Jump to content

Batterieleuchte flacker


Guest Audi-A2-93
 Share

Recommended Posts

Guest Audi-A2-93

Hallo,

 

seitdem es wieder kühler drausen geworden ist, hat bei mir wieder die Batterieleuchte leicht angefangen zu flacker.:confused:

 

Weiß jemand worand das liegt oder hat vlt sogar eine Lösung parad?

 

Achja ich fahre den 1.4 Benziner mit 55 kW (75 PS).

 

Gruß

Audi-A2-93

Link to comment
Share on other sites

Flackert die Ladekontrollleuchte nur im Leerlauf ohne Last (Licht, Gebläse und Heckscheibe aus) oder bei Motorbetriebsdrehzahlen mit Licht/Gebläse/Heckscheibe an oder eher wenn Verbraucher aus sind?

 

Wieviel km hat der Motor/Wagen drauf? (die heutigen Reglerkohlen halten ja so 200.000 bis 300.000 km im Nicht-Kurzstreckenbetrieb).

Wenn Kohlen verschlissen sind, glimmt die Ladekontrolle öfters unter Last bei Betriebsdrehzahl.

 

Eine zu geringe Leerlaufdrehzahl, wie bei den früheren einfachen Motorsteuerungen ohne Leerlaufdrehzahlregelung ist bei den Benziner A2´s wohl kaum möglich ("Choke zu früh nach Kaltstart reingeschoben - Leerauf zu geizig niedrig eingestellt").

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe heute auf der BAB (110 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit / -1°C Außentemp.) mit vielen Verbrauchern an auch dieses leichte Flackern des Batteriesymbols ab und zu gehabt.

Massekabel habe ich vor kurzem geprüft und ist ok.

 

Habe folgende Vermutung:

Bei mir ist ja vor kurzem der Freilauf an der LiMa abgefallen, dabei haben sich wohl solche Temp. entwickelt, dass dieser und der Konus dadurch deformiert wurden.

Kann es also daher kommen, dass meine LiMa auch im Innern einen Schaden abbekommen hat und sich dieser jetzt langsam bemerkbar macht?

Link to comment
Share on other sites

Was heißt denn abgefallen?

 

Die LiMa wird im Sommer durch hohe Außentemperaturen, die Abwärme vom Block und letztendlich auch durch die Wärme der Stromerzeugung warm/heiß. Glaube nicht so richtig an deine Thoerie. Wie soll der Freilauf so eine Hitze erzeugen?

 

Vermutlich ist der Spannungsregler der LiMa defekt. Das Phänomen hab ich auch seit es kälter und feuchter geworden ist. Tritt bei mir in einem gewissen Drehzahlbereich auf vermehrt, wenn ich beschleunigt habe, die Kupplung trete und die Drehzahl dann ohne Gas geben am sinken ist. Ne alternde Batterie begünstigt das..

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Was heißt denn abgefallen?

 

Während der Fahrt setzte sich da Lager des Freilaufs fest Altersbedingt?) und durch den Widerstand und die Hitzeentwickelung, fing der Freilauf und der Konus an zu "schmelzen" und ein Teil rutschte vom Konus der LiMa ab.

 

 

Glaube nicht so richtig an deine Thoerie. Wie soll der Freilauf so eine Hitze erzeugen?

Habe mal Fotos danach gemacht.

habe gerade so und mit etwas "Kraft" den Rest des Freilaufs von dem LiMa Konus abbekommen.

(Ein anderer User hatte da weniger Glück, der Konus war so deformiert, dass er das Werkzeug nicht mehr einsetzen konnnte)

 

Vermutlich ist der Spannungsregler der LiMa defekt. ...Ne alternde Batterie begünstigt das..

Das hoffe ich auch, nur wollte ich bevor ich dieses Teil bestell und ersetze hier mal fragen, ob die Wahrscheinlichkeit eines kompletten LiMa Defektes durch die Hitzeentwicklung ehr wahrscheinlich ist.

Die Batterie ist mal neu reingekommen...

