Jump to content

1.2 tdi hydraulikleitungen dichten


docpez
 Share

Recommended Posts

Bei meinem 3 Liter A2 1.2 TDI tropft irgendwas vom hydrauliksystem, welches kupplung und gangsteller steuert. Da die drei hyraulikleitungen recht lose in der hydraulieinheit sitzen und auch schon dort oben feucht sind, vermute ich die beruehmten O-ringe an den Leitungsenden. Wenn ich diese tausche, muss ich das system anschliessend irgendwied entlueften? Und muss ich nacher irgend was mit der elektronik anstellen, sprich getriebegrundeinstellung machen?

Und wo finde ich im Forum die PDF Datei ueber den Gangsteller ?

Danke fuer Eure Hilfe.

Gibts im Raum Wien jemand der gerne gegen Bezahlung an meinen A2s schrauben will ?

Johann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Johann,

 

ich zitiere mich mal selbst:

 

Das Hydrauliksystem entlüftet sich selbst, wenn ein paar Schaltvorgänge im Stand vorgenommen werden.

 

Einzig der Kupplungsnehmerzylinder muss/kann extra entlüftet werden.

 

 

 

Die 3 Schaltvorgänge bis zum Anlaufen der Hydraulikpumpe sind im normalen Rahmen. Kein Grund zur Besorgnis.

 

Wenn du eine der Hydraulikleitungen getauscht hast, heißt dass, du hattest die Halteplatte an der Hydraulikeinheit gelöst. Bitte beim Wiedereinbau der Halteplatte darauf achten, diese nicht mit der kleinen Schraube an die Hydraulikeinehit ranzuziehen, sondern vorher mit leichtem Druck die Platte mit den Hydraulikschlauchkupplungen in der Hydraulikeinheit einrasten zu lassen. Die Schraube dient nur der Fixierung, das Gewinde wird schnell überdreht.

Zwischen Hydraulikeinheit und Halteplatte sollte ein gleichmäßiger, paralleler Spalt von ein paar Millimeter sein. Wichtig hierbei ist die Parallelität, da bei einer schief angesetzten Platte nicht alle Ventile in der Hydraulikeinheit geöffnet werden. Da aber deine Schaltung funktioniert, hast du offensichtlich alles richtig gemacht.

 

Und nochmal: pflegt die Sparkugel mit regelmäßigen Getriebegrundeinstellungen (was in deinem Fall jetzt nicht nötig war).

 

Grüße

Mark

Link to comment
Share on other sites

Selbst wenn es der Gangsteller sein sollte, kann man die Dichtung minimal-invasiv tauschen. Dazu muss nur die Drehmomentstütze ab, dann kann man schon den Deckel unten am Gangsteller lösen und die Dichtung wechseln. Weiterer Vorteil - ein Getriebegrundeinstellung ist dann nicht fällig.

 

Desweiteren sei dir diese Liste zur Lektüre empfohlen: [1.2TDI / ANY Linkliste] Alles zum 1.2er Probleme & Lösungen

Edited by DerWeißeA2
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hallo,

 

habe nun auch das beschriebene Problem mit der Undichtigkeit der Hydraulikleitungen am Gangsteller. Am oberen Schlauch tropft/rinnt Öl raus und beide sind schon ziemlich wackelig.

 

Besorge mir die Sicherungsfeder und die O-Ringe.

 

Aber wie gehe ich vor?

 

1. Drucklos machen - bekannt wie das geht.

2. Feder nach oben rausziehen

3. Schläuche raus

4.O-Ringe alt raus

 

Alles wieder zusammenstecken.

 

Und: Wie kommt ihr da ran? Komme weder von unten noch von oben mit den Händen bis zu den Hydraulikschläuchen.

 

Danke vorab.

Link to comment
Share on other sites

Am oberen Schlauch tropft/rinnt Öl raus und beide sind schon ziemlich wackelig.

 

Schau dir unbedingt auch den kegelförmigen Dichtflansch an den Hydraulikleitungen an. Wenn die Leitung Spiel in der Aufnahme hat, passiert es häufig dass der Dichtflansch an einer Seite "platt" ist.

In diesem Fall wäre der Austausch dieser Hydraulikleitung sinnvoll.

 

Und: Wie kommt ihr da ran? Komme weder von unten noch von oben mit den Händen bis zu den Hydraulikschläuchen.

 

Es hilft ungemein vorher die Einheit mit Hydraulikpumpe, Vorratsbehälter und Druckspeicher auszubauen. Dann kommt man von oben recht bequem an die Hydraulikleitungen am Gangsteller ran. Siehe auch der Tipp von DerWeißeA2 oben.

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Hi,

Wenn man schlanke Hände und Unterarme hat, kann man auch nur die Motorabdeckung oben abschrauben. Dann kann man die Feder entfernen und die Schläuche abziehen und die Ringe tauschen. Dann mit neuer Feder wieder einbauen. Hab ich schon selber gemacht aber ohne Ringtausch

Gruß Dirk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.