Recommended Posts

GMer   

Hallo zusammen,

 

bei meinem Paulchen-Heckträger habe ich ein Problem mit den Montageelementen, also jenen Metallplatten, welche an der Heckklappe befestigt werden.

 

Das eigentliche Problem ist folgendes, wenn das Montageelement angeschraubt ist, sitzt es leicht diagonal in der Fuge zwischen Karosserie und Heckscheibe. Das obere Ende des Montageelements berührt bei geschlossener Heckklappe die Karosserie.

Wenn ich an dieser Stelle ein Stück dünnes Gummi unterlege könnte es eigentlich funktionieren, jedoch drückt dann das untere Ende des Montageelements leicht gegen das Glas der Heckscheibe - ein leichter Kontakt nur aber ein dünnes Blatt Papier klemmt dann fest (was ohne Gummi nicht der Fall ist).

 

Durchgehend Gummi, zu beiden Seiten des Montageelements (Lackseite/Glasseite) lässt sich montieren, jedoch habe ich Sorge, dass u.U. bei Belastung durch den Heckträger zu große Drücke auf die Heckscheibe auftreten können.

 

Hat jemand ähnliche Probleme mit seinem Heckträger gehabt und eine Lösung gefunden?

Mein Träger ist gebraucht und die Montageelemente wiesen bereits deutliche Scheuerstellen im Bereich Karosseriekontakt auf (siehe Foto). Kann mich mit dem Gedanken, dass das so sein muss bzw. eben so ist nur schwer anfreunden.

 

Für Hinweise und Tipps schon mal besten Dank.

 

Gruß,

Jens

58933f982e1b1_DSCN1885Kopie.jpg.460562cca70f32d10eaffea3da266fd4.jpg

58933f983754d_DSCN1891Kopie.jpg.b61eff620a48e957420eafb895b0d422.jpg

DSCN1892.JPG.4f7627931599fecaa38e9757d8cbf1e7.JPG

58933f9851354_DSCN1887Kopie.jpg.8e83de077d6b5d4112aff309ad0e6ae0.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
morgoth   

Ich habe jetzt auch einen Gebrauchten paulchenträger.

Ich werde die Winkel mal montieren und schauen wie es bei mit aussieht, ich vermute aber dass die Winkel bei dir irgendwie leicht verbogen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
jedoch habe ich Sorge, dass u.U. bei Belastung durch den Heckträger zu große Drücke auf die Heckscheibe auftreten können.

 

Aus diesem Grund würde ich bei meinem Kleinen KEIN Paulchen Träger anbringen. Die gesamte Heckklappe ist ab Werk eigentlich nicht für solche Beanspruchungen ausgelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GMer   

@morgoth

 

Bin mal auf Dein Ergebnis gespannt. Von der Konstruktion her können die Winkel eigentlich nicht verbogen sein, dafür ist die Form m.E. zu stabil.

Habe eher den Eindruck, dass das Karosserieteil der Heckklappe (Schwenkarm)nicht absolut parallel zur darüberliegenden Heckscheibe verläuft.

 

@Papahans

 

Hier im Forum sind einige recht zufriedene Paulchen-Nutzer. Es dürfte demnach funktionieren.

Laut Paulchen hat aber der original Audi-Heckträger seinerzeit für defekte Heckscheiben gesorgt, da sie ein anderes Befestigungskonzept verfolgt haben.

 

Grüße,

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
morgoth   
@morgoth

 

Bin mal auf Dein Ergebnis gespannt. Von der Konstruktion her können die Winkel eigentlich nicht verbogen sein, dafür ist die Form m.E. zu stabil.

Habe eher den Eindruck, dass das Karosserieteil der Heckklappe (Schwenkarm)nicht absolut parallel zur darüberliegenden Heckscheibe verläuft.

 

@Papahans

 

Hier im Forum sind einige recht zufriedene Paulchen-Nutzer. Es dürfte demnach funktionieren.

Laut Paulchen hat aber der original Audi-Heckträger seinerzeit für defekte Heckscheiben gesorgt, da sie ein anderes Befestigungskonzept verfolgt haben.

 

Grüße,

Jens

 

Stimmt, Ich hab mir die Halter gerade nochmal angesehen, sehen recht stabil aus. Meine haben übrigens ähnliche Spuren.

 

@Papahans:

Der Träger sitzt eigentlich nicht wirklich auf der Klappe auf, die Obere Halterung wird an den Schanieren der Klappe befestigt, die mittlere wird über dem Kennzeichen eingehakt und unten steht der Träger auf der Stoßstange. Der Scheibe sollte da also nix passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Bei meinen Bedenken zu dem Gewicht, welches die gesamte Heckklappe tragen muss, hatte ich nicht nur die Glasscheibe im Auge, sondern auch die Scharniere und das Schloss.

Man muss sich nur mal die Hebelwirkung des Fahrrades auf dem Träger vorstellen. Da kann man fast erahnen, welche zusätzliche Kräfte auf den Mechanismus wirken.

Ich hatte hierbei Erfahrungen mit einem VW-Bully gemacht. Hier hatten sich die oberen Scharnier so verbogen, dass durch den entstandenen Spalt Wasser eindrang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinweis vom Moderator
Die Fragestellung ist wohl klar, oder? Und dabei ging es nicht um das Gewicht der Heckklappe oder um VW Bully...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
morgoth   

So hat etwas gedauert.

 

Meine Halter besonders der linke, haben die selbe Problematik.

Ich werde jetzt mal zu nem Bekannten fahren und verscuhen die Teile etwas nachzubiegen.

Zum Glas hin ist bei mit da noch sehr viel Luft.

Der rechte Halter passt da schon deutlich besser, der gehört vll noch minimal zur Scheibe hin gebogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
olisch   

Tippe auch auf eine nicht ganz parallel ausgerichtete Heckklappe.

Bei mir ist auch lediglich zur Scheibe hin ein dünnes Gummistück.

Stabilität des Trägers und der Klappe sind auch mit 2 Rädern kein Problem,

auch Öffnen der Klappe ist problemlos möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden