Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2+A4

Bei Minusgraden versagt der Anlasser sein Dienst

Recommended Posts

Wenn der A2 tagsüber bei Kälte sich draußen länger aufhält, gibt der Anlasser keinen einzigen Ton von sich beim Startversuch. Wenn ich empirische Bewegungen mit dem Schlüssel in der Anlassstellung mache, springt er irgendwann an.

 

Folgendes habe ich bis jetzt überprüft:

 

-Massekabel vom Fahrzeugrahmen zum Motor - i.O.

-Kältestromprüfung der Batterie durch die Werkstatt - i-O.

-Durchgangsmeßung direkt am Zündschloß bei Plusgraden - i.O.

-A2 über Nacht draußen gelassen, morgens Kabel am Magnetschalter

Klemme 50 abgemacht und Voltmessung während Zündschlüssel auf Start gedreht und gehalten wird-(Es kommt keine Spannung an)

anschließend Innenraum mit Heizlüfter erwärmt ca. 20 Grad, A2 sringt sofort an.

 

Jetzt meine Diagnose: Zündschloß doch defekt.

 

Eure Meinung dazu?!

 

mfg. Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Tippe auf den Magnetschalter des Anlassers, hatten schon mehrere hier. Leider kann man beim A2 nicht mit dem Hammer draufschlagen da eine Abdeckung darüber verläuft.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich Zuendanlassschalter oder Kontaktproblem am selbigen.

Einfach einmal aufmachen und den Stecker ab und wieder aufstecken.

Dann wieder hier melden.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Dsa kommt davon wenn man nur die Hälfte liest :D

Stimme meinem Vorredner zu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tippe auf den Magnetschalter des Anlassers, hatten schon mehrere hier. Leider kann man beim A2 nicht mit dem Hammer draufschlagen da eine Abdeckung darüber verläuft.

 

Gruß Audi TDI

 

hej,

wie sollte eine Erwärmung des Innenraums eine Auswirkung auf den Magnetschalter des Anlassers haben ?

Ansonsten ist es oft der Magnetschalter.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

hab ich schon selbst mitbekommen :D Grund der Fehlaannahme war meine eigene Faulheit den ganzen Beitrag zu lesen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Zum Thema,

vielleicht tuts ne gründliche Reinigung mit einem Alkohol um verharzte Fettreste aus dem Schloss zu spülen. Es soll ja immer noch einige auf dem Planeten geben die Fett überll reindrücken damits flutscht.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibst es nur den elektrischen Teil vom Zündschloß, und wenn ja wieviel kostet es ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vermutlich Zuendanlassschalter oder Kontaktproblem am selbigen.

Einfach einmal aufmachen und den Stecker ab und wieder aufstecken.

Dann wieder hier melden.:)

 

so long

 

Die Kabel habe ich schon mal ab und wieder raufgesteckt.

An den elektrischen Teil vom Zündschloß (zerlegen) wollte ich noch nicht ran, sind mit Schraubensicherungslack versiegelt und ich hatte keinen zur Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ist ja witzig, habe in den letzten vier Tagen exakt dieses Problem auch dreimal gehabt - morgen beim Starten in der Kälte unter 0 Grad! Hat dann aber nach mehreren Versuchen irgendwie dann doch noch immer gestartet. Dachte erst, die Batterie sei schwach, ist aber o.k. Hab auch noch keine Lösung, da das Problem sporadisch auftritt. Kann mich erinnern, daß ich dies in der Februarkälte 2008 auch schonmal hatte https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=29055 damals war das Phänomen aber plötzlich dann wieder verschwunden und seither nicht mehr vorgekommen.... bis eben jetzt wieder. Bin gespannt, wann es wieder auftritt und wie es weitergeht. Welches Teil exakt müßte ersetzt werden und was kostet es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich hab seit Freitag ein ähnliches Problem.

Mir ist aufgefallen, das der Anlasser kurz noch hängen bleibt und man dann ein kratzen der Zahnräder hört, oder eben keine Funktion macht wie vom Euch beschrieben.

