herr_tichy

Wodrauf achte ich bei einem AMF mit 220.000km?

Recommended Posts

Das Auto kenne ich (ach...). Ich meine im speziellen die Unterschiede zum Benziner - wodrauf achtet man da? Was spricht gegen den AMF mit der Laufleistung? Wie bekomme ich die Plakette grün? Je ne parle pas Diesel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest so gut wie kein Pfeiffen im Innenraum beim Beschleunigen hören. Ladeluftkühler sollte dicht/Ölfrei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der LLK scheisse aussieht gehe ich von einer dauerhaften Überlastung der Turbos durch Undichtigkeit aus, richtig?

 

Hab den neulich beim Golf gewechselt, deswegen weiß ich immerhin wie die aussehen, wenn sie an den falschen Stellen offen sind :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... wodrauf achtet man da? Was spricht gegen den AMF mit der Laufleistung? Wie bekomme ich die Plakette grün?

 

 

  • AMF grün nur mit Partikelfilter
  • er hat Langläufer-Gene, keine Abgaswegüberwachung und damit keine Abgaskühlung, Turbo einfachster Bauart, ab etwa Modelljahr 2003 den Zahnriementrieb vom BHC mit (inoffiziellem) Wechselintervall von 120.000km, karftübertragenden Teile sind für die Motorleistung großzügig dimensioniert, kein (anfälliges) Zweimassenschwungrad
  • Antrieb Ausgleichswellenmodul im Auge halten
  • man muss den (rauhen) Motorlauf mögen
  • ist kein DauerAutobahnSchnellläufer, ab 140km/h wird es laut und der ansonst geringe Verbrauch klettert deutlich
  • es gibt Modelle mit rasselnden/surrenden Getrieben (gerade beim Wechsel von Zug- auf Schubbetrieb)

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn der LLK scheisse aussieht gehe ich von einer dauerhaften Überlastung der Turbos durch Undichtigkeit aus, richtig?

 

Hab den neulich beim Golf gewechselt, deswegen weiß ich immerhin wie die aussehen, wenn sie an den falschen Stellen offen sind :D

 

Normalerweise nicht, denn wenn du da ein Leck hast kommt wenn du länger als 5sek am Stück Vollgas gibst (5. Gang Autobahn) der Notlauf.

Die Frage ist dann halt wie lange die Person so schon rumgegurkt ist. Notfalls einfach einen Tausender runterhandeln. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Antrieb Ausgleichswellenmodul im Auge halten

 

Ich hab mitbekommen, dass es da Schwierigkeiten gab, das Zahnrad und die Kette zu bekommen. Hat sich da was geändert? Wie teuer ist das Material etwa? Wechsel ich das einfach bei 300.000km präventiv oder merk ich das vorher? Schüttelei fällt mir bei dem Motor nicht auf, wäre mein erster A2 Diesel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab mitbekommen, dass es da Schwierigkeiten gab, das Zahnrad und die Kette zu bekommen. Hat sich da was geändert? Wie teuer ist das Material etwa? Wechsel ich das einfach bei 300.000km präventiv oder merk ich das vorher? Schüttelei fällt mir bei dem Motor nicht auf, wäre mein erster A2 Diesel.

 

Aktuell gibt es keine Beschaffungsprobleme.

Eine Revision des Motor bei etwa 300.000 km ist eine prima Sache (habe ich ebenfalls bei ca. 350.000 km vor, passt dann zum dritten ZR-Wechsel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke an alle. Hab den Kandidaten letzte Woche gefahren und werde es nach ruhiger Überlegung sein lassen. Probleme die ich sehe:

 

 

  • beide Scheinwerfer müssten getauscht werden, bei einem ist das 5 Watt Standlichtproblem aufgetreten, bei beiden ist von außen teilweise ein gelblicher Film auf dem Kunststoff.
  • das OSS "rubbelt" beim Schließen und Öffnen
  • rechts auf dem Motor sind größere Ölmengen aus unbekannter Quelle - kann aber auch sein, dass das so muss,
  • die Bremsscheiben rubbeln
  • der Partikelfilter wäre nachzurüsten (danke Nagah für die Infos!)
  • die Motorhaube schließt nur mit Gewalt

Das sind alles Sachen die zu beheben sind, für die mir aber im Moment Zeit und Nerven fehlen. Ich sehe mit dieser Mängelliste, mit höheren Steuern etc. doch noch eine ganze Weile, bis ich was sparen würde. Zudem steht mein Benziner ganz gut da, bei dem sind rundrum die Dämpfer und Bremsen neu und viele Kleinigkeiten wie das Schmieren des Scheibenwischers, Getriebeöl, Achsmanschetten etc. schon erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden