Sign in to follow this  
Sepp

OT: Zafira mit 2-Zylinder-Motor

Recommended Posts

Hi,

der Zafira von einem Verwandten macht mächtig Stress, scheckheftgepflegt 133´km, 1,8er mit angeblich 125PS. Hab´ in verschiedenen Foren gesucht, aber die sind alle weit unter dem Niveau unseres Forums :)

 

Vorgeschichte: vor einem halben Jahr kam die gelbe Motor-KL, Opel sagt "Gemisch zu mager" und löscht den Fehler. Blieb auch 3 Wochen lang aus bis das Auto wieder mal auf die Autobahn durfte. Dann hat die Werkstatt die Lambdasonde gewechselt. War aber nicht defekt, bei der nächsten Autobahnfahrt war die KL wieder an. Das Fahrverhalten war jederzeit unauffällig (schlapp wie immer aber schön gleichmässig)

 

Leichtsinnigerweise habe ich angeboten mir das mal anzusehen und gestern folgendes geprüft:

 

1. Bei laufendem Motor den Auspuff zugehalten, alles dicht - auch im Motorraum.

2. Luftmassenmesser ausgebaut und angesehen, sieht gut aus, nix verölt oder verdreckt.

3. Zündmodul runter und Kerzen angesehen, die waren ganz ok, ausser auf dem Metallkragen kein Russ, alle sahen gleich aus.

 

Dann wieder alles eingebaut und siehe da: er läuft noch kurz auf 3Zylindern, kurz drauf nur noch auf 2Zylindern, alle ca. 10Sekunden eine Fehlzündung (patscht in den Auslass). Mist, Kerzen nochmal angesehen: die von Zylinder 1 und 4 total verrusst, die anderen beiden sahen schön aus.

 

Jetzt ist die Frage was tun, Auto von Opel abschleppen lassen oder zur freien Werkstatt meines Vertrauens :confused:

Oder beim Teilefritzen auf Verdacht ein Zündmodul für 117 € bestellen (Diagnose hab ich nicht für Opel).

 

Das Zündmodul sieht in etwa so aus wie die Einzelzündspulen bei unseren Karren, sitzen aber auf einem Träger mit 4 Schnorcheln für die Kerzen und alles schön vergossen. 5 Kontake hat der gemeinsame Stecker, man sieht nicht ob es Doppelzündspulen wie beim AUA sind oder echte Einzelspulen.

 

Tja so läufts manchmal, man will helfen und hat Ruck-Zuck die A...Karte.

 

Kann man aus den Fehlzündungen irgendwas ableiten? Wenn es Doppelzündspulen sind dann kriegt ja die Kerze auch in den Auspufftakt einen Funken. Wenn das Zünden während des Verbrennungstaktes nicht geklappt hat dann eben jetzt - der Druck ist ja im Auspufftakt geringer, d.h. es ist weniger Zündspannung nötig um durchzufatzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, jetzt keine fachmännische Antwort von mir, aber ein Arbeitskollege hatte lange Jahre einen Astra 1.6 und durfte regelmässig die Zündkassette ersetzen (lassen)...hab sein Geschimpfe noch immer im Ohr. Mittlerweile fährt er Focus. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Bauchgefühl sagt, es könnte irgendwas in Richtung Nocken- oder Kurbelwellensensor sein. Fehlzündungen weil Zündzeitpunkte nicht stimmen bzw. gleich völliger Ausfall einzelner Zylinder.

 

Opel scheint darauf zu verzichen nicht zündende Zylinder abzuschalten... :kratz::crazy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antworten. Nockenwellensensor kann gut sein. Aber nachdem 2 der Kerzen noch gut ausgesehen haben tippe ich eher auf die Zündspulen. Und ausser dem LMM, dem Zündmodul und den Kerzen haben wir nix angelangt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fehlerspeicher auslesen wer schon schick.

 

Kerzen quergetauscht, mal Kabel anders gesteckt?

 

Welche Zylinder gehen den nicht?

 

Einspritzdüsen, hatten wir jetzt, Ansaugtrakt mit Startpilot absprühen.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja Opelfahrer, von daher kann ich dir vielleicht helfen.

 

Ich nehme an, es ist ein Zafira A ,Motor X18XE? Dann hatt er die gleiche Basis wie mein G-Astra. Ich hab nen 1.6er. Aber der 1.8er hat soweitichweiß einzelzündung.

 

Bei den Opeln sterben gern die Zündmodule, es kann auch ein Masseproblem sein.

ChinaOP-Com hab ich, brauchst Du aber nicht zwingend. Welches Baujahr isser? Man kann sich nämlich die Fehlercodes auch ausblinken lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ein Zafira A BJ 2004 mit Motor Z18XE.

 

Nach der Ausblinkerei muss ich mal Googlen, Danke.

 

Die verrussten Kerzen sitzen in Zylinder 1 und 4.

 

Wenn es wirklich Einzelzündspulen sind bedeutet das dass die Masse über die Anschraubpunkte geführt wird - so einen Murks gibt es bei Audi nicht. Andererseits liefen die Zündspulen 133´km problemlos.

 

Der Fehler trat unmittelbar nach dem Aus -und wieder Einbauen des Zündmoduls und der Kerzen und des LMM auf, so gesehen bringt Kerzen tauschen wohl nix. Ach ja, den Bereich um den LMM habe ich mit Bremsenreiniger eingenebelt, brachte aber keinen Drehzahlanstieg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dennoch würde ich die Kerzen mal tauschen, einfach um es auszuschließen, und dann spritz doch nochmal die Ansaugbrücke beim Anschraubpunkt am Kopf ab.

 

Läuft er über den gesamten Drehzahlbereich auf 2 Zylindern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann isser zu neu für Ausblinken, schade.

 

 

Da das nach ein und ausbau war, zerleg die Geschichte doch nochmal.

Zündspulen und Masseprobleme treten plötzlich auf.

 

Ich dachte bei mir sei es auch die zündspule gewesen, stattdessen war es ein kaputtes Ventil im Kopf. Ferndiagnosen sind immer etwas schwierig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Zündspulenblock sah unter den Gummis der Kerzenstecker schon ganz schön brüchig aus und wurde daher erneuert. Jetzt läuft er wieder auf 4 Zylindern, aber hässlich unrund, das Patschen ist weg.

 

. . . dann spritz doch nochmal die Ansaugbrücke beim Anschraubpunkt am Kopf ab.

 

. . .

 

Danke, das war ein guter Tipp, bisher habe ich nur am LMM rumgesprüht denn nur dort hatte ich vor dem 2-Zylinderlauf Schläuche abgemacht. Jetzt habe ich am motorseitigen Ende herumgenebelt und siehe da er heult auf. :)

 

Ich finde nur nicht genau die Stelle an der es undicht ist, mal sehen, vielleicht klappt das im Wasserbad. Hab´ schon einen passenden Marmeladenglasdeckel gefunden um ein Schlauchende zu verschliessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Säge-Problem ist gelöst, der Schlauch zwischen Tankentlüftungsventil und Drosselklappenteil war ab, ist ein Guimmischlauch der ohne Schelle nur auf das Rohrchen aufgesteckt ist. Aufgesteckt, jetzt fährt er wieder gut.

 

Die Motor-Kontrolleuchte ist noch an, mal sehen ob die nach dem Fehler-Löschen ausbleibt.

 

Ein Kollege hat mir MODIAG empfohlen, Fehlerlesen und Löschen geht angeblich mit der freien Version.

 

Nochmal vielen Dank für die Ratschläge :)

Edited by Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this