Aber das Problem wird demnächst vom KFZler geprüft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, ist ja witzig, habe in den letzten vier Tagen exakt dieses Problem auch dreimal gehabt - morgen beim Starten in der Kälte unter 0 Grad! Hat dann aber nach mehreren Versuchen irgendwie dann doch noch immer gestartet. Dachte erst, die Batterie sei schwach, ist aber o.k. Hab auch noch keine Lösung, da das Problem sporadisch auftritt. Kann mich erinnern, daß ich dies in der Februarkälte 2008 auch schonmal hatte https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=29055 damals war das Phänomen aber plötzlich dann wieder verschwunden und seither nicht mehr vorgekommen.... bis eben jetzt wieder. Bin gespannt, wann es wieder auftritt und wie es weitergeht. Welches Teil exakt müßte ersetzt werden und was kostet es?

 

Ich werde den elektrischen Teil vom Zündschloß austauschen.

 

Kosten ca. 30 Euro minus Clubrabatt.

 

Teilenr. 4Bo 905 849

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neues von der Front! Mehrere Testversuche ergaben Folgendes:

Normalerweise, wenn es draußen wärmer als minus 5 Grad ist, drehen wir ja den Zündschlüssel beim Starten ziemlich ohne Vorglühgedenksekunde in einem Rutsch durch und er startet.

 

Wenn's arg kälter ist, braucht er aber zum Vorglühen wohl etwas Zeit und zwar exakt(!) eine gute Sekunde (stoppen, im Geiste "einundzwanzig" murmeln und dann weiter drehen), in der man den Schlüssel zwischendrin eben exakt eine Sekunde stehenlassen muß.

 

Die Versuche ergaben, daß bei uns das geschilderte Phänomen provoziert dann auftritt, wenn man weniger als eine volle Sekunde oder aber deutlich länger als die eine Sekunde (die Vorglühanzeige ist dann schon erloschen) vorglühen läßt. In diesen beiden geschilderten Fällen ist dann elektronisch/elektrisch Knock-out-time, d.h. beim Startversuch bleibt der Anlasser völlig ruhig, irgendwelche Relais tackern beim Schlüsseldrehen und die gesamte Tachobeleuchtung erlischt dabei, als ob die Batterie völlig leer wäre. :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leer

 

In deinem Fall einmal Batterie neu. Lässt sich ja recht leicht testen.

 

Einfach mal überbrücken - und zwar ohne laufenden Motor des Starthilfefahrzeugs, zur Not auch mit laufendem Motor. Mit laufendem Motor ist halt die Spannung bei 13-14V was ggf. dazu führt, dass der Fehler ausgehebelt wird sollte es doch nicht an der Batterie liegen).

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Versuche ergaben, daß bei uns das geschilderte Phänomen provoziert dann auftritt, wenn man weniger als eine volle Sekunde oder aber deutlich länger als die eine Sekunde (die Vorglühanzeige ist dann schon erloschen) vorglühen läßt. In diesen beiden geschilderten Fällen ist dann elektronisch/elektrisch Knock-out-time, d.h. beim Startversuch bleibt der Anlasser völlig ruhig, irgendwelche Relais tackern beim Schlüsseldrehen und die gesamte Tachobeleuchtung erlischt dabei, als ob die Batterie völlig leer wäre. :kratz:

 

Kann ich nicht bestätigen ....

 

Bei mir dreht sich der Anlasser auch bei minus 10 Grad sofort, auch bei Verharrzeiten unter einer Sekunde.

 

Ich tippe ebenfalls auf eine leere oder defekte Batterie oder ein anderes elektrisches Problem.

 

 

Du solltest dir aber IMMER die Zeit nehmen in Vorglühstellung zu verharren bis die Vorglüh-Kontrolleuchte erloschen ist.

Bei Temperaturen unter 5 Grad glühe ich meinen sogar zwei mal vor ... hilft enorm beim Anspringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

ich habe ja vor längerer Zeit dies Thema gestartet.

 

Nun habe ich den elektrischen Teil vom Zündschloß gewechselt und den Fehler damit behoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen