Jump to content
Bernalfria

1.2 tdi: Selbstheilung der Startprobleme

Recommended Posts

Huhu Leute,

 

ich bin vor Urzeiten schon mal hier im Forum aktiv gewesen, natürlich zwischenzeitlich Login und damalige email vergessen und deshalb neu angemeldet...

 

... und habe auch gleich eine nicht ganz so lustige Story:

 

Vor beinahe einem Jahr machte mein Audi beim Anlassen nur noch einmal kurz "Wrrm" und ging wieder aus - ganz so wie er es tut, wenn man einen falsch codierten Schlüssel benutzt. "Orgeln" war daher gar nicht möglich. Das Problem trat immer, mit allen drei Schlüsseln (von denen zwei korrekt kodiert sind) und dem Notschlüssel aus Plastik auf, in allen Getriebepositionen.

 

Wegen mangelnden Geldes, guter ÖPNV-Anbindung und noch besserem Fahrrad habe ich die Kiste erst mal stehen lassen. Es wurde Sommer, Herbst, Winter und schließlich wieder Frühling. Auf dem Lenkrad und den Sicherheitsgurten wuchs schon ein leckerer hellgrüber Pelzbelag aus Schimmel und durch die Löcher in der Felge spross das erste Gras.

 

Ein guter Freund konnte das Elend vor meiner Tür nicht länger mit ansehen und bot mir an, den A2 auf 'nem Hänger zu einer Werkstatt zu fahren. Natürlich hatte ich tags zuvor die Batterie geladen, noch mehrmals Startversuche unternommen - Ergebnis wie bei den 300 Startversuchen vorher: "Wrrm".

 

Nach mühevollem Verladen (wir hatten das beide noch nie gemacht) landete das Ding in der Werkstatt eines Freundes meines Freundes.

 

Nach einigen Tagen rief der freundliche Schrauber (der wohl viel Ahnung von diesen Wunderkugeln hat, die Familie besitzt 'nen Lupo3L) an und meinte: "Der springt an. Immer. Bin zwei Tage damit 'rumgefahren um zu gucken ob's nur zufällig jetzt geht, aber er ist immer angesprungen!". Großes Gelächter von allen meinen Kumpels: "Ey, erst machste 'ne Lehre bei Opel und jetzt 30 jahre Später bist'e zu doof 'n Auto anzulassen!"

 

Tja, jetzt steht der A2 wieder hier, läuft und läuft und läuft.... aber ich habe Angst: vor Fahrten nach Schlesien oder nach England sowieso, aber auch vor kurzen Trips mit Kindern drin... jaja, es gibt den ADAC, aber dann landet der Wagen evtl. beim nächsten Vertragshändler, von wo aus ich ihn dann nicht wieder zu mir bekomme... außerdem bin ich als Radfahrer aus dem Autolobby-Verein ausgetreten.

 

Ich hoffe, daß mein Vertrauen in den A2 nach ein paar hundert Fahrten wieder steigt, so daß ich ihn auch wieder gern und ohne Notübernachtungsset im Kofferraum benutzen mag.

 

Danke für's selbst heilen, lieber Audi :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würd mal die Fehler aus dem Kombiinstrument auslesen. Evtl. steht dort, dass die Lesespule für den Schlüssel nicht korrekt arbeitet. Kann dann auf ein Masseproblem im Fahrgastraum, Wackelkontakt am Stecker hinterm Komiinstrument oder eine defekte Lesespule hindeuten. Hatte er denn irgendetwas damals angezeigt im Tacho, was auf Wegfahrsperre hindeutet?

 

Evtl. könnten auch Störungen im CAN-Bus für so ein Verhalten verantwortlich sein...

 

wurden mal alle Steuergeräte ausgelesen? Evtl fehlte es ihm auch an Diesel (Pumpe defekt?).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.