WP_000438.jpg.9f30f70b59945ebec61e5114c73ecca0.jpg

WP_000441.jpg.f241af9e808a9ffe85072e8d4bafcf24.jpg

Edited by BOML
Link to comment
Share on other sites

Holla! Danke für die Bilder.

Besteht der Freilauf innen aus Kunststoff? Sieht so aus. Hatte noch nie einen zerlegt.

 

Kann mir nicht vorstellen, dass Kunststoff beim zerreiben so viel Hitze produziert, dass das kritisch für die LiMa wird.

 

Ein neuer Spannungsregler kostet bei Audi im Austausch 49EUR, im Zubehörhandel als Neuteil von Bosch so um die 41EUR.

 

Teilenummer 038903803EX

 

Generatorregler von BOSCH - F 00M 144 136 online kaufen bei X1-Autoteile.

Link to comment
Share on other sites

Ein (elektrischen) Folgeschaden durch den festgegangenen Freilauf halte ich für eher unwahrscheinlich. Wenn dann wäre der Generator ganz ausgefallen (z.B. durch Kurzschluss der drehenden Spule im Inneren).

Das klärt noch nicht was bei dir zur flackernden Kontrolleuchte führt. Können wir evtl. beim nächsten Treffen etwas Diagnose betreiben (Multimeter + Auslesen der Generatorauslastung).

 

PS: Ich habe hier gerade meinen alten Generator auseinander genommen um zu wissen welche Ersatzteile ich für die Überholung bestellen muss.

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Der Freilauf hat ja den Sinn, die LiMa-Last bzw. die Masse nicht starr an den Motor zu koppeln. Wenn das Ding fest geht läuft die LiMa halt starr mit (die Benziner haben auch keinen Freilauf), aber es würde halt Drehmoment fressen bzw. deutlich zu Keilriemenflattern führen.

 

Der Regler wird einfach nicht mehr so frisch sein und Probleme mit Feuchtigkeit haben. Vielleicht ist auch einfach ne Induktionsspule nicht mehr ganz so gut isoliert....

 

Gibts bei Bosch oder so Explossionszeichnung für die Dinger zu kaufen?

Link to comment
Share on other sites

Gibts bei Bosch oder so Explossionszeichnung für die Dinger zu kaufen?

 

Ich habe bis dato nichts dahingehend entdeckt. Selbst mit der genauen Bosch-Teilenummer kam ich im Bezug auf Ersatzteile nicht weiter. Bräuchte man wahrscheinlich das E**A-pendant von Bosch dafür.

Sobald ich die Überholung durchgeführt habe, stelle ich die verwendeten Ersatzteile mit Maßen hier ein.

Link to comment
Share on other sites

Danke euch beiden,

Werde dann den Spannungsregler schonmal bestellen, damit ich diesen zum Schraubertreffen habe...

Würdet Ihr also eine Deformierung im Innern durch diese starke Hitzeentwicklung ausschließen? -> Unwucht in der Welle?

 

@A2-D2: das auf dem Foto ist leider kein Kunststoff - das Teil hat wohl kurz vor dem Abfallen mit Sicherheit geglüht :WB2

und sich akustisch seeeeehr bemerkbar gemacht

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ich tippe auf das Gegenteil. Zu viel Freilauf. Also ich hätte mir darunter losen Keilriemen vorgestellt (mit Rippen kann das vielleicht aber nicht sein, das er durchrutscht, weiß jetzt nicht genau). Aber hier wohl der Freilauf. Bei zu viel Last dreht der Anker der Lima nicht mehr schnell genug mit und daher sinkt die Bordspannung genau auf Flackerniveau. Je langsamer er dreht, desto weniger Last ist drauf weil irgendwann die Batterie noch 12V bringt und die Lima statt 14 dann vielleicht auch bei 12V ist und somit unbelastet. Also ich will sagen, es stellt sich ein Gleichgewicht ein.

Ankerdrehzahl wird durch diesen Freilauf und zu hohe Last begrenzt auf diesem Flackerspannungsstand.

 

Also bei 12,8V oder wo auch immer genau die Batterielampe aus geht hat sich das Gleichgewicht der Kräfte eingestellt.

Link to comment
Share on other sites

So wie ich das verstanden habe, flackert die Batterieleuchte einige Zeit nachdem der Freilauf getauscht wurde und nicht unmittelbar seit dem?!

 

Edit: Gut, wenn der neue Freilauf auf dieser Welle nicht mehr richtig seinen Dienst tut, dann klingt das was du schreibst auch plausibel.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Vor vielen Jahren hatte ich mal bei einem alten Golf den Fall, dass ein LM-Wellenlager eine Kuststoffbuchse im LM Gehäuse besaß und diese etwas aus dem Sitz gewandert ist. Hat dann eine der LM-Reglerkohlen berührt und diese nicht mehr frei auf dem Läuferring aufsitzen lassen.

Die Ladekontrolle hat dann gelegentlich geflackert, weil die eine Kohle keinen richtigen Kontakt mehr hatte.

Die Eigenerregung der Lima ist dann durch den schlechten Kontaktnicht mehr ausreichend und die Lima Spannung sinkt unter die Batteriespannung (nicht anderes meldet die Ladekontrolle). War aber eine ältere Lima Bauart (Topfbauart).

 

Durch eine sehr heiße Welle durch den Konusheißläufer wird diese länger und drückt ggf. die Schleifringe, auf denen die beiden Reglerkohlen laufen etwas nach hinten raus. Wenn die Kohlen schon etwas stärker dort eingelaufen waren, sitzen diese dann auf der Kante der alten "Einschleifnut" auf und haben einen schlechten Kontakt.

 

Die Elektronikbauteile der Lima Compaktgeneratoren liegen ja gegenüber der Antriebsscheibe auf der anderen "kalten" Seite im Kühlluftzustrom. Ein Wärmeschaden ist dort sehr unwahrscheinlich.

 

Auf Google ist als drittes bei den Lima Bildern gleich ein schöner aufgeschnittener Bosch Compakt-Generator abgebildet, wo man das schön sehen kann und weiter unten auch einige Explosionszeichnungen.

Link to comment
Share on other sites

So wie ich das verstanden habe, flackert die Batterieleuchte einige Zeit nachdem der Freilauf getauscht wurde und nicht unmittelbar seit dem?!

 

So ist es. Der Freilauf wurde vor 3 Monaten getauscht. Und erst vor zwei Tagen (am Sonntag) bei einer längeren Autobahnfahrt im Schnee und vielen Verbrauchern (2x Sitzheizung, Radio, Licht+Nebellicht vorn, Scheibenwischer, Klimaautom., und Handynavi wurde später auch noch über Zig.geladen:rolleyes:) kam es ganz leicht und ab und zu...

 

Was mir aber noch einfällt, bevor dieses Flackern kam, habe ich mein Handy an den Zig. angeschlossen, weil der Akku völlig leer war und er wollte dieses nicht laden :confused:

Erst nach ca. 30 -45 min. hat er es dann doch gemacht und ca. 30min danach kam auch das Flackern :kratz: (nachdem wir schon insgesamt 2 Std. auf der BAB unterwegs waren)

 

Auch nachdem alle Verbraucher bis auf das Abblendlicht und den Scheibenwischer aus waren kam das Flackern ab und zu ganz leicht, egal bei welcher Drehzahl/Geschwindigkeit/Kurvenlage...

Gestern bin ich wieder mit der Kugel unterwegs gewesen, sprang super an und kein flackern!

Naja Spannungsregler ist jetzt bestellt... Hoffe nicht dass es der Generator ist.

 

Ach ja, habe mir den Generator + Freilauf bei laufendem Motor angeschaut, keine Unwucht oder Vibration zu erkennen.

Link to comment
Share on other sites

Also mal schleunigst zum Bosch-Dienst und die Lima mit dem Oszilloskop Checken lassen, ob eine der Gleichrichterdioden durchgeschossen ist oder "nur" der Regler einen weg hat (letzteres ist ja laut TüV Report 2013 eine typische A2 Schwäche - Grüße von der elektrischen Servolenkung als Großstromfresser).

