Tatzel
 Share

Recommended Posts

hi,

 

hatte heute mal glück im unglück. als ich an der letzten ampel vorm heimatlichen hof stand hab ich ein ganz leises rasseln gehört. auf m hof dann erst mal haube runter und genauer gehört. kam aus dem bereich des riemenantriebs. ich dachte eigentlich dass der freilauf der lima jetzt völlig hin ist und gewechselt werden muss. dann kam auf einmal ein richtig lautes rasseln und ich bin nur noch hinters steuer gesprungen und hab den motor aus gemacht. zahnriemenabdeckung runter und siehe da, die umlenkrolle hat sich in ihre einzelteile aufgelöst. das mein ich wie ich es sage. ein paar der kugel von ihrem kugellager stecken jetzt im zahnriemen und da unten sieht man nur noch metallmus. allerdings glaube ich dass ich noch rechtzeitig war und der riemen noch keinen zahn gesprungen ist. spannung ist nähmlich noch drauf.

 

jetzt hab ich allerdings ein paar fragen zu dem bevorstehenden riemenwechsel (hab schon ein paar gemacht):

ich weiß nicht ob ich den ganzen riemen noch bis ot1 gedreht bekomme. gibt es eine möglichkeit die kurbelwelle und die nockenwelle einzeln einzustellen? hatte mal bei nem alten volvo ne makierung bei der kupplungsglocke. sowas hab ich jetzt beim a2 allerdings nicht gefunden.

und darf ich den motor auch "rückwärts" drehen? es kann sein dass der weg in diese richtung kürzer ist um auf ot1 zu kommen.

 

echt ärgerlich das ganze aber so lange der motor net futsch ist noch ok. allerdings hatte der riemen auch erst 40 tkm runter. werde die teile heute noch beim club dealer bestellen und hoffe dass sie di. oder mi da sind. da ich in 2 wochen mit dem wagen nach schweden will.

 

mfg

stefan

 

 

p.s. noch mal vielen dank an christoph für die super anleitung. werd die diesmal auch auf die windschutzscheibe legen. die bilder und erklärungen sind um einiges besser als im werkstatthandbuch!

Link to comment
Share on other sites

An den Zahnrädern von Nocken- und Kurbelwelle bzw. am Zahnriemenschutz sind Markierungen angebracht. Allerdings dreht sich die Kurbelwelle zwei mal pro Nockenwellenumdrehung, könnte also theoretisch trotz passender Markierung um 180Grad versetzt arretiert werden. Deshalb sollte man durch ein Guckloch in der Kupplungsglocke noch die Markierung OT sichten. Hab ich allerdings nicht gemacht, da bei mir ja noch alles zusammen hing. In diesem Fall ist alles ok, wenn sich die Nockenwelle arretieren lässt.

 

Der Absteckstift am Nockenwellenrad passt nur in einer Position, am Kurbelwellenarretierwerkzeug ist eine Markierung, welche mit der Markierung am Zahnrad zusammen fallen muss.

 

Motor rückwärts drehen ist laut Repleitfaden verboten, in Maßen war es aber bei mir kein Problem.

 

Absteckstift, Festellwerkzeug und Absteckplättchen hast du?

Link to comment
Share on other sites

jup hab ich alles. den letzten wechseln hab ich mit nem kumpel aus ner vw-werkstatt auch schon selbst gemacht. bin mir ziemlich sicher dass wir alles richtig gemacht haben und schieb das mal auf nen materialfehler von dem ja keiner ganz gefeit ist.

wo ist n das kuckloch in der kupplungsglocke beim a2. so auf den ersten blick konnte ich von oben nix erkennen.

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

Kann ich dir auch nicht sagen, da ich es nicht gesucht habe. Im Repleitfaden ist es jedoch beschrieben. Wenn er 40.000km gehalten hat, schließe ich einen Montagefehler mal aus. Gehe davon aus, dass sie Umlenkrolle mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurde...

Link to comment
Share on other sites

ja hatten wir. alles gewechselt. auch das spannelement. allerdings waren es keine originalteile. aber trotzdem markenteile. glaub von conti. diesmal werden es aber wieder originalteile nach dieser erfahrung. gelaufen ist der satz jetzt kanpp 40tkm.

Link to comment
Share on other sites

Das Guckloch oben auf der Kupplungsglocke ist mit einem Gummistopfen verschlossen.

Den must du entfernen.

Ist nicht so leicht zu sehen,man kann sich aber ein wenig Platz schaffen.

Wie das mit der Umlenkrolle möglich ist,ist mir ein Rätsel.

Ich habe immer alle 120000 km gewechselt und die Rollen waren eigentlich immer ok.

Vielleicht bist du auf ein Plagiat reingefallen.:(

 

so long

Link to comment
Share on other sites

hi,

 

hatte heute mal glück im unglück. als ich an der letzten ampel vorm heimatlichen hof stand hab ich ein ganz leises rasseln gehört. auf m hof dann erst mal haube runter und genauer gehört. kam aus dem bereich des riemenantriebs. ich dachte eigentlich dass der freilauf der lima jetzt völlig hin ist und gewechselt werden muss. dann kam auf einmal ein richtig lautes rasseln und ich bin nur noch hinters steuer gesprungen und hab den motor aus gemacht. zahnriemenabdeckung runter und siehe da, die umlenkrolle hat sich in ihre einzelteile aufgelöst. das mein ich wie ich es sage. ein paar der kugel von ihrem kugellager stecken jetzt im zahnriemen und da unten sieht man nur noch metallmus. allerdings glaube ich dass ich noch rechtzeitig war und der riemen noch keinen zahn gesprungen ist. spannung ist nähmlich noch drauf.

 

jetzt hab ich allerdings ein paar fragen zu dem bevorstehenden riemenwechsel (hab schon ein paar gemacht):

ich weiß nicht ob ich den ganzen riemen noch bis ot1 gedreht bekomme. gibt es eine möglichkeit die kurbelwelle und die nockenwelle einzeln einzustellen? hatte mal bei nem alten volvo ne makierung bei der kupplungsglocke. sowas hab ich jetzt beim a2 allerdings nicht gefunden.

und darf ich den motor auch "rückwärts" drehen? es kann sein dass der weg in diese richtung kürzer ist um auf ot1 zu kommen.

 

echt ärgerlich das ganze aber so lange der motor net futsch ist noch ok. allerdings hatte der riemen auch erst 40 tkm runter. werde die teile heute noch beim club dealer bestellen und hoffe dass sie di. oder mi da sind. da ich in 2 wochen mit dem wagen nach schweden will.

 

mfg

stefan

 

Hallo Stefan ! Wieviel Km hatt Deine Kugel uf dem Rücken ? Der A2 meiner Frau ist von 2003 hat aber nur 55TKm auf der Uhr.Normalerweise ist der Wechselintervall beim Benziner 120 TKm,aber die Spannrolle geht wohl eher flöten !? Ich frage mich jetzt, ob wir den Riemenwechsel - das volle Programm- vorziehen sollten !

Grüße vom

Dieter

Edited by A2-D2
QUOTE repariert
Link to comment
Share on other sites

HDer A2 meiner Frau ist von 2003 hat aber nur 55TKm auf der Uhr.Normalerweise ist der Wechselintervall beim Benziner 120 TKm,aber die Spannrolle geht wohl eher flöten !?

 

Der Riementrieb bei Diesel und Benziner sind grundlegend unterschiedlich. Müssen sie auch sein, da beim Diesel ja viel mehr Last (PD-Elemente) dran hängt als beim Benziner.

 

Deshalb gibt es beim Benziner kein vorgschriebenes Wechselintervall, im Gegensatz zum Diesel. Lediglich eine regelmäßige Kontrolle hat zu erfolgen. Dabei neigen die Rollen erfahrungsgemäß eher zu Verschleiß als der Riemen selbst, das stimmt. Da Gummi auch laufleistungsunabhängig altert, sollte man den Riemen ab ca. 7 Jahren etwas häufiger kontrollieren.

 

Bei meinem Zweitbenziner sieht alles auch nach 5 Jahren und 150.000km noch absolut tiptop aus, nächste Kontrolle bei 180.000km und 6 Jahren. Auch die Zahnriemen beim Diesel waren nach jeweils 120.000km keineswegs fertig, der Tausch erfolgte lediglich fürs Gewissen.

Link to comment
Share on other sites

ich hatte den letzten wechsel bei 185 tkm und jetzt hat er kanpp 225 tkm runter. hab noch mal geschaut. der hersteller war nicht conti sondern optibelt. plagiat schließe ich aus da ich die teile bei nem werkstattlieferanten direkt geholt habe und nicht übers internet. und bis jetzt war alles was ich da geholt habe top. verpackung war soweit alles ok aber ob das vorher mal runtergefallen ist kann ich nicht sagen.

teile sind jetzt beim clubdealer bestellt und ich hoffe dass sie schnellst möglich da sind. geplant ist der wechsel so für do. oder fr. fotos folgen!

vielen dank für eure antworten!!!

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

hi,

 

ich habe heute die teile für den wechsel bekommen. noch mal besten dank an unseren club dealer. wirklich superschnelle lieferung.

ich hätte aber noch mal ne frage zu der spannrolle. beim letzten wechel musste ich noch mit nem absteckstift das spannelement für die spannrolle vor ausbau der spannrolle fixieren. davon ist in der anleitung von christoph allerdings nichts zu lesen. auch steckt in der neuen spannrolle nen splint. ich habe jetzt etwas im netz gelesen und diese neue spannrolle mit spilt sind wohl welche die sich selber mit dem richtigen wert spannen und man nur die vorspannung bei einbau richtig einstellen muss. was ist aber dann mit dem noch verbauten spannelement? ist die neue spannrolle so entworfen dass diesel element nicht mehr gebraucht wird?

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

es gibt Baujahr bedingt zwei verschieden Spannsysteme.

 

Bei "älteren" Baujahren des AMF ein hydraulisches Spannsystem und bei neueren Baujahren des AMF ein reibgedämpftes Spannsystem, dies entspricht dann dem des BHC in dem schon die Modifikationen zum 120.000 km Wechselintervall eingeflossen sind.

 

In meiner Anleitung wird das neuere System beschrieben.

 

Das "alte" Spannsystem erkennt man daran, das eine bewegliche "rechteckige" Wippe für die Umlenkrolle vorhanden ist. Die Umlenkrolle ist beim "neuen" System direkt über einen Gewindebolzen mit dem Motorblock verbunden (ganz ohne Wippe).

 

Selber spannen tut sich keines der beiden Systeme (wat für ein Deutsch ... na ja, Rheinländer). Beide müssen vorgespannt werden. Beim neuen System über einen Zeiger der dann Mittig in einer Lücke (Nut) der Grundplatte steht, beim alten System über ein Sperrplättchen und ein Maß von 4 mm das einzustellen ist. Beim neuen System ist das popelig einfach, beim alten weiß ich nicht da noch nicht gemacht.

 

Was hast du für ein System verbaut?!

Edited by Christoph
Link to comment
Share on other sites

ich habe bei mir beim letzten wechsel das alte system eingebaut. das mit dem sperrplättchen und dem maß von 4mm.

unser clubdealer hat mir jetzt allerdings ne spannrolle des neuen system geschickt (die die du auch verbaut hast wie auf den bildern zu sehen). ich hatte ihm auch meine fahrgestellnummer gemailt. kann es sein, dass es nur noch das neue system gibt und die alten systeme dadurch erstetzt werden?

 

mfg

stefan

 

p.s.

hab grab mit unserem clubdealer telefoniert und er hat mir die auskunft gegeben, dass es tatsächlich beim amf 2 unterschiedliche versionen gibt die NICHT untereinander getauscht werden können. die neuere die christoph auch in seiner anleitung hat ist baugleich mit der des bhc motors bei ein 120 tkm intervall vorgegeben ist.

ich bekomme die richtige jedoch mit ein bisschen glück am fr. noch zugesadt da sie auf lager war. muss schon sagen dass der service dort top ist!!!

Edited by S.Tatzel
Link to comment
Share on other sites

Der Riementrieb bei Diesel und Benziner sind grundlegend unterschiedlich. Müssen sie auch sein, da beim Diesel ja viel mehr Last (PD-Elemente) dran hängt als beim Benziner.

 

Deshalb gibt es beim Benziner kein vorgschriebenes Wechselintervall, im Gegensatz zum Diesel. Lediglich eine regelmäßige Kontrolle hat zu erfolgen. Dabei neigen die Rollen erfahrungsgemäß eher zu Verschleiß als der Riemen selbst, das stimmt. Da Gummi auch laufleistungsunabhängig altert, sollte man den Riemen ab ca. 7 Jahren etwas häufiger kontrollieren.

 

Bei meinem Zweitbenziner sieht alles auch nach 5 Jahren und 150.000km noch absolut tiptop aus, nächste Kontrolle bei 180.000km und 6 Jahren. Auch die Zahnriemen beim Diesel waren nach jeweils 120.000km keineswegs fertig, der Tausch erfolgte lediglich fürs Gewissen.

Bekommst wieder ein "Danke" von mir !:jaa:

Grüße vom

Dieter

Link to comment
Share on other sites

hab gestern alles soweit auseinandergebaut dass ich nur noch das motorlager ausbauen muss und den riemen wechseln. kann den riemen auch noch drehen. von der umlenkrolle ist allerdings nur noch außen der korb übrig. die kugeln des lagers und der käfig war zerkrümelt und hat sich unten gesammelt.

hab jetzt noch mal ne frage: wie rum darf ich die nockenwelle drehen wenn ich davor stehe? Sprich was ist die normale Motordrehrichtung?

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

jup da passt ja wunderbar so eine 19er vielzahnnuss drauf. hab auch schon mal ein bisschen versucht. dreht sich:-)

Heute oder morgen kommen die Arretierdinger rein. Dann weiß ich ob der riemen gesprungen ist oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

operation geglückt!!!

 

riemen ist gewechselt und die kugel schnurrt wieder. die riemen war glücklicherweise nicht gesprungen und beide arretierdinger passten auf anhieb.

die umlenkrolle war nur noch muß und im riemen steckten nen paar kugel vom kugellager der umlenkrolle. der kugelkorb vom kugellager der umlenkrolle war aus plastik.

im anhang nen paar bilder.

 

mfg

stefan

_MG_0618.JPG.6fdaba7caedee5f1864eebfd6811a9f1.JPG

_MG_0621.JPG.c9d923dfaa457adaad3e89c5019a3dfb.JPG

_MG_0627.JPG.bdc3dd2b4beaac4ee414b9ed4f55c5c2.JPG

_MG_0628.JPG.5051cde5989778dea06cdb5472d9aca0.JPG

_MG_0629.JPG.6d8e3e4823de70ea2274149e871dba20.JPG

Link to comment
Share on other sites

ich bin auch heil froh!

nen motorschaden hätte mir grad noch gefehlt.

Was mir auch noch aufgefallen ist: der riehmen den ich zuerst fälschlicherweise bekommen habe der für die amf's späteren baujahrs und für die bhc's passt ist deutlich stabiler ausgelegt. die umlenkrolle ist größer und auch die spannrolle macht einen robusteren eindruck. der riemen hat jedoch die selbe dicke. ich würde wenn ich bei mir diesen satz drin gehabt hätte auch 120 tkm damit fahren. mit dem alten jedoch nicht!

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    2. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    3. 5

      [1.6 FSI] Kraftstoffleitung undicht

    4. 0

      Verkaufe: Fahrwerksfeder hinten; neuwertig

    5. 9

      Fahrwerksfedern für 1.6FSI mit Panoramadach und S-Line Sportfahrwerk

    6. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    7. 1

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    8. 0

      Lenkung muht wenn man rechts einschlägt

    9. 1

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    10. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.