Jump to content
Sign in to follow this  
beule

Handbremse einseitig

Recommended Posts

Ich war gerade beim TÜV. Es ist alles in Ordnung bis auf die Handbremse. Diese hat links 100 und rechts 20.

 

Ich hab jetzt schon mal aufgemacht und nachgeschaut, kann aber nichts finden. Für den TÜV vor 2 Jahren habe ich die Trommelbremsen einschließlich der Bremsrohre und Handbremsseile selber getauscht. Ich will jetzt aber nicht schon wieder auf Verdacht alles tauschen müssen. Da muß sich doch ein Fehler finden lassen?

 

Im letzten Sommer ist das Auto mal 2 Wochen mit angezogener Handbremse gestanden, anschließend hat sie sich nicht mehr gelöst. Ich habe dann den Keil auf der rechten Seite per Hand hochgedrückt. Kann das damit was zu tun haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, gemacht habe ich noch gar nichts, nur geschaut. Aber bei einer Bremswirkung von nur 20 kann ich mir auch nicht vorstellen, daß ein Reinigen und Schmieren hier den gewünschten Erfolg bringen wird. Da muß etwas defekt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, alles zerlegen, putzen, fetten (mit Keramikpaste oder Plastilube), denn wenn die Nachstellkeile nicht nachrutschen, dann reicht der Weg des Bremsseils nicht aus, um die Backen anzulegen.

 

Da muß etwas defekt sein.

 

Wie du meinst. Ich würd erst wieder gängig machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

^this!!

Die Mechanik ist der letzte Mist!

Je nach Fahrprofil jedes Jahr warten.

Oder auf Scheiben umbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem kenne ich. Festgefressene Handbremsseile.

Austauschen und gut ist für eine kleine Weile.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sind aber erst zwei Jahre alt. Sollte eigentlich nicht sein. Kann mir nur vorstellen dass der Keil auf der rechten Seite nicht nachrutschen will. Deswegen was tichy sagt. Zusätzlich den Keil von Hand soweit runter ziehen dass die Trommel gerade noch so drauf geht.

 

Das weitere Nachrutschen lässt sich mit kräftigen Bremsbetätigungen der Fuß- und Handbremse provozieren. Das ganze mehrmals im Stand, während der Vorwärts- und Rückwärtsfahrt und am besten auf einem leeren Parkplatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab' die Plakette! Danke noch mal an alle die mich unterstützt haben, sei es mit Tips hier im Forum oder mit tatkräftiger Unterstützung beim Schraubertreffen.

 

Ich hab' jetzt eigentlich gar nichts gemacht an der Bremse, außer daß ich den Keil nach unten gedrückt habe. Werde die Bremse nach 1000 Kilometern noch mal überprüfen. Ich hatte aber überhaupt nicht den Eindruck, daß da irgendwas schwergängig wäre.

 

Vor gut 1 Jahr war die Handbremse fest, und ich mußte zum Lösen den Keil per Hand nach oben drücken. Kann es sein, daß ich damals den Keil zu weit nach oben gedrückt habe und dadurch die automatische Nachstellfunktion ausgeschaltet habe? Wenn ich die Funktion der Bremse jetzt richtig verstanden habe, funktioniert die automatische Nachstellfunktion dann nicht mehr, wenn der Abstand zwischen Bremsbacken und Bremstrommel schon zu groß ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab' jetzt eigentlich gar nichts gemacht an der Bremse, außer daß ich den Keil nach unten gedrückt habe.

 

Irgendwie ist die Trommelbremse so ein Thema wo wir hier regelmäßig neue Nutzer haben, die uns unsere jahrelang gemachten Erfahrungen mit n Autos an Schraubertreffen nicht glauben ;) Wenn du alles zerlegt, geputzt und gefettet hättest, würde das von selbst passieren. Natürlich wirkt das nicht schwergängig, das Überwinden des Stick-Slip-Effekt bemerkst du mit deinem Schraubenzieher gar nicht, danach geht es leicht bis der Keil das nächste mal im Bremsstaub klebt. Das wird nicht nach 1000km der Fall sein, sondern erst dann, wenn signifikant Material von den Belägen abgetragen wurde. Wenn du im Flachland wohnst dauert das vermutlich deutlich länger. Also, machs richtig, um der Sache willen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Artur hat geschrieben

"Zusätzlich den Keil von Hand soweit runter ziehen dass die Trommel gerade noch so drauf geht. "

Was Sinnvoll ist damit die Keile deutlich "schneller" ihre Stelle finden.

 

Du kannst den Keil auch mit deutlich mehr Spiel

(also schön hoch) verbauen.

Aber du solltest dann die Bremse im Stand

recht häufig (10-20 mal) und kräftig

treten, damit der Keil runterrutscht.

Dazu noch die Handbremse (abwechselt / zusammen) ziehen.

 

Um sich zu vergewissern das die Keile runtergerutscht sind

ziehe ich die Trommel nochmal ab und habe Arturs Effekt.

Das solltet ihr unbedingt machen, um sicher zu sein, das die

Keile auch runter gewandert sind.

 

Die Trommel lässt sich gerade so, ohne zu verkanten doch recht

leicht abnehmen.

Das ganze funktioniert nur, wenn die Trommel nicht eingelaufen ist

und einen Grad hat, denn man erst überwinden muss.

Den Grad kann man ansonsten mit einer Feile bearbeiten.

das habe ich schon mal gemacht und geht recht schnell.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.