Sonst wird bei ungüstigen Betriebsbedingungen im Hochwinter langsam die Batterie leergenuckelt.

Link to comment
Share on other sites

Auflösung:

Bei mir hat das Flackern der Batterieleuchte seit dem Wechsel des Spannungsreglers aufgehört :) also kein Überhitzungsdefekt der LiMa, wie befürchtet.

Habe beim alten bemerkt, dass eines der Schraubkontakte ziemlich oxidiert war. Vermute dass hier der Fehler lag.

Werde aber das Altteil bei Gelegenheit nochmals tauschen, Kontaktflächen säubern und testen... Bin gespannt-werde wieder berichten.

Link to comment
Share on other sites

@Audi-A2-93: Schaltbild Lima:

wie oben schon mal gesagt bei Google unter Lima sind neben den Schnittbildern und Explosionszeichnungen auch einige schöne Schaltbilder der Lima (hat sich die letzten 30 Jahre bei den Leistungsbauteilen nicht viel geändert).

2x3 Leistungsgleichrichterdioden zwischen B- (Masse, Klemme 31) und B+ (Klemme 30) sowie 3 Gleichrichterdioden für den Selbsterregungskreis nach D+ aus dem Mittelkontakten der 6 Leistungsdioden abgegriffen.

Zwischen D+ und DF Kontakt ist noch eine Freilaufdiode und zwischen DF und D-/Batterie Masse ist i.d.R. der Lima Regler eingebaut, mit einer Plus Kontaktfeder und einem Massekontakt, die beide wie beschrieben auch mal vergammeln können.

Dann klappt´s natürlich nicht mehr mit der Selbsterregung (pfui wie unanständig diese Elektrobegriffe).

 

Stehe eigentlich mehr auf Fremderregung, dann leuchtet aber die Ladekontrolle (daher kommt wohl auch der Begriff "Rotlichtmilieu").

Dann gibt´s auch meist Ärger.

Link to comment
Share on other sites

OT: Jaja, Autos sind schon ein schlüpfriges Thema:mmph:. Immer wieder erquickend welche Parallelen du da entdeckst:D.

 

Viel hat sich beim Drehstrom-Generator anscheinend wirklich nicht getan. Ein Detail ist mir beim Lesen von Dokumentation zu einem Laderegler (Hella) aufgefallen. Die Ladekontrollleuchte ist wohl nicht mehr direkt elektrisch verbunden mit dem Erregerstromkreis sondern wird vom Laderegler nur noch als Informationsquelle verwendet um zu wissen, wann die Zündung eingeschaltet ist und im Weiteren wie gehabt als Indikator für die Ladespannung angesteuert.

Link to comment
Share on other sites

Ja - hast recht: die ganz modernen Multifunktionsregler für Generatoren in Dreieckschaltung kommen ohne Erregerdioden aus. Die Ladekontrolle ist dann aber ziemlich langweilig nur "digital" angesteuert - Lampe im Betreib aus: o.K. - ein im Betreib: defekt.

 

Die bisherigen Transistorregler sind im Erregungszustand noch schön "analog", d.h. die Ladekontrolle kann flackern bzw.glimmen, wie von den Problembetroffenen hier beschrieben. Das heißt ein Problem bahnt sich langsam an und man wird netter Weise von der Lima etwas vorgewarnt.

Geht fast in Richtung Hall 9000 aus 2001 Odyssee im Weltraum: "Guten Morgen Dave - wie geht es Dir heute - einen Moment, ich kriege gerade eine Meldung - Dein Lima Regler wird in ca. 72 h ausfallen - ich schicke Dir als Erinnerung schon mal ein flackerndes Rotlicht zur Erinnerung - bitte demnächst Austauschen...."

 

Ich steh´ deswegen irgendwie auf den klassischen echten Fremderregungstyp mit gestufter Rotlichtvorwarnung (wie im echten Leben sonst auch - man kann dann noch rechtzeitig in Deckung gehen, bevor die Watschn kommt).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.