Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Detachy

Wasser im Diesel

Recommended Posts

Und zwar hat mein Schwiegervater ein großes Problem. Wir sind im Kroatienurlaub und der A4 1,9 TDI (Bj 2003) ist plötzlich deutlich schlechter gelaufen. Nach 20 km fahrt ging dann nichts mehr.

 

ADAC angerufen und der hatte eine Vermutung. Hat etwas Diesel abgepumpt und was da rauskam war fast pures Wasser.

 

Nun steht das Auto bei Audi in Zagreb. Sie wollen den Tank ausbauen, alles säubern und einen neuen Kraftstofffilter verbauen.

 

Nun wäre meine Frage, ob eventuell Folgeschäden auftreten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise ist das ganze Wasser im Dieselfilter, das die Leistung reduziert. Tauschen und gut. Das im Tank ist nicht so schlimm - erst mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... oder Vandalismus.

 

Keine Ahnung wo und wie man im A4 an den Tankdeckel kommt (nicht den zum tanken, sondern der wo auch der Schwimmer/Pumpe eingebaut ist - in der Regel unter den Rücksitzen), jedoch würde ich den Tank an dieser Stelle öffnen, leer pumpen.

 

Zusätzlich Kraftstoffschläuche an der Tandempumpe weg machen, den Dieselfilter abstecken bzw. wenn möglich öffnen und leeren, sowie Leitungen leer laufen lassen. Achtung!!! Wenn es ein Plastikdieselfiltergehäuse mit kleiner Schraube ist, auf der steht "Anzugsdrehmoment 2Nm" diese Schraube NICHT mit der Knarre anziehen, sondern mit den Fingern sonst machts knack!. Die Schraube geht auch nicht ganz drauf, es ist ein Spalt zwischen Gehäuse und Kopf. Bitte vor Ausbau mal angucken!

 

Alles wieder zusammen bauen.

 

Rücklaufleitung von der Tandempumpe noch weg lassen. Glühkerzen ausbauen und Motor so lange orgeln lassen, bis die Tandempumpe keine Emulsion sondern nur noch reinen Diesel ausspuckt. Aus den Glühkezrendichtungen wird vermutlich FLüssigkeit raus spritzen, jedoch ist das aus einer spontanen Überlegung heraus meiner Meinung nach wichtig um zu verhinden, dass sich Wasser im Brennraum sammelt. Würde Diesel im Brennraum mit angesammeltem Wasser zünden, könnte es passieren, dass die Temp. im Brennraum das Wasser verdampft, der Druck zu groß wird und der Motor hops geht. Außerdem ist dann sichergestellt, dass bis dahin die Kraftstoffleitungen ausreichend mit Diesel gespült wurden.

 

Anschließend Rücklaufleitung wieder drauf, Kerzen wieder rein und hoffen, dass die Kiste nach ein paar Orgelversuchen anspringt.

 

Vorgehensweise würde theoretisch auch beim A2 funktionieren.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das muß wohl Kondenswasser sein oder im Laufe der Jahre gesammelte Reste aus dem Sprit. Passiert häufiger, daß im Dieselfilter Wasser gesammelt wird und dann irgendwann kein Sprit mehr am Motor ankommt. Hatte mein Vater an seinem immer selbst betankten Firmen-Passat vor etlichen Jahren auch mal. Aber da haben sie einen ganzen Tag nach der Ursache gesucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Detachy spricht von einem Urlaub in Kroatien. Da kann es schon sein, dass der Tankstellentank ziemlich leer war und am Ende nur noch Kondenswasser gepumpt hat. Sowas wie TÜV gib es da (noch) nicht überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So kleine Info. Es muss definitiv Vandalismus gewesen sein. Die Tankveriegelung war gebrochen und wie gesagt, es war fast nur Wasser im Tank.

 

Am Tag zuvor war ein Stadtfest mit rund 20.000 Leuten. War vermutlich jemand lustig und hat was reingelehrt.

 

Wir haben uns nun nach der Beschreibung von A2-D2 gerichtet und nach etlichen Ladungen Dieselwassergemisch im Mund hat soweit alles gepasst. Sind nun gestern wieder in Deutschland eingetroffen ohne weitere Vorkommnisse. Einzig anspringen will er nicht immer Sofort, man muss ca. 5 Sekunden Orgeln.

 

Werden morgen nochmal den neuen Filter ausbauen um zu sehen ob noch Wasser drin ist.

 

Danke für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen