Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pirx

Rutschende Kupplung, oder was ...

Recommended Posts

Hallo Allersamt,

 

ich habe heute endlich Zeit mich mit einem kleinen Problem zu befassen, das sich in den letzten Monaten eingeschlichen hat und von dem ich befürchte es wird sich allmählich verstärken. Nachdem ich nun eine ganze Weile in den vorhandenen Themen gestöbert habe, ohne etwas passendes zu finden, also doch ein neues Thema und ich versuche das Symptom zu beschreiben: es ist als würde man bei einem Schaltgetriebe die Kupplung unter etwas Gas schnalzen lassen. Es ist noch nicht gravierend, fällt auch nur auf, wenn bei geringen Geschwindigkeiten stärker beschleunigt werden muss. Verbrauch scheint auch höher als früher.

 

Kilometerstand mittlerweile 320.000 km und noch immer in vieler Hinsicht Laie, was die komplexe Technik der automatisierten Gangschaltung angeht. Daher die Frage: Wo könnte das Problem stecken ?

 

Herzliche Grüße

 

pirx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Kupplung "schnalzt", also mit einem Ruck dann schließt, könnte dies auf eine verschlissene Führungshülse hinweisen.

 

Das Ausrücklager "gleitet" über der Führungshülse und wenn diese nicht mehr ganz ok ist (Bild defekte Führungshülse (5), dann hakt das Ausrücklager, und die Kupplung wird zunächst nicht vollständig geschlossen.

 

Bei vielen reißt dann die Führungshülse irgendwann ab und mitunter wird es dann erstmal wieder besser, aber leider nicht auf Dauer.

 

Die Führungshülse selbst ist mit wenigen Euros recht günstigt, aber um die Führungshülse zu wechseln, muss das Getriebe ausgebaut werden.

 

Obwohl bei den meisten 1.2er die Kupplung selbst nach 300.000km nicht wirklich verschlissen ist, kann man darüber nach denken, bei der Gelegenheit die Kupplung und das Ausrücklager mit zu wechseln. Kostenpunkt für den Kupplungssatz ca. 160€.

 

Danach muss der Kupplungsnehmerzylinder (KNZ) auf 1.85-1.95V eingestellt und eine Getriebegrundeinstellung (GGE) durchgeführt werden, womit viele Werkstätten ihre Probleme haben.

 

Eine aktuelle Liste der Werkstätten die sich mit dem 1.2er auskennen, findest du hier.

5893467cc0760_Fhrungshlse(1).jpg.303848054f5928eec423a3febeb5d33d.jpg

5893467cf05be_defekteFhrungshlse.jpg.8e155cdca99e1437523c2587eae65728.jpg

5893467d02488_defekteFhrungshlse(5).jpg.d88c6dffd950f9a2da6b7d18dd1798b3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der pirx ist in der Nähe von Wiesbaden zu Hause. Aber zuerst vielen Dank für die professionelle und schnelle Antwort. Das ist dann wohl das erste Projekt in 2017. Da ich nicht selber dran gehen kann, werde ich mich wohl nach einer brauchbaren Werkstatt umsehen müssen. In der Liste gibt es nur eine Werkstatt - nämlich Röllbach - in einer gewissen Nähe, sind aber dann doch über 120 km.

 

In den Hinweisen zur GGE steht, diese müsse alle 30.000 km durchgeführt werden. Da der letzte Service bei einem Fachhändler mit dem Zahnriemenwechsel bei 270.000 km erfolgt ist. ist die letzte GGE also mindestens 50.000 km zurück - wenn die GGE damals überhaupt durchgeführt wurde. Stimmt nachdenklich. Die Reise nach Röllbach könnte durchaus lohnenswert sein. Werde mich aber vorher noch ortsnah umhören. Da gibt es eventuell noch eine Möglichkeit.

 

gruß pirx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Schrauber hatte damals auch keine Ahnung, als ich das erste Mal mit meinem 1.2er aufgetaucht bin. Daher solltest du deinem Schrauber in der Nähe die Chance geben, sich weiter entwickeln zu können, bevor du 120km weit fährst und dort übernachten musst oder von einer zweiten Person wieder zurück gebracht wirst.

 

Ich habe mir (vorher schon) die Unterlagen gekauft, siehe hier.

 

Die entsprechenden Seiten habe ich ausgedruckt und ihm übergeben. Nach und nach haben wir uns zu 1.2er "Experten" entwickelt.

Falls es Probleme geben sollte, kannst du hier (auch für ihn) nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na holla. Danke für den Tipp. Das sieht nach einer sehr lohnenswerten Investition aus. Werde ich mir in den nächsten Tagen leisten. Welchen Umfang Haben die Downloads für den A2 ? Dauert es länger sich auf den Seiten die einzelnen Dokumente zusammen zu suchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Schraubertreffen in Ockstadt sind die 1.2er Sparkugeln meist überproportional vertreten. Kompetenz für eine GGE sollte da vorhanden sein.

Ist in der Nähe von Wiesbaden.

Wäre mal Zeit, sich dort blicken zu lassen, wenn man seit 2005 im Forum registriert ist.:)

bearbeitet von mamawutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na holla. Danke für den Tipp. Das sieht nach einer sehr lohnenswerten Investition aus. Werde ich mir in den nächsten Tagen leisten. Welchen Umfang Haben die Downloads für den A2 ? Dauert es länger sich auf den Seiten die einzelnen Dokumente zusammen zu suchen?

 

Du kannst nach deiner FIN suchen und es werden dann alle relevanten Dokumente angezeigt.

 

Du kannst dir auch alle Dokumente zum Audi A2 anzeigen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim Schraubertreffen in Ockstadt sind die 1.2er Sparkugeln meist überproportional vertreten. Kompetenz für eine GGE sollte da vorhanden sein.

Ist in der Nähe von Wiesbaden.

Wäre mal Zeit, sich dort blicken zu lassen, wenn man seit 2005 im Forum registriert ist.:)

 

Liegt vielleicht daran, das ich verhältnismäßig wenige Probleme mit meinem Fahrgerät hatte - aber nur vielleicht. Hauptgrund ist sicher, dass ich wenig Möglichkeiten hätte selbst zu schrauben. Es mangelt an Zeit & Ort. Und bisher hatte ich meist ausreichend Glück mit den involvierten Lohnschraubern. Hat sich aber etwas geändert, seit ich beruflich nicht mehr so viel fahren muß. Ist zwar sehr positiv in nahezu jeder Hinsicht, aber Kurzstrecke hat nun doch ein anderes Belastungsprofil für das rollende Gefährt. Und die günstige Vertragswerkstatt ist plötzlich auch weit weg.

 

Dank nochmal an janihani für die gute Informationsversorgung. Ich melde die weiteren Fortschritte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dank nochmal an janihani für die gute Informationsversorgung.

 

Den Dank geb ich mal an das Forum weiter, denn ohne diesem, hätte ich nicht das heutige Wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen