Jump to content

Mal wieder Gangsteller / Getriebe ?


bloody_amateur
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

nachdem ich beim letzten mal superschnell Infos zu kleinen Wehwehchen meiner Kugel bekommen habe :), hat mein Kleiner mich jetzt vor eine größere Herausforderung gestellt:

 

Kurz zum A2: A2 1.2, BJ 2 02, 135Tkm, letzte Inspektion bei 90Tkm bei AUDI mit Kommentar "Gangsteller schwitzt ein wenig.. :P"

 

Bisher war der Gangsteller / das Getriebe noch nicht negativ bei mir aufgefallen, d.h. bis auf gelegentlich wenige Sekunden zum Start war alles ok.

Leider wollten die zwei mir aber gestern doch mehr sagen. Nachdem ich am morgen nach 200km Autobahnfahrt schon beim parken gemerkt hatte, dass die letzen Schaltvorgänge etwas lauter waren, gabs das gleiche Spielchen am Abend wieder. (Dabei war beim Start interessanterweise der 1. Gang irgendwie schneller geschalten/eingekuppelt; der Kleine hat bereits nach dem ich von der Bremse gegangen bin, beschleunigt und nicht erst beim Gasgeben).

 

Danach stand er für 2Stunden. Anschließend ging der Rückwärtsgang nicht mehr schalten (4-5mal probiert, jeweils innert ner halben Minute nix passiert, nicht mal ein Schaltgeräusch).

Der Vorwärtsgang "ging", was aber heißt, dass es sich anhörte als würde meine Oma an der Schaltung rühren, bis der Gang endlich gefunden wird. Das "Suchen" war deutlich durch Rütteln spürbar mit kurzen Anschlägen und einem finalen Schlagen, als der Erste dann drin war. In den Zweiten und Dritten gings dann schon ohne "Suchen", aber doch noch zu laut (Knacken). Der Vierte hörte sich normal an. Nach 10 Minuten Fahrt ging Rückwärtsgang & 1.Gang wieder verhältnismäßig normal zu schalten - was ich gleich nutzte, um die Kugel bei der SEAT-Werkstatt ganz vorne in die Schlage einzureihen (ist die näheste Werkstatt zu Kugels eigentlichen Heimat).

 

Als ich dann heute morgen in die Werkstatt ging, hab ich clevererweise NICHT geschaut, ob der Druckbehälter noch genügend Hydraulikflüssigkeit zeigt :rolleyes:

Aber die letzten Wochen hatte ich eigentlich keine Probleme gehabt - wobei andererseits seit zwei Jahre nicht nachgefüllt wurde.

 

Feedback vom Meister:

-Getriebeöl schaut gut aus (keine Metallspäne o.ä.),

-mechanisches Aufschalten ok,

-Kupplung trennt,

-Schalthebel ok,

-GangstellerHydraulik ist dicht.

Vermutung ist (nach Rücksprache vom Seat-Meister mit einem Glaspalast-Gott): der Gangsteller ist defekt, da er nur mit aller Gewalt stellt

 

Die Lage ist damit die "übliche":

1'200Euro + x Euro Einbau + Große Stück Hoffnung = weitere 130Tkm ? :kratz:

 

Ich hab mich gerade schon etwas durchs Forum gelesen, (deswegen auch das nächtige Tipsen ;-) und wollte fragen, was ihr vor der KontoPlünderung dem Meister noch zumuten würdet?

 

- Fehlerspeicher auslesen (ok, das werd ich definitiv fragen ;-) )

- Sicherungsfeder prüfen / wechseln

- Druckspeicher wechseln

- Getriebegrundeinstellung

- ?

 

viele Grüße,

Der Blutige

 

PS: Hmm.. hab gerade die Liste von Lutz entdeckt (gutes Ding :TOP:). Werd morgen erstmal den Meister dazu befragen und gleich mal alle Hardware-Götter mit ins Nachtgebet aufnehmen..

Link to comment
Share on other sites

Natürlich zuerst das Fehlerprotokoll geben lassen.

 

Denke, die Getriebegrundeinstellung ist überfällig und die Werte liegen außerhalb der Toleranz.

- Kupplungswert einstellen, GGE, Schleifpunkt

 

Wegen Undichtigkeiten den Hydraulikblock und vor Allem die Leitungen zum Gangsteller kontrollieren, ggf. Sicherungsklammer, Öl-Stand kontrollieren.

 

Frage den Meister ob die GGE ohne Probleme durchlief, wenn er dies vermutlich nicht durchgeführt hat, ist die Behauptung Gangsteller defekt vielleicht voreilig getroffen.

Link to comment
Share on other sites

wenn er dies vermutlich nicht durchgeführt hat, ist die Behauptung Gangsteller defekt vielleicht voreilig getroffen.

 

Genau das ist der Punkt! Es kann durchaus sein das der Kupplungswert nicht mehr hinhaut. Ich würde ne Grundeinstellung machen und zuvor die Dichtungen an den Schläuchen wechseln lassen und die Halteklammer ersetzen.

 

Wenn er dann noch nicht fährt, ggf. den Gangsteller wechseln .... wobei der relativ selten kaputt geht.

Link to comment
Share on other sites

Wer das Ding schon mal wegen Undichtigkeiten aufgehabt hat, hat gesehen, dass da eigentlich nicht viel kaputt gehen kann. Einzige Möglichkeit für das von dir beschreibene Verhalten wäre ein verbogenes externes Gestänge - praktisch unmöglich.

Daher würde ich auch erst eine Grundeinstellung durchführen. Wenn die nicht hilft würde ich eher Richtung Kupplung gehen. Wenn verschlissen, oder sie aus irgendeinem Grund nicht mehr ordentlich trennt, könnte dein beschriebenes Verhalten auch auftreten.

Link to comment
Share on other sites

So, der Meister ist nicht da gewesen... aber der Fehlerspeicher sagt "n-schalter nicht plausibel". Leider hatten Sie vom Tester nur den Text, aber nicht den fehlercode aufgeschrieben... :(

 

Naja, ich hab dem Werkstättler mal Lutzs Liste in die Hand gedrückt - er wollte mal wg der GGE schauen, und ggf. mit einer Audi Werkstatt Kontakt aufnehmen. Mal sehen, was bis heute Abend herauskommt

 

Denn mal frohes Schaffen, der blutige

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

so einen Fall hatte ich gestern auch, 1.2 der nicht wer weiss in welchem Gang er ist. Drei Fehler im Speicher Gangerkennung sporadisch, Kupplung sporadisch und Druck sporadisch....

 

Grundeinstellung hat leider nicht geholfen trotz ausgetauschten Dichtungen, Klammer ausgetauscht und exaktem Füllstand. Die Pumpe rödelt und macht.

 

Symptome: startet nur in N, geht im 2. Gang aus, Gänge werden nicht richtig erkannt usw.

 

Kann mir jemand sagen wie man das exakt einstellt mit den Gängen bzw. wie normalerweise die Grundeinstellung aussieht und abläuft unter der Voraussetzung das der Ganghebelpoti funzt und der Rest dicht ist.

 

Die Werte liegen alle ausserhalb der Toleranz, nicht viel aber feststellbar

 

Danke und Gruß

Audi TDI.. der froh ist nen 1.4er zu haben

Link to comment
Share on other sites

Die GGE ist wohl nicht durchgelaufen, oder?

Hast du vor der GGE den Kupplungswert eingestellt?

Wenn du die GGE in VCDS startest, gehst du in die Tiptronic-Gasse, wenn "Adjust!" erscheint, müsstest du am Gangsteller die Schraube am Langloch lösen, etwas warten und wieder anziehen (sozusagen die Nullstellung).

Danach den Schalthebel kurz in die Automatikgasse und zurück in die Tiptronic, Programm fährt fort.

Nach 28 Schaltvorgängen kommen Anweisungen, wie "-" (Schalthebel nach unten ziehen 5 Sek. halten), weitere Anweisungen befolgen, nach Motor aus kurz warten, danach ist alles bestens oder es geht nix mehr....

Falls nach 28 Vorgängen abgebrochen wird - RTFM! - gibt im weiteren Feld die Fehlernummer Hinweise.

Evtl. hilft auch bei der GGE ein Rad anzuheben.

Frage ist auch, bringt die Hydraulikeinheit genig Druck, wie lange läuft die Pumpe, Spannung der Batterie für GGE ausreichend?

Dies nur grob, vieles wurde ja auch sehr ausführlich behandelt.

Link to comment
Share on other sites

Von mir gibts leider nicht wirklich viel neues: Die Werkstatt hatte aufgegeben, nachdem die GGE nicht mit der WerkstattTester ausführbar war - aber ich tippe, dass sie das Feld lieber der AudiWerkstatt überlassen wollten.. Bevor noch mehr an der Rarität kaputt gemacht wird ;-)

 

Ich werd mal nächste Woche dem jungerA2ler über die Schulter schauen, und hoffen, dass nach einer GGE das Fehlerbild klarer ist..

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Wollte mal meine kleine Gangsteller-Geschichte abschließen, leider hat aber meine Kugel aufs Ende des Jahres eine Depression mit Fahrunlust bekommen.

 

Zum Ende der ersten Geschichte: jungeA2ler konnte mir super helfen. Soweit ichs noch rekonstruieren kann, war es einer der (Geber/Nehmer)Zylinder, welcher bei der GGE das richtige Einstellen des Schleifpunktes verhindert hat. Das ganze wurde per Austausch des Zylinders behoben. vielen Dank nochmal an jungeA2ler!

 

Meine Kugel lief danach recht problemarm; 1-2mal beim Start länger nach nem Gang gesucht, aber nichts tragisches. bis gestern :-/

 

Im nächtlichen Schneetreiben wollte der Gangsteller nach ca. 60km Fahrt während eines Überholvorgangs leider nicht in den vierten Gang einschalten. D.h. weiterfahren nur mit: Randstreifen, Motor aus, wieder starten. Nachdem das gestern dreimal beim Schalten von 5 auf 4 passiert war, hab ich die Kugel manuell auf dem dritten & vierten gelassen, um wenigstens noch ankommen zu können. Dabei ist mir auch ein schleifendes geschwindigkeits- & drehzahlunabhängiges Geräusch aufgefallen, welches danach im Stadtverkehr abrupt verschwunden ist.

In der Stadt wollte ich nochmal den Fehler reproduzieren, leider mit "deutlichem Erfolg": nach dem letzten Schalten von 5 auf den 4 hat die Ganganzeige nie wieder etwas angezeigt. :-(

 

D.h. der aktuelle Stand ist:

- Motor einschalten geht, in N reagiert auch das Gaspedal, bei D versucht die Schaltung (oder Kupplung?) zu schalten, zumindest hört man alle 3-4sec leise knackende Geräusche

- Hydraulikpumpe läuft nach einer Nacht ca. 30sec lang, was normal sein müsste

- Hydraulikölstand geprüft; ist im normalen Bereich (im viereckigen Kästchen) und ist auch nach druckaufbau deutlich darunter (ca. 2cm)

- nach einer Nacht Stillstand und auch nach Abklemmen der Batterie keine Änderung.

 

Ich werd morgen mal eine Werkstatt bitten, den Fehlerspeicher auszulesen, aber vielleicht kann von euch jemand bereits was mit den Symptomen anfangen. Dann könnte man wenigstens in der Werkstatt dem standardmäßigen "Da müssen wir den Gangsteller auswechseln" aus dem Wege gehen ;-)

Und kennt vielleicht jemand eine gute Audi-Werkstatt bzw. einen guten A2ler im Bodensee-Raum / in Konstanz? Bis zum jungenA2ler wirds diesmal nicht mehr reichen :-/

 

vorweihnachtliche Grüße von Bodensee,

 

der Blutige

Link to comment
Share on other sites

So, hab das gute Stück zum Audi/VW Schrauber schleppen lassen. Die GGE zeigt ein eher klassisches Bild: kupplungswert auf 1,88 aber leider ändert er sich nicht, wenn die kupplung öffnet/schließt :confused: irgendwie hat es dann auch mal geklappt, dass der rückwärtsgang ging, aber nicht mehr. Was auffiel: der Gangsteller leckt am oberen schlauch. (hab gleich mal den tipp gegeben die Spange zu wechseln)

Die Werkstatt ist jetzt am überlegen, ob die kupplung vielleicht runter ist, aber der GetriebeAusbau schreckt schon a bissle ab.

 

Könnte man sonst nochwas "minimalinvasiv" testen, um den Fehler einzuschränken?

 

Ich hoffe mal, dass der Kleine noch wiederbelebbar ist

Verschneite Grüße,

Der blutige

Link to comment
Share on other sites

Hallo bloody_amateur,

 

wenn der Kupplungswert sich nicht ändert, könnte das Poti im Kupplungsnehmerzylinder hinüber sein. Ziehe mal den Stecker von der Hydraulikpumpe ab und wackle mal kräftig am Kupplungsseil. Wenn der Kupplungsmesswert sich beim Wackeln nicht bewegt, hast Du die Ursache. Leider gibt's das Poti nicht einzeln, musst den ganzen KNZ tauschen.

 

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Leider hatte ich mit der VW/Audi Werkstatt kein Glück. Die hatten mir zwar vor der Reparatur am Telefon zugesichert, dass sie schon häufiger A2 und Lupos repariert hatten - leider wurde die Aussage nach 6 Std erfolgloser Fehlersuche vom Betreuer meiner Kugel etwas korrigiert: So häufig sehe man den wohl doch nicht in ihrer Werkstatt.

 

Aber zu den wenigen Ergebnissen, die heraus gekommen sind:

- Der Kupplungswert ändert sich während der GGE, aber leider zu kurz und springt dann wieder zurück. Beim händischen Dran-rum-Schrauben ändert er sich aber dauerhaft.

- Kurzzeitig ging wenigstens der Rückwärtsgang wieder. Aber seid der letzten GGE springt auch der Motor nicht mehr an.

 

Die Werkstatt hat inzwischen aufgegeben, nachdem auch das Feedback von Audi zu meinem Problem etwas spärlich war: Man solle den Gangsteller auswechseln, da dies bei anderen Fahrzeugen half. :-/

 

Ich spiele inzwischen mit dem Gedanken, das gute Stück mal nach Aachen zu bugsieren.

 

Fällt euch noch was ein? bzw. falls es soweit kommt, kennt ihr eine günstige Möglichkeit die Kugel die 400km zu transportieren? Ich hab inzwischen eine Art myHammer für Transport gefunden: uship.com . Aber falls ihr was anderes kennt...

 

verzweifelt-klingende Grüße,

bloody

Link to comment
Share on other sites

Hallo bloody_amateur,

 

was sagen denn die Messwerte der beiden Potis zur Gang- und Gassenerkennung am Gangsteller, wenn per Hand am Schaltgestänge gewackelt wird (das geht mit etwas Nachdruck, wenn die Zündung an ist -> Voraussetzung zum Auslesen der MWB)? Habe leider die zugehörigen MWB gerade nicht im Kopf.

 

Habe schon einen Gangsteller von innen gesehen und bin der Meinung, dass der (außer Undichtigkeit) nicht kaputt gehen kann. Eher die Potentiometer außen dran und die könnte es einzeln geben.

 

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

 

Erstmal ein gesundes neues in die runde. :-)

 

Da die konstanzer AudiWerkstatt aufgegeben hatte und das Fahrzeug nicht direkt bei mir vor Ort war, konnte ich leider keine Tests mehr dran machen, was die Potiwerte betrifft. Inzwischen habe ich die Kugel auch nach Aachen schleppen lassen und eine Diagnose bekommen. Nach mehrmaligen Versuchen und letztlich geglückter GGE läuft er "eigentlich" wieder. Leider sind die Anführungszeichen mehr als begründet, denn das Schalten 4-5 & 5-4 dauert jetzt länger und ist von unangenehmen Geräuschen begleitet (so die aussage der Aachener). Es verdichtet der Verdacht, dass das Getriebe bzw. der 5. Gang nicht mehr der beste ist. Es fiel genauer das Wort "Getriebeschaden" als wahrscheinlichste Ursache. Irgendwie scheint die fehlerbehebung aber dann wahrscheinlich schon ordentlich tief in den Geldbeutel zu gehen.

 

Da noch andere "Kleinigkeiten" anstehen (bremse hinten, bremsbowdenzüge, Sensoren, die langsam Wasser ziehen...) damit die Kugel die nächsten Monate und den TÜV überlebt, kommen mir schon langsam ganz andere Gedanken...

 

Vielleicht ist es doch langsam Zeit nicht nur vom 5. Gang Abschied zu nehmen :-(

 

Oder habt ihr noch eine Idee was man machen könnte?

Viele grüße,

Ein resignierender blutiger

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    2. 4

      Halteklammer Lampenträger in "Radhaus" gefallen

    3. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    4. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    5. 1532

      Allgemeiner NRW-Schraubertreffen-Thread

    6. 9

      Nach Bremslichwechsel leuchtet EPC-Lampe

    7. 8

      Ersatzteile von Audi A2 1.6FSI, leider nur noch als Teileträger

    8. 8

      Planung A2 Schraubertreffen in 59510 Lippetal - 02.04.2022

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.